Februar 2015

„Tag der Männerstimme“ bei Vocals on Air

Johannes Pfeffer, 19.02.2015, Aus der Geschäftsstelle, Chorpraxis, Fortbildungen, Männerchöre, Kommentare geschlossen

VoA_52Der „Tag der Männerstimme“ findet am Samstag, 28. Februar 2015 unter dem Motto „Männerchor plus“ statt. An mehreren Orten in Rottenburg/Neckar veranstaltet der Schwäbische Chorverband Workshops, gemeinsame Singeangebote und ein Abschlusskonzert. Das Radiomagazin Vocals on Air präsentiert ausgewählte Workshops und Ensembles in seiner Themensendung und spricht über den Umgang mit der männliche Stimme in jedem Alter. Außerdem gibt einen Rückblick auf das Haupstadtvokalfest „Chor@Berlin“, welche 2015 sein 5-jähriges Bestehen feierte.

„Old school“ mit Nikolai Ott und dem Männerensemble „les favoris“ Ludwigsburg

„Die Madrigale sind mir zufällig in die Hände gefallen und ich war davon begeistert.“, so Workshopleiter Nikolai Ott. Wie alte Musik in den Männerchor übertragbar ist, dass soll dieser Workshop zeigen. Madrigale aus der Zeit  der Renaissance und des Frühbarocks werden vom Männerensemble „les favoris“ unter der Leitung von Susanne Moldenhauer vorgestellt und gemeinsam gesungen. Nikolai Ott gibt in der Sendung Einblicke in den Workshop und das Geheimnis der Madrigale.

„Stimmbildung bei Männern“ mit Oliver Haux

„Der soziale Charakter spielt bei Männerchören eine große Rolle“, so Sänger und Stimmbildner Oliver Haux. „Die verschiedenen Bereiche der Stimmbildung: Atmung, Stimmsitz, Stimmklang, Intonation, Stimmumfang, sind das tägliche Praxisfeld im Chor.“ Oliver Haux gibt einen Einblick in sein Workshopprogramm und verrät auch das eine oder andere Geheimnis über die Entwicklung der männlichen Stimme im Lauf eines Lebens. weiterlesen »


Programm zum Tag der Männerstimme zum herunterladen

Johannes Pfeffer, 24.01.2015, Aus der Geschäftsstelle, Fortbildungen, Männerchöre, Kommentare geschlossen

Das Programm für den Tag der Männerstimme am 28. Februar in Rottenburg/Neckar ist mittlerweile als Flyer erschienen. Den Flyer können Sie hier herunterladen um ihn auszudrucken oder per Mail weiterzuleiten.

Programmflyer Tag der Männerstimme 2015


Workshop Stimmbildung mit Oliver Haux beim Tag der Männerstimme

Johannes Pfeffer, 10.01.2015, Aus der Geschäftsstelle, Fortbildungen, Männerchöre, Kommentare geschlossen

Der Tag der Männerstimme findet am 28. Februar 2015 in Rottenburg statt. Wir stellen hier im Blog die Workshops und Referenten vor.

Im Workshop wird auf die Grundlagen der Stimmbildung eingegangen. Im Mittelpunkt stehen hierbei u. a. folgende Themen:

  • Atmung
  • Haltung
  • Elastizität als sängerische Körpereinstellung
  • Resonanz und Artikulation
  • Registermischung

Es können max.12 Sänger an der Stimmbildung teilnehmen.


Stimmbildung mit Achim Jäckel beim Tag der Männerstimme

Johannes Pfeffer, 5.01.2015, Männerchöre, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Der Tag der Männerstimme findet am 28. Februar 2015 in Rottenburg statt. Wir stellen hier im Blog die Workshops und Referenten vor.

Inhalte:

  • Körperhaltung
  • Atmung
  • Resonanzweckung
  • Vokalansatz
  • Vokalausgleich
  • Register (Brust- ,Kopf -, Mittelstimmfunktion)
  • Einfluß der Chakren auf den Vokalansatz.
Foto: Privat

Foto: Privat

Achim Jäckel, geboren am 28.06.1956 in Wuppertal, begann seine musi¬kalische Laufbahn  mit  8  Jahren in der    Wuppertaler Kurrende (Knabenchor).   Er übernahm als Knabensopran schon früh solisti¬sche Aufgaben  und  war dort  später als Stimmbildner und Stimmproben-Helfer tätig.
Nach dem Abitur studierte er an der Musikhochschule Rhein¬land, Wuppertal , Gesangspädagogik  und  Solistenausbildung.
Gesanglehrer war Prof. Reinhard Becker.

Schon während des Studiums wirkte er als Seriöser Bass bei zahl¬reichen Konzerten im In – und  Ausland , sowie bei Schallplatten¬produktionen mit.

Seit 1982 ist er Mitglied des renommierten  SWR Vokalensemble Stuttgart. Hierdurch intensiver Kontakt zur “Neuen Musik“ und dadurch auch verstärkt solistische Aufgaben bei Festspielen in Salzburg, Wien , Zürich, Paris, Schwetzingen  etc. Langjähriger Stimmbildner der Stuttgarter-Hymnus-Chorknaben. Leiter des Stuttgarter Vokalensembles  von  1993 – 1997 .

Leiter von Chor ConTakt im Otto-Elben-Verband, Schwäbischer Chorverband,
Kursleiter für Vize-Chorleitung, Felix Projekt –Betreuer , Stimmbildungsarbeit ,
Finalist Dirigierkurs Berlin  (Prof. Robert Göstl /Deutscher Jugend-Kammerchor
Jury-Mitglied für Gesang (Solo und Ensemble) bei Jugend musiziert,
Jury-Mitglied SWR  – Chorduell
Teilnahme an Stimmtherapeutischen Seminaren / Prolog , Köln
Intensive Auseinandersetzung: Verbesserung  der Stimme  mit Hilfe der Terlusollogie


Workshops „Offene Probe und Stimmbildung mit Studiochor“ beim Tag der Männerstimme

Johannes Pfeffer, 2.01.2015, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Der Tag der Männerstimme findet am 28. Februar 2015 in Rottenburg statt. Wir stellen hier im Blog die Workshops und Referenten vor.

In diesem Workshop wird Jan Schumacher mit dem Amateurensemble „Die Scherrbachtaler“ an bereits einstudierten Stücken arbeiten. Daran soll aufgezeigt werden, wie häufigen Problemstellungen im Amateurchor stimmlich, klanglich und probenmethodisch begegnet werden kann und welche Mittel dafür probat und exemplarisch sein können. Eine Vorher/Nachher-Aufnahme wird diesen Workshop dokumentieren.


»Singen? – Mit Händen und Füssen!« Körperliche Präsenz beim Singen

Johannes Pfeffer, 29.12.2014, Männerchöre, Kommentare geschlossen

Der Tag der Männerstimme findet am 28. Februar 2015 in Rottenburg statt. Wir stellen hier im Blog die Workshops und Referenten vor.

Ich mache Stimmbildung, in den Proben übt der Chorleiter vielfach die eine Stelle wegen der Intonation, ans Beatboxing habe ich mich auch schon gewagt. Und wie stehe ich beim Singen da, komme ich da gut „rüber“? Was habe ich zum Gesungenen an weiteren Informationen gesendet? Denn Konzertbesucher reagieren unbewusst und ungewollt auch auf die von mir ausgesendeten Körpersignale.

In einem Kurzworkshop bekommen Sie Einblicke und Hinweise auf Effekte dieses (oft unterschätzten) Teils beim Singen im Chor, den wir treffend als „Körpersprache“ bezeichnen. In praktischen Übungseinheiten schärfen Sie Ihr Bewusstsein für das „Gerät“, das Sie bei jeder Probe, bei jedem Konzert dabeihaben: Ihren Körper.

Zum Referenten:
Peter Gorges, Jahrgang 1967, lebt als westfälischer Wahlschwabe badisch-sächsischer Abstammung mit seiner Familie in Stuttgart; studierte ebenda Sprechkunst und Sprechpädagogik an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst (Dipl. Sprecher & Dipl. Sprecherzieher); Aufbaustudium mit Schwerpunkt Sprechkunst. Seit 1998 freiberuflich unterwegs im süddeutschen Raum als Moderator, Walk Act, Kabarettist und Sprecher auf Feiern, Bühnen, Straßen, in Bibliotheken, Kirchen, Galerien und anderswo – allein und mit Kollegen. Seit 2005 zudem Dozententätigkeit als Sprechtrainer und Bühnencoach. 1999 erste Begegnung mit dem SCV anlässlich dessen 150-jährigen Bestehens (Moderation der Chorrevue „Zeit im Lied – Lied in der Zeit“ in Ulm).

So lernt er den Chor als eigenständiges „Wesen“ – manchmal auch Unwesen – kennen und schätzen; seitdem viele Chorkonzertmoderationen sowohl für den SCV als auch dessen Chöre. 2006 erste Moderationsworkshops im Auftrag des SCV; seit 2010 als Dozent im Rahmen der jährlichen Chormentorenausbildungen.


Singende Jungs – eine Utopie?

Johannes Pfeffer, 28.12.2014, Aus der Geschäftsstelle, Chorjugend im SCV, Chorpraxis, Fortbildungen, Jugendchöre, Kinderchöre, Männerchöre, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Der Tag der Männerstimme findet am 28. Februar 2015 in Rottenburg statt. Wir stellen hier im Blog die Workshops und Referenten vor.

_MG_8172_swSingende Jungs müssen keine Utopie sein, wie Gert Hohmann in seinem Workshop aufzeigen wird. Mit praktischen Tipps und Beispielen wird unter verschiedenen Gesichtspunkten beleuchtet, wie auch Jungen begeistert und gefördert werden können und was es rund um dieses Thema zu bedenken gilt. Der Workshop richtet sich insbesondere an KinderchorleiterInnen, denen es ein Anliegen ist, mehr Jungen für ihren Chor zu gewinnen und an GesangslehrerInnen, die mit Kinderstimmen arbeiten.

Konkret gliedert sich der Kurs in die folgenden sechs Einheiten:

  • Praxis Suche: Werbung/Suche singender Jungs
  • Praxis Stimmbildung: Stimmbildung mit Jungs, Besonderheiten der Knabenstimme
  • Praxis Choraufbau: verschiedene Modelle einer Chorstruktur
  • Praxis Chorprobe: Tipps zur Probenmethodik
  • Praxis Literatur: Literaturtipps
  • Praxis Organisation: Was sonst noch nötig ist.

Gert Hohmann, Altus

hat seine musikalischen Wurzeln im Wiesbadener Knabenchor. Er studierte Gesangspädagogik bei Frau M. Tuczek-Graf und elementare Musikpädagogik bei Frau C. Quer an der Wiesbadener Musikakademie. Neben seiner gesangspädagogischen Tätigkeit ist er Mitglied in Thomas de Vries barocken Ensemble Mattiacis am Wiesbadener Staatstheater, mit dem er bei den Maifestspielen 2008 als Endimione in Cavallis „La Calisto“, 2010 als Arnalta in Monteverdis „L´incoronazione di Poppea“ und 2013 als Pisandro in Monteverdis „Il ritorno d´Ulisse in patria“zu sehen war. Als Solist trat er u.a. in Bachs Johannespassion, Monteverdis Marienvesper, als Schwan in Carl Orffs „Carmina Burana“ und in Purcells „The Fairy Queen“ in Erscheinung. 2009 erhielt er Stipendien der „Neuen Meister der Liedkunst“ und der Wiesbadener Hempelstiftung. Zur Zeit studiert Gert Hohmann privat bei Herrn O. May. Er absolvierte 2011 das Kolleg für Alte Musik „Barock Vokal“ an der Mainzer Hochschule für Musik, wo er u.a. mit Andreas Scholl, Wolfgang Katschner, Andrea Marcon, Ton Koopman und Michael Hofstetter arbeitete. Im Sommer 2013 sang er unter Wolfgang Katschner die Arnalta bei den Weimarer Meisterkursen und im Frühjahr 2014 besuchte er einen Meisterkurs bei Herrn Professor Thomas Heyer.


Grundlagen der Stimmbildung – für Männerstimmen

Johannes Pfeffer, 23.12.2014, Aus der Geschäftsstelle, Männerchöre, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

RombachWilfried Rombach, selbst erfahrener Chorleiter, gibt grundlegende Hilfen zur Stimmbildung unter besonderer Berücksichtigung des Singens im Chor.

Anzahl max. 12 Sänger

Wilfried Rombach (Tenor) erhielt seine erste musikalische Ausbildung als Mitglied der Freiburger Domsingknaben. Nach dem Studium der Kath. Kirchen­musik und Gesang an den Musikhoch­schulen Karlsruhe und Mannheim (u.a. bei Reginaldo Pinheiro, Alejandro Ramirez und Gerd Türk) war er mehrere Jahre freiberuflich als Oratorientenor und Gesangspädagoge tätig und wirkte als Mitglied namhafter Ensembles der Alten Musik, so unter der Leitung von Frieder Bernius oder Thomas Hengelbrock. Seit 1999 ist Wilfried Rombach Kantor an der Kath. Stadt­kirche St. Johannes in Tübingen und daneben freier Mitarbeiter im SWR-Vokal­ensemble Stuttgart. Dort ist er regelmäßig Mitwirkender bei Uraufführungen namhafter Komponisten (Zender, Holliger, Kurtag u.a.). Als Leiter des von ihm gegründeten Ensemble Officium genießt seine Arbeit im Bereich der Geistlichen Musik des Mittelalters und der Renaissance hohe Anerkennung und ist vielfach durch CD-Produktionen und Rundfunkmitschnitte dokumentiert.


“Wann ist der Mann ein Mann?” – Workshop beim Tag der Männerstimme

Johannes Pfeffer, 19.12.2014, Aus der Geschäftsstelle, Chorpraxis, Männerchöre, Kommentare geschlossen

Der Tag der Männerstimme findet am 28. Februar 2015 in Rottenburg statt. Wir stellen hier im Blog die Workshops und Referenten vor.

Andreas Reibenspies 4Klanggefühl und Körperwahrnehmung von
Sprech- und Singstimme des Mannes;
Unterschiede zum Umgang mit Knaben- und Frauenstimmen;
Physiologie, Präsentation und Übung mit Teilnehmern.
Stimmentwicklung und Nachwuchsarbeit sind für Andreas Reibenspies ein zentrales Anliegen, seit 2002 leitet er eine Gesangsklasse an der Staatlichen Hochschule für Musik Trossingen, zuvor unterrichtete er 13 Jahre an der Musikhochschule in Karlsruhe. Seine Schüler errangen zahlreiche Wettbewerbserfolge, singen an renommierten Opernhäusern und konzertieren bei internationalen Festivals, er gibt Meisterkurse für Interpretation, Gesang und Bühne in USA, China, Finnland und Griechenland.

Künstlerisch widmet sich Andreas Reibenspies nach einer langjährigen Tätigkeit als Konzert- und Opernsänger auf Bühnen in aller Welt in den vergangenen Jahren vorrangig dem Kunstlied, dokumentiert in Rundfunk- und Fernsehaufnahmen in Deutschland, USA, Israel und Griechenland und zuletzt auf seiner CD „Sängerliebe, hoch und herrlich“ mit Liedern nach Gedichten von Ludwig Uhland, produziert vom SWR und begleitet von Eckart Sellheim auf einem Bösendorfer-Fortepiano von 1849, erschienen bei ARS. Diese Aufnahmen sind beispielhaft für seine umfassende Repertoirearbeit, 2015 wird die Kooperation mit Kerner-Vertonungen ihre Fortsetzung finden.

Andreas Reibenspies ist Vorsitzender des „Cantus Juvenum Karlsruhe e.V.“


Programm Tag der Männerstimme am 28. Februar 2015

Johannes Pfeffer, 18.12.2014, Aus der Geschäftsstelle, Chorpraxis, Fortbildungen, Männerchöre, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Beginn:      9:30 Uhr
Ende:        18:30 Uhr
Workshops:    10:30 – 12:00 Uhr, 13:00 – 14:30 Uhr, 15:30 – 17:00 Uhr

Orte:
Beginn:    Kulturzentrum Zehntscheuer
Abschluss:    Kulturzentrum Zehntscheuer
Workshops:    Musikschule Rottenburg, Proberäume der Domsingschule Rottenburg, Martinihaus

Zielgruppe: Chorleiterinnen und Chorleiter, Sänger, Funktionsträger in den Vereinen

Kosten:  

  • € 50,00 incl. Mittagessen und Konzertkarte für das Abschlusskonzert

Zum Anmeldeformular

Geplanter Ablauf:

  • Musikalischer Auftakt mit Jan Schuhmacher
  • Kurze Vorstellung der Dozenten und deren Workshops
  • 1. Workshoprunde (90 Min.)
  • Mittagspause
  • 2. Workshoprunde (90 Min)
  • Kaffeepause
  • 3. Workshoprunde (90 Min)
  • Abschlusskonzert

weiterlesen »


© 2017- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich