Singen und Stimme Aktuell des Schwäbischen Chorverbandes

Der Weblog des Schwäbischen Chorverbandes

Vier Vereinsmanagement-Seminare

lmv_puzzle_vereinsmanagementUm Vereine und Ensembles der Amateurmusik in ihrer Zukunftsfähigkeit zu unterstützen, hat der Landesmusikverband Baden-Württemberg das Kompetenznetzwerk Amateurmusik initiiert. Im Rahmen der Netzwerkarbeit ist nun unter dem Titel „Mitspielen in der Zukunft“ ein Seminarkonzept aus vier Modulen entstanden, dass 2017 erstmals stattfindet. Jedes Modul findet an zwei Terminen an unterschiedlichen Orten in Baden-Württemberg statt, um eine optimale Erreichbarkeit für die Teilnehmer zu gewährleisten. Der Schwäbische Chorverband ist der einzige Netzwerkpartner, der alle vier Module anbietet. Damit sich die Vereinsverantwortlichen gezielt ihrem Interesse entsprechend fortbilden können ist jedes Modul einzeln buchbar. Die Seminare  sind sowohl für aktive als auch potentielle Vorstandsmitglieder geeignet. Allen gemein ist ein starker Praxisbezug zur Arbeit in Chor- und Instrumentalvereinen: keine bloße Theorie, sondern die Anwendbarkeit der Inhalte stehen im Vordergrund

Die möglichen Module sind:

Die TeilnehmerInnen zahlen für jedes der 1,5-tägigen Seminare nur 180,00 € inklusive Übernachtung und Verpflegung. Um einen bestmöglichen Austausch gewährleisten zu können ist die Teilnehmerzahl pro Kurs auf 25 Personen begrenzt.

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertung(en), Beitrag mit 5,00 von 5)
Loading...

Präsidium des Schwäbischen Chorverbandes sucht ehrenamtliche/n Beisitzer/in

Sie sind gut in der Chorszene vernetzt und wollen Ihre Kontakte und Erfahrungen im Schwäbischen Chorverband einbringen und den Verband mit uns gemeinsam gestalten? Dann bewerben Sie sich jetzt als Kandidat für das Amt eines/r ehrenamtlichen Beisitzers/in im Präsidium (Wahlamt).

Als Beisitzer im Präsidium vertreten Sie die Regionalchorverbände und Mitgliedsvereine im Präsidium und vertreten den Verband bei den Verbänden und Mitgliedern nach außen. Als Beisitzer arbeiten Sie im Präsidium entsprechend eines Geschäftsverteilungsplans an Fachthemen mit und bringen eigene Themen ein.

Wir bieten die Übernahme von Fahrtkosten, Weiterbildungsmöglichkeiten und die Unterstützung durch die hauptberufliche Geschäftsstelle in Stuttgart. Bei Fragen wenden Sie sich an die Vizepräsidenten Irmgard Naumann, Christian Heieck oder Wolfgang Oberndorfer.

Ihre Bewerbung senden Sie bitte formlos bis 1. September an die Geschäftsstelle des Schwäbischen Chorverbandes.

Johannes Pfeffer / 3. Jul 2016 / Aus der Geschäftsstelle, Kommentare geschlossen / Bewerten

Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Danke für Ihre Meinung!)
Loading...

Wahljahr 2016 auch bei der Chorjugend im Schwäbischen Chorverband

Vorstand der Chorjugend nach der Wahl 2014

Vorstand der Chorjugend nach der Wahl 2014

Nicht nur bei der Landtagswahl sind Sängerinnen und Sänger im kommenden Jahr zur Stimmabgabe aufgefordert. Auch in den Vereinen und im Schwäbischen Chorverband stehen Wahlen an. Anders als bei der Landtagswahl dürfen bei den Vorstandswahlen der Chorjugend im Schwäbischen Chorverband am 19. März 2016 auch Kinder und Jugendliche mitwählen. Vielmehr noch, es ist eine Wahl, die vor allem durch junge Sängerinnen und Sänger entschieden werden soll.

Im Vorstand der Chorjugend im Schwäbischen Chorverband sind bei der Wahl einige Positionen neu zu besetzen, zum Beispiel zwei Beisitzer. Wählbar ist, wer zum Zeitpunkt der Wahl 16 Jahre alt ist. Insbesondere für die Fachbereiche Jugendpolitik und frühkindliches Musizieren werden noch Mitdenker und Anpacker gesucht.

Wer Lust hat, die Arbeit des Vorstands der Chorjugend kennen zu lernen und mit den Mitgliedern ins Gespräch zu kommen, ist am 11. Januar 2016 (Stuttgart) oder 2. Februar 2016 (Bad Urach) herzlich zur Sitzung eingeladen.

Interessenten können sich an den Vorsitzenden der Chorjugend, Johannes Pfeffer, oder jedes weitere Vorstandsmitglied wenden, die Kontaktdaten finden sich im Internet unter www.s-chorverband.de.

Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Danke für Ihre Meinung!)
Loading...

Stellenangebot: Ehrenamtliche Tätigkeit als stellvertretende/r Präsident/in im Chorverband Friedrich Schiller

Wenn Ihnen Chormusik gefällt und Sie sich für die Bereiche Kultur und Eventmanagement interessieren, dann sind Sie hier richtig. Denn wir vom Chorverband Friedrich Schiller suchen noch eine/n Vizepräsident/in für unser Vorstandsteam.

Wir betreuen bereits 63 Chorvereine und fördern neben unseren Erwachsenenchören auch verstärkt Kinderund Jugendchöre in Ludwigsburg und Umgebung. Bei uns haben Sie die Möglichkeit einen Blick hinter die Abläufe der Chorarbeit zu werfen und bei der Organisation von Fortbildungsprogrammen, Kulturtagen, Ehrungen und Sponsoren mitzuwirken. Den ganzen Beitrag lesen »

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertung(en), Beitrag mit 3,67 von 5)
Loading...

SBK-Psychologen: Engagement in Ehrenamt und Verein macht stark bei Stress und kann vor Burnout schützen

Untersuchung der Siemens-Betriebskrankenkasse belegt Wert sozialer Bindungen

München, 12.11.2012. Privates Engagement in einem Verein, ehrenamtliche Tätigkeit oder gemeinsam betriebene Hobbys können Menschen stabil machen gegen Stress und schützen vor Burnout. Das zeigt eine Untersuchung der Siemens-Betriebskrankenkasse SBK: Die SBK hatte ihre psychologischen Berater deutschlandweit zu ihren Erfahrungen in den vergangenen zwei bis drei Jahren befragt.

Zu allen Zeiten, aber besonders bei Stress sind die Familie, enge Freunde und gute Kollegen eine wichtige Stütze, denn stabile soziale Bindungen können Menschen auffangen. Auch die aktive Mitgliedschaft in einem Verein, ein Ehrenamt in Organisationen und Initiativen, soziales Engagement oder gemeinsam gepflegte Hobbys machen Menschen stark gegen Stress, festigen die seelische Gesundheit und können vor Burnout schützen.

Für die Untersuchung hat die SBK Informationen über Erfahrungen und Einschätzungen gesammelt, die ihre 50 in ganz Deutschland tätigen psychologischen Berater (Psychologen und Therapeuten) in einem Zeitraum von zwei bis drei Jahren gemacht hatten. Alle befragten Experten hatten dabei angegeben, dass Sie in Ihrer Praxis Burnout-Betroffenen schon zu privatem Engagement oder zu gemeinschaftlichen Hobbies geraten haben und dies auch weiterhin tun würden. 75 Prozent der Psychologen und Therapeuten waren der Überzeugung, dass prosoziales Verhalten ein wesentliches Element sein kann, um vor Burnout zu schützen und Stress abzubauen. Den ganzen Beitrag lesen »

Johannes Pfeffer / 22. Jun 2014 / Aus der Geschäftsstelle / Chorgattung / Vereinsführung, Kommentare geschlossen / Bewerten

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertung(en), Beitrag mit 5,00 von 5)
Loading...

Bewerbungsphase für den Ehrenamtspreis „Echt gut“ gestartet

Seit wenigen Tagen läuft die Bewerbungsphase für den Ehrenamtspreis „Echt gut“. Mit diesem Preis zeichnet das Land Baden-Württemberg ehrenamtlich engagierte in sieben Kategorien aus. Diese sind Soziales Leben, Lebendige Gesellschaft, Junge Aktive, Eine Welt im Ländle, Jugend fördern, Mensch und Umwelt, Sport und Kultur. Zusätzlich wird ein Sonderpreis Lebenswerk verliehen.

Für die Kategorie können Projekte, Organisationen und Einzelpersonen vorgeschlagen werden. Demnach können sowohl Vereine, als auch Chöre oder engagierte Sänger, Chorleiter oder Vorstandsmitglieder nominiert werden. Einzige Bedingung ist, dass sie aus Baden-Württemberg sind und sich dort ehrenamtlich engagieren. Zu gewinnen gibt es Geldprämien für die Projekte. Dem ersten Platz winken 4.000 €, dem zweiten 2.000 € und dem dritten 1.000 €. Der Sonderpreis Lebenswerk wird mit 4.000 € geehrt.

Die Bewerbungsphase läuft bis zum 31. Juli. Weitere Informationen, sowie das Bewerbungsformular unter: http://www.echt-gut-bw.de

Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Danke für Ihre Meinung!)
Loading...

Editorial SINGEN, Ausgabe 4-2014

Liebe Sänger_innen, liebe Vereinsvorstände, liebe Chorleiter_innen,

„Die jungen Leute wollen einfach keine Verantwortung in den Vereinen übernehmen“. Sicherlich haben Sie schon Ähnliches von anderen Vereinsfunktionären oder von sich selbst gehört.

Und es scheint ja in der Tat so zu sein, denn landauf, landab werden viele Amtsinhaber in den Vereinen immer älter. Das geht soweit, dass Vereine aufgelöst werden, weil sich alle zu alt für den Vorsitz fühlen.

Liegt es dabei aber wirklich immer an den „jungen Leuten“? Sind die langjährigen Vereinsfunktionäre bereit, Verantwortung abzugeben? Sind die Vereine bereit, ihre tradierten Strukturen zu überdenken und ggf. anzupassen, sind sie wirklich so offen für Neues und bisweilen gar Experimentelles? Wie viel Veränderung traut sich die Chorszene selbst zu?

Am 5. April veranstaltet die Chorjugend im Schwäbischen Chorverband in Illerrieden ihren Chorjugendtag. Eröffnet wird der Tag mit einem Chorjugendforum, bei welchem wir und hoffentlich viele Vertreter der Kinder- und Jugendchöre mit den Vertretern der Vereine und Regionalverbände ins Gespräch kommen wollen. Weil uns wichtig ist, dass nicht nur über die jungen Leute sondern mit ihnen gesprochen wird. Eingeladen haben wir auch unsere momentan in der Ausbildung befindlichen Chormentoren, die für uns eine ganz entscheidende Multiplikatorenfunktion haben. Den ganzen Beitrag lesen »

Johannes Pfeffer / 29. Mrz 2014 / Chorjugend im SCV / Editorial, Kommentare geschlossen / Bewerten

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 Bewertung(en), Beitrag mit 4,40 von 5)
Loading...

Jugendleiter-Aufbauseminar zum Stressmanagement im Ehrenamt

Die BDB-Musikakademie in Staufen bietet vom 14.-16. November 2014 ein Juleica-Aufbauseminar zum Stressmanagement im Ehrenamt an. Das Seminar richtet sich an aktive und zukünftige Jugendleiter in Vereinen der Laienmusik. Die zahlreichen Aufgaben des Ehrenamtes und in Schule und Beruf verursachen zunehmen Stress. In diesem Seminar geht es um Methoden mit den Stress umzugehen, ihn zu vermeiden und einen gesunden Umgang einzuüben.

Das Seminar wird als Juleica-Aufbauseminar anerkannt und berechtigt zur Verlängerung der Juleica.

Weitere Informationen auf der Seite der Musikakademie.

Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Danke für Ihre Meinung!)
Loading...

Mitmachaktion Zeit für Jugendarbeit

Der Landesjugendring Baden-Württemberg (LJR BW) hat die „Aktion Feierabend“ gestartet. In Aktion ruft der LJR BW Kinder und Jugendliche auf mit Fotos, Videos und Texten zu zeigen, wie sie ihre Frei-Zeit gestalten. Der LJR versteht sich als Sprachrohr und möchte die Wünsche und Vorstellungen der Jugendlichen in die Öffentlichkeit rücken.

Die Aktion Feierabend ist im Internet zu finden unter: www.aktion-feierabend.de

Johannes Pfeffer / 13. Okt 2013 / Aus der Geschäftsstelle / Chorjugend im SCV / Jugendchöre / Kinderchöre, Kommentare geschlossen / Bewerten

Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Danke für Ihre Meinung!)
Loading...

Abstimmungsphase für den Ehrenamtspreis Baden-Württemberg

Mit dem Ehrenamtspreis „Echt gut“ zeigt das Land Baden-Württemberg seine Anerkennung für das vielfältige ehrenamtliche Engagement im Land. Für den diesjährigen Preis hat nun die Abstimmungsphase begonnen. In jeder Kategorie wurden von einer Jury fünf Projekte nominiert. Nun sind Sie aufgerufen über das Internet abzustimmen.  In der Kategorie „Sport und Kultur“ findet sich auch ein musikalisches Projekt der Tenbrinkschule Rielasingen.

Zur Abstimmung geht es mit diesem Link.

Johannes Pfeffer / 10. Okt 2013 / Aus der Geschäftsstelle / Jugendchöre / Nachwuchsarbeit / Werbung, Kommentare geschlossen / Bewerten

Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Danke für Ihre Meinung!)
Loading...

Copyright © 2010, Bütefisch Marketing & agentur einfach-persoenlich
80 queries, 1,179s | Beiträge (RSS) & Kommentare (RSS) | powered by wp