Singen und Stimme Aktuell des Schwäbischen Chorverbandes

Der Weblog des Schwäbischen Chorverbandes

Anmeldung für Musikmentoren 2016/2017 läuft

Seit über 20 Jahren bildet der Schwäbische Chorverband in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Musikmentoren für den Chorbereich aus. Die Ausbildung richtet sich an Schülerinnen und Schüler, welche am Ende der Ausbildung das 16. Lebensjahr vollendet haben. Die angehenden Musikmentoren erhalten dort einen breit gefächerten Einstieg in die umfangreiche Ausbildung zur Leitung und Betreuung von Instrumental- und Singgruppen in Schulen und Vereinen.

Für das Schuljahr 2016/2017 findet die Ausbildung im Frühjahr/Sommer 2017 statt. Die Anmeldephase hat gerade begonnen und es lohnt sich schnell zu sein, denn Anmeldeschluss ist bereits am 14. Oktober und die Plätze sind in der Regel heiß begehrt.

Hier stehen die Anmeldeunterlagen für die Musikmentoren 2016/2017 als pdf zum Herunterladen bereit.

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertung(en), Beitrag mit 5,00 von 5)
Loading...

Bildungskonferenz im Jugendbegleiter-Programm am 8.7.2016 in Stuttgart

Das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport bietet seit 2006 mit dem Jugendbegleiter-Programm (www.jugendbegleiter.de) ein von Schulen vielfach positiv bewertetes Instrument für innovative Bildungsangebote und Bildungspartnerschaften zwischen Schulen und freiwillig Engagierten sowie außerschulischen Partnern an. Mittlerweile nehmen 1.900 Schulen aus Baden-Württemberg am Programm teil.

Zum Austausch der Programmpartner und zur Weiterentwicklung der Jugendbegleiter-Angebote und Bildungspartnerschaften an den Schulen vor Ort lädt die Jugenstiftung Baden-Württemberg im Auftrag des Kultusministeriums auch dieses Jahr wieder zu Bildungskonferenzen ein.

Freitag, 8. Juli 2016, 9:00 Uhr – 15:30 Uhr
Hospitalhof Stuttgart, Büchsenstraße 33, 70174 Stuttgart

Neben aktuellen Informationen zum Jugendbegleiter-Programm und der Vorstellung der diesjährigen Evaluation bieten die sechs Fachforen viel Raum zum Austausch und vielfältige Impulse für die Arbeit im Jugendbegleiter-Programm. Ein besonderes Ereignis im Rahmen der Bildungskonferenz in Stuttgart wird die Verleihung des Kooperationspreises Baden-Württemberg sein, der zum zweiten Mal verliehen wird.

Ihre verbindliche Anmeldung mit Auswahl der Fachforen nehmen Sie bitte bis 17. Juni 2016 über das Online-Formular auf www.jugendbegleiter.de vor.

Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Danke für Ihre Meinung!)
Loading...

Ausschreibung für Musikmentoren Chor 2015

Ab sofort ist die Anmeldung für die Ausbildung zum Chormentor im Schuljahr 2015/2016 möglich. Die Ausschreibung und das Anmeldeformular sind hier als pdf zum Herunterladen bereitgestellt.

Seit mehreren Jahren bildet die Chorjugend im Schwäbischen Chorverband in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport sogenannte Chormentoren aus. Die Ausbildung richtet sich an Schülerinnen und Schüler, die zu Beginn der Ausbildung mindestens 15 Jahre alt sind. Die angehenden Mentoren werden fünf Wochenenden lang intensiv in verschiedenen Bereichen unterrichtet. Dazu gehören Chorleitung, Musiktheorie, Jugendarbeit im Verein, Rhetorik, Planung und Durchführung von Veranstaltungen uvm.

Nutzen Sie dieses Potential für Ihre Arbeit im Verein.

Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Danke für Ihre Meinung!)
Loading...

Mustervorlagen für außerschulische Partner

Das Ministerium für Kultur, Jugend und Sport hat Mustervorlagen für unterschiedliche Vereinbarungen zwischen Ganztagesschulen und außerschulischen Partnern veröffentlicht. Die Vorlagen vereinfachen die vertraglichen Vereinbarungen von Partnern. Einzelne Formulare sind sowohl für Vereine, als auch für Privatpersonen verfügbar.

Auf der Formularseite findet sich weiterhin eine Übersicht über die Formen der Ganztagesschulen und welche Konsequenzen diese für den Schulbetrieb haben.

Alle Formulare sind auf der Internetseite des Ministeriums erhältlich.

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertung(en), Beitrag mit 5,00 von 5)
Loading...

Ausschreibung für Musiklotsen 2015

In Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport und dem Landesinstitut für Schulsport, Schulkunst und Schulmusik bietet die Landesmusikjugend musikbegeisterten Schülerinnen und Schülern der Haupt-, Werkreal- und Gemeinschaftsschulen im Alter von 13 bis 15 Jahren einen 5-tägigen Kompaktkurs an, der den Jugendlichen ermöglicht, verschiedenste Erfahrungen aus dem Bereich der Musik zu sammeln und fachliche Kompetenzen zu entwickeln.

Die nächste Ausbildung findet vom 09. – 13. Februar 2015 statt. Die vom Schwäbischen Chorverband getragene Ausbildung findet in Bad Urach statt. Weitere Ausbildungen finden parallel in Staufen und Kürnbach statt.

Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Danke für Ihre Meinung!)
Loading...

Schülermentorenprogramm „Kulturstarter“ 2014/15 geht an den Start

Nach der erfolgreichen Premiere des Schülermentorenprogramms „Kulturstarter“ qualifiziert die Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Baden-Württemberg mit Unterstützung des Kultusministeriums auch im neuen Schuljahr 2014/15 kulturinteressierte Schülerinnen und Schülern zum „KulturStarter – Schülermentor Kulturelle Jugendbildung“.

In viertägigen Seminaren an den Standorten Stuttgart, Heidelberg und Freiburg setzen sich Schülerinnen und Schüler aus ganz Baden-Württemberg aktiv mit Kunst und Kultur auseinander. Sie erhalten einen Überblick über die regionale Kulturlandschaft mit ihren Bildungsangeboten und entwickeln Ideen für Kunst- und Kulturaktionen an ihren Schulen.

Als Mentoren gestalten die Schüler das kulturelle Leben an ihre Schule aktiv mit und sind Ansprechpartner für Kulturinteressierte. Fester Bestandteil der Qualifizierung ist auch die Planung, Organisation und Durchführung eines eigenen kulturellen Projektes an ihrer Schule. Nach Abschluss dieses Projektes kommen die Schüler erneut zusammen, tauschen Erfahrungen und Ideen für weitere Projekte aus und erhalten ihr Zertifikat zum Kulturstarter. Den ganzen Beitrag lesen »

Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Danke für Ihre Meinung!)
Loading...

Landesmusikverband unterzeichnet Rahmenvereinbarung zur Ganztagesschule

Rund 40 Organisationen haben am 2. Juni 2014 die vom Kultusministerium vorgeschlagene Rahmenvereinbarung für eine „Kooperationsoffensive Ganztagsschule“ unterzeichnet. Für den Bereich der Amateurmusik setzte der Präsident des Landesmusikverbands Baden-Württemberg (LMV) seine Unterschrift unter das Dokument.

Wie Kultusminister Andreas Stoch im Rahmen der Unterzeichnungszeremonie mitteilte, wurden landesweit 181 Anträge eingereicht, um mit der Grundschule bereits im Schuljahr 2014/2015 nach der neuen Ganztagskonzeption starten zu können. Die Rahmenvereinbarung bildet die Grundlage für eine Zusammenarbeit des Landes mit zahlreichen Institutionen, Verbänden und Vereinigungen. Damit soll eine rhythmisierte Schule erreicht werden, deren Ganztagsbetrieb mit einem zusätzlichen Angebot von Bildungs- und Betreuungsangeboten außerhalb des Unterrichts verzahnt ist. Die Schulen erhalten einen großen Gestaltungsspielraum, um mit Vereinen und Verbänden aus allen Lebensbereichen zusammenarbeiten zu können. Dies ermöglicht es ihnen, sich entsprechend den Belangen der Schülerinnen und Schüler sowie dem Schulprofil und der konkreten Situation vor Ort weiterzuentwickeln. Den ganzen Beitrag lesen »

Johannes Pfeffer / 27. Jun 2014 / Chorjugend im SCV / Jugendchöre / Kinderchöre / Nachwuchsarbeit / Werbung, Kommentare geschlossen / Bewerten

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertung(en), Beitrag mit 5,00 von 5)
Loading...

Quinte, Terz und Tinnitus

17 erfolgreiche Ritter der Chormentorenausbildung

17 erfolgreiche Chormentoren des Schwäbischen Chorverbandes 2014

17 erfolgreiche Chormentoren des Schwäbischen Chorverbandes 2014

Fünf Wochenenden haben sie auf der Kapfenburg gebüffelt, getüfftelt, geprobt und gesungen. Mit einem Konzert im Rittersaal haben am Muttertag die siebzehn Jugendlichen der diesjährigen Mentorenausbildung ihren erfolgreichen Abschluss gefeiert.

Das Abschlusskonzert trug den außergewöhnlichen Titel „Fabula de Hippo Spucundus – Die Bedeutung des Lamas für die mittelhochdeutsche Kulturgeschichte, oder warum die Osmanen versagt haben“. Die Frage, was sich dahinter verbergen könnte, hatte zahlreiche Zuhörer, Eltern, Großeltern, aber auch ehemalige Mentoren, in den Rittersaal gelockt. Und der mühsame Aufstieg auf die Kapfenburg hatte sich für sie gelohnt.

Verbindung von Praxis und Theorie

Unter der Leitung von Katrin Schwarz, Thomas Preiß und Andreas Schulz haben sich die 17 Jugendlichen intensiv mit Chorleitung, Musiktheorie, ihrer eigenen Stimme, Spielepädagogik und Konzertplanung beschäftigt. Aus der Verbindung von Theorie und Praxis entsteht dabei jedes Jahr aufs Neue ein eigenes Konzert.

In diesem Jahr ließen sich die Chormentoren von ihrem Seminarort inspirieren und konzipierten ein mittelalterliches Burgfest. Dieses spannte den musikalischen Bogen jedoch weit über das Mittelalter hinaus von Michael Praetorius‘ „Audite silete“ bis hin zu „O Happy Day“ (in der Programmschriftrolle als „O dies felicitas“ angekündigt). Eine Entdeckung war für viele Zuhörer der spannende Satz von „Alles nur geklaut“, der ganz legal mit dem Chorbuch „Chorissmo“ von den Mentoren einstudiert wurde. Dies alles wurde gemeinsam mit dem Sprechkünstler Peter Gorges geprobt und in einen dramaturgischen Bogen gebracht. Wozu auch die passende, sehr elegante, Sprache und die standesgemäße Verwünschung „Quinte, Terz und Tinnitus“ gehörten. Vor letzterem allerdings waren Mentoren und Zuhörer durch den homogenen Klang der Mentoren geradezu immun.

Eine große Chance für Vereine Den ganzen Beitrag lesen »

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertung(en), Beitrag mit 5,00 von 5)
Loading...

Wettbewerb zum SWR Young CLASSIX Volksliederprojekt

Das SWR Vokalensemble und die SWR BigBand beschäftigten sich im nächsten SWR Young CLASSIX Projekt mit Neufassungen deutscher Volkslieder. Der norwegische Jazzkomponist hat für dieses Konzert bekannte Volkslieder von Friedrich Silcher wie »Weißt du wieviel Sternlein stehen«, »Wenn ich ein Vöglein wär« und weitere für Chor und Big Band bearbeitet. Diese kommen am 11. Juli in der Liederhalle Stuttgart zur Aufführung. Und natürlich werden auch die Originale gesungen.

Im Vorfeld des Konzerts ruft das SWR Vokalensemble Schulklassen, – chöre zu einem Wettbewerb auf. Gesucht ist die witzigste Textumdichtung zum Gute-Nach-Lied »Schlaf, Kindlein, schlaf«, die natürlich zur Melodie passen muss. Zu gewinnen gibt es einen Klassensatz Freikarten für ein SWR Young CLASSIX-Konzert im nächsten Schuljahr. Um teilzunehmen schicken Sie pro Schulklasse eine Textvariante an: Birgit.Rismondo@SWR.de | Einsendeschluss: 6. Juni 2014.

Das Radiomagazin Vocals on Air des Schwäbischen Chorverbandes wird über das Projekt und das Konzert berichten.

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertung(en), Beitrag mit 5,00 von 5)
Loading...

Landesmusikverband begrüßt eigenständiges Fach Musik in der Grundschule

„Jetzt gilt es die Ausbildung musikpädagogisch qualifizierter Grundschullehrerinnen und -lehrer zu verstärken!“

Der Landesmusikverband Baden-Württemberg (LMV) begrüßt die Ankündigung von Kultusminister Andreas Stoch, dass Musik – zumindest in der Grundschule – wieder eigenständiges Fach wird. „Dies war längst überfällig“, betont LMV-Präsident Christoph Palm. Der LMV und die angeschlossenen Verbände der Amateurmusik hätten sich seit Jahren gegen die aus dem Fächerverbund MeNuK (Mensch, Natur und Kultur) resultierende Vernachlässigung des Musikunterrichts gewandt. „Da die Lehrer ihre individuellen Schwerpunkte setzen können, geriet die Musik immer mehr ins Hintertreffen“, so Palm. „Jetzt gilt es die Ausbildung musikpädagogisch qualifizierter Grunsschullehrerinnen und -lehrer zu verstärken.“

Die Bedeutung qualifizierter Musikpädagogik in den ersten Schuljahren sei wissenschaftlich erwiesen. Forschungsergebnisse aus den Natur- und Geisteswissenschaften belegten die positiven, heilsamen, integrativen und persönlichkeitsstärkenden Wirkungen von Musik auf den Menschen und vor allem auf Kinder. „Die Wiedereinführung des eigenständigen Schulfachs Musik an Grundschulen ist daher ein erster wichtiger Schritt“, unterstreicht der LMV-Präsident.

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertung(en), Beitrag mit 5,00 von 5)
Loading...

Copyright © 2010, Bütefisch Marketing & agentur einfach-persoenlich
76 queries, 0,572s | Beiträge (RSS) & Kommentare (RSS) | powered by wp