Singen 11-2007, Editorial des SSB-Präsidenten Dr. Lorenz Menz

Liebe Sängerinnen und Sänger, wir reden in unseren Chören und Vereinen viel über unsere Probleme. Wir sollten noch mehr über unsere Chancen reden. Zumal jammern nicht weiter hilft. 

Eine der größten Chancen für eine erfolgreiche Arbeit sehe ich in der Kooperation mit anderen. Wir müssen uns mit Musikgruppen, Sportgruppen, Tanzgruppen etc. zusammen tun, müssen Kräfte bündeln, müssen neue Spielfelder entdecken um stärker, vielfältiger und ideenreicher zu werden. Vor allem aber, um unsere Angebote in andere Gruppen und Institutionen hinein zu tragen und um uns von dort neue Anregungen zu holen. Kooperation ist auch ein Hauptthema dieses Heftes. Die Möglichkeiten zur Zusammenarbeit sind zahlreich. Sie reichen vom Kindergarten bis zum Seniorenzentrum, vom einmaligen Projekt zur Dauerkooperation. In der Zusammenarbeit z.B. mit anderen Laienmusikverbänden, mit Musikschulen, mit Instrumentalgruppen stehen wir vielfach noch ganz am Anfang. 

Für besonders wichtig halte ich den Kontakt mit den Schulen. Viel zu wenig haben wir bisher erkannt, was sich durch die Entwicklung zur Ganztagesbetreuung und durch den Aufbau von Ganztagesschulen verändert. Hier wird die freie Zeit der jungen Menschen neu verteilt. Was an Schulzeit zuwächst, bricht an Vereinszeit weg. Unsere Chance ist, die Kooperation Verein – Schule zu intensivieren und dort, wo sie noch gar nicht besteht, zu versuchen. Meine dringende Bitte ist: Sprechen Sie in Ihren Chören und Vereinen darüber. Haben Sie den Mut, auf Kindergärten, Schulen und andere Vereine zuzugehen. Riskieren Sie auch, dass nicht alle Türen aufgehen. Aber jede Türe, die sich auftut, öffnet auch einen Weg in die Zukunft. Und das Reden über neue Chancen ist befriedigender als das Bejammern alter Probleme. Einer oder eine allein wird es nicht schaffen, aber zusammen schaffen wir es. Und lernen wir von gelungenen Beispielen, von denen auch in diesem Heft immer wieder die Rede ist. Nutzen Sie auch unsere Kooperationsbeauftragten und Felix-Beautragten in den Gauen und Chorverbänden, die Sie gerne unterstützen. Die Adressen erhalten Sie bei der Geschäftsstelle. 

Ich wünsche Ihnen Mut, Ausdauer und Erfolg zur Kooperation mit anderen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Dr. Lorenz Menz, Präsident

Wolfgang Layer, 4. Nov 2007, Singen und Stimme, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentare geschlossen.

© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich