Chorverband Filder

Radiomagazin „Vocals On Air“ würdigt Georg Philipp Telemann

Vocals On Air, 26.10.2017, Aus der Geschäftsstelle, Autorenhilfe, Chöre 50+, Chorgattung, Chorjugend im SCV, Chorliteratur / Medien, Chorpraxis, Chorverband Donau-Bussen, Chorverband Enz, Chorverband Filder, Chorverband Friedrich Schiller, Chorverband Friedrich Silcher, Chorverband Heilbronn, Chorverband Hohenlohe, Chorverband Hohenstaufen, Chorverband Johannes Kepler, Chorverband Karl-Pfaff, Chorverband Kniebis-Nagold, Chorverband Ludwig Uhland, Chorverband Otto Elben, Chorverband Region Kocher, Chorverband Schwarzwald-Baar-Heuberg, Chorverband Ulm, Chorverband Zollernalb, CV Stuttgarter Kinder- und Jugendchöre, Editorial, Eltern-Kind-Musik, Eugen-Jaekle-Chorverband, Fortbildungen, Frauenchöre, Gaue und Verbände, Gelesen, gehört, gemischte Chöre, Hermann-Hesse-Chorverband, Jugendchöre, Junge Chöre, Kinderchöre, Männerchöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, Neuerscheinungen, Oberschwäbischer Chorverband, Sängerkreis Mittlerer Neckar, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Themen, Veranstaltungen, Wilhelm-Hauff-Chorverband, Zabergäu-Sängerbund, Kommentare schreiben

In der neuesten Ausgabe vom Radiomagazin „Vocals On Air“ am Donnerstag, 19. und 26. Oktober 2017 widmet sich Moderator Holger Frank Heimsch dem Barockkomponisten Georg Philipp Telemann. In der Sendung wird sein Leben und seine Musik thematisiert. Als musikalischer Gast wird der Georg-Philipp-Telemann-Chor aus Magdeburg begrüßt. Zudem gibt es aktuelle Chor-News, CD-Einspielungen von Telemann und Literaturempfehlungen für die bevorstehende Advents- und Weihnachtszeit.

Musik und Geschäftsmann: Georg Philipp Telemann

Konzerte, Suiten, Opern und eine Unmenge an Kammer- und Kirchenmusik. Telemann prägte das Musikleben in Leipzig und Hamburg. Er gehörte zu den wenigen Komponisten im 18. Jahrhundert, die zu Lebzeiten nicht nur angesehen waren, sondern von ihrem Schaffen auch gut leben konnten. Doch bald nach seinem Tod vor 250 Jahren war Georg Philipp Telemann vergessen. Vocals On Air beleuchtet sein Leben und sein Wirken.

Musikalischer Namenspatron: Georg-Philipp-Telemann-Chor Magdeburg

Der Chor blickt auf rund 40 Jahre Chorgeschichte zurück. Besonders klassischem Liedgut fühlt sich der Telemann-Chor verpflichtet, wobei Komponisten wie Brahms, Verdi, Mendelssohn Bartholdy und besonders Telemann bedeutende Rollen spielen. Aber auch zeitgenössische Werke gehören zum Repertoire des Chores. Vocals On Air stellt die musikalische Arbeit vor.

Medientipp 1: CD-Einspielungen „Ein feste Burg“ & „Die Tageszeiten“ (Carus-Verlag)

Die CD-Einspielung „Ein feste Burg“ versammelt Vokal- und Instrumentalmusik von G.P.Telemann. Zu hören ist das Vocalensemble Rastatt und das Ensemble Les Favourites unter der Leitung von Holger Speck. Der in Hamburg entstandene Kantatenzyklus „Die Tageszeiten“ gehört zu den herausragenden Spätwerken Telemanns. Das Programm der CD wird durch die Kantate „Nun danket alle Gott“. Vocals On Air stellt die CDs vor.

Medientipp 2: „Machet die Tore weit“ – Chormusik für drei Stimmen (Schott Music)

’Chor zu dritt’ wendet sich mit seinen dreistimmigen Sätzen für gemischten Chor an die vielen Chöre, die der vierstimmigen Chorliteratur mit geteilten Männerstimmen nicht oder nur unzureichend gerecht werden können.“, so Julia Gerber von Schott Music in Mainz. „Ergänzend dazu gibt es ’O little Town of Bethlehem’. Hier dürfen sich die Sänger auf viele nationale und internationale Advents- und Weihnachtslieder freuen.“ Vocals On Air stellt beide Publikationen vor.

Das Radiomagazin Vocals On Air können Sie am Donnerstag, 19. & 26. Oktober 2017 um 18:00 Uhr im Internetradio unter www.vocalsonair.de als Stream hören. Diese und viele weitere Sendungen gibt es als Podcasts unter www.soundcloud.com/vocals-on-air


Oktober-Ausgabe der SINGEN

Vocals On Air, 4.10.2017, Aus der Geschäftsstelle, Autorenhilfe, Chöre 50+, Chorfest/chor.com, Chorgattung, Chorjugend im SCV, Chorliteratur / Medien, Chorpraxis, Chorverband Donau-Bussen, Chorverband Enz, Chorverband Filder, Chorverband Friedrich Schiller, Chorverband Friedrich Silcher, Chorverband Heilbronn, Chorverband Hohenlohe, Chorverband Hohenstaufen, Chorverband Johannes Kepler, Chorverband Karl-Pfaff, Chorverband Kniebis-Nagold, Chorverband Ludwig Uhland, Chorverband Otto Elben, Chorverband Region Kocher, Chorverband Schwarzwald-Baar-Heuberg, Chorverband Ulm, Chorverband Zollernalb, CV Stuttgarter Kinder- und Jugendchöre, Editorial, Eltern-Kind-Musik, Eugen-Jaekle-Chorverband, Fortbildungen, Frauenchöre, Gaue und Verbände, Gelesen, gehört, gemischte Chöre, Hermann-Hesse-Chorverband, Jugendchöre, Junge Chöre, Kinderchöre, Männerchöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, Neuerscheinungen, Oberschwäbischer Chorverband, Sängerkreis Mittlerer Neckar, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Themen, Veranstaltungen, Vereinsführung, Vereinsrecht, Wilhelm-Hauff-Chorverband, Kommentare geschlossen

Der Herbst ist da und mit ihm eine neue Ausgabe von SINGEN, der Verbandszeitung im Schwäbischer Chorverband. Themenschwerpunkt: Frauenchor.

Frauenchöre haben in der großen Chorfamilie nicht nur einen besonderen Stellenwert, sondern auch ihren ganz eigenen Charm. Was das im Einzelnen ist, thematisiert die aktuelle Publikation. Andreas Puttkammer vom Mädchenchor Rottweil & Junger Chor St. Ursula Villingen gibt Literaturtipps für Frauenstimmen, während Lukas Lomtscher vom Edition Peters – Choral erklärt, warum Chorliteratur eine so große Bedeutung hat. Der Stimme etwas Gutes tun, können Sie mit dem Beitrag von Ulrike Kristina Haerter zur Stimmbildung bei Frauen.

Weitere Infos zum Abo gibt es unter redaktion@s-chorverband.de


Vier Chöre begeisterten beim Sommerkonzert in Aich

Henrichsmeyer, 3.07.2017, Chorverband Filder, Kommentare geschlossen

Die Gastgeber Vocalensemble Aich

Nicht nur 3 Tenöre – nein gleich 4 Chöre erlebten die Besucher des Konzertes am 1. Juli in der Festhalle Aich. So war sicher bei jeden Pop-, Musical-, Film-, Schlager und Mundart-Musikfan mehr als nur ein Lieblingslied dabei.

Fotos von Oliver Mögle, die man zum Vergrößern nur anzuklicken braucht

Aichtal, 01.07.2017. Mit Mundart aus Bayern und Österreich brachten die Gastgeber vom Vocalensemble Aichtal gleich zu Beginn Stimmung in die Halle. „Wann I zum Tanzen geh, tuat mir koa Fuaß net weh“. Und wie sieht‘s dann bei der Arbeit aus? „Aus ist‘s mitm Fuaß“. Die Sängerinnen und Sängern des Vocalensembles waren jedenfalls gut zu Fuß und die „Arbeit“ auf der Bühne machte ihnen sichtlich Spaß. Cool wurde es dann bei „Rock me Amadeus“ – hier hatten die Männer des Chores ihren großen Auftritt bei Falcos Rap.

Ohrwürmer aus Bernhausen, Schlaitdorf und Plieningen Die drei Gastchöre hatten jeweils ihre Lieblings-Chortitel im Gepäck. Die Frauen und Männer von „Chorisma“ aus Bernhausen brachten unter Leitung von Sarah Zich das Publikum mit einen „Samba-Rhythmus-Rap“ zum Thema Café zum mitwippen und schmunzeln. Bei gefühlvollen Ohrwürmern wie „You’ve got a Friend“ und „Moon River“ wurden dann eher die Herzen des Publikums angesprochen. weiterlesen »


„Sielmingen SINGT“ –  Gäste „sind CHOR“ 

Henrichsmeyer, 2.07.2017, Chorverband Filder, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Die vor einem Jahr beim Sängerbund Sielmingen begonnene Aktion mit „Sielmingen SINGT“ hat auch dieses Jahr alle Erwartungen übertroffen.

Am 25. Juli veranstaltete der SB Sielmingen wieder ein offenes (Volkslieder-) Singen.

Thema war nun „Volkslieder und Schlager“, wobei mit Schlager Lieder gemeint sind wie „In einer kleinen Konditorei“ und ähnliche gut bekannte Lieder, die fast alle kennen und deswegen auch mitsingen können.

Die gut besetzte Gemeindehalle in Sielmingen war mit schönen Blumen auf den Tischen fein dekoriert. Für Kaffee und Kuchen war bestens gesorgt.

Der frisch gewählte 1.Vorsitzende Herbert Kraft begrüßte die stattliche Zahl von Gästen, der Chor begrüßte musikalisch. An das kürzlich begangene 40-jährige Frauenchorjubiläum wurde mit zwei Frauenchören erinnert. weiterlesen »


Schwarz auf weiß -Hollywoodhits der 30er und 40er Jahre

Henrichsmeyer, 2.07.2017, Chorverband Filder, gemischte Chöre, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen


SingMit des SB Plieningen konzertiert

Henrichsmeyer, 26.06.2017, Chorverband Filder, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Der Sängerbund Plieningen und sein Chor SingMit veranstalten das diesjährige Sommerkonzert voller guter Laune und Musik.

Unter dem Motto: „Zeit für Musik“ präsentiert der gemischte Chor des Sängerbunds stimmungsvolle Melodien aus bekannten Musicals wie „My Fair Lady“ und „Mamma Mia“ oder entführt das Publikum auf eine schwungvolle Italienreise. Es befinden sich aber auch sonst noch beschwingte Melodien im bunten Koffer der Harmonien.

Im Anschluss an den verkaufsoffenen Sonntag der Plieninger Leistungsgemeinschaft, der Plieninger Organisationen und Vereine sind alle herzlich eingeladen, den Tag bei Musik im einzigartigen Landwirtschaftlichen Museum in Hohenheim zu beschließen.

Der Beginn am Sonntag, dem 02.07.2017, ist um 17:00 Uhr, Landwirtschaftliches Museum Hohenheim, Filderhauptstraße 179, 70599 Stuttgart-Plieningen. Der Eintritt ist frei, Spenden sind gerne willkommen.


„Sielmingen singt“ Offenes Volkslieder- und Schlagersingen am 25. Juni

Henrichsmeyer, 10.06.2017, Chorverband Filder, Singen und Stimme, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen


SwingTeamLE, LK Musberg und Fun Singers konzertieren

Henrichsmeyer, 1.06.2017, Chorverband Filder, Singen und Stimme, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen


Sängerbund Sielmingen feierte 40 Jahre Frauenchor

Henrichsmeyer, 1.06.2017, Chorverband Filder, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Der Sängerbund Sielmingen feierte am 27. Mai das Jubiläum seines Frauenchores mit einem großen Konzert. Die Martinskirche in Sielmingen war dafür der geeignete Ort. So konnten Pfarrer Tobias Geiger und dieVorsitzende Ingeborg Gehrung eine große Zahl von Zuhörern, aber auch von Mitwirkenden, begrüßen. Christine Eisert verwies in ihrer Laudatio auf die politische Situation im Jahr 1977 und auch auf die damals knappe Entscheidung im Verein „pro Frauenchor“.

Der gemischte Chor

Wie wichtig und richtig die Entscheidung war sieht man: Elf Männer und 27 Frauen bilden den Gemischten Chor heute. Er eröffnete das Konzert mit „Musik liegt in der Luft“ und schlug eine musikalische Brücke bis zu Waldteufels Konzertwalzer „Ganz allerliebst“, wobei sich dieser Titel natürlich auf die Damen des jubilierenden Frauenchores bezog.

Der Frauenchor, seit 40 Jahren erfolgreich

Dieser sang sein erstes Lied von damals: „O Welt wie bist du schön“ a capella und auswendig. „Kein Feuer, keine Kohle“ und auch „Heut lockt der Sonnenschein“ wurde fein von den Geschwistern Stephanie (Violine), Leonie (Cello) und Benedikt Werz begleitet. Mit „Nessaja“ und „Wunder gibt es immer wieder“ bewegt sich der Frauenchor auf der Höhe der Zeit.

Die Überraschung waren dann „Die Drei Sterne“. Stephanie, Leonie und Elisabeth Werz sangen, am Klavier „in Familie“ begleitet von unserem Chorleiter Gerhard Werz, besonders ansprechend die Klassikperle „Ich wollt meine Liebe ergösse sich“ von Mendelssohn Bartholdy. Völlig unerwartet aber top aktuell war dann „One And Only“ von Adele, bei dem Leonie Werz ihre Soul- und Popkompetenz glanzvoll präsentierte. Dieser Pop-Titel soll für den Verein ein Impuls für ein zusätzliches, neues Ensemble sein. „Vielleicht ein Junger Frauenchor?“ sagte der Chorleiter.

Alle: Gäste und Gastgeber

Danach kamen 43 Sänger und 71 Sängerinnen zum Einsatz. Neben dem Jubelverein waren dies Choristen der Chöre von Chorleiter Gerhard Werz: Aurora Berkheim Männerchor klassik und Junger Frauenchor „Rot-Töne“, Denkendorf ex-Obligato, ex-Kammerchor Chorschule, Oberesslinger Chor und MGV Großheppach. Mit Begeisterung sangen die Männer das Ständchen für die Damen: „Ach ich hab in meinem Herzen“ – das Liebesduett aus der Oper „Schwarzer Peter“. Auch der Klassiker „Die Nacht“ durfte nicht fehlen und zeigte die gute chorische Arbeit von unserem Chorleiter. Vor den vielen Männern mussten sich die nun folgenden Frauen keineswegs fürchten. Sie sangen begeistert von „Theater, Theater“ oder auch sehr fein a.c. das „Abendständchen“, bis zum absoluten Renner „Die Gedanken sind frei“ und zeigten dabei sehr klangvoll ein breites Spektrum ihres Könnens. Beim Finale war der verfügbare Platz völlig „ausgefüllt“, für das Klavier waren Bänke abgebaut, so dass Pianist Andreas Dürr mit seinem exzellenten Spiel und seiner souveränen Begleitung den bestmöglichen Kontakt zu Chor und Chorleiter hatte. Der große Gemischte Chor beendete das großartige Konzert mit „Das Lied des Volkes“, „Viele verachten“ und mit dem „Gefangenenchor“ aus Nabucco. Begeisterter Applaus und begeisternde Glückwünsche nach dem Konzert waren der Lohn für alle Akteure.


Sommerkonzert in Aich – THE 4 CHOIRS 4 YOU

Henrichsmeyer, 1.06.2017, Chorverband Filder, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Das Vocalensemble Aichtal hat für sein Sommerkonzert drei Gastchöre eingeladen: Chorisma Bernhausen, OFFBEAT Plieningen und die Männer vom Sängerbund in Schlaitdorf. Freuen dürfen Sie sich auf viele Ohrwürmer, denn die Chöre bringen ihre Lieblings-Chortitel mit: Von „Sound of silence „, „We shall overcome“, „Alles nur geklaut“ bis „Über die Wolken“. Die Gastgeber vom Vocalensemble Aichtal treten eine ganz besondere Reise an: Vom Start aus mit bodenständiger und zünftiger Mundart „Wann I zum Tanzen geh“ erobern sie „New York New York“ und nehmen die Zuhörer mit in die Glitzerwelt des Showbusiness und ins „Cabaret“.
Die Konzertbesucher erwartet also populäre Musik der letzten Jahrzehnte und verschiedenster Musikstile mit gefühlvollen Balladen sowie rhythmischen und rockigen Stücken garniert mit einer Prise Humor. Kommen Sie in die Festhalle Aich und genießen Sie einen wunderbaren Chor-Sommerabend.

© 2017- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich