Singen und Stimme Aktuell des Schwäbischen Chorverbandes

Der Weblog des Schwäbischen Chorverbandes

Aktuelles Editorial SINGEN, Ausgabe 5-2014

Liebe Sängerinnen und Sänger, liebe Vereinsvorstände,

am 18. Mai gibt es für die Schwäbische Chorfamilie nur ein Ziel: Ulm!

Ich lade Sie alle auf das herzlichste ein, den Chorverbandstag in der schwäbischen Donaumetropole zu besuchen. Kommen Sie in Scharen! Es wird erlebnisreich und spannend.

Den Vormittag haben wir als Vereinsservicetag ausgerichtet. Sie haben die Möglichkeit, zwischen 9:30 Uhr und 12:30 Uhr fünf Workshops zu besuchen. Es liegt nur an Ihnen, ob Sie alle schaffen. Sie können sich von Ruth Wachinger (DCV) zur Caruso-Fachberaterausbildung animieren lassen. Vielleicht wollen Sie aber lieber einen Antrag auf einen Zuschuss zu einem Singen.Bündnis stellen und sich dabei von Martin Fischer (DCV) beraten lassen. Möglicherweise gehören Sie zu den Senioren, die unser Ehrenbundeschormeister Alfons Scheirle zum „Weitersingen“ fit macht. Benötigen Sie Geld – wer braucht das nicht? -, dann sind Sie bei Sigi Bütefisch und Kim Krutein beim SponsoringWorkshop richtig. Und für die vielen Alltagsprobleme mit GEMA, Künstlersozialkasse, Chorleiterverträgen, für alles, was juristischen Sachverstand erfordert, hält sich unser Vizepräsident und Justitiar Christian Heieck bereit.

Außerdem finden Ausstellungen unserer Partner beim Singen statt. Sie können sich informieren rund um das Singen den ganzen Vormittag lang. Gesprächsmöglichkeiten gibt es reichlich und dabei vieles zu entdecken. Warum kooperiert die Chorjugend mit der Initiative „Gut drauf“? Was bietet die Landesakademie in Ochsenhausen uns Sängerinnen und Sängern? Wie steht das SWR-Vokalensemble zu unseren Amateurchören? Lauter spannende Fragen, auf die es Antworten gibt.

Kommen Sie also am 18. Mai nach Ulm, nehmen Sie die Serviceangebote wahr und auch Ihre satzungsgemäßen Rechte beim Chorverbandstag. Dieser wird, ich versichere es Ihnen, nicht langweilig. Es geht um einen neuen Schatzmeister, um die Beisitzer im Präsidium. Es geht um die Problematik, wenn Vereine ihre Mitgliedschaft ruhen lassen möchten, und um die damit verbundene Ergänzung der Beitragsordnung. Und in meinem mündlichen Rechenschaftsbericht erzähle ich Ihnen auch manch Aufregendes.

Ich freue mich auf unsere Begegnung in Ulm!

Ihr
Eckhart Seifert

Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Danke für Ihre Meinung!)
Loading...
Share

Autor: Wolfgang Layer

Geschrieben am 1. Mai 2014 00:12, Rubrik: Editorial, Gaue und Verbände, Themen,
Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentare geschlossen.


Copyright © 2010, Bütefisch Marketing & agentur einfach-persoenlich
65 queries, 0,694s | Beiträge (RSS) & Kommentare (RSS) | powered by wp