Vocals On Air widmet sich dem Oratorium

VoA_79Nicht nur an Weihnachten, sondern auch zu weiteren besonderen kirchlichen Feiertagen oder Jubiläen wird diese Gattung der Vokalmusik aufgeführt: das Oratorium. In der aktuellen Sendung präsentieren die Moderatoren Katrin Sickel und Holger Frank Heimsch einen Oratorienchor aus Leipzig, eine CD-Neueinspielung der Matthäus-Passion aus dem Carus-Verlag und ein Pop-Oratorium anlässlich des Reformationsjahres 2017. Zudem geht es um die Forderung eines Solidarpakts für die Amateurmusik.

Name des Chores ist Programm: Leipziger Oratorienchor
Beim Leipziger Oratorienchor handelt es sich um einen Laienchor, der u.a. sein Programm zum Namen gemacht hat. Schon seit über 20 Jahren stellt der Chor einen festen Bestandteil des Musiklebens in Leipzig dar. Gegründet wurde er 1993 mit dem Ziel, sich der Aufführung vor allem geistlicher Musik des 17.-20. Jahrhunderts zu widmen. Im Gespräch mit Chormitglied Sybil Vocke-Vollner werden die Zuhörer mehr über die musikalische Arbeit, das Oratorium und Ziele des Chores erfahren.

VoA_79_CarusMedientipp: CD-Neueinspielung der Matthäus-Passion von J.S. Bach (Carus-Verlag)?
Rechtzeitig zur Passionszeit ist die CD-Neueinspielung der Matthäus-Passion von Johann Sebastian Bach mit dem Kammerchor Stuttgart und dem Barockorchester Stuttgart unter der Leitung von Frieder Bernius erschienen. Bernius Einspielung beruht auf der Neuausgabe des ausgewiesenen Bach-Experten Klaus Hofmann aus dem Carus-Verlag.

Oratorium 2.0: Interview mit Komponist Dieter Falk über das Pop-Oratorium „Luther“

„Wir haben ein Oratorium geschrieben, in dem alle mitsingen können.“, so Komponist Dieter Falk. 2017 geht das Großprojekt mit grauem Orchester und Solisten auf Deutschlandtour. Für jeden Aufführungsort bildet sich ein Projektchor aus ca. 1.500- 2.500 Sängerinnen und Sängern, der das Pop-Oratorium „Luther“. Moderato Holger Frank Heimsch sprach mit Dieter Falk über die Idee und Konzeption zum Pop-Oratorium und die Möglichkeiten, wie Chöre oder auch Einzelpersonen an diesem Konzerterlebnis teilnehmen können.

Landesmusikverband Baden-Württemberg fordert Solidarpakt Amateurmusik

Der Landesmusikverband Baden-Württemberg (LMV) fordert für die Amateurmusik eine Angleichung der Förderung in Analogie zum Sport. Eine Postkartenaktion soll jetzt ein weiterführendes und zielorientiertes Gespräch mit der Landesregierung herbeiführen.

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 votes, average: 4,67 out of 5)
Loading...

Vocals On Air, 10. Mrz 2016, Chorgattung, Chorliteratur / Medien, Chorpraxis, Gaue und Verbände, Gelesen, gehört, Nachwuchsarbeit / Werbung, Neuerscheinungen, Singen und Stimme, Themen, Veranstaltungen, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentare geschlossen.

© 2017- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich