Singen und Stimme Aktuell des Schwäbischen Chorverbandes

Der Weblog des Schwäbischen Chorverbandes

Wachstumsbereich Seniorenchor – Editiorial der SINGEN 4/2017

entfalten_tdf„Entfalten statt liften“, so steht es in großen Lettern an der Wand. Der Seniorenchor (auch wenn er nie so genannt werden möchte) birgt große Potentiale für die Chorszene. Beim Tag der Frauenstimme war ihm daher auch ein Workshop gewidmet. Was bewegt einen U30-Jugendvertreter diesen Workshop zu belegen? Es ist seine Überzeugung, dass eine Sängerbiografie Konstanz braucht. Alle Anstrengungen, Kinder und Jugendliche durch unsere Angebote zu erreichen und die eigene Stimme als Ausdrucksmittel erlebbar zu machen, sind vergebens, wenn wir das Singen bis ins hohe Alter nicht ermöglichen.
Verschiedene Studien zum Chorsingenhaben gezeigt, dass die Zeit vor dem zwölften Lebensjahr prägend ist für eine lange Chorzugehörigkeit. Wer heute 70 Jahre alt ist und in der Grundschule begonnen hat zu singen, der singt bereits seit rund 60 Jahren. Die Eltern und Großeltern sind Vorbilder für ihre Kinder und Enkel. Sie sind wichtig, um die Freude am Singen zu wecken. Ich denke, wir Chöre und Chorverbände als gemeinnützige Kulturakteure haben die Pflicht, diesen Menschen das Weitersingen durch adäquate Formate zu ermöglichen.
Als Chöre (nicht jeder einzeln, wir alle zusammen) sollte es unser Ziel sein, eine lückenlose SängerInnenbiografie zu ermöglichen. Zu keiner Zeit sollten MitsängerInnen alleine durch das Alter gezwungen sein, im Chor zu pausieren oder auszutreten. Dies ist besonders wichtig beim Übergang vom Kinder- in den Jugend- und Erwachsenenchor. Zeitliche Lücken, die hier auftreten, führen häufig dazu, dass andere Freizeitaktivitäten den Platz des Chorsingens übernehmen.
Unsere Anstrengungen in der Gewinnung neuer SängerInnen darf sich also nicht auf Kinder und Jugendliche beschränken, sondern gemeinsam müssen wir für alle Generationen Singerlebnisse ermöglichen. Was uns als Schwäbischer Chorverband hier antreibt und wie wir Sie unterstützen, das lesen Sie in den Artikeln zum Leitbild des Verbandes  in der Ausgaben SINGEN 4/2017. In der Präambel heißt es: „Singen ist ein Grundbedürfnis aller Alters- und Bevölkerungsgruppen. Es verbindet gesellschaftlich und kulturell.“
Lassen Sie uns also die Potentiale der Kinder-, Jugend-, und JungenChöre nutzen, damit Menschen heute und auch in 80 Jahren noch bis ins hohe Alter gemeinsam singen können.
Ihr
Johannes Pfeffer
Vorsitzender der Chorjugend

Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Danke für Ihre Meinung!)
Loading...

Jetzt für die Ausbildung zum staatlich anerkannten Chorleiter im Nebenberuf bewerben

Am 5. April endet die Bewerbungsfrist für den C3-Chorleiterkurs. Die Ausbildung besteht aus zwei Semestern und führt zum Abschluss als „Staatlich anerkannter Chorleiter im Nebenberuf“ (Bescheinigung des Ministeriums für Kultus und Sport).

Inhalt

  • Chorleitung: verfeinerte Schlagtechnik mit unabhängigen Führung beider Hände, Probenmethodik, Probendidaktik, Stilkunde, Werkanalyse
  • Musikgeschichte: Geschichte und Stile der Chormusik, Satztechnik im Wandel der Zeit, Programmgestaltung
  • Musiktheorie und Gehörbildung: erweiterte Kenntnisse der Theorie und Verfeinerung des Gehörs in allen für die Chorleitung relevanten Bereichen
  • Stimme und Sprache: sicherer Umgang mit der eigenen Stimme, chorische Stimmbildung, sicherer Umgang mit der deutschen Sprache (Sprachregeln)
  • Rund um den Verein: Informationen zum Chorverband, Gema, Recht, Chorleitervertrag

Weitere Informationen zur Bewerbung und den Kursterminen auf der Internetseite des Schwäbischen Chorverbandes.

Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Danke für Ihre Meinung!)
Loading...

Anmeldeschluss für das Landes-Musik-Festival bis zum 30. März verlängert

Rund 50 Ensembles – Chöre und Orchester – haben sich bereits zum Landes-Musik-Festival am 2. Juli in Horb angemeldet. Alle, die beim großen Festival der Amateurmusik in Baden-Württemberg noch dabei sein möchten, haben jetzt noch die Gelegenheit sich bis zum 30. März anzumelden.

Auf der Internetpräsenz  www.landesmusikfestival-2017.de stehen alle Informationen und Anmeldeunterlagen zum Herunterladen oder direkt am Bildschirm ausfüllbar bereit.

Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Danke für Ihre Meinung!)
Loading...

Vocals On Air präsentiert singende Frauen und Mädchen – Folge 6

VoA_Lübecker MädchenchorEgal ob Mutter, Schwester, Mädchen und Frau – viele Frauen und Mädchen sind musikalisch sehr aktiv. Das beweist die neueste Ausgabe des Radiomagazins Vocals On Air am Donnerstag, 2. und 9. Februar 2017. In der Sendung präsentiert Moderatorin Katrin Heimsch einen neustrukturierten Mädchenchor, einen „wunderbaren Frauenchor“ und ein Vokalensemble aus Schwestern. Im Gespräch mit einer Medizinerin geht es um das Singen während der Schwangerschaft.

Seit 2014 neu strukturiert: Lübecker Mädchenchor

Der Lübecker Mädchenchor wurde von Mario Westphal gegründet. Mit der neuen Eigenständigkeit wird das Ziel verfolgt eine leistungsstarke Mädchenabteilung aufzubauen. Über das ganze Jahr finden Konzerte im In- und Ausland statt. In der Sendung erzählt der Chorleiter, welche musikalischen Schwerpunkte der Chor setzt und wie die jungen Sängerinnen gefördert werden.

VoA_Wunderbarer FrauenchorSeit 20 Jahren chor-untypisch: der wunderbarer Frauenchor Stuttgart

„Wir haben Lust unsere Aussagen als Frauen über den Text und Musik in die Welt zu tragen“, so die Chorleiterin und Kabarettistin Inez Martinez. „Es ist einfach wunderbar, dass so viele Frauen zusammenkommen und gemeinsam musikalisch neues ausprobieren.“ Mit Reporter Holger Frank Heimsch spricht die Chorleiterin über das Jubiläum, das Repertoire und den besonderen Reiz in einem Frauenchor zu singen.

VoA_Schwesterhoch5Allein unter Geschwistern: Schwesterhoch5 aus Bamberg

„Wir sind im Rahmen einer Familienfeier aufgetreten. Danach haben wir mehr und mehr Gefallen an unserer vokalen Arbeit gefunden.“, so Monika Tschuschke, Ensemblemitglied. „Wir haben sehr ähnliche Stimmen, die sich sehr gut mischen. Ein optische und klanglicher Bonus für uns. Vocals On Air stellt das Ensemble Schwesterhoch5 musikalisch vor.

VoA_Medientipp_SchottMedientipp: „Hallo Baby, hier singt Mama“ (Schott Verlag)

Schon ab dem sechsten Schwangerschaftsmonat kann das Baby im Mutterleib hören. Sprache, Gesang und Musik können das Ungeborene nun entscheidend prägen. Die Autorin Dr. Carla Häfner ist Ärztin und Mutter von drei Kindern und spricht in der Sendung über das Buch, die Bedeutung des Singens während der Schwangerschaft und die Begleit-CD.

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertung(en), Beitrag mit 5,00 von 5)
Loading...

Vocals On Air feiert die 100. Sendung

VoA_100.SendungMusikalischer Gast: Christophorus-Jugendkammerchor Versmold

Am 14. März 2013 begrüßte Moderator und Projektgründer Holger Frank Heimsch zur ersten Ausgabe von „Vocals On Air“, dem Radiomagazin für die Vokalszene. Seitdem produzierte das Team mehr als 100 Sendestunden und präsentierte mehr als 150 Ensembles und Chöre.
In der Jubiläumsausgabe sind dabei: der Siegerchor aus dem WDR-Chorwettbewerb, die Sing-Mit-Tournee „You Sing“ und die neueste Veröffentlichung aus dem Liederprojekt von Carus-Verlag und SWR2.

Bester Chor im Westen: Christophorus-Jugendkammerchor Versmold

1979 gründete der Chorleiter Hans-Ulrich Henning mit Schülerinnen und Schülern der Jugenddorf-Christophorusschule Versmole den gleichnamigen Jugendkammerchor in Versmold. Der Chor hat mit 6 Stunden Probe pro Woche, professioneller Stimmbildung und regelmässigen „Chortrainingswochen“ überdurchschnittlich gute Entwicklungsmöglichkeiten. Die Arbeit und Leistung der jungen Choristen zeichnet sich durch 1. Preise bei nationalen und internationalen Wettbewerben. Im Gespräch mit Vocals On Air erzählt der Chorleiter Henning, was das Besondere an diesem Chor ist und wie der Chor den Wettbewerb beim WDR wahrgenommen hat.

VoA_Liebeslieder_CarusLiebeslieder: neueste Veröffentlichung aus dem „Liederprojekt (Carus-Verlag/SWR2)

Das Liederprojekt von Carus, Reclam und SWR2 bietet auf verschiedenen Medien Texte, Noten und Liedeinspielungen zum Singen an, qualitätsbewusst und kindgerecht aufgearbeitet. Ziel ist es, das Singen wieder mehr in den Familien zu verankern, mit stilistisch vielfältigen Angeboten. Gegründet wurde das Liederprojekt im Jahr 2009 auf Initiative von Cornelius Hauptmann. Neu ist die Sammlung rund um Liebeslieder, die Dr. Johannes Graulich in der Sendung vorstellen wird. Den ganzen Beitrag lesen »

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertung(en), Beitrag mit 5,00 von 5)
Loading...

Liederkranz Walddorf feiert bunte Jahresfeier in der Gemeindehalle

„Einmalig! Anders beschreiben kann man dieses Programm nicht. Das muss man einfach gesehen haben!“ so eine Stimme aus dem Publikum am Ende des Abends.

Zuvor hatten die die drei Chöre des Liederkranz Walddorf gemäß dem Motto „Immer nur schwarz-weiss..? Meine Lieblingsfarbe ist bunt!“ den Zuschauern ein farbenprächtiges Programm geboten. Die farbigen Moderatorinnen und Moderatoren stellten dabei die Farben vor, die von den Sängerinnen und Sängern dann auf der Bühne optisch in entsprechender Kleidung und musikalisch mit passenden Liedern unter der Gesamtleitung von Dirigentin Rosi Hertl umgesetzt wurden.

Der Frauenchor spannte den Bogen von „White Christmas“ und dem „Weißen Flieder“ und besang später ganz in Lila, dass „Frau Tilla nur in lila“ auftritt. Der Männerchor in Rot setzte mit „Rot sind die Rosen“ Akzente und wurde optisch blau zu Weite des Meers bei „Aloha Hey“.

Wie immer bei der Jahresfeier bewiesen gemischte Gruppen und Solisten die Vielfalt der Liederkranzchöre. Bei es „Es grünt so grün“ überzeugten sie stimmlich wie beim gelben „Lass die Sonne in dein Herz“ mit dem Solisten Hermann Weinmann.

„Ganz in Weiß“, vorgetragen von Hans-Dieter Heim, beeindruckte ebenso wie das Duo Melanie Mauz und Karl Heim mit der „weißen Hochzeitskutsche“, Gottlieb Wezel begeisterte mit „Schwarzes Gold“ und Bärbel Skov besang einfühlsam „Blue Bajou“. Sängerin Birgit Armbruster berührte auf besondere Art mit der „Ballade von Herrn Gelb und Frau Blau“, passend dazu erlebte das Publikum ein Schattenspiel, das stimmungsvoll darstellte, wie aus Blau und Gelb die Farbe Grün entstehen kann.

Bunter SchlussDas Programm eröffnete dieses Jahr der Kinderchor unter der Leitung von Stefanie Wörz ganz weihnachtlich, unter anderem mit dem Lied vom bunten Teller. Auch die Ehrungen bezeugten die gute Gemeinschaft des Vereinslebens. So konnten für langjährige aktive Mitgliedschaft geehrt werden: Ludwig Heim für 65 Jahre, Kurt Daffend für 60 Jahre, Hans Keller für 40 Jahre, Marlene Ammon und Manfred Kayser für 30 Jahre.

Diese Treue spricht für sich und zeigt ein weiteres Mal, dass der Verein für Vielfalt steht, die für alle etwas zu bieten hat. „Das Entweder-Oder klassischer kontra moderner Chorliteratur gibt es nicht. Alle Gesangsvarianten werden miteinander verbunden“ (Reutlinger Generalanzeiger). Was könnte man dem noch hinzufügen? Höchstens, dass nach dem Schlusslied „Ich schenk dir einen Regenbogen“ der begeisterte Applaus alle Mühen belohnte.

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertung(en), Beitrag mit 3,00 von 5)
Loading...

Der Liederkranz Friolzheim entzündet „ Lichter im Advent“

Der Liederkranz Friolzheim mit seinen beiden Chören und den Milchhäusle Kids schenkte am Samstag, 3.Dezember mit dem Adventskonzert „Lichter im Advent“ allen Besuchern, zumindest für kurze Zeit Licht, Wärme und Hoffnung.

Brigitte Schoch

Brigitte Schoch führt durchs Programm

Auch in diesem Jahr war das Programm so gestaltet, dass Gedanken, Gedichte und Texte den Gesang ablösten. Passend zu den Themen „Licht für die Liebe“, „Licht für den Glauben“, „Licht für den Frieden“ und „Licht  für die Freude“ wurde eine Kerze angezündet und Frau Schoch führte wie gewohnt souverän mit Geschichten, Gedichten und Versen durch das Programm.

Zu Beginn wurden alle Besucher herzlich und schwungvoll mit „Friede, Freude, lasst uns singen „ von allen drei Chören begrüßt. Nachdem Pfarrer Fritz alle Anwesenden in seiner Kirche willkommen hieß, trugen die Milchhäusle Kids Gedanken zum Thema „Licht“ vor.

Mit „heilig, heilig“ und „Shalom, Shalom“, sowie „kleine Stadt Bethlehem“ zeigten die Kinder ihr breites Repertoire und bestachen, auch dank ihrer Chorleiterin Frau Hartmann wieder einmal mit Textsicherheit, sicheren Kanon Gesängen und stimmlicher Glanzleistung. Absoluter Höhepunkt der Milchhäusle Kids was, das zum Teil, auf lateinisch gesungene „Adeste fideles“. Vorgetragen in einer völlig dunklen Kirche mit Kerzen in der Hand und von Flöten und Klavier begleitet, sangen sich die Kinder damit in die Herzen der Besucher. Ein Gänsehautmoment! Den ganzen Beitrag lesen »

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertung(en), Beitrag mit 5,00 von 5)
Loading...

Gelungene Chorkleidung für Zeitschrift SINGEN gesucht

Für die Februar-Ausgabe der Zeitschrift SINGEN sucht die Redaktion Fotos von Chören in Chorkleidung.

SINGEN will wissen, wie sich Chöre heute auf der Bühne gerne kleiden.  Schicken Sie Ihre besten Chorkleidungsfotos an: redaktion@s-chorverband.de. Als Belohnung wird unter allen Einsendungen ein Gutschein über 50 Euro von www.chorliebe.de verlost.

Einsendeschluss ist der 10. Januar 2017.

Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Danke für Ihre Meinung!)
Loading...

Homosexualität & Chormusik bei Vocals On Air

voa_96_slc-koelnDiesmal im Programm: Rosa Note Stuttgart, Musica Lesbiana und Schwullesbischer Chor Köln

In Deutschland gibt es eine bunte und sehr musikalische Szene von homosexuellen Chören. Es gibt sie als Frauen- und Männerchöre, aber auch gemeinsam. In der neuesten Ausgabe vom Radiomagazin Vocals On Air widmet sich Moderatorin Katrin Heimsch Ensembles, die ihre Homosexualität musikalisch leben. Zudem wird im Rahmen der Sendung eine umfangreiche CD-Liedersammlung anlässlich des Luther-Jahres 2017 aus dem Carus Verlag vorgestellt.

voa_96_musica-lesbianaWeibliche Vokalmusik ohne Blatt vor dem Mund: Musica Lesbiana Stuttgart

„1998 kam eine lesbische Lehrerin auf die Idee in Stuttgart ein lesbisches Frauenensemble zu gründen.“ so das Gründungsmitglied Dorothea Mergentaler. „Zu Beginn kamen gleich 40 Frauen.“ Seitdem ist Musica Lesbiana mit unterhaltsamem Musikkabarett auf den Bühnen der Region unterwegs. Im Gespräch mit Holger Frank Heimsch informieren Chormitglieder über die musikalische Arbeit und Entwicklung des Chores.


Chorkabarett auf höchstem Niveau: Rosa Note Stuttgart

Seit 1991 begeistert der schwule Chor „Rosa Note“ sein Publikum mit einer erquickenden Mischung aus vielfältigem Liedgut und schrägem Kabarett. „Chorkabarett ist unser Kennzeichen“, so der Chorleiter Amadeus Hoffmann. „Wir haben ein Motto als roten Faden, schreiben auf bekannte Melodien und Arrangements neue Text und schauen immer, dass die Doppeldeutigkeit nicht zu kurz kommt.“ Vocals On Air stellt die Geschichte des Chores und seine Projekte vor.

Bunte Improvisation: Schwullesbischer Chor Köln

Aus einem Chorworkshop in Köln hat sich der Schwullesbische Chor Köln gegründet. „In Köln gibt es eine bunte homosexuelle Chorlandschaft.“, so der Leiter und Gründer Prof. Jürgen Terhag. „Wir heben uns dadurch hervor, dass wir ohne Noten singen und nur improvisieren.“ Holger Frank Heimsch spricht mit Terhag über die Akzeptanz von homosexuellen Ensembles und über musikalische Projekte von SLC Köln.

voa_96_cd-luther-carusMedientipp: CD „Luthers Lieder“ (Carus Verlag)

Zum Jubiläum 500 Jahre Reformation erscheint erstmals eine Sammlung aller 35 Luther-Lieder auf einer Doppel-CD. Die Luther-Lieder umfassen Chorsätzen und Choralkantaten vom 16. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Vocals On Air spricht über die CD mit Klaus-Martin Bresgott (Chorleiter, Mitarbeiter im Kulturbüro der EKD).

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertung(en), Beitrag mit 5,00 von 5)
Loading...

Chorverband Karl Pfaff – Festakt besonderer Art

Am 12.11.2016 feierte der Chorverband Karl Pfaff in Esslingen-Berkheim einen Festakt: der der Namensgeber Karl Pfaff hat dieses Jahr seinen 150. Todestag. Alle Vereinsvorstände und Freunde des Verbandes waren eingeladen – man hatte die jährlich stattfindende Vorsitzendentagung für diesen Festakt gewählt. Auch wenn viele Vereine dieser Einladung nicht nachkamen, waren diejenigen, die vor Ort waren begünstigt, eine sehr schön gestaltete Feier zu erleben.

Die erste Landesbeamtin, Dr. Marion Leuze-Mohr, sieht in Karl Pfaff einen wichtigen Vorkämpfer des Chorgesangs. Foto: Krytzner

Die erste Landesbeamtin, Dr. Marion Leuze-Mohr, sieht in Karl Pfaff einen wichtigen Vorkämpfer des Chorgesangs. Foto: Krytzner

Es war kurzweilig, denn die Reden von Bürgermeister, Landesbeamtin und SCV-Präsident Dr Jörg Schmidt hielten sich kurz und wiederholten sich nicht – außer in einer Aussage, dass der Chorverband immer innovativ und vorausdenkend die letzten Jahre große Performances aufzeigte. Die Zauberformel hierfür ist die „Kooperation“ – ob mit mehreren Vereinen, ob im Dorf/der Stadt – mit diesem Handwerkszeug können neue interessante Plattformen erlebt werden – für Akteure und Zuhörer. Und mit der Chorproduktion „Beidseits des Mondes“ – die im Anschluss an den Festakt gezeigt wurde – wurde erlebt, was Chöre in diesem Verband auf die Beine stellen können.  Ehrenpräsident Hans Herzinger erzählte aus dem Leben Karl Pfaffs – und wer ihn kennt, wusste, dass man ab jetzt in den Bann gezogen wurde – und dem war auch so. Udo Goldmann – Präsident des Chorverbandes war mit Recht der Meinung „dies sei der beste Chorverband in der Region“…. er hatte alle Lacher auf seiner Seite, denn dieser Satz unterstrich den Stolz den man empfinden darf, wenn man außergewöhnliche Chorpräsentationen in seinem Verband kennt und erleben kann. Die daraufhin überreichte Urkunde durch den SCV-Präsidenten wurde mit Freuden entgegengenommen. Den ganzen Beitrag lesen »

Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Danke für Ihre Meinung!)
Loading...

Copyright © 2010, Bütefisch Marketing & agentur einfach-persoenlich
79 queries, 0,498s | Beiträge (RSS) & Kommentare (RSS) | powered by wp