Juli 2016

Cocktail Vocale Sindelfingen sagt Danke für einen großartigen Sommer im Hof

Puritscher, 28.07.2016, Chorgattung, Chorverband Johannes Kepler, Chorverband Otto Elben, Gaue und Verbände, Junge Chöre, Singen und Stimme, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Sommer im Hof_201607

Abschlusslied „Mambo“: SingArt Concordia unter der Leitung von Wiebke Huhs mit Gastgeber Cocktail Vocale und Gastchor Intakt aus Mötzingen.

Sindelfingen am 16.07.2016 – Sommer im Hof, das Treffen von 10 Pop- und Jazzchören.

Es ist uns ein großes Anliegen, uns bei allen, die beim 5. Sommer im Hof dabei waren, ganz herzlich zu bedanken.

Es war ein wahnsinnig schöner Tag, der trotz aller Arbeit sehr viel Spaß gemacht hat.
Wir danken für:
– das seeeeehr schöne Wetter
– die ganz tollen Chorbeiträge
– die super Stimmung
– die gemeinsam gesungenen Lieder
– die Inspirationen für künftige Stücke weiterlesen »


Teilnehmende Ensembles für „Scala Vokal – der A-Cappella-Wettbewerb“ 2016 in Ludwigsburg stehen fest

Johannes Pfeffer, 18.03.2016, Aus der Geschäftsstelle, Chorjugend im SCV, gemischte Chöre, Junge Chöre, Sängerkreis Mittlerer Neckar, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

scalavokal2016_savethedateAm 16.04.2016 ab 17 Uhr treten acht Vocalbands aus ganz Deutschland im  Ludwigsburger Scala (Stuttgarter Str. 2, 71638 Ludwigsburg) beim A-Cappella-Wettbewerb „Scala Vokal“an.

Aus den Bewerbungen wurden die folgenden Ensembles ausgewählt:

Mit dabei sind in diesem Jahr mit VocaYou eine fünfköpfige Band aus Berlin, die A-Cappella-Gruppe AtLips, die ihre musikalische Zusammenarbeit im Herbst 2015 in Leipzig starteten und das junge Vokalensemble les favoris aus Ludwigsburg. Zudem werden das One World Project, 1999 in München als multikultureller Kinderchor gegründet, Nebensache – eine junge Vokalband aus Karlsruhe – und baff!, vier Jugendliche aus Leipzig, die Bühne übernehmen. „Vier Stimmen und Vier Männer“, das ist das Motto der Neckarsulmer A-Cappella-Band mundARTmonika. Sie nehmen ebenso am Wettbewerb teil wie das zehnköpfige Vokalensemble aus Würzburg, Room4RENT.

Tickets für das Wettbewerbskonzert gibt es bei easytickets

Vorab bietet „Scala Vokal – Die Werkstatt“ von 13:30-16:00 Uhr Fachbesucherinnen und -besucher in vier Workshops Wissenswertes zu Themen wie Chormanagement, Technik und Songinterpretation, sowie zu „Groove & Puls“ und „drei Säulen gesunden Singens“. Dozentinnen und Dozenten sind hier die Jurorinnen und Juroren Ulrike Härter, Jörg Schwartzmanns, Max Weise und Florian Städtler.
Die Anmeldung zur Werkstatt erfolgt über www.s-chorverband.de/ausbildung-fortbildungen/.


Unter Schirmherrschaft von OB Werner Spec startet „Scala Vokal – der A-Cappella Wettbewerb“ 2016 in die zweite Runde

Johannes Pfeffer, 8.12.2015, Chorjugend im SCV, Chorpraxis, Jugendchöre, Junge Chöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Gemeinsamer Abschluss beim Wettbewerb Scala Vokal 2015

Gemeinsamer Abschluss beim Wettbewerb Scala Vokal 2015

Am 16.04.2016 trifft sich im Scala Ludwigsburg wieder die junge A-Capella-Szene zu Konzerten, Workshops und Netzwerktreffen beim Festival „Scala Vokal“, dem Wettbewerbskonzert, Workshops und Netzwerktreffen. Von 17:00 bis 21:00 Uhr präsentieren sich ambitionierte A-Cappella-Ensembles aus Baden-Württemberg und ganz Deutschland live im Wettbewerb. Ein Publikumspreis der Zuschauer ergänzt die anschließende Preisvergabe der Fachjury um Jörg Schwartzmanns, musical director von Viva Voce. Beim „Fade-Out“ können danach Besucher, Sänger und Jury den Tag gemeinsam ausklingen lassen.

Für Fachbesucher bietet vorab „Scala Vokal – Die Werkstatt“ von 14:00-16:30 Uhr Workshops in den Bereich Chormanagement, Popgesang, und Vocal-Group-Management. Anmeldungen zum Wettbewerb und zur Werkstatt nimmt bis zum 01.02.2016 das Organisationsteam der Chorjugend im Schwäbischen Chorverband entgegen.  „Scala Vokal“ findet nach 2015 zum zweiten Mal statt. Der Wettbewerb richtet sich vor allem an junge Ensembles, die sich in der Szene etablieren wollen.

Fortbildungsmöglichkeiten und Netzwerktreffen runden das Angebot für die jungen Sängerinnen und Sänger ab. Die erfolgreiche Durchführung des ersten Wettbewerbs im März diesen Jahres hat gezeigt, dass das Format „Scala Vokal“ in der A-Cappella Szene regional, aber auch überregional sehr gut aufgenommen wurde. Die Sieger „Delta Q“ aus Berlin und „One world project“ aus München sind mittlerweile bundesweit erfolgreich.
Auch für 2016 erwartet die Ensembles wieder eine hochkarätige Fachjury, bestehend aus Jörg Schwartzmanns (musical director bei Viva Voce), Ulrike Härter (Chorleiterin und Stimmbildnerin), Florian Städtler (Gründer Agentur SpielPlanVier Event Marketing), Max Weise (Sänger, Komponist und Chorleiter) und Johannes Wollasch (Manager und Sänger der A-Cappella-Band Vorlaut).

Bewerben können sich Ensembles mit max. 12 Personen, die mindestens die Hälfte ihres 20-minütigen Programms A-Cappella vortragen. Weitere Informationen zur Anmeldung und finden sich unter: www.scala-vokal.de
Eine Besonderheit von „Scala Vokal“ ist seine Publikumsnähe. Ein kurzweiliger Konzertnachmittag und -abend bietet ein vielfältiges, musikalisch anspruchsvolles wie unterhaltsames Programm. „Scala Vokal“ zeigt, wie lebendig Vokalmusik ist und welche Freude und Emotionalität darin steckt. Indem der Wettbewerb den Fokus auf das A- Cappella-Singen richtet, soll er einen deutlichen Gegenakzent zu Playbackformaten setzen und unterstreichen, welch hohes musikalisches Niveau durch die intensive Vorbereitung der jungen Ensembles erreicht werden kann.

Die Förderung von Jugendarbeit ist dem Schwäbischen Chorverband ein wichtiges Anliegen. Dass Singen aktuell bei jungen Menschen im Aufwind ist, zeigt sich bei den A- Cappella-Ensembles, die an vielen Orten und oftmals aus Vereinschören und Schulen entstehen. „Der Schwäbische Chorverband unterstützt das spezifische Interesse von jungen Sängerinnen und Sängern, die sich in kleineren Vokalensembles ausprobieren und musikalisch weiterentwickeln möchten und schafft mit „Scala Vokal“ eine Plattform für diese strukturellen Entwicklungen in der Chorszene“, so Johannes Pfeffer, Vorsitzender der Chorjugend im Schwäbischen Chorverband.


Proben- und Konzertbesuch beim SWR Vokalensemble Stuttgart

Johannes Pfeffer, 10.03.2015, Aus der Geschäftsstelle, Fortbildungen, Frauenchöre, gemischte Chöre, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

SWr Vokalensemble Stehend Hochformat_rgb_kleinIn Zusammenarbeit mit dem renommierten und ausgezeichneten SWR Vokalensemble Stuttgart bietet der SCV einen Praxisbesuch an. Auf den Pulten liegen die Liebesliederwalzer von Johannes Brahms, die Gastdirigent Florian Helgath mit einer Neuschöpfung für die gleiche Besetzung von Daniel Smutny sowie mit den „Russischen Volkspoesien“ des Brahmszeitgenossen Anton Rückauf kombiniert.

Termin:                     Montag, 27. April 2015

Ort:                            Mozartsaal der Liederhalle Stuttgart, Berliner Platz 1 – 3, 70174 Stuttgart

Beginn                       14:00 Uhr

Ende:                         17:00 Uhr (Probenbesuch kann bis 18:30 Uhr verlängert werden)

Dozenten:                  Florian Helgath, Gastdirigent, Leiter von Chorwerk Ruhr und des Via-Nova-Chors München, Dorothea Bossert, Chorredakteurin des SWR Vokalensembles Stuttgart

Kosten:                      keine, für Verpflegung muss selbst gesorgt werden

Anmeldeschluss:       13. April 2015


Vocals on Air – Neuer Sendepartner, neues Sendeformat

Johannes Pfeffer, 4.02.2015, Aus der Geschäftsstelle, Chorjugend im SCV, Chorverband Friedrich Schiller, Jugendchöre, Junge Chöre, Kinderchöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, Sängerkreis Mittlerer Neckar, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Vocals on Air (VOA) hat in den letzten beiden Jahren 50 Sendungen rund um die Chormusik produziert. Das Programm wird von einem kleinen Redaktionsteam produziert. VOA – das sind in der Redaktion Holger Frank Heimsch und Johannes Pfeffer sowie die beiden Moderatorinnen Jenny Barton und Nena Melanie Wagner. VOA ist ein Projekt der Chorjugend im Schwäbischen Chorverband, und die hat Neues zu berichten. SINGEN sprach mit Holger Frank Heimsch (HFH) und Johannes Pfeffer (JP).

!5-01_Logo_VocalsOnAir_webSINGEN: Nach 50 Sendungen hat „Vocals on Air“ den Sender gewechselt und gleichzeitig seine Sendezeit und seine Sendetage verdoppelt. Wann soll´s los gehen?
VOA: (HFH) Am 22. Januar lief zum ersten Mal „Vocals on Air – Das Radiomagazin“ bei unserem neuen Partner „Radio Schwabenwelle“. Wie gewohnt immer donnerstags kommt auch zukünftig unser Magazin. Neu ist, dass wir jetzt auch dienstags um 18 Uhr bei Radio Schwabenwelle senden. Hier spielen wir eine Stunde Vokalmusik nonstop. (JP) Radio Schwabenwelle ist ein reines Webradio, welches Weltweit im Internet zu empfangen ist. Die Sendungen werden weiterhin im Radiostudio der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg produziert und von dort über Radio Schwabenwelle ausgestrahlt. Und wir verbessern derzeit das Podcastangebot, um das Nachhören der Sendungen noch komfortabler zu gestalten als bisher.

SINGEN: Vom pop- und rockorientierten Hochschulradio „horads88,6″ zu Radio Schwabenwelle mit viel Blasmusik, da liegen auf der Hörerseite einige Jahrzehnte dazwischen. Stört euch das als Chorjugend?
VOA: (JP) Ich glaube nicht, dass man so einfach Blasmusik der älteren Generation „aufs Auge drücken“ kann. Nicht zuletzt die Jugendarbeit der großen Blasmusikverbände beweist dies sicherlich. Dennoch erreicht Radio Schwabenwelle selbstverständlich ein anderes Publikum. Wir haben sehr viele Gemeinsamkeiten in der Zielsetzung, der intensive Kontakt in die Verbände und die Amateurmusik ist auch bei Radio Schwabenwelle gegeben. (HFH) Vocals on Air ist ein neues Format, das neue Hörer mitbringt, die wir ja hier über die SINGEN, unseren Blog und die Social Media Angebote auch auf die neue Welle lenken wollen. Zudem gibt uns unser neuer Sendepartner die Chance eine neue Hörerschaft für die Chormusik zu begeistern.

SINGEN: Wir haben auf die verdoppelte Sendezeit hingewiesen, verteilt auf zwei Tage, auf Dienstag und Donnerstag. Wann gibt´s was zu hören?
VOA: (HFH) Wie gewohnt gibt es donnerstags um 18 Uhr das Radiomagazin mit Berichten, Interviews und Chormusik. Der Livestream ist unter www.vocalsonair.de zu erreichen. (JP) Zusätzlich konnten wir am Dienstag Abend um 18 Uhr eine weitere Sendezeit gewinnen. Dort werden wir eine Stunde Vokalmusik am Stück spielen. Hierzu wird die Musikredaktion jeweils eine spannende Playlist zusammenstellen. (HFH) Wir freuen uns, wenn interessierte Chorsänger und Chorleiter sich bei uns melden, und auch mal ihre Lieblingsmusik vorstellen. Die ersten Reaktionen auf die neue Sendung sind sehr positiv. weiterlesen »


Scala Vokal — Der A-Cappella-Wettbewerb in Ludwigsburg

Johannes Pfeffer, 27.10.2014, Aus der Geschäftsstelle, Chorjugend im SCV, Chorpraxis, Jugendchöre, Junge Chöre, Kinderchöre, Singen und Stimme, 1 Kommentar

Zur allgemeinen Seite von Scala Vokal

ScalaVokal2015Final_CMYKDie Prinzen, Wise Guys und Maybebop, aber auch amarcord oder das Calmus Ensemble sind ihre Vorbilder. In den vergangenen Jahren haben sich zahlreiche junge A-Cappella-Gruppen gegründet, die mit dem Wettbewerb „Scala Vokal“ nun eine passende Plattform finden. Das Scala Ludwigsburg und die Chorjugend im Schwäbischen Chorverband laden am 14. März 2015 junge A-Cappella-Gruppen ein, sich der Jury zu präsentieren.

Im neugestalteten Saal des traditionsreichen Scala in Ludwigsburg wird nicht nur eine hochkarätige Jury (Sebastian Schröder (Maybebop), Barbara Bürkle, Florian Städtler, Julius Pfeiffer (SWR Vokalensemble) und Johannes Wollasch) die Ensembles bewerten, auch das Publikum kann seinen Favoriten wählen. Zu gewinnen sind attraktive Geldpreise und die Chance auf Konzertengagements.

Scala Vokal will auch Fortbildung und Netzwerktreffen für die A-Cappella-Szene in Baden-Württemberg sein. In der Scala Vokal Werkstatt werden vor dem Wettbewerb für die Besucher von Scala Vokal, Workshops angeboten aus den Bereichen: Singen und Stimme, Bühnenpräsentation und Musikmanagement.

Flyer mit allen Programminfos



CD Vorstellung „Bock drauf“ von füenf

Johannes Pfeffer, 15.06.2014, Chorjugend im SCV, Gelesen, gehört, Kommentare geschlossen

CD Cover

Ihre geradezu brachiale Freude an A-Capella-Comedy hat die Gruppe füenf nun wieder auf ein Album gepackt. Es trägt den ausdrucksstarken Titel „Bock drauf“. In 18 Titeln tritt die Stuttgarter Vokalband zum Rundumschlag an. Dabei bekommen intolerante Hausbesitzer ebenso ihr Fett weg, wie allzu selbstbewusste Männer. Es trifft Österreicher, RTL2 Reality und Schlagerstars. Nicht einmal die Musik selbst ist vor dem ironischen Blick der fünf sicher. Dabei wird zuweilen scharf die Humor-Schmerzgrenze geschnitten

Ihre Texte unterlegen sie nicht nur mit eigener Musik, sondern immer wieder sind Melodien und Anklänge von Kollegen zu hören. Musikalisch bewegt sich die CD vom Stile eines Liedermachers über Jazzgesang und Alpenschlager bis hin zum Techno. An einigen Stellen unterstützen kaum merklich Schlagzeug und Bass den Gesang der fünf Männer.

Neben den Studioaufnahmen finden sich auf der neuen CD „Bock drauf“ auch zwei Live-Aufnahmen von Konzerten im Theaterhaus. Diese vermitteln das Live-Gefühl eines Konzertes der A-Capella-Gruppe füenf. Und sie zeigen, dass das Publikum ebenso wie die Band „Bock drauf“ hat.

Titel aus der CD „Bock drauf“ sind am 12. Juni im Radiomagazin Vocals on Air zu hören.


Neue Chormusik Reihe bei Hänssler Classic

Johannes Pfeffer, 12.06.2014, Aus der Geschäftsstelle, Chorliteratur / Medien, Gelesen, gehört, Kommentare geschlossen

Foto: Hänssler Classic

Beim Holzgerlinger CD-Label Hänssler Classic erscheinen heute die zwei ersten CDs in der Reihe „The Choir Project“. In der neuen Reihe will das Label die besten Laienchöre der Welt auf CD präsentieren. Dafür arbeiten sie mit dem Wettbewerb Veranstalter Interkultur zusammen (mehr über die Wettbewerbe in der Chorzeit Mai 2014).

Dekoor „Tuesday“

In der Reihe ist nun eine CD des niederländischen Chors Chor Dekoor Close Harmony erschienen. Er gehört zu den bekanntesten Chören in den Niederlanden. In den vergangenen Jahren hat Dekoor zahlreiche Preise gewonnen. Sie sind  “Best Dutch Vocal Group” beim niederländischen Chorwettbewerb für Populäre Musik (2011 + 2013), „World Champion of Jazz“ (World Choir Games 2010) und „World Champion of Pop“ (World Choir Games 2012). Auf der CD sind elf Songs der energiegeladenen jungen Gruppe zu hören. Dekoor entfacht in Songs wie „We Are Young“, „A Night in Tunisia“, in Gospels oder bekannten Rock-Titeln ein vokales Feuerwerk aus klanglicher und rhythmischer Vielfalt.

LALÀ „Alles hat seine Zeit“

Das Vokalensemble LALÀ ist aus der österreichischen a-cappella-Szene kaum mehr wegzudenken. Mit „Alles hat seine Zeit“ sind sie auf der zweiten CD der Reihe „The Choir Project“ zu hören. Auf dieser CD zeigt das Ensemble, dass es in vielen Epochen zuhause ist. Zu hören sind Werke Franz Schubert, Johannes Brahms, aber auch ein Titel von Earth, Wind and Fire, Wienerlieder

und Eigenkompositionen. Die Werke stehen auf der CD stellvertretend für wichtige Schritte im Leben des Menschens. So gibt es eine Abteilung „Zeit zum geboren werden und sterben“, „Zeit sich zu umarmen und die Umarmung zu lösen“, aber auch „Es gibt eine Zeit zu tanzen“.

Ausschnitte aus der Reihe „The Choir Project“ sind demnächst auch bei Vocals on Air zu hören. weiterlesen »


Wettbewerb zum SWR Young CLASSIX Volksliederprojekt

Johannes Pfeffer, 16.04.2014, Aus der Geschäftsstelle, Chorjugend im SCV, Jugendchöre, Kinderchöre, Singen und Stimme, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Das SWR Vokalensemble und die SWR BigBand beschäftigten sich im nächsten SWR Young CLASSIX Projekt mit Neufassungen deutscher Volkslieder. Der norwegische Jazzkomponist hat für dieses Konzert bekannte Volkslieder von Friedrich Silcher wie »Weißt du wieviel Sternlein stehen«, »Wenn ich ein Vöglein wär« und weitere für Chor und Big Band bearbeitet. Diese kommen am 11. Juli in der Liederhalle Stuttgart zur Aufführung. Und natürlich werden auch die Originale gesungen.

Im Vorfeld des Konzerts ruft das SWR Vokalensemble Schulklassen, – chöre zu einem Wettbewerb auf. Gesucht ist die witzigste Textumdichtung zum Gute-Nach-Lied »Schlaf, Kindlein, schlaf«, die natürlich zur Melodie passen muss. Zu gewinnen gibt es einen Klassensatz Freikarten für ein SWR Young CLASSIX-Konzert im nächsten Schuljahr. Um teilzunehmen schicken Sie pro Schulklasse eine Textvariante an: Birgit.Rismondo@SWR.de | Einsendeschluss: 6. Juni 2014.

Das Radiomagazin Vocals on Air des Schwäbischen Chorverbandes wird über das Projekt und das Konzert berichten.


Chor ist überall, für jeden und natürlich bei VOCALS ON AIR

Johannes Pfeffer, 9.04.2014, Aus der Geschäftsstelle, Chorjugend im SCV, Frauenchöre, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Kommentare geschlossen

Vocals on Air im Gespräch mit den Patenchören

Jeder kennt den Kirchen-, Männer und Kinderchor aus seiner Umgebung. Doch Vocals on Air, das Radiomagazin des Schwäbischen Chorverbandes, hat Chöre und Chorformate gefunden, die nicht alltäglich sind. In der Ausgabe am Donnerstag, 10. April 2014 wird zusätzlich über die Urkundenübergabe des SWR Patenchorprojektes berichtet-

Fanchor nicht nur im Fußballstadion: Maybebop Fanchor

Seit fast 10 Jahren gibt es schon den Fanclub der Gruppe Maybebop. Seit einigen Jahren gibt es eine Gruppe engagierter Sängerinnen und Sänger, die den Maybebop-Fanchor mit Leben füllen. Mit Jasmin Könemann spricht Moderator Holger Frank Heimsch über die Entstehung und Entwicklung des Chores.

Kneipe als Probenort: 1. Karlsruher Kneipenchor

Wenn der Sänger nicht in den Chor kommt, so muss der Chor zum potentiellen Sänger kommen. In der Berlin hat es sich bereits etabliert, in Karlsruhe gibt es ihn auch schon -den Kneipenchor. Der Chorleiter gehört zu den Stammgästen in Angelas Kneipe und hatte die Idee. Aus einstimmigen Liedern wurden vierstimmige Chorsätze. Im Gespräch erzählt Angela über den 1. Karlsruher Kneipenchor .

Handicap als Chance: die Hohlkehlchen

Auf Grund einer Erkrankung musste der Kehlkopf entfernt. Doch durch das Singen haben sie ein neues Selbstwertgefühl bekommen. Die Sängerinnen und Sänger der Hohlkelchen singen – auch ohne Kehlkopf. Chorleiter und Sänger Burkhard Schäfer berichtet aus dem Chor. weiterlesen »


© 2017- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich