MAYBEBOP „Sistemfeler“: Neue CD der Hannoveraner A Cappella-Formation

Die Anschaffung der neuen CD „Sistemfeler“ (kein Rechtschreibfehler) ist mit Sicherheit kein Fehlinvestition. Maybebop, das sind Jan Bürger, Countertenor; Lukas Teste, Tenor und Vocal Percussion; Oliver Gies, Bariton und Sebastian Schröder, Bass. Mit ihrem neuesten Album übertrifft sich die Vocal Band selbst und stellt erneut wieder da, welche musikalischen Experimente mit der menschlichen Stimme möglich sind. Die Popsong, Balladen und Comedy oder Hip Hop – die neue CD deckt die komplette Bandbreite der Musik ab, die Vokal umsetzbar ist.

Musikalische Bandbreite: von traditionell, über Klassik und Pop bis hin zu Hip Hop

Oliver Gies, der die meisten Songs auf der neuen Scheibe arrangiert hat, hat ein Händchen dafür Volkslieder wie ’Dat du min Leevsten büst’ ein modernes Gewand zu schneidern, ohne den Kern des Liedes zu verletzten. Ebenso auch den Klassiker von „Bolero“ von Maurice Ravel. Oliver Gies thematisiert in Anlehnung eines Loriots Sketchs einen Konzertbesuch und das kulturinteressierte Bürgertum. Der Text ist zweitrangig. Das Arrangement erinnert an ‚The Swingle Singers‘ und ihre Version von Piazzollas ‚Libertango‘. Ein Meisterwerk aus der Feder von Oliver Gies, welches Ravels Klassiker auf eine neue Klangebene hebt. Und wer mal wieder einen ordentlichen Marsch hören möchte, der bekommt eine musikalische Definition im Song „Marschbefehl“, der fast ein komplettes Blasorchester ersetzt, wobei man Maybebop zu gerne mal mit einem solchen hören möchte. Gute Laune garantiert.

Themen aus der digitalen Welt, dem Alltag und der Gesellschaft

Der Titel des Albums lässt ein thematisch sehr technisches Programm vermuten. Dies trifft auch wenige Tracks der insgesamt 15 Songs zu. Die „Ode an die Heimat“ thematisiert u.a. das Leben nach ständigen Suche nach einem WLAN-Empfang auf Reisen. Was singt man, wenn jemand Geburtstag hat? Am besten das neue Lied „Weil du heut Geburtstag hast“. Ein Lied mit dem Zaunpfahl, der oberflächliche Freundschaften vielleicht zur Ernsthaftigkeit verhelfen. Aber ach „Auf der Suche“ zeigt, dass unsere Gesellschaft immer nach was neuem sucht und dadurch sich selbst nicht treu bleibt. Maybebop thematisiert die Tagesschau und ihre ursprüngliche Relevanz von damals und ihren Stand heut mit arabischen Klängen.

Menschlichkeit und Seele

Autobiografisch wird es im Song „Verdammt zu lieben“. Eigentlich eine sehr schöne Nummer über das Leben einer Kleinfamilie, lässt es doch ahnen, wie das Leben in einerBand wie Maybebop ist. Doch die CD hat so viel Gefühl, Menschlichkeit und Seele wie kein Album zuvor. Das „Lied vom Nicht-Verstehen“, in dem politische Entscheidungen oder Glaubensfragen thematisiert werden, lässt den Hörer mit offenen Fragen alleine zurück und regt zum Nachdenken und Handeln an. Spätestens bei „Ab und zu ein paar Geigen“ ist jeder seinem melancholischen Gefühl ergeben und verdrückt eine Träne, wenn die Stimmen von Maybebop zusammen mit den Instrumenten der NDR Elbphilharmonie verschmelzen und musikalische Schallgrenzen durchbrechen.

Fazit

„Sistemfeler“ ist eine CD mit Songs, die Ohrwurmpotential und Hitcharakter haben. Als Hörer erkennt man, dass Jan, Lukas, Oliver und Sebastian sehr viel Spaß mit ihrem neuen Produkt haben. Die CD ist für den heimischen Gebrauch mehrfach am Tag zu empfehlen. Ein Besuch eines Live-Konzertes von Maybebop ein Muss.

CD ’Sistemfeler’
Maybebop
www.maybebop.de

Konzerte:
Do 16.11.2017, Stuttgart
Fr 17.11.2017, Karlsruhe
Mi 24.01.2018, Ulm
Sa, 21.04.2018, Stuttgart – im Rahmen der 12. Stuttgarter Chortage

Stichworte:
, ,

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Vocals On Air, 15. Jul 2017, Chorgattung, Chorliteratur / Medien, Gaue und Verbände, Gelesen, gehört, Neuerscheinungen, Singen und Stimme, Themen, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentare geschlossen.

© 2017- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich