Oktober 2017

Kepler-Chorverband lädt zu einem Chor-/Vereinstag ein

Puritscher, 12.10.2017, Chorpraxis, Chorverband Johannes Kepler, Fortbildungen, Gaue und Verbände, Nachwuchsarbeit / Werbung, Singen und Stimme, Themen, Veranstaltungen, Vereinsführung, Kommentare geschlossen

Am Samstag, 18. November 2017 geht es im Regionalverband für den Altkreis Leonberg mit Workshops um viele Facetten der Chorausbildung, Fortbildung  und Vereinsarbeit. Die Veranstaltung findet in der Aula des Schulzentrums Rutesheim statt.

Der CHOR-/VEREINSTAG ist offen für alle Interessierten aus der Region Leonberg, die sich entweder

  • als neue ChorsängerInnen in einen Chor integrieren möchten,
  • als Chorsänger oder Vereinsfunktionäre weiterentwickeln und fortbilden möchten,
  • als Vereinsfunktionäre neue Impulse bekommen und sich mit anderen austauschen möchten,
  • als noch nicht organisierte Chorensembles einen starken Verband suchen.

Download: Chor-/Vereinstag Programm  weiterlesen »


Lehrgang/Fortbildung „Referent*in für Öffentlichkeitsarbeit“

Ursula Wagner, 12.09.2017, Chorverband Karl-Pfaff, Chorverband Kniebis-Nagold, Chorverband Ludwig Uhland, Chorverband Otto Elben, Singen und Stimme, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Bereits zum 9. Mal gibt es diese sechsteilige Reihe, die die Landesakademie, der Kreisjugendring Böblingen und die Sindelfinger/Böblinger Zeitung gemeinsam anbieten. Von November bis März geht es um die Öffentlichkeitsarbeit von Vereinen, Initiativen, Jugendtreffs und anderen Organisationen. Vorwiegend für ehrenamtlich Aktive gedacht, hat sich in der Vergangenheit gezeigt, dass auch Hauptamtliche profitieren. Sehr eindrucksvoll ist immer die bunte Mischung der Teilnehmenden, die viel voneinander lernen.

Sie sind bereit Ihren Verein oder Ihre Organisation zukunftsfähig zu machen? Dann finden Sie Infos und Anmeldemöglichkeit unter

www.jugendbildung.org/referentin-fuer-oeffentlichkeitsarbeit/lehrgangsbeschreibung.htm 


Vier Vereinsmanagement-Seminare

Johannes Pfeffer, 27.01.2017, Aus der Geschäftsstelle, Chorpraxis, Fortbildungen, Nachwuchsarbeit / Werbung, Vereinsführung, Kommentare geschlossen

lmv_puzzle_vereinsmanagementUm Vereine und Ensembles der Amateurmusik in ihrer Zukunftsfähigkeit zu unterstützen, hat der Landesmusikverband Baden-Württemberg das Kompetenznetzwerk Amateurmusik initiiert. Im Rahmen der Netzwerkarbeit ist nun unter dem Titel „Mitspielen in der Zukunft“ ein Seminarkonzept aus vier Modulen entstanden, dass 2017 erstmals stattfindet. Jedes Modul findet an zwei Terminen an unterschiedlichen Orten in Baden-Württemberg statt, um eine optimale Erreichbarkeit für die Teilnehmer zu gewährleisten. Der Schwäbische Chorverband ist der einzige Netzwerkpartner, der alle vier Module anbietet. Damit sich die Vereinsverantwortlichen gezielt ihrem Interesse entsprechend fortbilden können ist jedes Modul einzeln buchbar. Die Seminare  sind sowohl für aktive als auch potentielle Vorstandsmitglieder geeignet. Allen gemein ist ein starker Praxisbezug zur Arbeit in Chor- und Instrumentalvereinen: keine bloße Theorie, sondern die Anwendbarkeit der Inhalte stehen im Vordergrund

Die möglichen Module sind:

Die TeilnehmerInnen zahlen für jedes der 1,5-tägigen Seminare nur 180,00 € inklusive Übernachtung und Verpflegung. Um einen bestmöglichen Austausch gewährleisten zu können ist die Teilnehmerzahl pro Kurs auf 25 Personen begrenzt.


Seminarreihe „Vereinsmanagement kompakt“ startet 2016 wieder

Johannes Pfeffer, 12.02.2016, Aus der Geschäftsstelle, Fortbildungen, sonstige Chöre, Vereinsführung, 1 Kommentar

Am 12. März 2016 startet die Weiterbildung „Vereinsmanagement kompakt“ in ihr zweites Jahr. In zwei Modulen (jeweils ein Samstag) werden Grundlagen der Vorstandsarbeit wie Recht, Steuern, Öffentlichkeitsarbeit vermittelt. Das Seminar richtet sich insbesondere an neue und zukünftige Vorstandsmitglieder, ist jedoch auch gut als „Auffrischung“ für erfahrene Vereinsmanager geeignet.

Für jedes der zwei Module stehen drei Termine zur Auswahl. Für den ersten Termin im Modul 1 am 12.03. sind noch Plätze frei, die in der Reihenfolge der Anmeldungen an die schnellsten vergeben werden. Zur Anmeldung.

Eine Übersicht aller Termine gibt es auf der Internetseite des Schwäbischen Chorverbandes.


Unterstützer für die Chorarbeit gewinnen

Johannes Pfeffer, 4.07.2015, Chorjugend im SCV, Eugen-Jaekle-Chorverband, Fortbildungen, Jugendchöre, Junge Chöre, Kinderchöre, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Fachtag der Chorjugend im Eugen-Jaekle-Chorverband

Mitgliederwerbung, das Finden von Sponsoren, das Vertreten eigener Interessen und das Schaffen einer Lobby für die Chorarbeit benötigt eine klare Sinnvermittlung. Im Mittelpunkt des Fachtages steht, wie öffentlichkeitswirksam Sinn und Interessen der Chöre und Chorarbeit vermittelt und vertreten werden kann. Gemeinsam werden Ideen entwickelt, wie eine gute Lobbyarbeit praktiziert werden kann.

Samstag, 17. Oktober 2015,
9:30 Uhr, Gemeindehaus
„St. Maria“in Hüttlingen

Flyer des Fachtags zum herunterladen

 


Seminar „Singen macht Sinn und braucht Lobby“ am 17. Oktober

Johannes Pfeffer, 15.06.2015, Chorjugend im SCV, Eugen-Jaekle-Chorverband, Fortbildungen, Jugendchöre, Junge Chöre, Kinderchöre, 4 Kommentare

Singen verbindet. Singen berührt. Singen drückt aus. – und trotzdem fällt es uns oft schwer zu erklären, warum Singen Sinn macht. Mitgliederwerbung, das Finden von Sponsoren, das Vertreten eigener Interessen und das Schaffen einer Lobby für die Chorarbeit benötigt jedoch eine klare Sinnvermittlung. Im Mittelpunkt des Fachtages steht, wie öffentlichkeitswirksam Sinn und Interessen der Chöre und Chorarbeit vermittelt und vertreten werden können. Gemeinsam werden Ideen entwickelt, was es für gute Lobbyarbeit braucht.

Inhalte des Impulsvortrags:

  • Warum engagieren sich Menschen? Selbstverständnis – Motive und Erwartungen der Engagierten.
  • Notwendigkeit von Sinnvermittlung und Lobbyarbeit
  • Voraussetzungen für eine erfolgreiche Lobbyarbeit
  • Öffentlichkeitsarbeit

Ablauf des Fachtages:
9:30   Ankommen und Begrüßungskaffee
10:00   Begrüßung und Einführung durch den Veranstalter
10:15   Impulsvortrag
11:30   Fragen, Erfahrungen und Austausch
12:00   Mittagspause
13:00   Praktischer Teil
16:00   Abschluss
Ende gegen 16:30 Uhr

Referentin:
Nicole Saile, Sozialpädagogin (M.A.): Fachberatung Gemeindenetzwerk bürgerliches Engagement und Ehrenamt. Erfahrung in der Jugendarbeit sowie in der Öffentlichkeitsarbeit.

Veranstaltungsort:
Katholisches Gemeindehaus St. Maria in 73460 Hüttlingen, Pfarrgasse 4

Anmeldeschluss:
31. Juli 2015

Weitere Informationen und Anmeldung beim Eugen-Jaekle-Chorverband


Wer hilft mir weiter bei Fragen rund um meinen Chor und das Vereinsmanagement?

Wolfgang Layer, 26.02.2014, Chorverband Donau-Bussen, Chorverband Enz, Chorverband Filder, Chorverband Friedrich Schiller, Chorverband Friedrich Silcher, Chorverband Heilbronn, Chorverband Hohenlohe, Chorverband Hohenstaufen, Chorverband Johannes Kepler, Chorverband Karl-Pfaff, Chorverband Kniebis-Nagold, Chorverband Ludwig Uhland, Chorverband Otto Elben, Chorverband Region Kocher, Chorverband Schwarzwald-Baar-Heuberg, Chorverband Ulm, Chorverband Zollernalb, CV Stuttgarter Kinder- und Jugendchöre, Eugen-Jaekle-Chorverband, Gaue und Verbände, Hermann-Hesse-Chorverband, Oberschwäbischer Chorverband, Sängerkreis Mittlerer Neckar, Singen und Stimme, Wilhelm-Hauff-Chorverband, Zabergäu-Sängerbund, Kommentare geschlossen

Diese Adressen sollten Sie immer griffbereit haben

Für Verantwortliche im Verein und im Chor gehören diese Adressen ins Adressbuch/Smartphone und auf den PC/Laptop. Einmal kopieren, nie mehr suchen! Gleichgültig, ob Sie unterwegs sind, auf der Arbeit oder zu Hause.

Dachverbände und Servicepartner für die Chormusik: weiterlesen »


Schwäbischer Chorverband jetzt auch im Netzwerk Facebook aktiv

Johannes Pfeffer, 31.12.2013, Aus der Geschäftsstelle, Chorjugend im SCV, Kommentare geschlossen

Der Schwäbische Chorverband ist das größte Soziale Netzwerk für Chorsänger in Baden-Württemberg. Unter Sozialen Netzwerken versteht man heute jedoch häufiger die digitalen Angebote von Plattformen, wie Facebook. Also liegt es nahe, dass der Schwäbische Chorverband als Servicepartner für Vereine sich auch aufmacht in den Sozialen Netzwerken ansprechbar zu sein. In gewisser Weise ist Facebook als Netzwerk ja nur eine Kopie des Schwäbischer Chorverbandes.

Entwicklung einer Social Media Konzeption

Unter Federführung der Chorjugend im Schwäbischen Chorverband wurde in den vergangenen Monaten ausführlich über Chancen und Risiken der Sozialen Netzwerke, sowie den Nutzen für die Vereine und die Entwicklungspotentiale diskutiert. Dabei kam die Arbeitsgruppe zu dem Schluss, dass insbesondere für den direkten Kontakt zu Chorbegeisterten große Potentiale in der direkten Interaktion der Plattform liegen. Das Präsidium hat der Konzeption in seiner Sitzung am 18. Dezember zugestimmt.

Redaktionsteam weiterlesen »


Projektmanagement für Chöre in der Praxis lernen

Johannes Pfeffer, 26.12.2013, Jugendchöre, Junge Chöre, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Kommentare geschlossen

Bildungsprogramm für angehende KulturmanagerInnen

Foto: I. Arnold

„Projektmanagement CHOR“ heißt ein Bildungsprogramm für junge Menschen, das die Deutsche Chorjugend in Kooperation mit dem Deutschen Chorverband ab kommendem Jahr anbietet.

An vier Wochenenden zwischen Mai 2014 und Februar 2015 werden erfahrene DozentInnen aus ihrer Praxis als Chor- und Kulturmanager, Konzertveranstalter oder Presse- und Öffentlichkeitsarbeiter berichten. Das Besondere: Drei der vier Module, die jeweils unter einem anderen Oberthema stehen, sind gekoppelt an eine parallel stattfindende Chorveranstaltung. Auf diese Weise erleben die TeilnehmerInnen am Rande der Seminare nicht nur spannende Chormusik auf höchstem Niveau, sondern können das Gelernte auch direkt mit der Praxis vergleichen oder sogar umsetzen.

Dies gilt vor allem für das letzte Modul: Im Februar 2015 werden die KursteilnehmerInnen aktiv in die Organisation des Vokalfestes „Chor@Berlin“ im Radialsystem V eingebunden. Die Termine der einzelnen Module: 30. Mai-1. Juni 2014 in Weimar (Deutscher Chorwettbewerb): „Wir sind ganz Chor! Kulturmarke, Sozialgemeinschaft, Wirtschaftsfaktor“; 12.-14. September 2014 in Frankfurt (Konzertreihe „Schlussakkord Romantik“): „Konzert – Dramaturgie, Inszenierung, Formate“; 14.-16. November 2014 in Berlin: „Handwerk – Marketing, Öffentlichkeitsarbeit, Fundraising“; 12.-15. Februar 2015 in Berlin (Chor@Berlin): „Dein Einsatz! Vor, auf, hinter der Bühne“. weiterlesen »


Literaturtipp: Das Praxishandbuch für die Öffentlichkeitsarbeit

Johannes Pfeffer, 19.06.2013, Aus der Geschäftsstelle, Gelesen, gehört, Vereinsführung, Kommentare geschlossen

Foto: VdM

Musikschulen und Chöre können in der Öffentlichkeitsarbeit voneinander lernen. Da beide musikalische Ausbildung anbieten, haben sie oftmals ähnliche und gleiche Zielgruppen ihrer Kommunikationsarbeit. An diese Zielgruppen treten sie mit vergleichbaren Botschaften und Werten. Es lohnt, sich zu diesem Thema bei den Musikschulen umzusehen.

Eine daher für Chöre lohnenswerte Publikation ist die Arbeitshilfe „Öffentlichkeitsarbeit für Musikschulen“ des Verband deutscher Musikschulen. Das Buch ist stark an der Praxis orientiert, denn jedes Kapitel kann für sich gelesen werden und enthält ganz konkrete Antworten auf Fragen, die im Alltag auftauchen. Die Bandbreite reicht dabei von Basiswissen, wie dem Erstellen einer Pressemitteilung, bis hin zu rechtlichen Grenzen und Möglichkeiten. Die einzelnen Kapitel sind dabei am Rand farblich abgesetzt, was eine schnelle Übersicht und Auffindbarkeit ermöglicht. Noch deutlicher wäre es, wenn die Farbcodierung auch auf das Inhaltsverzeichnisses angewendet würde.

Strategische Kommunikation

Dass die Arbeitshilfe sich nicht in Einzeltipps verliert, dafür sorgt die übergreifende Thematik einer Kommunikationsstrategie. Alle Themen sind in die Entwicklung eines PR-Konzeptes eingebunden und stehen somit auch in Zusammenhang. Dies wird ergänzt durch einige grundlegende Erläuterungen zum Begriffen der Öffentlichkeit und den Aufgaben der Öffentlichkeitsarbeit. Zentrales Element dieser Strategie ist die Positionierung der Musikschule als Marke, die Entwicklung einer Identität und die Kommunikation nach außen, aber auch nicht zu vergessen, die Kommunikation nach innen. Der konzeptionelle Zusammenhang macht auch deutlich, dass Öffentlichkeitsarbeit nicht endet, wenn die Pressemitteilung versandt ist. Die Presseauswertung, Medienbeobachtung und die Kunden/Besucherbefragung sind ebenfalls im Konzept verankert.

Kooperation als Teil der Öffentlichkeitsarbeit

Hervorzuheben sind noch zwei Kapitel, die durch den weiten Begriff von Öffentlichkeitsarbeit im Buch zu finden sind. Zum einen ist dies ein Kapitel über die Planung und Durchführung von Projekten und Veranstaltungen. Diese sind, durch ihre Wirkung, Teil der Öffentlichkeitsarbeit und dienen, so sie gelingen, der Imagepflege. Zum anderen schließt das Buch mit einem Kapitel über Kooperationen und Netzwerkarbeit. Diese sind nicht nur unter dem Aspekt der finanziellen Förderung (Fundraising, Förderverein) bedeutsam. Ebenso wichtig ist der langfristige Aufbau funktionierender Netzwerke in gesellschaftliche und politische Gruppierungen. weiterlesen »


© 2017- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich