Dirigenten- und Chorleiterpauschale wird erhöht

Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst in Baden-Württemberg gibt in seiner Pressemitteilung vom 19. November 2017 bekannt, dass für den Doppelhaushalt 2018 / 2019 eine Erhöhung der Dirigienten- und Chorleiterpauschale geplant ist. Diese Erhöhung wurde bereits in den Haushalt geschrieben und muss nun noch beschlossen werden. „Für unsere Orchester und Chöre brauchen wir engagierte Leiterinnen und Leiter. Deren Leistung muss aber auch honoriert werden. Deshalb wollen wir die Chor- leiterpauschale von derzeit 360 Euro stufenweise erhöhen – zunächst um jeweils 35 Euro in den Jahren 2018 und 2019. Mit dieser Erhöhung stärken wir die Amateurmusik im Land zusätzlich“, erklärt Staatssekretärin Petra Olschowski. Für Vereine bedeutet dies eine Erhöhung auf zunächst 395,- € für 2018 und danach auf 430,- € für 2019.

Die Erhöhung der Dirigenten- und Chorleiterpauschale ist ein Teil eines Maßnahmenkatalogs, um die Amateurmusik in Baden-Württemberg generell zu stärken. Hierzu gehört auch die Unterstützung der Neubauten der Akademien in Plochingen und Staufen.

„Wer in einen Musikverein geht, in den Chor, in das Akkordeon- oder Zupforchester, ist Teil einer Gemeinschaft, die aus Liebe zur Musik unterschiedliche Lebensalter und Herkunft vergisst. Sie wirkt in diesem Sinn mit ihrer verbindenden Kraft in die ganze Gesellschaft hinein. Diese Kultur gilt es zu erhalten. Damit dies gelingt, wird es in dem neuen Musikzentrum daher auch darum gehen, Vereine fit zu machen für die Zukunft“, betonte Olschowski. So sei beispielsweise geplant, eine Fortbildungsserie für alle Bereiche der Amateurmusik anzubieten, die das Vereinsmanagement betrifft – von Vereinsführung über den Erwerb von Führungskompetenzen, Kenntnissen im Marketing, Vereinsrecht bis zum immer wichtiger werdenden Thema Sponsoring.

Es ist auch dem Engagement des Landesmusikverbandes Baden-Württemberg zu verdanken, dass die Förderung der Amateurmusik in Baden-Württemberg immer weiter vorangetrieben wird und dabei neben den monitären Hilfen auch praktische Handreichungen für die Amateurmusik entstehen. So gibt es mit dem Netzwerk Amateurmusik bereits eine gute Basis im Bereich Vereinsmanagement in der Amateurmusik.

Hier finden sich Seminare im Bereich Vereinsmanagement.

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)
Loading...

Isabelle Arnold, 21. Nov 2017, Vereinsführung, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentar schreiben, Trackback-URL

2 Reaktionen zu “Dirigenten- und Chorleiterpauschale wird erhöht”

  1. C.Gruber schreibt

    Wie muss ich das verstehen. Muss jeder Chor dem Chorleiter einen Mindestlohn bezahlen?

  2. Isabelle Arnold schreibt

    Guten Tag,
    Bei der Chorleiterpauschale handelt es sich um eine Förderung des Landes Baden-Württemberg für seine Vereine, die über die Verbände an die Vereine weitergegeben wird. Mit dem Betrag soll die Arbeit der Chorleitung durch z.B. Finanzierung von Fortbildungen etc. gefördert werden. Die Frage der Bezahlung der Chorleitung ist in dieser Hinsicht nicht betroffen, da es sich bei der Chorleitung zumeist um eine freie oder ehrenamtliche Tätigkeit handelt. Der Mindestlohn muss nur bei einem Angestelltenverhältnis zwischen Verein und Chorleitung beachtet werden.

Einen Kommentar schreiben

© 2017- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich