Singen und Stimme Aktuell des Schwäbischen Chorverbandes

Der Weblog des Schwäbischen Chorverbandes

Chorverbandstag „Chorverband Otto Elben“

Am 26. März 2017 fand bei schönstem Frühlingswetter in der Waldorfschule in Böblingen der Verbandstag des COE statt.
Zahlreiche Vertreter der Chöre trafen sich am Vormittag zur Jahreshauptversammlung. Präsident Gerhard Stähle ließ die Aktivitäten des vergangenen Jahres noch einmal Revue passieren. Ein besonderer Höhepunkt war das „Deutsche Chorfest“ in Stuttgart, bei diesem auch einige Chöre des Chorverbands teilnahmen. Auch die Chorreise nach Kanada und den USA wurde als besonderes Highlight erwähnt und als Neuplanung für 2018 eine Chorreise nach Südafrika in Aussicht gestellt.
Am Ende seiner Ausführung zog Gerhard Stähle eine persönliche Bilanz und beendete seinen Bericht mit den Worten: „Mit diesem Bericht geht meine 10jährige Amtszeit als Präsident des Chorverbands Otto Elben zu Ende. Ich war stets bestrebt zu jeder Zeit für die Vereine und ihre Anliegen da zu sein. Ich danke allen die mich in diesen Jahren unterstützt haben.“

Verabschiedung von Gerhardt Stähle (v.li. Klaus Daniels stellv. Präsident, Siegfried Schneider neuer Präsident, Gerhard Stähle und Ehefrau Andrea Stähle)

v.li. Klaus Daniels stellv. Präsident, Siegfried Schneider neuer Präsident, Gerhard Stähle und Ehefrau Andrea Stähle

 

Klaus Daniels, stellv. Präsident, bedankte sich bei Gerhard Stähle für seinen unermüdlichen Einsatz in den vergangenen Jahren, den er mit sehr viel Herzblut und Liebe ausführte, sehr oft dabei begleitet und unterstützt von seiner Frau Andrea.

 

 

 

 

 

Dr. Jörg Schmid, Präsident des Schwäbischen Chorverbands, übernahm die Entlastung der Vorstandschaft.

Bei den anstehenden Wahlen wurde als neuer Präsident des Chorverbands Otto Elben Siegfried Schneider aus Herrenberg-Gültstein einstimmig gewählt.

Gerhard Stähle übernimmt nun den Finanzvorstand und als neues Beiratsmitglied wurde Roswitha Marquardt gewählt und Siegmund Baiter übernimmt die Funktion eines Kassenprüfers.

Am Nachmittag fand der traditionelle Ehrungsnachmittag in der sehr liebevoll geschmückten Turn- und Festhalle der Waldorfschule statt. Musikalisch umrahmt wurde der Nachmittag vom Schulchor der Waldorfschule unter der Leitung von Gunther Rall. Die Bewirtung übernahmen die Schüler der zwölften Klasse mit sehr viel Engagement.

Wolfgang Lütz, Oberbürgermeister der Stadt Böblingen, erwähnte in seinem Bericht: „Doch gelte es auch das geistige und körperliche Wohl der Bevölkerung im Auge zu behalten – und dem sei das Singen im Allgemeinen und besonders in der Gemeinschaft ja bekannter-  und sogar wissenschaftlich erwiesenermaßen zuträglich“

Dr. Jörg Schmid, Präsident des Schwäbischen Chorverbands, sieht den Chorverband Otto Elben, als einen kleinen, aber umso lebendigeren Verband an, der sich besonders um die musikalische Förderung der Kinder und Jugendlichen bemüht. „Ohne Chöre wäre die Kulturlandschaft um einiges ärmer – und so gelte es, die Jugend zu motivieren, diese Tradition trotz kulturellen und strukturellen Wandels fortzuführen“.

Zahlreiche, langjährige Vereinsmitglieder konnten an diesem Nachmittag für 70, 65, 60, 50, 40, 30 Jahre Vereinstreue, Freude am Singen und an der Gemeinschaft, geehrt werden. Dass Singen jung und fit hält, das zeigte sich auch in diesem Jahr wieder, da fast alle zu Ehrenden ihre Ehrung persönlich entgegennehmen konnten. Dass das Singen in einem Jugendchor ebenfalls Spaß machen kann, wurde durch die 10jährige Aktivität einer Jugendchorsängerin ebenfalls bewiesen.
Des Weiteren konnten für besondere Verdienste in den Vereinen und im Präsidium 5 Mitglieder mit der Goldenen Ehrennadel und 8 Mitglieder mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet werden.

Jubilar Erwin Klingler 70 Jahre aktives Singen beim Liederkranz Gültstein

Jubilare 65 und 60 Jahre aktives Singen

 

 

 

 

Jubilare 50 und 40 Jahre aktives Singen und Sonderehrungen

 

 

 

Jubilare 30 Jahre aktive Singen und 10 Jahre in einem Jugendchor

 

 

 

 

Die Ehrungsblöcke wurden umrahmt von den Laudatoren Dr. Jörg Schmid, Siegfried Schneider, Gerhard Stähle, Klaus Daniels und Wolfgang Trefz und durch musikalische Beiträge durch den Chor der Waldorfschule.

 

 

Mit einem gemeinsamen Schlusslied wurde dieser würdevolle Nachmittag beendet. Ein Herzliches Dankeschön an die Organisation dieses Nachmittags, insbesondere an die Schüler und den Chor der Waldorfschule Böblingen.
Ursula Wagner, Pressereferentin

Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Danke für Ihre Meinung!)
Loading...

Neue Ausgabe vom Radiomagazin „Vocals On Air“

VoA_105Themen: Chöre bei der Justiz und Scala Vokal

Das Radiomagazin Vocals On Air präsentiert am Donnerstag, 13. & 20. April 2017 um 18:00 Uhr eine neue Ausgabe seines Magazin rund um die Vokalmusik. In dieser Sendung widmet sich Moderatorin Katrin Heimsch einem Polizeichor, einem Chor an der JVA Karlsruhe und einem ausführlichen Nachbericht zu Scala Vokal 2017 in Ludwigsburg. Außerdem spricht sie mit Dr. Patrick S. Föhl über die neue Publikation „Kulturmanagement als Wissenschaft“.

  • Ahoi: Chor der Hessischen Wasserschutzpolizei

1969 hat sich der bis heute existierende Chor der Hessischen Wasserschutzpolizei gegründet. „Ein reiner Shantychor sind wir aber nicht.“ so Rolf Mai, 1. Vorsitzender des Chores. „Unser musikalische Repertoire ist breit aufgestellt, auch wenn wir gerne Seemannslieder singen.“ Neben der Pflege des maritimen Liedgutes haben sich die rund 35 aktiven Choristen die öffentliche Bekanntmachung der Polizei auf die Fahnen geschrieben. Vocals On Air stellt den Chor vor.

  • Seit 10 Jahren eine feste Säule: Chorsingen an der JVA Karlsruhe

„Die Musik und speziell das Chorsingen gibt den Häftlingen sehr viel. Gemeinsam mit ehrenamtlichen Choristen finden wöchentlichen Proben statt, die ein Liedgut von geistlicher bis weltlicher Chormusik umfasst.“ so der Gefängnisseelsorger Michael Drescher an der JVA Karlsruhe. „Einige möchten nach ihrer Freilassung weiter in unserem Chor singen, was aber aus Sicherheitsgründen nicht so einfach ist.“ Vocals On Air spricht über die Bedeutung von Musik während der Inhaftierung und die ehrenamtliche Arbeit.

  • Medientipp: Kulturmanagement als Wissenschaft (transcript-Verlag)

VoA_Medientipp_Kulturmanagement„Die neue Publikation richtet sich an Studierende und Akteure des Kulturmanagements. Das Buch spiegelt Erfahrungen aus der täglichen Arbeit, soll aber auch zum kritischen und anregenden Dialog in der Community anregen.“ so Autor Dr. Patrick S. Föhl, der das Buch zusammen mit Dr. Patrick Glogner-Pilz verfasst hat. „Bis heute unterscheidet man zwischen Kulturmanagement als Handwerk und Forschungsgegenstand.“ Vocals On Air stellt das Buch und den Themenbereich Kulturmanagement vor.

  • So war… der A-cappella-Wettbewerb Scala Vokal 2017

VoA_Scala Vokal_2017Werkstatt, Netzwerktreffen und Wettbewerb – so lässt sich Scala Vokal 2017 zusammenfassen. Der A-cappella-Wettbewerb der Chorjugend im Schwäbischen Chorverband hat zum dritten Mal nach Ludwigsburg eingeladen. Sieben Vocals Bands aus ganz Deutschland haben sich dem Jury- und Publikumsvoting gestellt. Vocals On Air war mit dem Mikrofon dabei.

Das Radiomagazin Vocals On Air können Sie am Donnerstag, 13. und 20. April 2017 um 18:00 Uhr im Internetradio unter www.vocalsonair.de als Stream hören. Diese und viele weitere Sendungen gibt es als Podcasts unter www.soundcloud.com/vocals-on-air

Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Danke für Ihre Meinung!)
Loading...

Chorische Vielfalt bei der Jubiläumsmatinée mit Ehrungen beim Kepler-Chorverband

CVJK Leonberg – Am 2. April lud der Chorverband alle Chorfans zur öffentlichen Jubiläumsmatinée ein. Mit dabei Kinder und Eltern vom Caruso-Kindergarten Mammutzahn in Höfingen, vom integrativen Kinderchor „SingMit!“ Weil der Stadt, traditionelle Chöre, wie der Chor Korntal und der Männerchor MGV Wimsheim, aber auch die Pop-/Jazzchöre DitSingers und der Modern Art Chor Münchingen.

Zahlreiche Ehrengäste konnte Verbandspräsidentin Angelika Puritscher in der gut besuchten Stadthalle begrüßen, darunter Präsident Dr. Jörg Schmidt vom Schwäbischen Chorverband und Landrat Roland Bernhard, die Ehrungen für langjährige Chorsänger durchführten, sowie der Landtagsabgeordnete Dr. Bernd Murschel,  Oberbürgermeister  Bernhard Schuler und Bürgermeister Dr. Joachim Wolf, Korntal-Münchingen, aus dessen Bereich gleich zwei der auftretenden sechs unterschiedlichen Ensembles die Vielfalt im Chorgesang präsentierten. Dabei waren alle Generationen und Genres auf der Bühne vertreten. Als Kulisse diente Laureys Farmhaus aus dem tags zuvor aufgeführten Musical Oklahoma!

Annerkennungspreis Jugendarbeit und Ehrung für 10 Jahre Singepate Peter Feucht

KiGa Mammutzahn Höfingen

Kinder und Eltern Caruso-Kindergarten Mammutzahn Höfingen

Im Rahmen dieser Matinée wurden langjährige Chormitglieder geehrt und der Anerkennungspreis für gute Jugendarbeit vergeben. Dieser ging an die Vereine: Liederkranz Höfingen (bronze, 800 Punkte), Chorvereinigung Weil der Stadt (gold, 1710 Punkte) und an den Chor der SpVgg Warmbronn (gold, 1930 Punkte). Wir gratulieren und danken den Vereinen für die Bemühungen um die Chorjugend.  Singepate Peter Feucht vom Liederkranz Höfingen wurde als Dank und Anerkennung für 10-jähriges Engagement als Singepate von der Stiftung Singen mit Kindern mit einer Urkunde geehrt. Den ganzen Beitrag lesen »

Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Danke für Ihre Meinung!)
Loading...

Chorkonzert „Tradition trifft Moderne“ Bad Herrenalb

Unter diesem Motto hatte der Männergesangverein zusammen mit dem Chor der Hochschule Karlsruhe „Vocal Resources“ und dem Grundschulchor der hiesigen Falkensteinschule in der vollbesetzten Klosterkirche zu einem großen Chorkonzert eingeladen. Es  gab traditionelle und moderne Chormusik zu hören.

MGV Vorsitzender Rainer König begrüßte die beiden Vereine und vor allen Dingen den Vorsitzenden des Chorverbandes Enz Herrn Peter Heinke mit Gattin, die Ehrenbürgerin Frau Dr. Margarete Zeller und Bürgermeister Norbert Mai mit Gattin sowie zahlreiche Vereinsvertreter. Die Veranstaltung soll auch eine Werbung für den Chorgesang darstellen. Das gemeinsame Konzert mit dem Schulchor sei eine Premiere: „Damit wollen wir den jungen Sängern eine Plattform bieten. Und wer weiss, vielleicht singt der eine oder andere in 15 Jahren bei uns mit“, so König. Auch erhofft sich der Verein den ein oder anderen Vater der Kinder vielleicht demnächst bei der Chorprobe in der Klosterscheuer Willkommen heißen zu können.

Die Gesamtleitung für das Konzert hatte wie immer MGV-Chorleiter Makitaro Arima.

Den Auftakt machte der Grundschulchor der Falkensteinschule unter Leitung seines Musiklehrers Heinz Reinlein.

„Wir sind der Chor der Falkensteinschule, aber unser Musiklehrer nennt uns die kleinen Schreihälse“. So stellte eine junge Sängerin den Chor vor.Grundschulchor 700

Mit kindgerechten Liedern wie etwa „Lilly, die fröhliche Libelle“ oder eine von Reinlein selbst kombinierte Hommage an den herrlichen Ausblick von den Falkensteinfelsen wussten sie dem Publikum zu gefallen und wurden mit viel Beifall verabschiedet.

Der Grundschulchor „frühlingsfrisch“ und mit viel Freude

 

Unter Leitung von Makitaro Arima begann der  Männergesangverein seinen  Part für das Traditionelle. Mit „ Die Ehre Gottes“ von Ludwig van Beethoven und  „Sanctus“ von Friedrich Silcher,  begeisterten die Stimmen der mehr als 30 Sänger das Publikum.OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Moderator Dr. Ulrich Hädinger sagte, der MGV vertrete zwar die Tradition, wolle aber den Anschluss an die moderne Chorliteratur nicht verlieren. Das bewies der kleine Chor des MGV mit einem Lied der Wise Guys „Wie kann es sein“ und auch mit dem Musicalsong aus „König der Löwen“ und vom Jubilar Elton John “Can you feel the love tonight“. Alles kam beim Publikum sehr gut an.

Barockmusik von Friedrich Händel und zum Abschluss Franz Schuberts romantisches Lied „Abendfrieden“ rundeten den Auftritt des MGV ab.

Mit dem Auftritt des gemischten Chores „Vocal Resources“, die immer gerne in der Klosterkirche singen, unter der Leitung von Sabine Leopold wurde anschließend ein ganz anders Notenblatt aufgeschlagen.  Farbe sowie Bewegung kamen ins Spiel. Und auch die Vielfalt der Klangfarben von „Vocal Resources“ kam in den exquisiten Chorsätzen zur Geltung.Konzert_Klosterkirche_2014_02

Das Publikum hörte nuoncenreichen A-capella-Gesang mit verblüffenden Klangeffekten – etwas ganz Besonderes.  Starke Harmonien wogten im Kirchenraum auf und ab und ersetzten ein ganzes Orchester. Für originelle Interpretationen bekannter Popsongs wie „Say what you mean“ von Moody Blues, „With a little help my friends“ von den Beatles oder „Song for a broken heart“ und „It`s my life“ von Bon Jovi gab es wahre Beifallsstürme. Fetzig und bunt „Vocal Resoures“

Ein gemeinsamer Auftritt von MGV und Vocal Rsources mit dem Choral „Von guten Mächten wunderbar geborgen“ endete das rundum gelungene Konzert.

MGV und Vocal Resource

Konzert 25-03-17 Nr.5Im Anschluss an das Konzert lud der MGV-Vorsitzende Rainer König beide Chöre und das Publikum in das Gemeindehaus zu einem kleinen Stehempfang ein.  Die Crew um Chefkoch und Sänger Klaus Hechinger hatte wie üblich für das leibliche Wohl der Sänger und ihren Gästen gesorgt. Besonders die Kartoffelsuppe mit Einlage wurde sehr gelobt. Bis lange in die Nacht hinein wurde gemeinsam gesungen und sich ausgetauscht.

Der Hochschulchor war über die gemeinsame Veranstaltung  begeistert und voll des Lobes.

Es war der Dritte gemeinsame Auftritt der beiden Chöre in der Kurstadt und wird auch nicht der letzte gewesen sein. Allen die mit dazu beigetragen haben diesen gelungenen Abend zu organisieren gilt ein besonderer Dank.

 

 

 

 

Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Danke für Ihre Meinung!)
Loading...

Jetzt für die Ausbildung zum staatlich anerkannten Chorleiter im Nebenberuf bewerben

Am 5. April endet die Bewerbungsfrist für den C3-Chorleiterkurs. Die Ausbildung besteht aus zwei Semestern und führt zum Abschluss als „Staatlich anerkannter Chorleiter im Nebenberuf“ (Bescheinigung des Ministeriums für Kultus und Sport).

Inhalt

  • Chorleitung: verfeinerte Schlagtechnik mit unabhängigen Führung beider Hände, Probenmethodik, Probendidaktik, Stilkunde, Werkanalyse
  • Musikgeschichte: Geschichte und Stile der Chormusik, Satztechnik im Wandel der Zeit, Programmgestaltung
  • Musiktheorie und Gehörbildung: erweiterte Kenntnisse der Theorie und Verfeinerung des Gehörs in allen für die Chorleitung relevanten Bereichen
  • Stimme und Sprache: sicherer Umgang mit der eigenen Stimme, chorische Stimmbildung, sicherer Umgang mit der deutschen Sprache (Sprachregeln)
  • Rund um den Verein: Informationen zum Chorverband, Gema, Recht, Chorleitervertrag

Weitere Informationen zur Bewerbung und den Kursterminen auf der Internetseite des Schwäbischen Chorverbandes.

Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Danke für Ihre Meinung!)
Loading...

Anmeldeschluss für das Landes-Musik-Festival bis zum 30. März verlängert

Rund 50 Ensembles – Chöre und Orchester – haben sich bereits zum Landes-Musik-Festival am 2. Juli in Horb angemeldet. Alle, die beim großen Festival der Amateurmusik in Baden-Württemberg noch dabei sein möchten, haben jetzt noch die Gelegenheit sich bis zum 30. März anzumelden.

Auf der Internetpräsenz  www.landesmusikfestival-2017.de stehen alle Informationen und Anmeldeunterlagen zum Herunterladen oder direkt am Bildschirm ausfüllbar bereit.

Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Danke für Ihre Meinung!)
Loading...

Vocals On Air feiert die 100. Sendung

VoA_100.SendungMusikalischer Gast: Christophorus-Jugendkammerchor Versmold

Am 14. März 2013 begrüßte Moderator und Projektgründer Holger Frank Heimsch zur ersten Ausgabe von „Vocals On Air“, dem Radiomagazin für die Vokalszene. Seitdem produzierte das Team mehr als 100 Sendestunden und präsentierte mehr als 150 Ensembles und Chöre.
In der Jubiläumsausgabe sind dabei: der Siegerchor aus dem WDR-Chorwettbewerb, die Sing-Mit-Tournee „You Sing“ und die neueste Veröffentlichung aus dem Liederprojekt von Carus-Verlag und SWR2.

Bester Chor im Westen: Christophorus-Jugendkammerchor Versmold

1979 gründete der Chorleiter Hans-Ulrich Henning mit Schülerinnen und Schülern der Jugenddorf-Christophorusschule Versmole den gleichnamigen Jugendkammerchor in Versmold. Der Chor hat mit 6 Stunden Probe pro Woche, professioneller Stimmbildung und regelmässigen „Chortrainingswochen“ überdurchschnittlich gute Entwicklungsmöglichkeiten. Die Arbeit und Leistung der jungen Choristen zeichnet sich durch 1. Preise bei nationalen und internationalen Wettbewerben. Im Gespräch mit Vocals On Air erzählt der Chorleiter Henning, was das Besondere an diesem Chor ist und wie der Chor den Wettbewerb beim WDR wahrgenommen hat.

VoA_Liebeslieder_CarusLiebeslieder: neueste Veröffentlichung aus dem „Liederprojekt (Carus-Verlag/SWR2)

Das Liederprojekt von Carus, Reclam und SWR2 bietet auf verschiedenen Medien Texte, Noten und Liedeinspielungen zum Singen an, qualitätsbewusst und kindgerecht aufgearbeitet. Ziel ist es, das Singen wieder mehr in den Familien zu verankern, mit stilistisch vielfältigen Angeboten. Gegründet wurde das Liederprojekt im Jahr 2009 auf Initiative von Cornelius Hauptmann. Neu ist die Sammlung rund um Liebeslieder, die Dr. Johannes Graulich in der Sendung vorstellen wird. Den ganzen Beitrag lesen »

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertung(en), Beitrag mit 5,00 von 5)
Loading...

Liederkranz Walddorf feiert bunte Jahresfeier in der Gemeindehalle

„Einmalig! Anders beschreiben kann man dieses Programm nicht. Das muss man einfach gesehen haben!“ so eine Stimme aus dem Publikum am Ende des Abends.

Zuvor hatten die die drei Chöre des Liederkranz Walddorf gemäß dem Motto „Immer nur schwarz-weiss..? Meine Lieblingsfarbe ist bunt!“ den Zuschauern ein farbenprächtiges Programm geboten. Die farbigen Moderatorinnen und Moderatoren stellten dabei die Farben vor, die von den Sängerinnen und Sängern dann auf der Bühne optisch in entsprechender Kleidung und musikalisch mit passenden Liedern unter der Gesamtleitung von Dirigentin Rosi Hertl umgesetzt wurden.

Der Frauenchor spannte den Bogen von „White Christmas“ und dem „Weißen Flieder“ und besang später ganz in Lila, dass „Frau Tilla nur in lila“ auftritt. Der Männerchor in Rot setzte mit „Rot sind die Rosen“ Akzente und wurde optisch blau zu Weite des Meers bei „Aloha Hey“.

Wie immer bei der Jahresfeier bewiesen gemischte Gruppen und Solisten die Vielfalt der Liederkranzchöre. Bei es „Es grünt so grün“ überzeugten sie stimmlich wie beim gelben „Lass die Sonne in dein Herz“ mit dem Solisten Hermann Weinmann.

„Ganz in Weiß“, vorgetragen von Hans-Dieter Heim, beeindruckte ebenso wie das Duo Melanie Mauz und Karl Heim mit der „weißen Hochzeitskutsche“, Gottlieb Wezel begeisterte mit „Schwarzes Gold“ und Bärbel Skov besang einfühlsam „Blue Bajou“. Sängerin Birgit Armbruster berührte auf besondere Art mit der „Ballade von Herrn Gelb und Frau Blau“, passend dazu erlebte das Publikum ein Schattenspiel, das stimmungsvoll darstellte, wie aus Blau und Gelb die Farbe Grün entstehen kann.

Bunter SchlussDas Programm eröffnete dieses Jahr der Kinderchor unter der Leitung von Stefanie Wörz ganz weihnachtlich, unter anderem mit dem Lied vom bunten Teller. Auch die Ehrungen bezeugten die gute Gemeinschaft des Vereinslebens. So konnten für langjährige aktive Mitgliedschaft geehrt werden: Ludwig Heim für 65 Jahre, Kurt Daffend für 60 Jahre, Hans Keller für 40 Jahre, Marlene Ammon und Manfred Kayser für 30 Jahre.

Diese Treue spricht für sich und zeigt ein weiteres Mal, dass der Verein für Vielfalt steht, die für alle etwas zu bieten hat. „Das Entweder-Oder klassischer kontra moderner Chorliteratur gibt es nicht. Alle Gesangsvarianten werden miteinander verbunden“ (Reutlinger Generalanzeiger). Was könnte man dem noch hinzufügen? Höchstens, dass nach dem Schlusslied „Ich schenk dir einen Regenbogen“ der begeisterte Applaus alle Mühen belohnte.

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertung(en), Beitrag mit 3,00 von 5)
Loading...

Ein Aushängeschild für den Chorgesang – Franz Kreck singt seit 60 Jahren

Bild: v.l.n.R.: Franz Kreck. Maria Kreck, Uli Haar und OCV-Geschäftsführer Eugen Kienzler

Bild: v.l.n.R.: Franz Kreck. Maria Kreck, Uli Haar und OCV-Geschäftsführer Eugen Kienzler

Bei der Jahresabschlussfeier des Sängerbund Unteropfingen wurde Franz Kreck für 60 Jahre aktives Singen ausgezeichnet. Geschäftsführer Eugen Kienzler vom Oberschwäbischen Chorverband hatte die ehrenvolle Aufgabe die Urkunde des Deutschen Chorverbands im nagelneuen Dorfgemeinschaftshaus in Unteropfingen zu übergeben. Mit  Anekdoten aus der Chronik und Erlebnissen aus den gemeinsamen 14 Jahren im Männerchor des OCV, erinnerte Eugen Kienzler in seiner humorvollen Ansprache an die Verdienste um den Chorgesang des Jubilars. Es waren nicht nur 60 Jahre Vereinszugehörigkeit sondern auch das Engagement innerhalb des Vereins , sei es als Solist bei zahlreichen Auftritten, aber auch die Bereitschaft, Verantwortung für die Gemeinschaft zu übernehmen.

So ist Franz Kreck seit der Gründung des Verbands- Männerchors des OCV vor 14 Jahren aktiv als begeisterter Sänger ein Mann der ersten Stunde. Hierzu überreichte ihm Pressereferent Klaus Haid ein Fotoalbum mit Höhepunkten von den zahlreichen Chorreisen, an denen der Jubilar mit seiner Frau teilgenommen hat. Bemerkenswert ist auch, dass sich alle vier Kinder musikalisch engagieren. So ist die aktuelle Vereinsvorsitzende die  Tochter von Franz Kreck und Mitbegründerin des Chors „Contakt“, der mit der Teilnahme beim SWR4 Chorduell und beim Deutschen Chorfest in Stuttgart beachtliche Platzierungen aufweisen kann. Zur Umrahmung dieser Ehrung sang der Männerchor, zusammengestellt aus Mitgliedern des Sängerbundchors und den „ConTakt“ Männern drei traditionelle Männerchorlieder, darunter das „Elternhaus“, bei dem der Jubilar mit seiner brillierenden Tenorstimme den Solopart übernahm. Mit einigen gesanglichen Darbietungen vom Chor ConTakt und dem schwäbischen A-capella-Sextett „Halbadrui“ fand dieser Abend ein humorvolles Ende – ganz nach dem Lebensmotto des Jubilars.

Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Danke für Ihre Meinung!)
Loading...

Gelungene Chorkleidung für Zeitschrift SINGEN gesucht

Für die Februar-Ausgabe der Zeitschrift SINGEN sucht die Redaktion Fotos von Chören in Chorkleidung.

SINGEN will wissen, wie sich Chöre heute auf der Bühne gerne kleiden.  Schicken Sie Ihre besten Chorkleidungsfotos an: redaktion@s-chorverband.de. Als Belohnung wird unter allen Einsendungen ein Gutschein über 50 Euro von www.chorliebe.de verlost.

Einsendeschluss ist der 10. Januar 2017.

Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Danke für Ihre Meinung!)
Loading...

Copyright © 2010, Bütefisch Marketing & agentur einfach-persoenlich
81 queries, 0,610s | Beiträge (RSS) & Kommentare (RSS) | powered by wp