Juli 2017

Come to the Cabaret

Puritscher, 16.07.2017, Chorgattung, Chorverband Johannes Kepler, Fortbildungen, Gaue und Verbände, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Kommentare geschlossen

Kabarettdozentin W.Huhs in Aktion

So hätte die Einladung zum Workshop „Kabarettliedersingen“ des Chorverbands am 15.07. heißen können. Aber im Probenraum des Chors des SKV Rutesheim erklangen an diesem Samstag keine englischen Titel, sondern treffende deutsche Texte aus der Feder von Kabarettist Johannes Bair. Natürlich durfte auch Georg Kreisler nicht fehlen. Wiebke Huhs, die selbst schon als Kind mit sechs Jahren die Liebe zum Kabarett entdeckte und sie neben ihrer klassischen Gesangskarriere immer wieder pflegte, war als Dozentin für diesen Workshop die perfekte Wahl. Sie führte mit theoretischem Hintergrundwissen und vielen praktischen Beispielen in die Welt des Kabaretts ein und ließ die acht interessierten Teilnehmer aus ebenso vielen verschiedenen Chören durch manches Nadelöhr gehen.

weiterlesen »


Workshop Kabarettliedersingen im Kepler-Chorverband

Puritscher, 22.06.2017, Chorverband Johannes Kepler, Fortbildungen, Gaue und Verbände, Singen und Stimme, Themen, Kommentare geschlossen

Der Chorverband Johannes Kepler im Altkreis Leonberg veranstaltet rund um seinen  70. Verbandsgeburtstag eine kabarettistische Woche mit offenem Singen unter dem Motto „Oifach so!“.  Der Auftakt ist einen ca. 2-stündigen Workshop zum Singen von Kabarettliedern am 15. Juli, 14.30 Uhr in  der Sportgaststätte Rutesheim. Das Kabarett ist eine Form der Kleinkunst, in der darstellende Kunst (schauspielerische Szenen, Monologe, Dialoge, Pantomime), Lyrik (Gedichte, Balladen) oder Musik miteinander verbunden werden. Kabarett ist in seiner Motivation gesellschaftskritisch, komisch-unterhaltend und/oder künstlerisch-ästhetisch.

 Zielgruppe: Sängerinnen und Sänger, die sich mit dieser Stilistik und den Texten des Singens von Kabarettliedern vertraut machen möchten.

Weitere Informationen über die  Ausschreibung Kabarett_15.07.2017 und auf unserer Homepage.

Regionale Veranstaltungen


Irisches Chorprojekt mit den Voices of Joy Renningen

Puritscher, 16.05.2017, Chorgattung, Chorverband Johannes Kepler, Fortbildungen, Frauenchöre, Gaue und Verbände, Singen und Stimme, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Am 20.6.2017, 19.15 Uhr starten die Proben zum irischen Konzertprojekt im Vereinsheim Liederkranz Renningen in der Jahnstr. 35/1. Wer sich zu diesem Chorprojekt anmeldet, sollte sich gleich das Wochenende 20./21.1.2018 für ein Probenwochenende reservieren.

Als kleines Schmankerl bietet der Chor den Projektsängerinnen die Teilnahme am Workshop „Bühnenpräsenz“ mit Annemie Missine am 24.06. von 10.00 bis 16.00 Uhr an. Bei diesem Workshop werden allerdings andere Lieder gesungen, aber die Noten könnten vorab übermittelt werden.

Infos und Anmeldung: irishvoices@web.de  beim Liederkranz Renningen


150 Jahre Erik Satie beim Deutschen Chorfest – Wesentliches vom Klang zur Musik oder wer fühlen will muss hören.

Puritscher, 14.05.2016, Chorfest/chor.com, Chorgattung, Chorverband Johannes Kepler, Gaue und Verbände, gemischte Chöre, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Themen, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Satieriktage 2016_(15.0)_Seite_2Es ist sicherlich kein Zufall, dass die „Messe des Pauvres“ von Erik Satie ausgerechnet in der Leonhardskirche Stuttgart aufgeführt werden soll. Denn die Leonhardskirche könnte als Ort für die Aufführung der „Armenmesse“ nicht passender sein; wird doch diese Kirche alljährlich als Vesperkirche unter dem Motto „Kultur für alle“ speziell für  Arme und Obdachlose geöffnet.

Im umfangreichen Programmheft des Deutschen Chorfestes vom 26. – 29. Mail in Stuttgart ist das Satierikensemble des Chorverbandes Kepler mit einem Auftritt am 28. Mai, 16 Uhr in der Leonhardskirche mit der „Messe des Pauvres“ für Chor und Orgel von Erik Satie angekündigt. Dabei wird auch gleichzeitig die Besonderheit der „Armenorgel“ von Satie vorgestellt. Die Orgel wird von Sebastian Bartmann gespielt. Die Einstudierung der Messe des Pauvres mit dem mindestens 15-köpfigen Satieensemble übernimmt Kerstin Plaschka und Johannes Bair (Camerata Randingae). Mitwirken können alle, die Interesse haben. 15.0 könnten 15 oder auch 150 Teilnehmer sein. Die ca. 2-stündige Probe findet am Sonntag, 22. Mai, um 15.00 Uhr in der Maria-Königin-Kirche in Merklingen, Bismarckstraße statt.

Satieriktage 2016_(15.0)_Seite_12016 feíern wir den 150. Geburtstag von Erik Satie, einem der originellsten Komponisten und Impulsgeber für das 21. Jahrhundert. Er flog wegen angeblich fehlender Begabung vom Konservatorium, komponierte ohne Taktstriche und nannte seine Werke nicht »Sonate«, »Sinfonie« oder »Konzert«, sondern gab ihnen absurde Titel wie »Stücke in Birnenform«. Heute ist Erik Satie einer der meistgespielten Klassiker. Das Jubiläum Saties hat Chorleiter Johannes Bair, 2.Vorsitzender der Erik Satie Gesellschaft Königsberg, zusammen mit der Kepler-Chorverband zum Anlass genommen, mit einem eigenen Workshopangebot das reichhaltige Veranstaltungsangebot des Chorfestes 2016 in Stuttgart zu ergänzen. Die Workshops „Satieriktage 2016 (15.0)“ finden am 27.05. und am 28.05., jeweils ab 10 Uhr im Rudolf Steiner Haus Stuttgart, Zur Uhlandshöhe 10 statt.

Der Text zur Vorbereitung des Dixit Dominus ist als Download beigefügt: Dixit Dominus Text weiterlesen »


Workshop mit Kirby Shaw in Calw

Armin Breton, 11.01.2016, Fortbildungen, Frauenchöre, gemischte Chöre, Hermann-Hesse-Chorverband, Junge Chöre, Männerchöre, Singen und Stimme, 1 Kommentar

I’ll be back. So lauteten Dr. Shaw’s Worte zum Abschied, nachdem das letzte Lied beim Abschlusskonzert unseres Workshops 2015 verklungen war. And now he`s back, sodass wir nun zu unserem vierten Workshop mit Dr. Kirby Shaw einladen können. Dieser hat sich in der Zwischenzeit zu einem echten Festival der Musik und der Freundschaft gewandelt. Wer Kirby Shaw einmal erlebt hat, weiß, wie unnachahmlich er es versteht, einem Chor eben diese Gefühle, diesen Spirit zu vermitteln.

Am 25. und 26. Juni 2016 wollen sich Sängerinnen und Sänger aus ganz Europa in Calw treffen, um gemeinsam mit diesem außergewöhnlichen Musiker, Arrangeur und Chorleiter etwas ganz besonderes entstehen zu lassen.

Kirby Shaw und seine Lieder sind auf der ganzen Welt zu Hause. Swing, Vocal Jazz, Pop, Gospel, Folk, Blues, Balladen, Musical…es gibt eigentlich keinen Bereich in der Musik mit dem er sich noch nicht auseinander gesetzt hat. Mit mehr als 3000 Arrangements, über 20 Millionen Mal gedruckt, gehört er mit zu den populärsten Komponisten und Arrangeuren moderner Chormusik. Als Chorleiter und Sänger stand er schon auf fast allen Bühnen dieser Welt.

Seit weit über 50 Jahre begeistert er Menschen auf der ganzen Welt für seine Musik und die Idee, mit eben dieser Musik etwas zu bewirken: Menschen aller Kulturen und Gesellschaftsschichten im Geiste eines friedlichen, toleranten Miteinander zusammenzubringen. Musik baut Brücken, überwindet Grenzen, lässt Freundschaften entstehen.
„Let`s make the world a better place“.

Nähere Details und Anmeldung unter www.lico-calw.de oder bei Christa Erath, Calw: c.erath@cw-net.de

 


Chorleiterlehrgang im Kloster Schönberg – Schwerpunkt „Gospelchorleitung“

Labudde-Neumann, 6.11.2015, Chorpraxis, Fortbildungen, Kommentare geschlossen

4. v.l.: Maurice Antoine Croissant. Die Workshopteilnehmer

4. v.l.: Maurice Antoine Croissant. Die Workshopteilnehmer

Ende Oktober trafen sich 6 Interessenten aus dem Schwäbischen Chorverband, um unter der Leitung von Maurice Antoine Croissant, Bezirkskantor aus Pirmasens und Beauftragter für Popularmusik der Ev. Pfälzischen Landeskirche so viel wie möglich über das Dirigieren von Gospeln zu erfahren. Dass dies vielseitig zu betrachten ist, wurde von Anfang an klar, denn Halftime, Microtime, Groove und Beat uvm. werden unwissend oft verwechselt oder gleichgesetzt. Das Ergebnis sind dann immer „gleich“ klingende Gospel. Croissant hatte umfangreiches Material in Noten – und Instrumente mitgebracht, so dass die Beispiele allumfänglich greifbar werden konnten. Das Dirigieren stand im Mittelpunkt – das bekannte Taktschlagen wurde öfters ersetzt durch ein Impulsdirigat für den Chor, den die kleine Gruppe sehr gut bildete. Jeder Absolvent hatte auch die Möglichkeit an einem ausgesuchten Beispiel ca. 30 Minuten mit den gewonnenen Eindrücken, einen Gospel einzustudieren und am Ende zu dirigieren. Dies war das Ziel, welches erreicht werden konnte, denn diesem Seminar war ein sehr umfangreicher, strukturierter Plan zu Grunde gelegt worden.
Fazit der Teilnehmer war, dass diese Art von Chorleiterfortbildung sehr gewinnbringend ist und noch von mehr Kollegen wahrgenommen werden kann.
Stellvertretend für den Schwäbischen Chorverband war Joachim Schmid (Musikbeirat im SCV) vor Ort, der diesen Lehrgang betreute und berichtet, dass zukünftig das Modul Gospel/Pop ein möglicher Bestandteil der neu strukturierten Chorleiterausbildung innerhalb des SCV wird. Gekoppelt mit vertiefenden Workshops soll so eine breite Ausbildung auf der Basis popular-musikalischer Idiome gewährleistet werden.


New York Voices Workshop am 6.Dezember in Stuttgart

Johannes Pfeffer, 30.09.2015, Aus der Geschäftsstelle, CV Stuttgarter Kinder- und Jugendchöre, Fortbildungen, Jugendchöre, Junge Chöre, Wilhelm-Hauff-Chorverband, Kommentare geschlossen

Die New York Voices werden zu Recht als eines der weltbesten Vocal-Jazz-Ensembles bezeichnet. Kim Nazarian, Lauren Kinhan, Peter Eldridge und Bandleader Darmon Meader zeichnen sich vor allem durch ihre unglaubliche stilistische Wandlungsfähigkeit aus.

Mit ihren grandiosen Stimmen und atemberaubenden Arrangements haben sie die ganze Welt bereist und weltweit ihr Publikum verzaubert. Neben ihrer umfangreichen Konzert- und Studiotätigkeit zählen die New York Voices auch zu den anerkanntesten Dozenten für Jazzgesang (u.a. an der Manhattan School of Music/New York und am Berklee College of Music/Boston) und veranstalten seit bereits sieben Jahren ihr eigenes Vocal Jazz Camp in der Bowling Green State University in Ohio.

Da sie seit Jahren keinen gemeinsamen Workshop in Deutschland gegeben haben, bietet sich hier eine einzigartige Gelegenheit, diese vier Ausnahmesänger hautnah zu erleben und von ihrem reichhaltigen Erfahrungsschatz zu profitieren.

Zeit: 06. Dezember 2015, 10.30 Uhr bis 18.00 Uhr
Ort:  Treffpunkt Rotebühlplatz, Stuttgart

Die formlose Anmeldung zum Workshop bitte nicht an uns, sondern per Mail oder Telefon an die Stuttgarter Musikschule richten: stuttgarter.musikschule@stuttgart.de, Telefon: 0711/216 66 223


Vocals On Air präsentiert Themensendung zur chor.com 2015

Vocals On Air, 10.09.2015, Chöre 50+, Chorfest/chor.com, Eltern-Kind-Musik, Fortbildungen, Frauenchöre, gemischte Chöre, Jugendchöre, Junge Chöre, Kinderchöre, Männerchöre, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Kommentare geschlossen

VoA_66Bereits zum dritten Mal lädt der Deutsche Chorverband zur internationalen chor.com nach Dortmund ein. Die Messe, die Workshops und Konzerte dienen als Treffpunkt der Akteure aus der Chorszene. Ob SängerIn, ChormanagerIn, Vorstände, Verlage oder Freunde der Vokalmusik – vom 1. bis 4. Oktober 2015 ist für jeden Besucher aus dem reichhaltigen Programm etwas dabei. Vocals On Air stellt das ausführliche Programm vor. Dazu gibt es musikalische Eindrücke teilnehmender Ensembles. Zudem wird das neue Buch „Beatbox Your Choir“ mit Julian Knörzer vorgestellt.

 

VoA_66_PuschkeDortmund als vokalmusikalischer Standort: 3. Auflage von chor.com – Interview mit Moritz Puschke (Deutscher Chorverband)

„Die Stadt zeigt sich als vokalmusikalischen Standort.“, so Moritz Puschke, künstlerischer Geschäftsführer im Deutschen Chorverband. „Wir haben gute Erfahrungen vor Ort und bringen auch 2015 wieder ein umfangreiches Workshopsangebot, eine breitgefächerte Verlagsausstellung und ein hochmusikalisches Konzertprogramm nach Dortmund.“

Im Gespräch mit Moderator Holger Frank Heimsch macht Puschke Lust auf das größte Branchentreffen Deutschlands und blickt auch in die Zukunft, wie es mit der chor.com 2017 weitergeht.

Messe, Workshops und Konzerte: chor.com ist für alle da

Rund 150 Workshops, mehr als 70 Aussteller und mehr als 30 Konzerte bieten den Besuchern die volle Bandbreite der nationalen und internationalen Vokalmusik. Neben Reading Sessions und Vorträgen gibt es den „chor.com-Talk“ und praxisorientierte Workshops mit Ensembles wie Voces8, SWR Vokalensemble, Slixs oder Onair. In der Sendung werden einzelne Workshops und Konzerte genauer vorgestellt und musikalisch untermalt.

VoA_66_MedientippBeatbox Your Choir (Schott-Music): Medientipp mit Julian Knörzer

„Die häufigste Frage ist, wann atme ich beim Beatboxing.“, so Julian Knörzer. Das Buch richtet sich an alle, die den perfekten Groove im Chor oder Ensemble Schritt für Schritt lernen wollen. Dazu gibt es eine umfangreiche Hybrid-DVD im Anhang. Moderator Holger Frank Heimsch bespricht die Inhalte und den Aufbau des Buches.

Aktuellen Chor-News:
Die Prinzen in Heilbronn
31. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Musikpsychologie
Stiftsmusik für alle in Stuttgart


Stuttgarter Choratelier des Carus-Verlags

Johannes Pfeffer, 24.06.2014, Aus der Geschäftsstelle, Chöre 50+, Chorjugend im SCV, Eltern-Kind-Musik, Jugendchöre, Kinderchöre, Kommentare geschlossen

Der Carus-Verlag veranstaltet vom 27.-31. Oktober 2014 das vierte Stuttgarter Choratelier. Von Montag bis Mittwoch liegt der Schwerpunkt auf dem Erwachsenenchor, Donnerstag und Freitag steht der Kinderchor im Mittelpunkt. In den Workshops geben rennomierte Chorleiter und Komponisten Einblicke in ihre aktuellen Veröffentlichungen und Anregungen zur Arbeit mit den Werken.

Einen Überblick über die Workshops, sowie das Anmeldeformular gibt es auf der Internetseite des Carus-Verlags.


A cappella now! Chorworkshop in Ochsenhausen

Johannes Pfeffer, 9.06.2014, Fortbildungen, Jugendchöre, Junge Chöre, Kinderchöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, Kommentare geschlossen

A cappella now! möchte eine Plattform für junge, engagierte Sänger/-innen, Chorleiter/-innen, und Mentor/-innen sein: zusammen mit den Musikern von five_line in die Musik der modernen Jugendchorszene (Schwerpunkt: Pop/Jazz) mit ihren vielfältigen und interessanten Facetten eintauchen.

Ein Mix aus Arbeitsphasen im Tuttichor und Musizieren in kleineren Vokalformationen ist der Grundgedanke des Workshops. Auch Coachings für schon bestehende Vokalensembles sind möglich.

Gemeinsame Warm Ups, interessante und choreografierte Arrangements für die große Formation, variantenreiches Training von Rhythmus, Intonation, Timing, Bühnenpräsenz und Klang sind weitere inhaltliche Schwerpunkte.

Arrangieren bzw. Umsetzen eigener Arrangements der Kursteilnehmer/-innen, individuelle Stimmbildung plus Workshop Dirigieren sind optionale Angebote.

Internes Abschlusskonzert am Sonntag, 20.07.2014, 15.00 Uhr, Bibliothekssaal Ochsenhausen

Weitere Informationen auf der Seite der Landesakademie


© 2017- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich