Max und die Käsebande oder besser noch: Die Minicrocs, Crocis und Crocodiles zerlaufen wie Raclette-Käse würzig-zart.

Max und die Käsebande

Max und die Käsebande

Leonberg-Warmbronn am 04./05.07.2015 –  Die heißesten Tage des Jahres waren angekündigt und die Vorbereitungen in der Rolf-Wagner- Halle liefen bereits auf Hochtouren. Guter Rat, wie man die bevorstehenden Proben samt Aufführungen überstehen sollte, war teuer. Klimageräte, Ventilatoren, absagen, verlegen, Kirche oder die Feuerwehr mit kaltem Wasser zum Abkühlen engagieren – all das waren Ideen, wie wir der Hitze den Kampf ansagen wollten. Nicht nur für uns, sondern auch für unsere Gäste sollte dies eine harte Bewährung werden. Kurz nach Eintritt in die Halle hörte man bei der Generalprobe verschiedene Stimmen „geht doch noch“, aber nach kürzester Zeit gab es Musik vom Feinsten mit integriertem Saunaaufguss und kühlen Getränken. Die Musiker (Keyboard, Bass, Schlagzeug und Geige) schwammen auf der Musik, die Sänger fächelten sich Ermunterungen zu und kühlten mit ihren Getränken die heiß gelaufenen Stimmen.

Nach dieser Erfahrung wurde kurzerhand die erste Aufführung auf 19.30 Uhr verlegt mit einem Beginn in der ev. Kirche, die angenehm temperiert war. Die Crocis sangen entspannt in den Abend und begeisterten die zahlreichen Gäste mit bunten Melodien. Mit Solisten, bunten Vögeln, Rittern und zum Abschluss die kühlende La Ola Welle startete der Samstagabend mit viel Applaus für die Sängerinnen. Danach zogen alle im tropischen Gänsemarsch in die Rolf- Wagner-Halle und konnten sich in einer kurzen Pause mit kühlen Getränken und leckeren Häppchen erholen.

Ab jetzt hieß es fächeln, wischen, trinken und ab ging die Post mit den Crocodiles und ihren Käsevorlieben. „Im Käsereich von Käsekönig Kurt haben Yogi Yoghurt und Rolly Harzer unrechtmäßig das Regiment an sich gerissen. Molly Appenzell und ihre einheimischen Käser Kollegen François Camembert, Luigi Parmigiano und Antje Edamer, sämtlich Hersteller von schmackhaftem Käse, befürchten das Schlimmste: die Vereinheitlichung des Käseweltmarkts durch den geschmacklosen, farblosen, faden Einheitskäse. In ihrer Verzweiflung verbünden sie sich mit der Käsebande und ihrem Anführer Max. Die spannende Geschichte und die originellen Liedtexte wurden von Peter Schindler mit Musik verschiedenster Stile versehen. Die Soli der Käser entsprechen ihren Herkunftsländern (Ländler, Musette-Walzer, Tarantella), die Mäusebande hat ein schwungvolles, ohrwurmverdächtiges Erkennungslied, die Milchbande rührt zu müden monotonen Rhythmen und Max, der Chef der Mäusebande, reibt sich während eines heißen Rock ’n Roll mit Harzer Roller ein.“ (Carus-Verlag)

Mit viel Applaus und Blumen für die Musiker und die Leiterinnen endete ein gelungener Abend mit nassen Achseln und feuchter Stirn. Kaum einer ging trocken nach Hause, aber glücklich und beschwingt im Herzen.

Der sonnige Sonntag schenkte dem Samstag nichts und so paddelten die Minicrocs durch viele Länder und sangen von Paule Puhmann und seinen Abenteuern. Die Crocis mit verkürztem Programm (wegen Hitzestau) leiteten schwungvoll über in die Käseproduktion. Mit ärztlicher Betreuung (herzlichen Dank) und gefülltem Kühlschrank überstanden die Darsteller samt aller Helfer, Betreuer, Musiker und der hitzigen Chorleiterin die zweite Aufführung ohne Zwischenfälle. Ein laues Lüftchen blies durch die offenen Türen und nahm die beschwingten Melodien mit in die Häuser der Warmbronner. Super, dass Ihr alle ausgehalten habt und Euch nicht von Sommer und Sonne habt abbringen lassen, an diesem unvergesslichen Wochenende teilzuhaben. Im Nachgang hörte ich, dass es einfach nur super war, und das bisschen Fieber haben wir gut weggesteckt. In Windeseile sah die Halle wieder aus, als wäre nie etwas gewesen. Nur die Kuh blickte noch von ihren Bergen und dachte an die vielen leckeren Käsesorten aus ihrer guten Milch.

Petra Hilzinger, Jugendleiterin des Kinder- und Jugendchores der Sportvereinigung Warmbronn

 

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)
Loading...

Puritscher, 21. Jul 2015, Chorgattung, Chorverband Johannes Kepler, Gaue und Verbände, Jugendchöre, Kinderchöre, Singen und Stimme, Veranstaltungen, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentare geschlossen.

© 2017- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich