Themen

Vocals On Air präsentiert Themensendung zur chor.com 2017 in Dortmund

Vocals On Air, 17.08.2017, Chöre 50+, Chorfest/chor.com, Chorgattung, Chorjugend im SCV, Chorliteratur / Medien, Chorpraxis, Eltern-Kind-Musik, Fortbildungen, Frauenchöre, Gaue und Verbände, Gelesen, gehört, gemischte Chöre, Jugendchöre, Junge Chöre, Kinderchöre, Männerchöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, Neuerscheinungen, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Themen, Veranstaltungen, Kommentare schreiben

Vom 14. bis 17. September trifft sich die nationale und internationale Vokalszene zur chor.com 2017 in Dortmund. Auf dieses große Branchentreffen möchte das Radiomagazin „Vocals On Air“ am Donnerstag, 17. & 24. August 2017 Lust machen. Moderator Holger Frank Heimsch spricht mit seinen Gesprächspartnern über das umfangreiche Programm, den Meisterkurs mit Florian Helgath und stellt das Stimmorchester Hannover und das Education-Projekt mit dem niederländischen Vokalensemble Wishful Singing vor.

Nationales und internationales Branchentreffen: chor.com 2017

„Viele der FachteilnehmerInnen sagen, dass es fast schon den Charme von einem Klassentreffen hat.“ so Moritz Puschke, künstlerischer Leiter der chor.com 2017. „Neue Dozenten und neue Chöre zeigen die Weiterentwicklung der Vokalszene und sind auch ein Zeichen für die chor.com, dass dieser Branchentreff genutzt und gebraucht wird.“ Vocals On Air stellt mit Moritz Puschke das Programmangebot, die Verlagsausstellung und die Konzerte vor. Zudem wirft Puschke einen Blick in die Zukunft, wie das Format chor.com 2019 weitergeht.

Ohne festes Repertoire: Stimmorchester Hannover

„Wir haben uns aus einer Gruppe von Chorleitern zusammengefunden. Gemeinsam lieben wir die Freiheiten im Jazz. Jedes Stück, welches wir musikalisch auf der Bühne präsentieren, ist einmalig.“ so Claudia Burkhardt, Ensemblemitglied vom Stimmorchester Hannover. „Von Duetten und Terzetten, über sphärischen zu poppigen Grooves – alle Stimmungen werden bedient.

Vokalmusik von Barock bis Modern: Meisterkurs Chordirigieren mit Florian Helgath

„Ich freue mich sehr, dass ich zusammen mit meinem Klangkörper nach Dortmund kommen darf“, so Dirigent Florian Helgath. „Für die Kursteilnehmer wird es spannend sein zu erleben, wie ein professionelles Ensemble wie das Chorwerk Ruhr auf unterschiedliche Dirigate reagieren wird. Der Chor ist der Spiegel des Dirigenten. Ich werde als Mediator vermitteln.“ Vocals On Air spricht mit Helgath über die Faszination Chordirigieren und das Konzert, welches das Chorwerk Ruhr im Rahmen der chor.com in Dortmund geben wird.

Zeigt her eure Stimmen: Education-Projekt mit dem niederländischen Ensemble „Wishful Singing“

Zeigt her eure Stimmen – unter diesem Motto haben die Sängerinnen des niederländischen Vokalensembles „Wishful Singing“ in ihrer Heimat ein eigenes Musikvermittlungsprogramm aufgelegt. Dieses kontinuierliche Musik-Lernprogramm für Grundschulen beinhaltet als Herzstück jeder Unterrichtsstunde: die Elemente Gesang, Spiel und Bewegung. Vocals On Air stellt das Programm und die Veranstaltungen von „Wishful Singing“ im Rahmen der chor.com 2017 vor.

Das Radiomagazin Vocals On Air können Sie am Donnerstag, 17. & 24. August 2017 um 18:00 Uhr im Internetradio unter www.vocalsonair.de als Stream hören. Diese und viele weitere Sendungen gibt es als Podcasts unter www.soundcloud.com/vocals-on-air


Projektstart „Filmmusik“ im September in Leo-Höfingen und Schwieberdingen

Puritscher, 10.08.2017, Chorgattung, Chorpraxis, Chorverband Johannes Kepler, Gaue und Verbände, Junge Chöre, Kinderchöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, Singen und Stimme, Themen, Veranstaltungen, Kommentare schreiben

 

Gleich nach den Sommerferien geht es los mit einem Infoabend und den Proben für ein geplantes Konzert im Frühjahr 2018 mit Hits der Filmmusik. Doch hierzu suchen beide Chöre – El’Chor Höfingen und Tonträger Schwieberdingen – noch Mitsänger und Mitsängerinnen. Auch der derzeit nur als kleiner Frauenchor bestehende El’Chor möchte mit männlicher Verstärkung in dieses Filmmusik-Kooperations-Konzert starten.

Deshalb beginnt auch eine groß angelegte Werbekampagne mit 20.000 gedruckten Flyern und Postkarten, Plakaten, Anzeigenwerbungen in allen umliegenden Nußbaum-Stadt-/Gemeindeblättern, dem Quartalsjournal Leo Aktiv und über die Sozialen Medien. Natürlich werden die Chöre auch unterstützt, z.B. von den regionalen VR-Banken, den Chorverbänden über Projektförderung und Unterstützung mit Know how als Vereinscoach. In einer Notsituation (kein Vereinsvorstand, 10 Aktive) hatte sich der Liederkranz Höfingen an den Regionalverband Johannes Kepler gewandt. Seither wird der Chor und das neue Werbe- und Konzertprojekt von Chorcoach Angelika Puritscher betreut und die neu gewonnene 1. Vorsitzende Diana Burtschell und das Vorstandsteam auf diese Weise mit Vereinsarbeit vertraut gemacht.

Gleichzeitig mit diesem Projekt wird auch eine neue Schulchor AG in der Grundschule Höfingen gegründet. Als Leiter konnte Thomas Ungerer von der Musikschule „Musik er-leben“ gewonnen werden. Der Liederkranz Höfingen fördert diesen Kinderchor als Vereinschor. Eine weitere Zusammenarabeit mit der Jugendhilfe Waldhaus wurde mit der Tanzgruppe Siesta Dancers Leonberg angebahnt. Diese Mädels haben sich bereits schon den Meistertitel ertanzt und freuen sich riesig auf diese Zusammenarbeit mit den Chören.

Bei den Konzerten mit gesungener und getanzter Filmmusik am 03. März in Leonberg und am 4. März in Schwieberdingen sollen also gleich mehrere Generationen und Ensembles auf der Bühne stehen.
Wer mitmachen möchte, ist herzlich eingeladen: dienstags in Schwieberdingen oder mittwochs in Höfingen, jeweils um 20.15 Uhr. Musikalisch geleitet wird der El‘Chor Höfinger von Verbands(Jugend)Chorleiterin Wiebke Huhs und die Tonträger Schwieberdingen von Natalie Iqbal.

www.saengerbund-schwieberdingen.de

www.liederkranz-hoefingen.de


Singende Knaben und Männer bei Vocals On Air – Folge 5

Vocals On Air, 3.08.2017, Chorgattung, Chorjugend im SCV, Chorliteratur / Medien, Chorpraxis, Fortbildungen, Gaue und Verbände, Gelesen, gehört, gemischte Chöre, Jugendchöre, Junge Chöre, Kinderchöre, Männerchöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, Neuerscheinungen, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Kommentare schreiben

In der aktuellen Sendung vom Radiomagazin Vocals On Air widmet sich Moderator Holger Frank Heimsch am Donnerstag, 3. und 10. August 2017 den singenden Knaben und Männern in Deutschland. Die Hörerinnen und Hörer dürfen sich freuen auf die Regensburger Domspatzen und die Nostalphoniker aus München. Außerdem berichtet das Magazin über den Züblin-Kulturpreis 2017 und stellt die neue CD „Sistemfeler“ der A-cappella-Band Maybebop vor.

  • Chortradition seit über 1000 Jahren: Regensburger Domspatzen

„Wir haben uns im Jahr 975 gegründet. Am Dom wurde ein Knabenchor gegründet, der bis heute fester Bestandteil des Regensburger Kulturlebens ist.“ so Christof Hartmann, Chormanager der Domspatzen. „Der Trägerverein unterhält eine eigene Grundschule mit anschließendem Gymnasium. Dabei ist die chormusikalische Ausbildung der Knaben ein fester Bestandteil des Stundenplans.“ Hartmann spricht im Interview mit Vocals On Air über die musikalische Ausbildung der Knaben, aktuelle Konzertprojekte und Probleme, mit denen Knabenchöre heute konfrontiert werden.

  • Junge Stimmen – nostalgischer Charme: Nostalphoniker aus München

„2013 haben wir uns gegründet und präsentieren Melodien der Comedian Harmonists, gemischt von klassischen Werken, Swing und Melodien der 30er und 40er Jahre.“ so das Ensemblemitglied Peter Cismarescu. „Unsere Reisen führten uns schon nach Ägypten, Japan, Polen und in das Maxim’s de Paris“. Vocals On Air spricht mit Peter Cismarescu über die Leidenschaft zur Vokalmusik mit Männerstimmen und aktuelle Projekte der Nostalphoniker.

  • Ensemble Encore gewinnt ersten Züblin-Kulturpeis 2017

Das Bauunternehmen Züblin veranstaltete 2017 den ersten Züblin-Kulturpreis. Aufgefordert zur Bewerbung waren in der ersten Runde Chöre und Vokalensembles. Eine Jury wählte aus den Einsendungen drei Ensembles für das Live-Finale. Dies waren Beauties and the Beats (Nekarsulm), Unduzo (Freiburg) und das Ensemble Encore (Stuttgart). Vocals On Air war beim Finale dabei.

  • CD-Tipp: „Sistemfeler“ von Maybebop

Mit ihrem neuesten Album übertrifft sich die Vocal Band selbst und stellt erneut wieder da, welche musikalischen Experimente mit der menschlichen Stimme möglich sind. Die Popsong, Balladen und Comedy oder Hip Hop – die neue CD deckt die komplette Bandbreite der Musik ab, die vokal umsetzbar ist. Vocals On Air hat sich die CD genauer angehört.

 

Das Radiomagazin Vocals On Air können Sie am Donnerstag, 03. & 10. August 2017 um 18:00 Uhr im Internetradio unter www.vocalsonair.de als Stream hören. Diese und viele weitere Sendungen gibt es als Podcasts unter www.soundcloud.com/vocals-on-air


Fachtag Kindeswohl und Prävention im Verein am 30.09. in Karlsruhe

Johannes Pfeffer, 28.07.2017, Chorjugend im SCV, Chorpraxis, Eltern-Kind-Musik, Fortbildungen, Jugendchöre, Kinderchöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, Kommentare schreiben

Der Badische Chorverband lädt ein zum „Fachtag Kindeswohl und Prävention im Verein“, der am 30. September in der Jugendherberge Karlsruhe stattfindet und sich an alle richtet, die mit Kindern und Jugendlichen zusammen im Verein arbeiten.

Das Wohlergehen der anvertrauten Kinder und Jugendlichen ist eine Herzensangelegenheit aller Chöre. Die Neufassung des Bundeskinderschutzgesetzes und Berichte von sexualisierter Gewalt in Vereinen lassen da jedoch Ängste aufkommen und formale Barrieren wachsen.
Im Fachtag „Kindeswohl und Prävention im Chor-Verein“ werden die rechtlichen Grundlagen vorgestellt und der Umgang in den Chorverbänden damit diskutiert. Den Schwerpunkt bildet die Entwicklung und praktische Umsetzung von Schutzkonzepten zur Prävention vor sexualisierter Gewalt in Vereinen. Hierzu gehören auch Hilfestellungen zum Umgang im Verdachtsfall.

Referenten sind Erik Meisberger, Geschäftsführender Bildungsreferent der Landesmusikjugend Rheinland-Pfalz, und Johannes Pfeffer, Kultur- und Bildungsmanager. Der Fachtag beginnt um 9 Uhr. Die Teilnehmergebühr von 20 Euro beinhaltet ein Mittagessen.

Weitere Informationen und die Anmeldung auf der Internetseite des Badischen Chorverbandes


Beste Stimmung beim „Sommer im Hof“ in Sindelfingen

Puritscher, 17.07.2017, Chorgattung, Chorverband Johannes Kepler, Gaue und Verbände, Junge Chöre, Singen und Stimme, Themen, Veranstaltungen, Kommentare schreiben

Der 6. „Sommer im Hof“ vom Cocktail Vocale am Samstag, 8. Juli hat seinem Namen „Treffen der Pop- und Jazzchöre“ alle Ehre gemacht. Es herrschten hochsommerliche Temperaturen im Gemeindesaal und Innenhof der ev. Johanneskirche. Ein vielseitiges und anspruchsvolles Gesangrepertoire wurde von den sechs Gastchören und dem Cocktail Vocale dargeboten. Mit dabei waren Living Voices aus Maichingen, Mixed Generation aus Aurich, Anything goes aus Jettenburg, Chorvereint aus Waldenbuch, Hardtchor aus Durmersheim und Intakt aus Mötzingen. Einige Chöre zeigten auch choreographisches Können. Das gesangliche Leistungsspektrum war hoch. Der Chor Anything goes begab sich auf Männerstimmensuche, wobei das Publikum mit einbezogen wurde. Begeisterter Beifall erhielten die a capella Männer Hardtchor aus Durmersheim. Roman Maslennikow der Chorleiter von Coktail Vocale aus Sindelfingen ist auch Chorleiter von Hardtchor und sang mit. Der Vorstand des Cocktail Vocale Jörg Rakoczy bedankte sich bei allen Akteuren: Mit dem Schlusslied vom Cocktail Vocale „I love Rock´n Roll“ sangen und tanzten alle mit. Unser Original „Sommer im Hof“ wird es auch in 2018 wieder geben!

Text und Foto: Angelika Raimann, Cocktail Vocale


Tuishi pamoja – Ein Kindermusical über eine Freundschaft in der Savanne

Puritscher, 16.07.2017, Chorgattung, Chorverband Johannes Kepler, Kinderchöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, Singen und Stimme, Themen, Veranstaltungen, Kommentare schreiben

Der Kinderchor Warmbronn lud am 27. + 28. Mai 2017 zu seinem Konzert in der Rolf Wagner Halle ein.
Zebrakind und Giraffenjunges können keine Freunde sein, das ist schon klar. Schließlich hat das eine Streifen und das andere Punkte und außerdem haben sich Zebras und Giraffen noch nie gemocht. Doch durch die Vermittlung von drei klugen Erdmännchen lernen sich die beiden jungen Tiere näher kennen und freunden sich schließlich miteinander an. Als sie nicht wieder bei ihren jeweiligen Herden auftauchen, schaffen es die gemeinsamen Songs gepaart mit dem Einfluss der Erdmännchen auch hier, die aus Vorurteilen gewachsene Abneigung zu überwinden. Umgesetzt wurde die Geschichte aus der Savanne von allen Beteiligten mit viel Liebe zum Detail. Aufwendige, fantasievolle Kostüme und toll geschminkte Tiergesichter holten die Savanne in die Halle. Begleitet wurde der Gesang von unserer bewährten Band mit Axel Jüdt (Piano), Felix Blaich (E-Bass) und Simon Hilzinger (Precussion). weiterlesen »


Come to the Cabaret

Puritscher, 16.07.2017, Chorgattung, Chorverband Johannes Kepler, Fortbildungen, Gaue und Verbände, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Kommentare schreiben

Kabarettdozentin W.Huhs in Aktion

So hätte die Einladung zum Workshop „Kabarettliedersingen“ des Chorverbands am 15.07. heißen können. Aber im Probenraum des Chors des SKV Rutesheim erklangen an diesem Samstag keine englischen Titel, sondern treffende deutsche Texte aus der Feder von Kabarettist Johannes Bair. Natürlich durfte auch Georg Kreisler nicht fehlen. Wiebke Huhs, die selbst schon als Kind mit sechs Jahren die Liebe zum Kabarett entdeckte und sie neben ihrer klassischen Gesangskarriere immer wieder pflegte, war als Dozentin für diesen Workshop die perfekte Wahl. Sie führte mit theoretischem Hintergrundwissen und vielen praktischen Beispielen in die Welt des Kabaretts ein und ließ die acht interessierten Teilnehmer aus ebenso vielen verschiedenen Chören durch manches Nadelöhr gehen.

weiterlesen »


Gelungene Matinee in der Iptinger Kirche

Tanja Wolf, 16.07.2017, Chorverband Enz, Jugendchöre, Junge Chöre, Männerchöre, Veranstaltungen, Kommentare schreiben

Unter der Leitung von Walter Klisa eröffnete der Iptinger Männerchor die Matinee, die wetterbedingt kurzfristig in die Kirche verlegt wurde. Der Schulchor der Heckengäuschule Wiernsheim, mit welchem der Männerchor seit Jahren kooperiert, setzte unter Leitung von Stefanie Barbier mit bekannten volkstümlichen Liedern das Programm fort. Höhepunkt ihres erfrischenden Auftrittes war die Choreographie zu „Die Tiroler sind lustig“ und eine selbstgedichtete „Quatschstrophe“.
Als Gastensemble begrüßte die Vorsitzende Petra Klisa die Georgsgeyer unter Leitung von Manfred Teply, von denen das begeisterte Publikum nach „Ein Jäger längs dem Weiher ging“, „Mein kleiner, grüner Kaktus“, What a wonderful world“ und dem „Zottelmarsch“ eine Zugabe  forderte.

Nach der Pause standen Hits aus den aktuellen Charts beim Auftritt der Chorjugend des MGVLI im Mittelpunkt, die sie – in Ermangelung eines aktuellen Chorleiters – in Eigenregie einstudierten.  Vom Publikum wurden sie für dieses Engagement mit viel Applaus belohnt.
„A Glabella“, der Junge Chor des Liederkranz Großglattbach, bot unter Leitung von Ines Seyboldt das Kontrastprogramm mit „Lemon Tree“, „One way wind“ und Udo Lindenbergs „Hinter‘m Horizont“ .
Mit  „Down by the Riverside“  trat noch einmal der Männerchor vor das zahlreiche Publikum und verabschiedete sich mit der Aufforderung „Lasst uns singen und fröhlich sein“ von den begeisterten Besuchern.

Mit dem Dank an alle, die zum Gelingen beigetragen haben, verband die Vereinsvorsitzende die Bitte um Mithilfe bei der Chorleitersuche für die Jugend.

Auf das Herbstkonzert in der Kreuzbachhalle am 21. Oktober 2017 um 19:30 Uhr, unter dem Motto „Welthits auf Harmonikas“  wird hingewiesen, bei dem das Mundharmonikaorchester Knittlingen zu Gast sein wird.

Bilder zur Veranstaltung finden Sie unter www.mgv-iptingen.de


MAYBEBOP „Sistemfeler“: Neue CD der Hannoveraner A Cappella-Formation

Vocals On Air, 15.07.2017, Chorgattung, Chorliteratur / Medien, Gaue und Verbände, Gelesen, gehört, Neuerscheinungen, Singen und Stimme, Themen, Kommentare schreiben

Die Anschaffung der neuen CD „Sistemfeler“ (kein Rechtschreibfehler) ist mit Sicherheit kein Fehlinvestition. Maybebop, das sind Jan Bürger, Countertenor; Lukas Teste, Tenor und Vocal Percussion; Oliver Gies, Bariton und Sebastian Schröder, Bass. Mit ihrem neuesten Album übertrifft sich die Vocal Band selbst und stellt erneut wieder da, welche musikalischen Experimente mit der menschlichen Stimme möglich sind. Die Popsong, Balladen und Comedy oder Hip Hop – die neue CD deckt die komplette Bandbreite der Musik ab, die Vokal umsetzbar ist.

Musikalische Bandbreite: von traditionell, über Klassik und Pop bis hin zu Hip Hop

Oliver Gies, der die meisten Songs auf der neuen Scheibe arrangiert hat, hat ein Händchen dafür Volkslieder wie ’Dat du min Leevsten büst’ ein modernes Gewand zu schneidern, ohne den Kern des Liedes zu verletzten. Ebenso auch den Klassiker von „Bolero“ von Maurice Ravel. Oliver Gies thematisiert in Anlehnung eines Loriots Sketchs einen Konzertbesuch und das kulturinteressierte Bürgertum. Der Text ist zweitrangig. Das Arrangement erinnert an ‚The Swingle Singers‘ und ihre Version von Piazzollas ‚Libertango‘. Ein Meisterwerk aus der Feder von Oliver Gies, welches Ravels Klassiker auf eine neue Klangebene hebt. Und wer mal wieder einen ordentlichen Marsch hören möchte, der bekommt eine musikalische Definition im Song „Marschbefehl“, der fast ein komplettes Blasorchester ersetzt, wobei man Maybebop zu gerne mal mit einem solchen hören möchte. Gute Laune garantiert.

Themen aus der digitalen Welt, dem Alltag und der Gesellschaft

Der Titel des Albums lässt ein thematisch sehr technisches Programm vermuten. Dies trifft auch wenige Tracks der insgesamt 15 Songs zu. Die „Ode an die Heimat“ thematisiert u.a. das Leben nach ständigen Suche nach einem WLAN-Empfang auf Reisen. Was singt man, wenn jemand Geburtstag hat? Am besten das neue Lied „Weil du heut Geburtstag hast“. Ein Lied mit dem Zaunpfahl, der oberflächliche Freundschaften vielleicht zur Ernsthaftigkeit verhelfen. Aber ach „Auf der Suche“ zeigt, dass unsere Gesellschaft immer nach was neuem sucht und dadurch sich selbst nicht treu bleibt. Maybebop thematisiert die Tagesschau und ihre ursprüngliche Relevanz von damals und ihren Stand heut mit arabischen Klängen.

Menschlichkeit und Seele

Autobiografisch wird es im Song „Verdammt zu lieben“. Eigentlich eine sehr schöne Nummer über das Leben einer Kleinfamilie, lässt es doch ahnen, wie das Leben in einerBand wie Maybebop ist. Doch die CD hat so viel Gefühl, Menschlichkeit und Seele wie kein Album zuvor. Das „Lied vom Nicht-Verstehen“, in dem politische Entscheidungen oder Glaubensfragen thematisiert werden, lässt den Hörer mit offenen Fragen alleine zurück und regt zum Nachdenken und Handeln an. Spätestens bei „Ab und zu ein paar Geigen“ ist jeder seinem melancholischen Gefühl ergeben und verdrückt eine Träne, wenn die Stimmen von Maybebop zusammen mit den Instrumenten der NDR Elbphilharmonie verschmelzen und musikalische Schallgrenzen durchbrechen.

Fazit

„Sistemfeler“ ist eine CD mit Songs, die Ohrwurmpotential und Hitcharakter haben. Als Hörer erkennt man, dass Jan, Lukas, Oliver und Sebastian sehr viel Spaß mit ihrem neuen Produkt haben. Die CD ist für den heimischen Gebrauch mehrfach am Tag zu empfehlen. Ein Besuch eines Live-Konzertes von Maybebop ein Muss.

CD ’Sistemfeler’
Maybebop
www.maybebop.de

Konzerte:
Do 16.11.2017, Stuttgart
Fr 17.11.2017, Karlsruhe
Mi 24.01.2018, Ulm
Sa, 21.04.2018, Stuttgart – im Rahmen der 12. Stuttgarter Chortage


„Eurovision Choir of the Year“ holt europäische Spitzenchöre am 22. Juli auf die TV-Bühne

Johannes Pfeffer, 14.07.2017, gemischte Chöre, Junge Chöre, Singen und Stimme, Veranstaltungen, Kommentare schreiben

Österreich, Belgien, Dänemark, Estland, Lettland, Deutschland, Ungarn, Slowenien und Wales – diese Nationen singen am 22. Juli 2017 in Riga, Lettland, beim Eurovision Choir of the Year 2017, der neuen TV Talentshow für Amateurchöre, um den Sieg. Das Event, welches von INTERKULTUR und der Europäischen Rundfunkunion (EBU) aus der Taufe gehoben wurde, findet im Rahmen des Grand Prix of Nations Riga 2017 & 3. European Choir Games statt und wird von den Rundfunkanstalten der jeweiligen Heimatländer übertragen.

Der Jazzchor Freiburg unter Bertrand Gröger vertritt Deutschland und geht mit einem Repertoire ins Rennen, das sich von Vokaljazz über Swing bis Fusion erstreckt und danach strebt, eine Brücke zwischen populärer und Kunstmusik sowie zwischen Virtuosität und Unterhaltung zu schlagen.

Arte concert überträgt „Eurovision Choir of the Year“ am 22. Juli um 20 Uhr live.


© 2017- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich