gemischte Chöre

250 Sängerinnen und Sänger aus den Chören der Chorgemeinschaft Kai Müller stehen im Beethovensaal der Liederhalle auf der Bühne.

Puritscher, 22.10.2014, Chorgattung, Chorverband Friedrich Schiller, Chorverband Johannes Kepler, gemischte Chöre, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Veranstaltungen, Wilhelm-Hauff-Chorverband, Kommentare geschlossen

Am 2. November 2014, 18 Uhr wird das Publikum unter dem Titel „Dein ist mein ganzes Herz“ mit Songs über die Liebe aus verschiedenen Zeiten und Genres ver­wöhnt.

Mitwirkende: Chöre der Chorgemeinschaft Kai Müller | Jay Alexander (Tenor) | Monty D. Bürkle (Bariton) | Monika Stumberger (Mezzo) | Torsten-Bader-Band |

Musikalische Leitung: Kai Müller

Von Klassik, Schlager, über Musical bis Pop – die Liebe ist überall ein Thema und wird auf verschiedenste Art interpretiert. Der Bogen des Konzerts spannt sich vom vom Klassiker „Dein ist mein ganzes Herz“ über Songs von Elvis Presley, die Beat­les, Schlager der 70-er Jahre bis hin zu „Eternal Flame“ und Beethovens „Ich liebe dich“.

Seit knapp 25 Jahren besteht unter der Leitung des 43-jährigen Dirigenten und Pia­nisten Kai Müller eine musikalische Gemeinschaft, zu der sich sechs eigenständige Chöre aus dem Großraum Stuttgart zusam­mengeschlossen haben:

  •  die Chorvereinigung Weil der Stadt
  • die Chorgemeinschaft Untertürkheim
  • der Liederkranz Ditzingen
  • TonArt Ludwigsburg
  • der Kammerchor der Chorgemeinschaft Kai Müller
  • der Meisterchor der Daimler AG Stuttgart-Untertürkheim

weiterlesen »


MGV Meßstetten startet Projektchor „Ohrwurm“

Isabelle Arnold, 18.10.2014, Chorgattung, Chorverband Zollernalb, Gaue und Verbände, gemischte Chöre, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Ein Gedanke, eine Idee und Mut. Das waren die Grundvoraussetzungen für einen Projektchor. Der MGV Meßstetten hat Idee in die Tat umgesetzt und Projektsängerinnen und –sänger für den 08. Oktober 14 ins Probelokal eingeladen. Postitive überrascht waren die Initiatoren, daß über 30 Frauen und Männer kamen.Mit der jungen Chorleiterin Raluca Ioana Irimia konnte die Vorstandschaft eine engagierte Pianistin gewinnen, die diesen Chor dirigieren wird. In einer kurzen aber sehr entspannten Runde zu Beginn stellte Thomas Endres, der 1. Vorsitzende, die Idee vor. Mit kleinen Einsingübungen und einem Kanon begann die Probe, ehe die Chorleiterin das erste Notenblatt austeilte. Was kann es anderes sein, als ein brandaktueller Hit der deutschen Schlagerszene, gesungen von Helene Fischer: „Atemlos“. In dem nächsten halben Jahr sollen zeitgemäße Lieder bekannter Interpreten wie Abba, Robbie Williams, Udo Jürgens u.v.m. einstudiert werden. Diese sollen dann ein einem Konzert im Frühjahr 2015 entsprechend aufgeführt werden. Bleibt noch zu erwähnen, daß für weitere Sängerinnen und Sänger noch genügend Platz ist. Ob die Proben weiterhin Mittwochs durchgeführt werden, ergibt die kleine Umfrage zu Beginn der Probe und wird noch entsprechend bekanntgegeben.1-DSC_0014


Ausschreibung zum Göppinger Carl-Friedrich-Zelter Chorwettbewerb 2015

Johannes Pfeffer, 15.10.2014, Aus der Geschäftsstelle, Fortbildungen, Frauenchöre, gemischte Chöre, Jugendchöre, Junge Chöre, Kinderchöre, Männerchöre, Singen und Stimme, Veranstaltungen, 1 Kommentar

Erfolgreiche Chorarbeit braucht Ziele. Diese werden im besonderen Maße durch Wettbewerbe gegeben. Um die Herausforderung für alle Chöre erreichbar zu machen, bietet der Schwäbische Chorverband nach 2010 erneut im Jahr 2015 einen Wettbewerb in einer einfacheren Form. Es ist der erste Wettbewerb in Deutschland mit dem Namen des Meisters der Berliner Liedertafel.
Der Carl-Friedrich-Zelter Wettbewerb ist einstufig und mündet nicht in den Landeswettbewerb und den Deutschen Chorwettbewerb. Teilnehmen können alle Chöre des Schwäbischen Chorverbandes.
Der Wettbewerb wird am Wochenende 17. und 18. Oktober 2015 in der Stauferstadt Göppingen durchgeführt. Die Veranstaltung soll einen Begegnungscharakter mit anderen Chören bieten und eine Art Austauschbörse ermöglichen. Daher ist es wünschenswert, dass die teilnehmenden Chöre den ganzen Tag anwesend sind.

Anforderungen

  1. Vorzutragen sind a cappella Chorwerke nach freier Wahl aus mindestens zwei unterschiedlichen Epochen/Stilen und ein selbstgewähltes Volkslied (ein- oder mehrstimmig). Das Wahlpflichtwerk entfällt bei Kategorie G.
  2. Die Gesamtvortragszeit ist auf 8-12 Minuten begrenzt
  3. Teile von Werken, die solistisch besetzt sind, gehen nicht in die Wertung ein. Es wird die Leistung des Chores beurteilt

Zur Bewertung:

Die Fachjury besteht aus 3 Juroren. Sie bewerten den Vortrag nach folgenden Kriterien:

  1. Technische Ausführung: Intonation, Rhythmik, Phrasierung, Artikulation
  2. Künstlerische Ausführung: Tempo, Agogik, Dynamik, Textinterpretation, Stiltreue, Chorklang, Feeling, Homogenität (Kat.G)
  3. Bühnenpräsentation

Die Jury bewertet die Leistung der Chöre mit Prädikaten und Punkten wie folgt:
25,0 – 23,0 Punkte:     mit hervorragendem Erfolg teilgenommen
22,9 – 21,0 Punkte:     mit sehr gutem Erfolg teilgenommen
20,9 – 16,0 Punkte:     mit gutem Erfolg teilgenommen
15,9 – 11,0 Punkte:     mit Erfolg teilgenommen
10,9 – 1,0 Punkt:     teilgenommen
Jeder Chor erhält eine Urkunde mit dem Wettbewerbsergebnis und ein Auswertungsgespräch mit Mitgliedern der Fachjury (verpflichtend).,

Kategorien:

weiterlesen »


Zwei Tage Jodeln wie zwei Wochen Urlaub

Wolfgang Layer, 15.10.2014, Chöre 50+, Chorgattung, Chorliteratur / Medien, Chorverband Hohenstaufen, Chorverband Karl-Pfaff, Fortbildungen, Gaue und Verbände, gemischte Chöre, Junge Chöre, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Wilhelm-Hauff-Chorverband, Kommentare geschlossen

Clara Sattler und Teilnehmer

Jodel-Wochenende mit Clara Sattler (Südtirol) am 25. und 26. Oktober 2014 im Bürgerhaus, Hohengehren, Schulstraße 6

Bereits zum dritten Mal findet im Bürgerhaus in Hohengehren ein Jodelseminar mit Clara Sattler aus Südtirol statt. Zwei Tage Singen mit ihr ist wie ein mehrwöchiger Urlaub in Südtirol. Das sagen Teilnehmer, von denen einige bereits zum dritten Mal dabei sind.

Dabei geht es nicht um das aus volkstümlichen Musiksendungen im Fernsehen her bekannte solistische Jodeln, sondern um das Jodeln im Chor. Eine herrliche entspannende und erholsame Art zu singen. Gesungen wird alpenländische Volksmusik von gestern und heute mit chorischen Jodelelementen. Es sind noch einige wenige Plätze frei.

Uhrzeiten:
Samstag 10.00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr
Sonntag 09.30 Uhr bis ca. 17.00 Uhr

Teilnehmergebühr: 50 € für beide Tage
Anmeldung: Jürgen Koch, yogikoch@t-online.de – Tel. 07153 – 41037

 


STIMMFEST* Heilbronn – Auftritte, Lieder (Teil 1)

Wolfgang Layer, 12.10.2014, Chöre 50+, Chorgattung, Chorliteratur / Medien, Chorverband Heilbronn, Chorverband Hohenlohe, Eltern-Kind-Musik, Frauenchöre, Gaue und Verbände, gemischte Chöre, Jugendchöre, Junge Chöre, Kinderchöre, Männerchöre, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Veranstaltungen, Zabergäu-Sängerbund, Kommentare geschlossen

Stimmbandband

Wer tritt auf, was wird wann gesungen beim STIMMFEST (Teil 1)
beim STIMMFEST in Heilbronn am 8. November 2014, 9-24 Uhr

11.00 Uhr bis 12.30 Uhr
Klaus Brecht und Klaus K. Weigele mit Band (Klavier/Bobby Fischer, Schlagzeug/Torsten Krill, Bass/Veit Hübner)

Sie sind ein Highlight an diesem Tag in Heilbronn: Die Musiker der ehemaligen Jazz- und Comedygruppe Tango Five Bobbi Fischer (Klavier), Veit Hübner (Kontrabass) und Torsten Krill (Schlagzeug) sind heute in der Stuttgarter Jazzszene beheimatet. Mit geistreichen, humorvollen und musikalisch virtuosen Auftritten, u.a. in der Gruppe Berta Epple, machten sie sich schnell einen Namen. An der Landesmusikakademie sind sie u.a. im Rahmen von CD-Einspielungen als Mitglieder von Academy collective 21 aktiv.

Dr. Klaus K. Weigele (Bild links) ist Direktor der Landesakademie Ochsenhausen, Klaus Brecht (Bild rechts) ist Dozent dort. Beide gehören zu den Herausgebern des STIMMBANDS. Natürlich kommen Sie nicht nach Heilbronn, um ein Konzert zu geben, sondern um vor und mit dem Publikum zu singen. Sie haben sich für ihre Auftrittszeit zwischen 11.00 und 12.30 Uhr nachfolgend genannte 21 Lieder ausgesucht.

Wenn Sie die auch gerne singen, und wenn Sie Klaus Brecht und Klaus K. Weigele mit der Ochsenhausen Band gerne hören wollen, dann kommen Sie am 8. November 2014 von 11.00 Uhr bis 12.30 Uhr in die Aula auf dem Bildungscampus Heilbronn, Dammstraße 1

* Das STIMMFEST in Heilbronn ist eine ganztägige Mitsingveranstaltung, bei der an einem ganzen Tag von 9.00 – 24.00 Uhr das komplette Liederbuch STIMMBAND gesungen wird.

weiterlesen »


Konzerteinladung „mit 175 Jahren ist noch lange nicht Schluss“

Ursula Wagner, 2.10.2014, Chorverband Otto Elben, gemischte Chöre, Kommentare geschlossen

Das Jubiläumsjahr des Liederkranz Magstadt 1839 e.V. schreitet voran. Wieder steht ein Highlight bevor: Das Jubiläumskonzert am 11.10.2014 in der Magstadter Festhalle. Nach dem Motto „Mit 175 ist noch lange nicht Schluss!“ präsentieren die Chöre ihre Lieblingslieder – festlich, fetzig, fröhlich, klassisch, modern, … die Zuschauer dürfen sich auf einen prall gefüllten, abwechslungsreichen, musikalischen Abend freuen.
Mit dabei sind die drei Kinder- und Jugendchöre HappyKids, SwingingKids und „chorlours“ unter der Leitung von Anna Stockmann sowie der Stammchor und der Chor inTakt unter der Leitung von Markus Geiger. Unterstützt werden die Chöre von zahlreichen Musikern. Lesen Sie dazu bitte nähere Informationen im Anhang.

Festlich geht es los mit Carl Orff, Friedrich Händel und Ludwig van Beethoven. Fetzig wird es mit den Kinder- und Jugendchören und fröhlich wird es mit dem Stammchor. Der Chor inTakt steuert moderne englischsprachige Literatur bei. Besondern freuen wir uns dabei auf Queens „Bohamian Rapsody“. Das Arrangement von Marc Bremer ist wirklich besonders!
Seien Sie gespannt auf unser Schlusslied „Mit 175 Jahren“ frei nach Udo Jürgens, mit neuem Text versehen von unserem langjährigen Vereinsvorstand Harald Willekes.
Sie sind herzlich eingeladen, am Samstag, 11.10.2014, in die Festhalle Magstadt. Beginn 19 Uhr.

Über Ihr Kommen freuen sich

der Liederkranz Magstadt 1839 e.V.

Gerne reserviere wir Plätze für Sie. Bitte kurz melden.

em@createam-stuttgart.de

www.liederkranz-magstadt.de


Wer kann mitmachen beim Stimmfest?

Wolfgang Layer, 1.10.2014, Chöre 50+, Chorgattung, Chorliteratur / Medien, Chorpraxis, Frauenchöre, Gaue und Verbände, gemischte Chöre, Jugendchöre, Junge Chöre, Kinderchöre, Männerchöre, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Wer kann mitmachen beim Stimmfest?

Wirklich jeder. Denn es ist ein Fest für alle Stimmen: kleine, große, alte, junge, ausgebildete, Amateure, tiefe, hohe. Alle sind eingeladen.

Wir freuen uns schon auf die Schulklassen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern, Eltern und Großeltern.

Wir freuen uns auf die „Nichtsänger“, die meistens sagen: „Ich kann nicht singen“ und eigentlich doch ganz gerne mal singen würden, ohne dass sie schief angesehen werden von der Seite, weil sie nicht jeden Ton treffen.

Wir freuen uns auf die vielen Menschen, die eine lange Sängerkarriere im Männerchor, Frauenchor oder gemischten Chor hinter sich haben, die fast jedes Lied aus ihrer Zeit auswendig können und mit jedem Lied Erinnerungen verbinden.

Wir freuen uns auf die sog. 68er, denen bei „Yesterday“, „I want to hold your hand“, „Blowin‘ in the wind“ und vielen anderen Songs aus den 60er und 70er Jahren die Gänsehaut über den Rücken läuft.

Morgen stellen wir Ihnen die Komponisten und Interpreten der Songs und Lieder vor, die Sie hören und mitsingen können n Heilbronn! In der Aula im Forum auf dem Bildungscampus Heilbronn, Dammstraße 1

Wann? 8. November 2014 von 9.00 bis 24.00 Uhr

Was? 245 Lieder und Songs aus dem Liederbuch STIMMBAND

Ihr Wolfgang Layer


Stimmfest des Schwäbischen Chorverbands

Wolfgang Layer, 30.09.2014, Chöre 50+, Chorgattung, Chorliteratur / Medien, Chorpraxis, Chorverband Enz, Chorverband Friedrich Schiller, Chorverband Heilbronn, Chorverband Hohenlohe, Chorverband Johannes Kepler, Frauenchöre, Gaue und Verbände, gemischte Chöre, Jugendchöre, Junge Chöre, Männerchöre, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Zabergäu-Sängerbund, Kommentare geschlossen

AffalterbachAb Oktober wird´s ernst. Noch fünfeinhalb Wochen, dann ist es soweit. Dann wird an einem Tag 15 Stunden lang gesungen. Von morgens 9 Uhr bis Mitternacht. Kein Rekordversuch, kein Eintrag ins Guinessbuch, nur einfach singen, weil´s für viele Leute nichts Schöneres gibt!

Wo genau?

In Heilbronn! In der Aula im Forum auf dem Bildungscampus Heilbronn, Dammstraße 1

Wann?
8. November 2014 von 9.00 bis 24.00 Uhr

Was?
245 Lieder und Songs aus dem Liederbuch STIMMBAND

Ab sofort gibt es regelmäßig Neuigkeiten. Also schauen Sie täglich rein in unseren Weblog www.singen-und-stimme.de

Viele Fragen haben Sie inzwischen an uns geschickt. Hier sind Ihre Fragen und dazu die Antworten:

1. Wer ist der Veranstalter?

Veranstalter ist der Schwäbische Chorverband. Der Chorverband Heilbronn ist Kooperationspartner, der u.a. den fantastischen Ort besorgt und viele Kontakte vermittelt hat, und bei der Durchführung hilft.

2. Wer steht im  Mittelpunkt der Show?

Diese Frage ist ganz einfach zu beantworten. Es ist das Publikum. Es sind die vielen Personen, die kommen, um mitzusingen. Aber es können sich auch Chöre anmelden oder Ensembles oder Solisten, die zur Auflockerung des ganztägigen Singens beitragen.

3. Wie ist der konkrete Ablauf nach der Anmeldung?

Nachdem die Chöre/Ensembles/Solisten sich mit den entsprechenden Liedern aus dem STIMMBAND angemeldet haben, wird ihnen vom Veranstalter mitgeteilt, ob diese Lieder noch „frei sind“ und es wird ihnen ein Zeitfenster für den Auftritt genannt.

4. Es heißt, es soll mehrstimmig gesungen werden. Im „stimmband“ selber sind die Lieder und Songs aber einstimmig.

Der Veranstalter geht davon aus, dass viele Chöre einige Titel aus dem Buch im Repertoire haben und mehrstimmige Noten vorliegen.

5. Wo finden Chöre die Liederangaben, wenn die Hefte erst im November ausgegeben werden?

Sie sind auch auf der Homepage des Chorverbandes Heilbronn und des SCV abrufbar unter dieser Adresse stimmband-Lieder

6. Stimmt das, dass alle Mitwirkenden in einem Chor, der auftritt, ein „Stimmband“ geschenkt bekommen?

Ja, jeder Chor erhält die Ausgaben des „Stimmband“  in aufgetretener Chorstärke.

7. Wird das Stimmfest moderiert?

Ja, es wird abwechselnd von mehreren professionellen Moderatoren betreut, die natürlich auch kräftig mitsingen.

8. Wie sieht es mit der Begleitung aus?

Auf der Bühne  gibt´s ein Klavier und ein E-Piano. Jeder Titel, der vom Publikum gesungen wird, wird auch begleitet.

9. Werden Auftrittswünsche von Chören berücksichtigt?

Wir versuchen die Wünsche der Chöre bezüglich Auftrittstermin zu berücksichtigen, was Tageszeiten betrifft. Die genaue Uhrzeit ist erst nach der Grobeinteilung möglich.


Tickets für die chor.com jetzt sichern

Johannes Pfeffer, 22.09.2014, Aus der Geschäftsstelle, Chöre 50+, Chorfest/chor.com, Eltern-Kind-Musik, Frauenchöre, gemischte Chöre, Jugendchöre, Junge Chöre, Männerchöre, Kommentare geschlossen

Vom 1. – 4. Oktober 2015 geht die chor.c0m in Dortmund in die dritte Runde. An den vier Tagen mehr als 150 Workshops, Intensivkurse, Coachings und Reading Sessions für alle musikalischen Genres, Ensembleformen und Niveaus. Dazu gibt es Konzerte von zahlreichen hochkarätigen Ensembles, wie dem Chor des Bayerischen Rundfunks, die Audi Jugendchorakademie (Martin Steidler) und den Mädchenchor am Essener Dom (Raimund Wippermann). Auch die Vokalensembles sind auf der chor.com 2015 wieder präsent.

Mit der Fachmesse bietet die chor.com wieder ein umfangreiches Angebot an Noten- und Musikverlage, CD-Labels, Produzenten von Notensoftware, Chormode und technischem Zubehör, Künstleragenturen, Festival- und Konzertveranstalter, Kultur-Medien, Hoch- und Musikschulen, Akademien, Fachverbände sowie Anbietern von Chorreisen an. Zugleich ist sie ein Marktplatz für die Netzwerke der Chorszene.

Ab sofort können die Fachteilnehmertickets für die chor.com im Internet gebucht werden.


Orpheus und Eurydike am 18./19.Oktober in Leonberg

Puritscher, 21.09.2014, Chorgattung, Chorverband Johannes Kepler, gemischte Chöre, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Der Mythos berichtet von Orpheus, der den Verlust Eurydikes, die am Hochzeitstag an einem Schlangenbiss verstarb, nicht verwand, mit seinem Gesang die Unterwelt bezwang und sie so zurückgewann. Doch da er das Gebot brach, sie erst nach Rückkehr aus der Unterwelt anzublicken, verlor er sie aufs Neue. Nicht im Mythos, aber in Glucks Oper erbarmt sich Amor noch einmal: nach einer der schönsten Arien der Musikgeschichte wird Orpheus Eurydike zurückgeschenkt. Für die französische Fassung von 1774 schuf Gluck einige seiner berühmtesten Ballettmusiken wie den “Reigen seliger Geister” und den “Furientanz”.

Die Furien wollen Orpheus vertreiben

Die Furien wollen Orpheus vertreiben

Auf dem Programm der Chortage 2014 steht ”Orpheus und Eurydike” mit einem Projektchor des CVJK, dem Sinfonie-Orchester Leonberg und dem Ballett der Tanzschule Evi Ritter. Die Gluck-Oper wird von Till Weibel und Samuel Schick geleitet. Die Inszenierung liegt bei Wiebke Huhs.
Der Kunstverein ARTIFEX wird sich anlässlich dieser Aufführung mit einer Sonderausstellung “Opern-Kunst” in der Leonberger Stadthalle beteiligen und bei der Bühnenbildgestaltung unterstützen.
Anfragen jeglicher Art unter orpheus@chorverband-kepler.de

Weitere Informationen unter www.chorverband-kepler.de und auf Facebook


© 2017- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich