SCV Aktuell

Die Schöpfung für Kinder: ein großes Oratorium für die Kleinen

Susanne Wetterich, 19.03.2019, CV Stuttgarter Kinder- und Jugendchöre, Veranstaltungen, Kommentare schreiben

Die Schöpfung für Kinder: „Auch Musik kann Geschichten erzählen“
Der Theaterpädagoge Hannes Michl hat Haydns Oratorium in einer Fassung für Kinder für den Knabenchor collegium iuvenum Stuttgart bearbeitet

Vor zehn Jahren war Uraufführung – jetzt, im dreißigsten Jubiläumsjahr des Knabenchors collegium iuvenum Stuttgart kommt „Die Schöpfung für Kinder“ am Samstag, den 30. März um 11:00 Uhr in der Stuttgarter Markuskirche zum insgesamt dritten Mal live auf die Bühne. „Der frühere Chorleiter Friedemann Keck und ich fanden, dass sich die Umsetzung der Bibelgeschichte über die Entstehung der Welt und die schöne Musik von Joseph Haydn hervorragend für Kinder eignet“, erinnert sich der Theaterpädagoge Hannes Michl. Da aber die gesamte „Schöpfung“ mit den vielen Arien und Rezitativen zu lange ist, pickten Keck und Michl sich die schönsten und bildreichsten Elemente heraus und erarbeiteten eine Fassung für Kinder: Ein Junge gerät zufällig in die Vorbereitungen zu einem Konzert. Er fragt nach und bekommt Antworten über die Bibelgeschichte und Haydns dazugehörige Komposition. Den erwachsenen Mitarbeiter – der sich als Komponist Joseph Haydn entpuppt – spielt der Autor selbst.

„An der Schöpfung kann man deutlich zeigen, dass es nicht unbedingt eines Textes bedarf, um eine Geschichte zu erzählen“, sagt Hannes Michl. „Die bildhafte Sprache der Musik lässt eine konkrete Vorstellung davon entstehen, was gerade passiert.“ Als Beispiele nennt er die Stelle, wenn es zum ersten Mal Licht wird (mit Pauken und plötzlichem Fortissimo) – oder wenn die Sonne aufgeht (mittels aufsteigender musikalischer Linien und Crescendo der Streicher). Auch die Tierwelt tritt in Haydns Werk ganz plastisch auf den Plan. Dabei ordnet der Komponist den jeweiligen Tieren einzelne Instrumente zu, beispielsweise das Fagott den Tauben. Indem einzelne Stimmen herausgestellt werden, wird das Werk insgesamt transparenter und Haydns Schaffen lässt sich von den Kindern konkret nachvollziehen.

Die Karten kosten 14,00 Euro, für Kinder 7,00 Euro. Erhältlich sind sie über Telefon
0711 607020-2, tickets@collegium-iuvenum.de, www.reservix.de und bei allen Vorverkaufsstellen.

Die Veranstaltungsdaten im Einzelnen:

Samstag, 30. März, 11:00 Uhr
Markuskirche Stuttgart, Filderstr. 22, 70180 Stuttgart
Konzert
Schöpfung für Kinder
nach Joseph Haydns Oratorium

Hannes Michl, Erzähler
Hanna Zumsande, Sopran
Hugo Hymas, Tenor
Dominik Wörner, Bass
Knabenchor collegium iuvenum Stuttgart
Württembergisches Kammerorchester Heilbronn
Leitung: Michael Culo


Gut 100 Chorformationen bringen Hohenlohe zum klingen

Johannes Pfeffer, 15.03.2019, Chorverband Hohenlohe, Kommentare schreiben

  • die 50. Ordentliche Chorverbandsversammlung im Hohenloher Gau bewältigte eine umfangreiche Tagesordnung
  • Erich Reiter löst Alfred Schmidt als stv. Vorsitzender des Chorverbands ab

Aus langer Tradition kommend sind 71 Mitgliedsvereine des Chorverbands Hohenloher Gau in der Region unterwegs und bereichern das kulturelle Angebot mit der enormen Vielfalt heutiger Chormusik aller musikalischen Stilrichtungen in der gesamten Region von Edelfingen im Taubergrund bis hinauf nach Stimpfach an der Frankenhöhe. Neben Traditionsmänner- u. Gemischten Chören sind knapp 30 neue Chorformationen in den letzten Jahren in die Chorszene eingetreten. Besonders erfreulich auch der Anteil mit 7 Kinderchören. weiterlesen »


Die Schöpfung für Kinder: „Auch Musik kann Geschichten erzählen“

Susanne Wetterich, 15.03.2019, CV Stuttgarter Kinder- und Jugendchöre, Jugendchöre, Kinderchöre, Kommentare schreiben

Die Schöpfung für Kinder: „Auch Musik kann Geschichten erzählen“
Hannes Michl hat Haydns Oratorium in einer Fassung für Kinder bearbeitet

Vor zehn Jahren war Uraufführung – jetzt, im dreißigsten Jubiläumsjahr des Knabenchors collegium iuvenum Stuttgart kommt „Die Schöpfung für Kinder“ zum insgesamt dritten Mal live auf die Bühne. „Der frühere Chorleiter Friedemann Keck und ich fanden, dass sich die Umsetzung der Bibelgeschichte über die Entstehung der Welt in die schöne Musik von Joseph Haydn hervorragend für Kinder eignet“, erinnert sich der Theaterpädagoge Hannes Michl. Da aber die gesamte „Schöpfung“ mit den vielen Arien und Rezitativen zu lange ist, pickten Keck und Michl sich die schönsten und bildreichsten Elemente heraus und erarbeiteten eine Fassung für Kinder: Ein Junge gerät zufällig in die Vorbereitungen zu einem Konzert. Er fragt nach und bekommt Antworten. Über die Bibelgeschichte und Haydns dazugehörige Komposition.

„An der Schöpfung kann man deutlich zeigen, dass es nicht unbedingt eines Textes bedarf, um eine Geschichte zu erzählen“, sagt Hannes Michl. „Die bildhafte Sprache der Musik lässt eine konkrete Vorstellung davon entstehen, was gerade passiert.“ Als Beispiele nennt er die Stelle, wenn es zum ersten Mal Licht wird (mit Pauken und plötzlichem Fortissimo) – oder wenn die Sonne aufgeht (mittels aufsteigender musikalischer Linien und Crescendo der Streicher). Auch die Tierwelt tritt in Haydns Werk ganz plastisch auf den Plan. Dabei ordnet der Komponist den jeweiligen Tieren einzelne Instrumente zu, beispielsweise das Fagott den Tauben. Indem einzelne Stimmen herausgestellt werden, wird das Werk insgesamt transparenter und lässt sich Haydns Schaffen konkret nachvollziehen.

Mit den Vorarbeiten zu der Aufführung am Samstag, den 30. März um 11:00 Uhr in der Stuttgarter Markuskirche wurde schon begonnen. Und es steht auch fest, welche Chorknaben die beiden jugendlichen Rollen übernehmen werden. An sie stellen sich einige Anforderungen, müssen sie doch ihre Einsätze kennen und ihren Text auswendig wissen. Den erwachsenen Mitarbeiter – der sich als Komponist Joseph Haydn entpuppt – spielt Hannes Michl selbst.

Der Theaterpädagoge und szenische Künstler Hannes Michl erwarb in Hildesheim sein Diplom. Nach Stationen am Stadttheater Heidelberg und beim Jungen Ensemble (JES) Stuttgart lehrt er heute am Institut für Soziale Berufe in Stuttgart und arbeitet zudem als freischaffender Theaterpädagoge.


Neues Festival „Black Forest Voices“ – Interview mit Leiter Tobias Hug

Vocals On Air, 15.03.2019, Chorgattung, Gaue und Verbände, Singen und Stimme, Themen, Kommentare schreiben

Der Schwarzwald bekommt ein neues Vokalfestival. Mit „Black Forest Voices“ holen Festivalleiter und Beatboxer Tobias Hug und sein Team die nationale und internationale Vokalszene im Juni 2019 erstmals nach Kirchzarten bei Freiburg. Der Schwäbische Chorverband wird ein Stipendium für das Coaching Camp vergeben: Wer sich dafür wie bewerben kann, erklärt Tobias Hug im Interview.
weiterlesen »


Starte deine Karriere als großer Beatboxer in Leonberg mit Robeat

Puritscher, 13.03.2019, Chorpraxis, Chorverband Johannes Kepler, Fortbildungen, Gaue und Verbände, Nachwuchsarbeit / Werbung, Singen und Stimme, Veranstaltungen, Kommentare schreiben

Am Sonntag, 24. März bietet der Chorverband-Kepler in Zusammenarbeit mit dem El’Chor Höfingen einen Beatboxworkshop in Leonberg-Eltingen an, Altes Rathaus, Carl-Schmincke-Str. 37. Teilnehmen können alle Generationen, der Workshop ist also auch bereits für Kinder geeignet.

Robeat, mit richtigem Namen Robert Wolf, stammt aus Esslingen und ist ein außergewöhnlicher Künstler. Robeat gehört zu den talentiertesten Beatboxern weltweit und ist amtierender Europameister. Seit Jahren ist er eine feste Größe im Event- und Galabereich. Das Ausnahmetalent verschlägt den Zuschauern immer wieder die Sprache. Als „human beatbox“ – also nur mit Mikrophon und Stimme ausgestattet – demonstriert er die hohe Kunst der Mundakrobatik.

Der Workshop, in dem die Basics des Beatbox in ca. 90 Minuten vermittelt werden, findet ab 14 Uhr statt, bei höherer Anmeldezahl gibt es einen Zusatzworkshop von 10.30 – 13.30 Uhr. Der Workshop wird vom Chorverband im Rahmen der chorischen Jugendarbeit gesponsert. Die reduzierten Kosten betragen für den ca. 3-stündigen Workshop 10 Euro, ermäßigt 5 Euro für Schüler. Anmeldungen per E-Mail an seminar@chorverband-kepler.de und über Doodle https://doodle.com/poll/zaiqcye4598u8imh. Weitere Details auf der Homepage www.chorverband-kepler.de unter Regionale Veranstaltungen.

Flyer_A6_PROOF_Beatbox


Infotag zum Gesangsstudium für junge Männer ab 15

Wilhelm-Hauff Chorverband Stuttgart e.V., 12.03.2019, Chorgattung, Chorjugend im SCV, Chorpraxis, CV Stuttgarter Kinder- und Jugendchöre, Fortbildungen, Gaue und Verbände, Jugendchöre, Männerchöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, Sängerkreis Mittlerer Neckar, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Themen, Wilhelm-Hauff-Chorverband, Kommentare schreiben

Das Institut für Gesang an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart lädt am Samstag, 6. April 2019 zum Infotag rund um das Gesangsstudium ein.

  • Zielgruppe: an einem Gesangsstudium interessierte junge Männer ab 15 Jahren der der Stimmgattungen Tenor, Bariton, Bass-Bariton, Bass
  • Inhalt: Kostenloser Einzelunterricht, intensive Beratung über Leistungsanforderungen, Aussichten und Perspektiven des Studiums und Berufsbildes, Informationen über die Struktur des Gesangsstudiums
  • Zielsetzungen: Selbsteinschätzung vor der Bewerbung, Einblick in die Ausbildung, Vorbereitung auf das Gesangsstudium, Kennenlernen der Dozenten

Anmeldung mit Mailadresse und Telefonnummer bis spätestens 2. April 2019 bei Herrn Teru Yoshihara: yoshihara.teru@gmx.de


Stimmwerk präsentiert N@tur

Brigitte Wuttke, 12.03.2019, Chorverband Friedrich Silcher, Veranstaltungen, Kommentare schreiben

N@tur. Unter diesem Motto präsentiert sich der Schorndorfer Themenchor Stimmwerk mit seinem diesjährigen Jahreskonzert und ist damit ganz aktuell. Klimawandel, Dieselskandal, aber auch Artenschutz und die Remstal Gartenschau sind derzeit Themen, sowohl in der großen Politik als auch im regionalen Bereich. Unter dem Motto ‚Fridays for Future‘ gehen Kinder und Jugendliche jeden Freitag auch in unserer Region auf die Straße und fordern uns zum Nachdenken und Handeln auf. Musikalisch hat sich Chorleiter Gunter Maier in gewohnt souveräner Weise des Themas angenommen, Titel aus sehr verschiedenen Musikgenres ausgewählt und größtenteils neu arrangiert. Und bereits die Schreibweise des Konzerttitels lässt ahnen, dass das Thema durchaus gegen den Strich bearbeitet ist. Wie bereits in der Vergangenheit werden auch bei diesem Konzert professionelle Gesangs- und Instrumentalsolist*innen mitwirken. Dieses in einem runden Programm zusammengeführte Miteinander wird den Konzertabend zu einem echten Erlebnis machen. Lassen Sie sich überraschen, bezaubern und anregen von der musikalischen Vielfalt des Programms.

Konzert am 4. Mai

Das Konzert findet statt am 4. Mai 2019 um 19:00 Uhr in der Barbara-Künkelin-Halle Schorndorf. Eintrittskarten kosten an der Abendkasse 17 Euro (erm. 13 Euro). Im Vorverkauf können Eintrittskarten über unsere Webseite www.stimmwerkchor.de oder beim mkt-ticketshop in Schorndorf zum Preis von 15 Euro (erm. 11 Euro) erworben werden.

Wenn Sie sich nach dem Besuch unseres Konzertes inspiriert und dazu angeregt fühlen, in unserem großen und ambitionierten Chor mitzusingen, freuen wir uns auf Ihren Besuch dienstags von 19.30 Uhr bis 21.30 Uhr im Karlsstift, Burgstraße36. Ganz besonders freuen wir uns über jede Männerstimme. Wenn Sie mehr über uns erfahren wollen, besuchen Sie unsere Webseite.


Frauenchorausflug zum Musical „Anastasia“

Matthias Maier, 11.03.2019, Chorverband Ludwig Uhland, Veranstaltungen, Kommentare schreiben

Am 6. März stand beim Frauenchor der diesjährige Ausflug auf dem Programm, dieses mal ein wenig anders als gewohnt. Es standen keine Besichtigung oder Wanderung an, sondern ein Besuch des Musicals „Anastasia“ im SI Centrum Stuttgart. Unterwegs waren sie mit dem bewährten „Gesangvereins-Busfahrer“ Ewald und seinem Stadthallenbus. Ewald freute sich, nun endlich auch einmal die Damen zu chauffieren, nachdem er bisher hauptsächlich mit dem Männerchor unterwegs war.

Am Musical-Theater angekommen ging es zunächst einmal in einen gesonderten VIP-Bereich, extra für die Damen reserviert, um eine Kleinigkeit zu trinken. Auch die Pause wurde hier bei einem Gläschen Sekt verbracht.

Haupt-Programmpunkt des Abends war aber natürlich die Geschichte um Anastasia und die Frage, ob Sie nun die Tochter des letzten Russischen Zaren ist oder nicht – eine Geschichte, die sehr gut nach Stuttgart passt, schließlich haben Russische Prinzessinnen in Stuttgart Tradition.

Nach einem erlebnisreichen Abend ging es für die Damen mit dem Bus beschwingt wieder zurück ins heimische Eningen.


Feature „Ohne Chor nicht möglich“: Disneys Musical „Der Glöckner von Notre Dame“ mit Laienchor

Vocals On Air, 10.03.2019, Chorgattung, Chorverband Johannes Kepler, Chorverband Otto Elben, Gaue und Verbände, gemischte Chöre, Sängerkreis Mittlerer Neckar, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Themen, Vereinsführung, Wilhelm-Hauff-Chorverband, Kommentare schreiben

Ein Jahr lang war für 230 LaichenchorsängerInnen aus der Region Stuttgart Disneys Musical „Der Glöckner von Notre Dame“ ein zweiter Arbeitsplatz. Achtmal die Woche standen 24 von ihnen in wechselnder Besetzung neben professionellen Musicaldarstellern in einer der erfolgreichsten Shows von Stage Entertainment auf der Bühne. Keine einfache Aufgabe: anspruchsvolle Passagen, ständig Bühnenpräsenz zeigen und den Dirigenten nur über einen Bildschirm sehen.

Holger Frank Heimsch stellt Mitwirkende des Musicals vor und spricht mit ORSO, die den Projektchor zusammengestellt haben.

Moderation: Katrin Heimsch
Redaktion: Holger Frank Heimsch

Weitere Infos unter www.vocalsonair.de


Neues Projekt der Chorvereinigung Weil der Stadt

Heike Wolf, 8.03.2019, Chorverband Johannes Kepler, Veranstaltungen, Kommentare schreiben

Die Chorvereinigung Weil der Stadt startet ins neue Chorjahr:

„You are the voice“

Ganz neu entstanden sind die „jungen Chöre der Chorgemeinschaft Kai Müller“, ein vereinsübergreifender Chor für junge und junggebliebene Sänger und Sängerinnen. Für ihren ersten Auftritt haben sie sich gleich Großes vorgenommen: Mit „You are the voice!“ soll mehr als „nur“ ein Chorkonzert entstehen. Gemäß der Maxime „mehr als nur ein Chor“ soll eine umfassende Inszenierung aus Gesang, Tanz, Schauspiel und Show präsentiert werden. Geplant sind zwei große Konzerte im April 2020 in Leonberg und in Stuttgart. Probenmöglichkeiten bestehen in Weil der Stadt, Ditzingen und Untertürkheim.

Geleitet werden die Proben von Chorleiter Kai Müller und dem renommierten Tanzpädagogen Thomas Hirschfeld, der schon bei diversen Produktionen von Stage Entertainment mitgewirkt hat.

Für das Projek werden neue Sängerinnen und Sänger gesucht.

Ausführliche Informationen dazu gibt es am

Dienstag, 12. März 2019 in Weil der Stadt
18:45 Uhr: „You are the voice!“
im Probenraum der Chorvereinigung Weil der Stadt, Altes Kloster, Poststraße 2, 2. Stock in Weil der Stadt (neben der Volksbank)

Mittwoch, 13. März 2019 in Untertürkheim
18:45 Uhr: „You are the voice!“
Sängerhalle, Lindenschulstraße 29, 70327 Stuttgart-Untertürkheim

Donnerstag, 14. März 2019 in Ditzingen
18:45 Uhr: „You are the voice!“ (junger Chor)
im neuen Probenraum im Gymnasium Glemsaue, Musiksaal Zi. 150, Gröningerstraße 29 in Ditzingen

Weitere Informationen: www.komm-singen.de


© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich