Ein beeindruckendes Konzert beim Konzert der „Happy Voices“ in Ingstetten

Die „Happy Voices“ aus Ingstetten, der „Junge Chor“ und das Akkordeonorchester Blaubeuren lassen das Publikum schwärmen.
Gut gefüllt war beim ersten eigenen Konzert der „Happy Voices“ die Heinrich-Bebel-Halle in Ingstetten. Der moderne Chor der auch unter dem Namen des Gesangvereins „Frohsinn Ingstetten“ bekannt ist, hatte zur Konzertpremiere auch den „Jungen Chor“ aus Donaustetten, das waren ein Dutzend junge Sängerinnen, und das Akkordeonorchester Blaubeuren zum gemeinsamen Konzertabend eingeladen. Die Instrumentalisten vom Akkordeonorchester boten, mit ihren schwungvollen und kurzweiligen Akkordeonmelodien, einen wunderschönen Kontrast zu den beiden jungen Frauenchören mit ihren klaren und ausdrucksvollen Stimmen. Die „Happy Voices“ unter der Leitung von Chorleiterin Inga Schmidt leiteten mit Dieter Bohlens Hit „Ein schöner Traum“ in den Abend ein. Die 15 Sängerinnen, zwischen 14- und 36 Jahren, begeisterten zudem mit „Circle of Life“ von Elton John, dem Abba-Ohrwurm „Super Trouper“ oder mit Songs aus dem Musical „Die Schöne und das Biest“.
Einmal mehr bewiesen sich die Akkordeonspieler vom Akkordeonorchester, mit klangtechnischer Perfektion und Spielfreude bei dem frappanten Werk „La Storia“ Der „Junge Chor“ aus Donaustetten mit Chorleiter Simon Kaifel betörten mit dem Medley aus dem berühmten Musical „Mary Poppins“ und mit dem Roxette-Klassiker „Fading like a flower.“
Nach der Pause berührten die Interpreten das Publikum mit seelenvollen Beiträgen. Bei „The very best les Humphries“ brachte das Akkordeonorchester das Publikum zum Staunen. Sonderapplaus erhielt Marcus Meyer – und das verdient. Der Dirigent schwang den Stab, tanzte gleichzeitig und animierte das Publikum zum Klatschen. Nach dem grandios interpretierten „Tanz der Vampire“ des Akkordeonorchesters und den „Happy Voices“ folgte das Krönende Finale mit allen drei Ensembles. Mit „Barara Ann“ von den Beach Boys brachten sie die Zuhörer außer Rand und Band, so dass minutenlanger und hartnäckige Zugaben folgten. Das Fazit: „Es war ein richtig schöner Konzertabend!“

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)
Loading...

Heinz Fischer, 18. Okt 2017, Chorverband Donau-Bussen, Gaue und Verbände, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentar schreiben, Trackback-URL

Einen Kommentar schreiben

© 2017- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich