Singen und Stimme Aktuell des Schwäbischen Chorverbandes

Der Weblog des Schwäbischen Chorverbandes

Ein Arbeitskreis stellt am 5. März 2016 die Weichen für die Zukunft im Kepler-Chorverband

ArbT2016 CVJK

Verbandschorleiter Kai Müller referiert über Projektmanagement

Am 30. Januar versammelten sich die Vorstände und Chorleiter der Chöre des Altkreises Leonberg zur jährlichen Informationsveranstaltung im Eltinger Hof in Leonberg. 25 der aktuell 30 Vereine waren vertreten, erfreulicherweise auch einige interessierte Chorleiter.

Im Vordergrund stand die Vorbereitung des Verbandstages am 09.04.2016 in Leonberg-Höfingen, bei der das Präsidium neu gewählt werden sollte, bzw. über das weitere Schicksal der 30 Vereine im Chorverband abgestimmt wird. Aus dem Kreis der Vereine konnten am diesem Tag keine Nachfolger zur Ämterbesetzung im rollierenden System gefunden werden. In der nächsten Newsletterausgabe der FAL, die Freiwilligenagentur Leonberg wird Möglichkeit der Mitarbeit im Chorverband im März veröffentlicht.

Wie geht es nun im CVJK weiter und was erwarten die Vereine in einem RCV?

Aus diesem Grunde wird sich ein Arbeitskreis aus verschiedenen Vereinsfunktionskräften und Chorleitern am Samstag, 05.03.2016 zwischen 10 und 13 Uhr im Vereinsheim des Liederkranz Renningen treffen, um eine Empfehlung für den Verbandstag im April zu erarbeiten. Eine Gruppe von knapp 20 Personen fand sich spontan zur Mitarbeit im Arbeitskreis bereit. Der Geschäftsverteilungsplan mit seinen Stellenbeschreibungen werden dabei genauso auf den Prüfstand genommen, wie die Erwartungshaltung der Vereine an einen Regionalverband und umgekehrt.

Weitere Themen beim Informationstag für Vorstände und Chorleiter waren „Integration“ und „Projektmanagement“. Am Beispiel zur Gründung eines Projektmännerchores für das Chorfest und bereits bisher erfolgreich umgesetzte Musicalproduktionen konnte Verbandschorleiter Kai Müller die Vorteile und das strategische Vorgehen bei Chorprojekten veranschaulichen. Dabei strebt der CVJK mit seinen Vereinen wiederum ein Großprojekt an. Zum Thema „Integration“ konnte Chorleiter Johannes Bair über Integrationsveranstaltungen in Renningen berichten.

Wird es ein Chorfest zum 70-jährigen Bestehen des Chorverbands im Jahr 2017 geben?

Positive Rückmeldungen für ein gemeinsames Opernprojekt gab es von 50 % der Vereine, d.h. eine ähnliche Beteiligungsbereitschaft wie 2014 für das Projekt „Orpheus und Eurydike“. Dabei gibt es die Bereitschaft eines Leonberger Vereines, der als Basischor die Einstudierung anbietet und sich für die mitsingwilligen Chormitglieder der unterschiedlichen Vereine öffnet. Favorisiert ist die Volksoper „Der Freischütz“, aber es gibt noch Alternativvorschläge. Somit könnte das Opernprojekt auf alle Fälle starten. Es soll ein generationsübergreifendes Opernprojekt sein für Erwachsene und Kinder, bei dem auch Interessenten aller Nationalitäten integriert werden können.

Wie beteiligt sich der CVJK am Deutsche Chorfest vom 26 .- 29. Mai 2016 in Stuttgart?

Die SingArt der StrudelbachChöre und die Chöre der Chorgemeinschaft Kai Müller haben sich mit einem eigenen Programm zu Konzerten und Wettbewerb angemeldet. Leider hat der Sängerbund Rutesheim seine Anmeldung zurückgezogen. Gemeldete Chöre haben eine Auftrittszeit von jeweils 20 Minuten in Tageskonzerten sowie freien Eintritt für alle Veranstaltungen. Der Leonberger Regionalchorverband beteiligt sich bei dem Chorfest mit einem Integrationsprogramm anlässlich des 150.Geburtstags von Erik Satie mit den „Satieriktagen 2016 (15.0)“ vom 27. – 29. Mai. Integration heißt dabei, alle Sinne zu integrieren und mit musikalischer Satierik Lernerfolge zu verschaffen. Damit ist es auch ein Projekt gegen „digitale Demenz“. Es soll einen Satierikprojektchor geben, der die „Messe de pauvr“, die „Armenmesse“ in der Leonhardskirche aufführt. Mit der „Satierikmesse Absent Integrale“ (Abwesend, Anwesend) in der Elisabethenkirche musiziert das Satierikensemble Projektchor des CVJK am 29.06. zusammen mit allen Gottesdienstbesuchern. Idee und Organisation Johannes Bair, Chorleiter der Camerata Randingae in Zusammenarbeit mit dem CVJK.

Interessenten melden sich bitte unter chorfest2016@chorverband-kepler.de

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertung(en), Beitrag mit 5,00 von 5)
Loading...
Share

Autor: Puritscher
Präsidentin des Kepler-Chorverbandes

Geschrieben am 8. Feb 2016 19:49, Rubrik: Chorverband Johannes Kepler, Singen und Stimme, Vereinsführung,
Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentare geschlossen.


Copyright © 2010, Bütefisch Marketing & agentur einfach-persoenlich
69 queries, 0,539s | Beiträge (RSS) & Kommentare (RSS) | powered by wp