SCV Aktuell

Sängerbund Sielmingen feierte 40 Jahre Frauenchor

Henrichsmeyer, 1.06.2017, Chorverband Filder, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Der Sängerbund Sielmingen feierte am 27. Mai das Jubiläum seines Frauenchores mit einem großen Konzert. Die Martinskirche in Sielmingen war dafür der geeignete Ort. So konnten Pfarrer Tobias Geiger und dieVorsitzende Ingeborg Gehrung eine große Zahl von Zuhörern, aber auch von Mitwirkenden, begrüßen. Christine Eisert verwies in ihrer Laudatio auf die politische Situation im Jahr 1977 und auch auf die damals knappe Entscheidung im Verein „pro Frauenchor“.

Der gemischte Chor

Wie wichtig und richtig die Entscheidung war sieht man: Elf Männer und 27 Frauen bilden den Gemischten Chor heute. Er eröffnete das Konzert mit „Musik liegt in der Luft“ und schlug eine musikalische Brücke bis zu Waldteufels Konzertwalzer „Ganz allerliebst“, wobei sich dieser Titel natürlich auf die Damen des jubilierenden Frauenchores bezog.

Der Frauenchor, seit 40 Jahren erfolgreich

Dieser sang sein erstes Lied von damals: „O Welt wie bist du schön“ a capella und auswendig. „Kein Feuer, keine Kohle“ und auch „Heut lockt der Sonnenschein“ wurde fein von den Geschwistern Stephanie (Violine), Leonie (Cello) und Benedikt Werz begleitet. Mit „Nessaja“ und „Wunder gibt es immer wieder“ bewegt sich der Frauenchor auf der Höhe der Zeit.

Die Überraschung waren dann „Die Drei Sterne“. Stephanie, Leonie und Elisabeth Werz sangen, am Klavier „in Familie“ begleitet von unserem Chorleiter Gerhard Werz, besonders ansprechend die Klassikperle „Ich wollt meine Liebe ergösse sich“ von Mendelssohn Bartholdy. Völlig unerwartet aber top aktuell war dann „One And Only“ von Adele, bei dem Leonie Werz ihre Soul- und Popkompetenz glanzvoll präsentierte. Dieser Pop-Titel soll für den Verein ein Impuls für ein zusätzliches, neues Ensemble sein. „Vielleicht ein Junger Frauenchor?“ sagte der Chorleiter.

Alle: Gäste und Gastgeber

Danach kamen 43 Sänger und 71 Sängerinnen zum Einsatz. Neben dem Jubelverein waren dies Choristen der Chöre von Chorleiter Gerhard Werz: Aurora Berkheim Männerchor klassik und Junger Frauenchor „Rot-Töne“, Denkendorf ex-Obligato, ex-Kammerchor Chorschule, Oberesslinger Chor und MGV Großheppach. Mit Begeisterung sangen die Männer das Ständchen für die Damen: „Ach ich hab in meinem Herzen“ – das Liebesduett aus der Oper „Schwarzer Peter“. Auch der Klassiker „Die Nacht“ durfte nicht fehlen und zeigte die gute chorische Arbeit von unserem Chorleiter. Vor den vielen Männern mussten sich die nun folgenden Frauen keineswegs fürchten. Sie sangen begeistert von „Theater, Theater“ oder auch sehr fein a.c. das „Abendständchen“, bis zum absoluten Renner „Die Gedanken sind frei“ und zeigten dabei sehr klangvoll ein breites Spektrum ihres Könnens. Beim Finale war der verfügbare Platz völlig „ausgefüllt“, für das Klavier waren Bänke abgebaut, so dass Pianist Andreas Dürr mit seinem exzellenten Spiel und seiner souveränen Begleitung den bestmöglichen Kontakt zu Chor und Chorleiter hatte. Der große Gemischte Chor beendete das großartige Konzert mit „Das Lied des Volkes“, „Viele verachten“ und mit dem „Gefangenenchor“ aus Nabucco. Begeisterter Applaus und begeisternde Glückwünsche nach dem Konzert waren der Lohn für alle Akteure.


Sommerkonzert in Aich – THE 4 CHOIRS 4 YOU

Henrichsmeyer, 1.06.2017, Chorverband Filder, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Das Vocalensemble Aichtal hat für sein Sommerkonzert drei Gastchöre eingeladen: Chorisma Bernhausen, OFFBEAT Plieningen und die Männer vom Sängerbund in Schlaitdorf. Freuen dürfen Sie sich auf viele Ohrwürmer, denn die Chöre bringen ihre Lieblings-Chortitel mit: Von „Sound of silence „, „We shall overcome“, „Alles nur geklaut“ bis „Über die Wolken“. Die Gastgeber vom Vocalensemble Aichtal treten eine ganz besondere Reise an: Vom Start aus mit bodenständiger und zünftiger Mundart „Wann I zum Tanzen geh“ erobern sie „New York New York“ und nehmen die Zuhörer mit in die Glitzerwelt des Showbusiness und ins „Cabaret“.
Die Konzertbesucher erwartet also populäre Musik der letzten Jahrzehnte und verschiedenster Musikstile mit gefühlvollen Balladen sowie rhythmischen und rockigen Stücken garniert mit einer Prise Humor. Kommen Sie in die Festhalle Aich und genießen Sie einen wunderbaren Chor-Sommerabend.

Musical „Alice! alive“ am 2. Juli in Deizisau

Johannes Pfeffer, 30.05.2017, Chorverband Karl-Pfaff, Jugendchöre, Kinderchöre, Kommentare geschlossen

Unter der Leitung ihrer neuen Chorleiterin Mareike Kottmann führen der Kinder-und Jugendchores „Star Kids“ und Star Teens“ der Concordia Deizisau e.V. am 2. Juli 2017 um 17.30 Uhr in der Deizisauer Gemeindehalle das Musical „Alice! alive“ auf.


Ehrungen für Jahrzehnte im Chorgesang

Heinz Gross, 29.05.2017, Chorverband Region Kocher, Kommentare geschlossen

Gemischter Chor des Gesangverein Mittelfischach

Ehrentag des Chorverbands Region Kocher

Über 50 Ehrungen konnten der Präsident Klaus Schönfeld und sein Stellvertreter Martin Sommer beim Verbandsehrentag in der Weinberghalle in Mittelfischach vornehmen.

Geehrt wurden Mitglieder im Ehrenamt und Dirigenten,, wenn sie 20 oder mehr Jahre aktiv für einen Gesangverein tätig waren.

Sängerinnen und Sänger wurden vom Präsidenten und seinem Stellvertreter für 40, 50, 60, 65 und 70 Jahre aktivem Chorgesang mit Urkunden und Ehrennadeln des Schwäbischen und des Deutschen Chorverbands ausgezeichnet.

Umrahmt wurden die Ehrungen vom Gemischten Chor des Gesangverein Mittelfischach, dem jungen Chor Summer & friends vom Gesangverein Mittelfischach und dem Männerchor des Chorverbands.

Der Chorverband bedankt sich bei allen Geehrten für ihre Treue und wünscht allen noch ein langes Chorsingen. weiterlesen »


Lyrische Erotik in klanglicher Perfektion

Johannes Pfeffer, 26.05.2017, Gelesen, gehört, Kommentare geschlossen

CD-Rezension „The Lovers“, Rondeau Production

Das Leipziger CD-Label Rondeau behauptet sich mit „The Lovers“ wiedermals als Schatzgräber für Nachwuchsensembles. In einer –  das schon vorneweg – konzeptionell und klanglich überzeugenden CD musizieren gemeinsam das Jugendsinfonieorchester Leipzig und der Landesjugendchor Sachsen. Ron-Dirk Enleutner, selbst ein Thomaner aus Leipzig, leitet beide Ensembles.

Der amerikanische Komponist Samuel Barber vertonte in „The Lovers, op. 43“ „Zwanzig Liebesgedichte und ein Lied der Verzweiflung“ von Pablo Neruda. 2014 war das Jugendsinfonieorchester Leipzig nach Chicago eingeladen, um ebendieses Werk aufzuführen. Beim Hören der lyrischen Erotik kann man die Diskussionen der jungen Menschen beim Erarbeiten nur erahnen, sind doch Text und Musik von einer Tiefe die den Ensembles jedoch keinerlei Schwierigkeiten bereitet. Die Vitalität der beiden jungen Ensembles macht die Intensität von Nerudas Texte erlebbar. Dabei überzeugen alle Stimmen des Landesjugendchores, sowie die Instrumentalisten des Jugendsinfonieorchesters gleichermaßen auf durchgehend hohem Niveau. Hervorragend ergänzt werden sie durch das warme Timbre des jungen Bariton Martin Häßler. Enleutner und das Aufnahmeteam von Rondeau erreichen dabei eine sehr feine und gut klar artikuluerte Mischung in den rhythmischen Stellen ebenso wie im wohligen Klangteppich von Barbers Musik.

Neben Samuel Barbers „The Lovers“ steht das Werk seines Lehrers, „Frostiana“ von Randall Thompson. Auf dieser CD in der seltener gespielten Fassung für Chor und Kammerorchester. Das Jugendsinfonieorchester und der Landesjugendchor verschmelzen dabei in bester liedhafter Weise zu einem harmonischen Klangkörper. Die intensiven Kompositionen Thompsons in dieser Darbietung führen den Finger immer und immer wieder zur Repeat-Taste der Stereoanlage.

The Lovers
Landesjugendchor Sachsen, Jugendsinfonieorchester Leipzig, Martin Häßler, Ron-Dirk Enleutner
Rondeau Production
2017


Radiomagazin „Vocals On Air“ stellt das schwullesbische Vokalfest „Nordakkord 2017“ vor

Vocals On Air, 25.05.2017, Chorgattung, Gaue und Verbände, gemischte Chöre, Junge Chöre, Männerchöre, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Das Radiomagazin Vocals On Air widmet am Donnerstag, 25. Mai & 1. Juni 2017 um 18:00 Uhr eine ganze Stunde dem schwurlesbischen Vokalfest „Nordakkord“ 2017 in Köln. Moderator Holger Frank Heimsch spricht mit Organisatoren und stellt teilnehmende Ensembles vor.

 

  • Nordakkord 2017: das schwullesbische Vokalfest in Köln

„Nordakkord 2017“ bringt an drei Abenden die ganze Vielfalt der LGBTI*-Klangwelten in die Sartory-Säle nach Köln. 16 Chöre mit insgesamt etwa 350 Choristen präsentieren die ganze Bandbreite von Klassik über Musical und Schlager bis Pop quer durch die Musikgeschichte. Glitzer und Glamour finden auf der Bühne der Sartory-Säle ebenso einen Platz wie eher besinnliche oder ernstere Zwischentöne – so vielfältig wie das Leben eben ist. „Wir brauchen ein solches Chorfestival, weil wir dadurch auf die Akzeptanz von Schwulen und Lesben in der Gesellschaft aufmerksam machen wollen.“ Vocals On Air spricht mit den Organisatoren über das Festival und die Wichtigkeit eines solchen Festes.

  • Zauberflöten – Chor schwuler Männer e.V. Köln: ein Interview mit Thiemo Parkin

„Als wir uns gegründet haben, gab es noch den Paragraphen 175 im Strafgesetzbuch. Die Gruppe hatte den Wunsch gemeinsam Musik zu machen. Daraus haben sich die Zauberflöten gegründet.“, erzählt Thiemo Parkin, 1. Vorsitzender vom Chor schwuler Männer e.V. Köln. „Wir unterscheiden uns zum klassischen Männerchor durch unser Repertoire, Choreographie und haben kein e Nachwuchsprobleme.“. Moderator Holger Frank Heimsch spricht über Konzerte, Projekte und schwullesbische Vokalszene.

  • Musik für die Augen: die kleine Berliner Chorversuchung

„2000 hat sich aus einer spontanen Idee ein gemischtes schullesbisches Vokalensemble gegründet.“ so Eugen Gehring, Ensemblemitglied der Kleinen Berliner Chorversuchung. „Wir sind nicht in der klassischen Chorstruktur. Jeder von uns hat musikalische Kompetenzen und und bringt diese ein.“ Neben der musikalischen Präsentation des Ensembles spricht Moderator Holger Frank Heimsch mit Eugen Gehring auch über die Wichtigkeit eines schwullesbischen Vokalfests. „Wir nehmen an diesem Festival teil, weil wir gemeinsam mit anderen Ensembles Spaß erleben wollen. Im Rahmen eines solchen Festivals wird Normalität gelebt, die jeder miterleben kann.

Das Radiomagazin Vocals On Air können Sie am Donnerstag, 25. Mai und 1. Juni 2017 um 18:00 Uhr im Internetradio unter www.vocalsonair.de als Stream hören. Diese und viele weitere Sendungen gibt es als Podcasts unter www.soundcloud.com/vocals-on-air


Konzerterlebnis Hohenlohe-Franken

Walter Scheiner, 24.05.2017, Chorverband Hohenlohe, Frauenchöre, gemischte Chöre, Männerchöre, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Mit gut 500 Besuchern war die Kreßberghalle in Marktlustenau bis auf den letzten Platz besetzt. Die beiden Regionalen Chorverbände, zum einen der Sängerkreis Ansbach im Fränkischen Sängerbund, zum anderen der Chorverband Hohenloher Gau im Schwäbischen Chorverband  haben erstmalig zu einem gemeinsamen Chorereignis mit neun Chören aus beiden Regionen eingeladen unter dem Motto: Konzerterlebnis Hohenlohe-Franken. Mit Gesang und Musik war es erklärtes Ziel,  die  beiden Regionalverbände mit ihren insgesamt gut 185 Gesangvereinen in einer einmalig schönen Klangharmonie zu verbinden.

Die Idee wurde im Jahr 2014 in Waldtann geboren, wo die beiden Vorsitzenden der beiden Chorverbände, Norbert Schmidt vom Sängerkreis Ansbach und Gerhard Hauf vom Hohenloher Gau bei einem Jubiläumskonzert in Waldtann von Kreßbergs Bürgermeister Robert Fischer eingeladen wurden zu einem konzertanten Miteinander beider Verbände.  Es wäre doch eine schöne Initiative, wenn eine Auswahl von Chören aus beiden Regionen ein buntes chormusikalisches Unterhaltungsprogramm zum Besten geben.

Trotz einer in Leukershausen sichtbaren Grenze zwischen Hohenlohisch-Württemberg und Bayrisch-Franken sind  die Regionen mit  wohlklingenden Melodien und freundschaftlichen Kontakten  verbunden. Die insgesamt 28 gebotenen Chorsätze machten das Konzert zu einem besonderen Hörgenuss. .

Immer  neue Klangfarben wechselten stimmungsvoll. weiterlesen »


„Frohsinn“ Fluorn und „Frohsinn“ Reutin gaben Konzert zum Muttertag

Frank Schlotterbeck, 19.05.2017, Chorverband Schwarzwald-Baar-Heuberg, Männerchöre, Singen und Stimme, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Besucher in der Fluorner Kirche waren begeistert / Alles, was Odem hat, lobe den Herrn

Foto Rössler

Fluorn-Winzeln (rö.) Seit Wochen haben die Gesangvereine von Fluorn und Reutin viele Kirchenlieder einstudiert, um diese in der Klosterkirche Alpirsbach und der evangelischen Kirche in Fluorn erklingen zu lassen. Dabei war im Vorfeld festzustellen, dass Chorleiterin Angelika Stierle und Chorleiter Claus Penalver in ihrer Auffassung über die chorische Gestaltung und der Auswahl und Ausschmückung der Lieder gleiche Ziele verfolgen, also ein homogenes Team, was bei den gemeinsamen Proben deutlich wurde. Die beiden Chöre sind strukturgleich und menschlich näher gekommen, was sich bei den Veranstaltungen positiv auswirkte. weiterlesen »


Internationale Kinderlieder beim Landes-Musik-Festival am 2. Juli in Horb

Johannes Pfeffer, 16.05.2017, Chorjugend im SCV, Jugendchöre, Kinderchöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Die Landesmusikjugend Baden-Württemberg bringt in Zusammenarbeit mit rund 60 Kindern und Jugendlichen auf dem diesjährigen Landes-Musik-Festival in Horb am 2. Juli ein ganz besonderes musikalisches Projekt auf die Bühne des Marin-Gerbert- Gymnasiums in Horb. „Mahnoor und der Zaubervogel“ heißt das Stück und ist eine Geschichte um Flucht, Sehnsucht und Angst, aber auch Hoffnung, die ergreift.

Die Schauspielerin Marion Jeiter hat die Geschichte des kleinen Mädchens Mahnoor entwickelt, das zusammen mit Bruder und Vater aus einem Kriegsgebiet über das Mittelmeer flüchtet, aber ihre Mutter Maham wegen der Versorgung der Großeltern zurück lassen muss. Es werden die Gefahren der Reise geschildert, die Unsicherheit der Zukunft, die Ungewissheit über das Schicksal der daheim Gebliebenen. Hoffnung verschafft der Familie der kleine Zaubervogel, den die Mutter ihren Kindern mitgibt und der Botschaften in beide Richtungen überbringt. „Der Vogel wird unsere Brücke sein, er wird uns verbinden“, heißt es im Text. weiterlesen »


Chorverband in der Region Leonberg mit interessanten Chorprojekten und Konzertvielfalt

Puritscher, 16.05.2017, Chorgattung, Chorverband Johannes Kepler, Gaue und Verbände, gemischte Chöre, Junge Chöre, Singen und Stimme, Themen, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Der neue Newsletter des Kepler-Chorverbandes lädt zu zahlreichen Mai-Konzerten und interessanten Chorprojekten für Frauenchor und Gemischter Chor ein

Die Konzert-Highlights im Mai:

Im Jahr 2017 feiert der Gemischte Chor des bereits 140 Jahre alten Vereins sein 60-jähriges Bestehen. Gleichzeitig feiert Monika Wallner 20-jähriges Chorleiterengagement im Sängerbund Rutesheim. Am 20. Mai 2017 lädt der Verein zum Jubiläumskonzert in die Aula des Schulzentrums Rutesheim ein. Das Konzert des Sängerbundes Rutesheim beginnt mit dem 1. Lied des gemischten Chores. Wir wandern heut…
Das war 1957 beim Vereinsausflug nach Tripsdrill, bei dem der Männerchor zusammen mit den mitgereisten Damen dieses Lied gesungen hat. Spontan wurde beschlossen, dass die Damen ab sofort im Chor mitwirken.
Jubiläumskonzert am 20. Mai um 19.30 Uhr in der Aula des Schulzentrums Rutesheim. Beim Eintrittspreis von 10 € erhalten Sie auch ein Glas Sekt. weiterlesen »


© 2017- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich