Landes-Musik-Festival 2015 in Weingarten

Musik und Gesang erfüllten die oberschwäbische Barockstadt

Landes-Musik-Festival 2015

Landes-Musik-Festival 2015

Der Landesverband Baden-Württemberg des Deutschen Harmonika-Verbands und die oberschwäbische Stadt Weingarten hatten alles getan, damit das Landes-Musik-Festival am 19. Juli 2015 zum rundum schönen Fest wurde. Strahlendes Sommerwetter sorgte dafür, dass viele Besucher unterwegs waren und sich von den Darbietungen der 20 Orchester und 13 Chöre unterhalten ließen. In der Innenstadt waren die Klänge von den vier Open-Air-Bühnen nicht zu überhören. Im Schlössle und in der Basilika war der Musikgenuss besonders intensiv.

29 Vereine mit Conradin-Kreutzer-Tafel geehrt

Die Eröffnungsveranstaltung im Kultur & Kongresszentrum bildete gleichzeitig den Rahmen für die Verleihung der Conradin-Kreutzer-Tafel. Musikalisch umrahmt wurde sie vom Akkordeonorchester Isny I unter Leitung von Susanne App und humorvoll moderiert von Jürgen Grebe vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst.
In Vertretung von Kunststaatssekretär Jürgen Walter sprach der Landtagsabgeordnete Manfred Lucha (Bündnis 90/Grüne) das erste Grußwort. „In Baden-Württemberg engagieren sich derzeit 500.000 Bürgerinnen und Bürger in der Amateurmusik, davon über 150.000 Jugendliche“, so Lucha. Dies mache die baden-württembergischen Chöre und Musikvereine „zur größten Bürgerbewegung des Landes“. Sie nähmen damit eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe wahr.

Landes-Musik-Festival 2015

Landes-Musik-Festival 2015

Der Oberbürgermeister von Weingarten, Markus Ewald, freute sich über den vielfältigen musikalischen Gruß der Amateurmusik zum 150-jährigen Stadtjubiläum. Christoph Palm, Präsident des Landesmusikverbands Baden-Württemberg, wies auf die Vielfalt und die Qualität der musikalischen Ausdrucksformen im Musikland Baden-Württemberg hin. Jochen Hausmann als Präsident des Deutschen Handharmonika-Verbands dankte der Stadt Weingarten für die tatkräftige Unterstützung bei der Vorbereitung des Festivals.

Die nach dem 1780 geborenen Komponisten und Hofkapellmeister Conradin Kreutzer benannte Auszeichnung der Amateurmusik wird von der Landesregierung seit 1998 jährlich an Vereine verliehen, die auf ein mindestens 150-jähriges Bestehen zurückblicken können und sich durch ihr Wirken künstlerische und kulturelle Verdienste um die Amateurmusik erworben haben. Im Auftrag von Ministerpräsident Winfried Kretschmann ehrte Christoph Palm, assistiert von den Präsidenten der jeweiligen Dachverbände, 29 Vereine mit der Conradin-Kreutzer-Tafel.

Nächstes Jahr in Ettlingen

Landes-Musik-Festival 2015

Landes-Musik-Festival 2015

Mit der Schlussveranstaltung im Stadtgarten endete ein Festival, das die Vielfalt der Amateurmusik in Baden-Württemberg demonstrierte. Der letzte musikalische Beitrag war Matthias Matzke mit dem Akkordeon vorbehalten. Zum Abschluss lud Johannes Arnold, Oberbürgermeister der Stadt Ettlingen, die Vereine zum nächsten Landes-Musik-Festival am 9. Juli 2016 in Ettlingen ein.

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)
Loading...

Johannes Pfeffer, 2. Sep 2015, Oberschwäbischer Chorverband, Singen und Stimme, Veranstaltungen, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentare geschlossen.

© 2017- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich