Singen und Stimme Aktuell des Schwäbischen Chorverbandes

Der Weblog des Schwäbischen Chorverbandes

Cocktail Vocale Sindelfingen sagt Danke für einen großartigen Sommer im Hof

Sommer im Hof_201607

Abschlusslied „Mambo“: SingArt Concordia unter der Leitung von Wiebke Huhs mit Gastgeber Cocktail Vocale und Gastchor Intakt aus Mötzingen.

Sindelfingen am 16.07.2016 – Sommer im Hof, das Treffen von 10 Pop- und Jazzchören.

Es ist uns ein großes Anliegen, uns bei allen, die beim 5. Sommer im Hof dabei waren, ganz herzlich zu bedanken.

Es war ein wahnsinnig schöner Tag, der trotz aller Arbeit sehr viel Spaß gemacht hat.
Wir danken für:
– das seeeeehr schöne Wetter
– die ganz tollen Chorbeiträge
– die super Stimmung
– die gemeinsam gesungenen Lieder
– die Inspirationen für künftige Stücke Den ganzen Beitrag lesen »

Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Danke für Ihre Meinung!)
Loading...

Sommer im Hof bei Cocktail Vocale in Sindelfingen

Sommer_im_Hof_CV2016
Es kommen 10 Gastchöre aus der näheren und weiteren Umgebung und wir freuen uns, allen Interessierten Gelegenheit zu geben, entspannt zuzuhören und sich mit Chören und Sängern auszutauschen – das alles schon zum 5. Mal in gewohnt familiärer Atmosphäre, mit bestem Sound und gemütlicher Verpflegung.
Wir freuen uns auf regen Besuch der SängerInnen unserer verbandlich befreundeten CVJK-Chöre. Falls Fragen zur Veranstaltung aufkommen, die eingerichtete Mailadresse sommerimhof@cocktail-vocale.de kann weiterhelfen…
 Jörg Rakoczy, 1. Vorsitzender Cocktail Vocale e.V.
Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Danke für Ihre Meinung!)
Loading...

Präsidium des Schwäbischen Chorverbandes sucht ehrenamtliche/n Beisitzer/in

Sie sind gut in der Chorszene vernetzt und wollen Ihre Kontakte und Erfahrungen im Schwäbischen Chorverband einbringen und den Verband mit uns gemeinsam gestalten? Dann bewerben Sie sich jetzt als Kandidat für das Amt eines/r ehrenamtlichen Beisitzers/in im Präsidium (Wahlamt).

Als Beisitzer im Präsidium vertreten Sie die Regionalchorverbände und Mitgliedsvereine im Präsidium und vertreten den Verband bei den Verbänden und Mitgliedern nach außen. Als Beisitzer arbeiten Sie im Präsidium entsprechend eines Geschäftsverteilungsplans an Fachthemen mit und bringen eigene Themen ein.

Wir bieten die Übernahme von Fahrtkosten, Weiterbildungsmöglichkeiten und die Unterstützung durch die hauptberufliche Geschäftsstelle in Stuttgart. Bei Fragen wenden Sie sich an die Vizepräsidenten Irmgard Naumann, Christian Heieck oder Wolfgang Oberndorfer.

Ihre Bewerbung senden Sie bitte formlos bis 1. September an die Geschäftsstelle des Schwäbischen Chorverbandes.

Johannes Pfeffer / 3. Jul 2016 / Aus der Geschäftsstelle, Kommentare geschlossen / Bewerten

Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Danke für Ihre Meinung!)
Loading...

Leonberger Chöre konzertieren am 22. Juli im Pomeranzengarten

PlakatPomgarten16Leonberg am 22.07.2016, 20.00 Uhr – Treffpunkt Pomeranzengarten für ein Sommerkonzert der Leonberger Chöre. Sind Sie als Zuhörer dabei?

Im letzten Jahr zum 175-jährigen Jubiläum des Liederkranzes Leonberg gab es ein gelungenes Premierenkonzert mit den Leonberger Chören. Freuen Sie sich deshalb auf eine Neuauflage dieser Idee mit den Chören aus Warmbronn, dem Chor 2000 aus Gebersheim, dem El’Chor aus Höfingen und dem Gastgeberchor des Liederkranzes Leonberg, den rytmix.

Details über die auftretenden Chöre und das Programm entnehmen Sie bitte dem Flyer: FlyerPomgarten16

 

Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Danke für Ihre Meinung!)
Loading...

150 Jahre Erik Satie beim Deutschen Chorfest – Wesentliches vom Klang zur Musik oder wer fühlen will muss hören.

Satieriktage 2016_(15.0)_Seite_2Es ist sicherlich kein Zufall, dass die „Messe des Pauvres“ von Erik Satie ausgerechnet in der Leonhardskirche Stuttgart aufgeführt werden soll. Denn die Leonhardskirche könnte als Ort für die Aufführung der „Armenmesse“ nicht passender sein; wird doch diese Kirche alljährlich als Vesperkirche unter dem Motto „Kultur für alle“ speziell für  Arme und Obdachlose geöffnet.

Im umfangreichen Programmheft des Deutschen Chorfestes vom 26. – 29. Mail in Stuttgart ist das Satierikensemble des Chorverbandes Kepler mit einem Auftritt am 28. Mai, 16 Uhr in der Leonhardskirche mit der „Messe des Pauvres“ für Chor und Orgel von Erik Satie angekündigt. Dabei wird auch gleichzeitig die Besonderheit der „Armenorgel“ von Satie vorgestellt. Die Orgel wird von Sebastian Bartmann gespielt. Die Einstudierung der Messe des Pauvres mit dem mindestens 15-köpfigen Satieensemble übernimmt Kerstin Plaschka und Johannes Bair (Camerata Randingae). Mitwirken können alle, die Interesse haben. 15.0 könnten 15 oder auch 150 Teilnehmer sein. Die ca. 2-stündige Probe findet am Sonntag, 22. Mai, um 15.00 Uhr in der Maria-Königin-Kirche in Merklingen, Bismarckstraße statt.

Satieriktage 2016_(15.0)_Seite_12016 feíern wir den 150. Geburtstag von Erik Satie, einem der originellsten Komponisten und Impulsgeber für das 21. Jahrhundert. Er flog wegen angeblich fehlender Begabung vom Konservatorium, komponierte ohne Taktstriche und nannte seine Werke nicht »Sonate«, »Sinfonie« oder »Konzert«, sondern gab ihnen absurde Titel wie »Stücke in Birnenform«. Heute ist Erik Satie einer der meistgespielten Klassiker. Das Jubiläum Saties hat Chorleiter Johannes Bair, 2.Vorsitzender der Erik Satie Gesellschaft Königsberg, zusammen mit der Kepler-Chorverband zum Anlass genommen, mit einem eigenen Workshopangebot das reichhaltige Veranstaltungsangebot des Chorfestes 2016 in Stuttgart zu ergänzen. Die Workshops „Satieriktage 2016 (15.0)“ finden am 27.05. und am 28.05., jeweils ab 10 Uhr im Rudolf Steiner Haus Stuttgart, Zur Uhlandshöhe 10 statt.

Der Text zur Vorbereitung des Dixit Dominus ist als Download beigefügt: Dixit Dominus Text Den ganzen Beitrag lesen »

Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Danke für Ihre Meinung!)
Loading...

Thema Demografischer Wandel in der SINGEN im März

Demographische_VögelDie März-Ausgabe der Zeitschrift SINGEN des Schwäbischen Chorverbandes hat das Thema „Demografischer Wandel“. Wie verändert sich unsere Gesellschaft, und wie wirkt sich dies auf unsere Chöre aus? Im Hauptartikel hat sich Redakteurin Isabelle Arnold die vorliegenden Statistiken genau angesehen. Infografiken stellen die wichtigsten Erkenntnisse auf einen Blick dar.

Zwei Fachbereiche des Schwäbischen Chorverbandes stellen dann Ihre Ansätze zum Umgang mit dem Demografischen Wandel vor: Die Seniorenbeauftragte und die Chorjugend im Schwäbischen Chorverband. Veränderungen berichtet auch das Silcher-Museum in Schnait.  Mit der Einladung zum Chorverbandtag ist die Einladung zum Mitdiskutieren verbunden.

Und natürlich sind auch in der März-Ausgabe wieder Berichte aus den Vereinen, Jubiläen und die Vereinsrechtsreihe „kurz und bündig“ vertreten

Weitere Artikel im Überblick:

  • Nachwuchsarbeit im Verein
  • Vereinsbindung durch Qualifizierung
  • Erfolgreiche Musiklotsenausbildung
  • Chorverbandstag 2016 in Kornwestheim
  • Stimmbildung im Verein

Den ganzen Beitrag lesen »

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertung(en), Beitrag mit 5,00 von 5)
Loading...

Wahljahr 2016 auch bei der Chorjugend im Schwäbischen Chorverband

Vorstand der Chorjugend nach der Wahl 2014

Vorstand der Chorjugend nach der Wahl 2014

Nicht nur bei der Landtagswahl sind Sängerinnen und Sänger im kommenden Jahr zur Stimmabgabe aufgefordert. Auch in den Vereinen und im Schwäbischen Chorverband stehen Wahlen an. Anders als bei der Landtagswahl dürfen bei den Vorstandswahlen der Chorjugend im Schwäbischen Chorverband am 19. März 2016 auch Kinder und Jugendliche mitwählen. Vielmehr noch, es ist eine Wahl, die vor allem durch junge Sängerinnen und Sänger entschieden werden soll.

Im Vorstand der Chorjugend im Schwäbischen Chorverband sind bei der Wahl einige Positionen neu zu besetzen, zum Beispiel zwei Beisitzer. Wählbar ist, wer zum Zeitpunkt der Wahl 16 Jahre alt ist. Insbesondere für die Fachbereiche Jugendpolitik und frühkindliches Musizieren werden noch Mitdenker und Anpacker gesucht.

Wer Lust hat, die Arbeit des Vorstands der Chorjugend kennen zu lernen und mit den Mitgliedern ins Gespräch zu kommen, ist am 11. Januar 2016 (Stuttgart) oder 2. Februar 2016 (Bad Urach) herzlich zur Sitzung eingeladen.

Interessenten können sich an den Vorsitzenden der Chorjugend, Johannes Pfeffer, oder jedes weitere Vorstandsmitglied wenden, die Kontaktdaten finden sich im Internet unter www.s-chorverband.de.

Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Danke für Ihre Meinung!)
Loading...

Stuttgart freut sich auf das Deutsche Chorfest 2016

Foto: Holger Frank Heimsch

Foto: Holger Frank Heimsch

Vom 26. bis zum 29. Mai lädt Stuttgart zum Deutschen Chorfest ein. Unter dem Motto „Stuttgart ist ganz Chor!“ werden zehntausende Chorsängerinnen und -sänger aus der ganzen Welt die Stadt zu ihrer Bühne machen – und deren Bürgerinnen und Bürger sowie Gäste zum Mitsingen einladen.

Oberbürgermeister Fritz Kuhn sagte am Dienstag, 15. September, bei der Vorstellung des Programms: „Stuttgart ist sehr gern Gastgeber für das Deutsche Chorfest 2016. Schon heute heiße ich die Sängerinnen und Sänger und alle Freunde der Chormusik herzlich willkommen. Unsere Bürgerinnen und Bürger sind gastfreundlich und weltoffen. Und sie sind kulturell neugierig. Ich bin sicher, dass die Stadt die Chöre aus nah und fern begeistert aufnehmen wird.“

„Wir freuen uns wahnsinnig, dass wir Oberbürgermeister Fritz Kuhn für die Chorfest-Idee begeistern konnten“, sagte Henning Scherf, Präsident des Deutschen Chorverbandes (DCV). „Wir wollen Stuttgart nicht nur in der traditionsreichen Liederhalle, sondern auch auf Plätzen, Parks, in U-Bahnhöfen und den Kirchen vier Tage zum Klingen bringen und viel gute Laune verbreiten.“

Umrahmt wurde die Vorstellung am Dienstag von einer Auswahl des Männerchors der Stuttgarter Hymnus-Knaben. Sie stimmten musikalisch auf die kulturelle Großveranstaltung ein. Im Anschluss gab der Chor ein kleines Freiluftkonzert vom Balkon des Rathauses aus als Vorgeschmack auf das Deutsche Chorfest 2016.

Bis Mitte September hatten sich bereits rund 200 Ensembles angemeldet, die Frist läuft noch bis Ende des Jahres 2015. Das Chorfest ist offen für alle Genres und Besetzungen – vom großen Kirchenchor bis zur kleinen
A-cappella-Gruppe. Jedes Ensemble bekommt Auftrittsmöglichkeiten in renommierten Konzertsälen, Kirchen oder auf Open-Air-Bühnen. Wer möchte, kann außerdem in sozialen Einrichtungen singen. Krankenhäuser, Seniorenheime, Kitas oder Pflegeeinrichtungen können sich ab sofort beim DCV um den Besuch eines Chores bewerben. Den ganzen Beitrag lesen »

Johannes Pfeffer / 15. Sep 2015 / Chorfest/chor.com / Singen und Stimme, Kommentare geschlossen / Bewerten

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertung(en), Beitrag mit 5,00 von 5)
Loading...

Seminar „Singen macht Sinn und braucht Lobby“ am 17. Oktober

Singen verbindet. Singen berührt. Singen drückt aus. – und trotzdem fällt es uns oft schwer zu erklären, warum Singen Sinn macht. Mitgliederwerbung, das Finden von Sponsoren, das Vertreten eigener Interessen und das Schaffen einer Lobby für die Chorarbeit benötigt jedoch eine klare Sinnvermittlung. Im Mittelpunkt des Fachtages steht, wie öffentlichkeitswirksam Sinn und Interessen der Chöre und Chorarbeit vermittelt und vertreten werden können. Gemeinsam werden Ideen entwickelt, was es für gute Lobbyarbeit braucht.

Inhalte des Impulsvortrags:

  • Warum engagieren sich Menschen? Selbstverständnis – Motive und Erwartungen der Engagierten.
  • Notwendigkeit von Sinnvermittlung und Lobbyarbeit
  • Voraussetzungen für eine erfolgreiche Lobbyarbeit
  • Öffentlichkeitsarbeit

Ablauf des Fachtages:
9:30   Ankommen und Begrüßungskaffee
10:00   Begrüßung und Einführung durch den Veranstalter
10:15   Impulsvortrag
11:30   Fragen, Erfahrungen und Austausch
12:00   Mittagspause
13:00   Praktischer Teil
16:00   Abschluss
Ende gegen 16:30 Uhr

Referentin:
Nicole Saile, Sozialpädagogin (M.A.): Fachberatung Gemeindenetzwerk bürgerliches Engagement und Ehrenamt. Erfahrung in der Jugendarbeit sowie in der Öffentlichkeitsarbeit.

Veranstaltungsort:
Katholisches Gemeindehaus St. Maria in 73460 Hüttlingen, Pfarrgasse 4

Anmeldeschluss:
31. Juli 2015

Weitere Informationen und Anmeldung beim Eugen-Jaekle-Chorverband

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertung(en), Beitrag mit 5,00 von 5)
Loading...

Singen ist Qualität

Über Qualität wird viel gesprochen. Sie wird eingefordert, oft pauschal und unreflektiert, als ob es eine absolute Qualität gäbe. In der Musikpraxis wird sie gerne gleichgesetzt mit Perfektion. Doch auch die ist relativ und definiert sich in jeder Epoche neu. Deswegen: Lassen Sie uns über Qualität sprechen. Was meint das Leitbild des Schwäbischen Chorverbands zum Begriff Qualität? Es erwähnt ihn interessanterweise erst gar nicht, wohl wissend, dass man ihm andernfalls eine lange Fußnote folgen lassen müsste. Denn um welche Qualität soll es gehen? Unsere Chorvereine bieten drei Formen von Qualität:

  • künstlerische Qualität
  • pädagogische Qualität
  • soziale Qualität

Die letztgenannte ist mit Sicherheit die wichtigste, egal ob Traditionschor, Junger Chor oder Kinder- und Jugendchor. Gemeinsame Ziele schweißen zusammen, schaffen eigene Identität und menschliche Netzwerke. Überwiegt eine der drei genannten Formen der Qualität, geht das meist zu Lasten einer oder der beiden anderen. Das muss kein Beinbruch sein. Es ist einfach eine Feststellung

Singen ist Qualität

Auch in der Satzung des Schwäbischen Chorverbands ist die Forderung nach „Qualität“ übrigens nicht zu finden. Doch zurück zum Leitbild des SCV. Die Präambel formuliert es so: „Singen ist ein Grundbedürfnis aller Alters- und Bevölkerungsgruppen. Es verbindet gesellschaftlich und kulturell.“ Die gesellschaftliche und kulturelle Aktivität stehen im Mittelpunkt, keine für sich allein, sondern beide zusammen. Die eigentliche Qualität des Singens ist es, dass sie „ein Grundbedürfnis aller Alters- und Bevölkerungsgruppen“ darstellt. Das SINGEN also ist die QUALITÄT, ein Stück Lebensqualität. Den ganzen Beitrag lesen »

Wolfgang Layer / 8. Jun 2015 / Chorpraxis, Kommentare geschlossen / Bewerten

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertung(en), Beitrag mit 5,00 von 5)
Loading...

Copyright © 2010, Bütefisch Marketing & agentur einfach-persoenlich
86 queries, 0,584s | Beiträge (RSS) & Kommentare (RSS) | powered by wp