40 Jahre MGV Reinstetten

Der Männergesangverein Liederkranz Reinstetten feierte am 28. Oktober 2007 sein 40jähriges Vereinsjubiläum mit einem Festgottesdienst in der Pfarrkriche St. Urban und dem Regionssingen der Region Iller.
Mit feierlichen Messgesängen zeigte sich der Liederkranz musikalisch und mit seiner neuen Sängerkleidung auch modisch von der besten Seite.
Vorsitzender Anton Ernek und Kassierer Franz Ruf gestalteten den liturgischen Teil mit, wobei auch den 24 verstorbenen Sängern gedacht wurde. Pfarrer Augustin wies in seiner Ansprache darauf hin, wie wichtig Melodie und Gesang in der heutigen Gottesdienstgestaltung sind. Anschließend waren alle Sänger mit ihren Frauen, sowie die geladenen Ehrengäste zu einem gemeinsamen Mittagessen eingeladen.

Regionssingen
Das Sängerfest eröffnete der gemischte Chor des Singkreises Erlenmoos mit den interessanten Titel „Wie kommt der Lippenstift ins Unterbett“.
Anton Ernek begrüßte die Mitwirkenden, die Ehrengäste und die vielen Besucher. Regionsvorsitzender Gerhard Mack zeigt sich in seinen Grußwort erfreut über die zahlreiche Teilnahme der Chöre, besonders auch der Kinder- und Jugendchöre. Siegfried Wespel moderierte die Auftritte der Chöre und konnte als nächstes die heiteren Lieder „Männer mag man eben“ und „Ein Freund, ein guter Freund“ vom Singkreis, unter Leitung von Petra Maier, ansagen.
Die Begeisterung des Kinder- und Jugendchores, unter der Leitung von Sonja Besler, zeigte sich schon in der Liedauswahl „Singen macht Spaß“ und „Come on, let’s sing a song“.
Der Männergesangverein Liederkranz Kirchberg mit seiner Chorleiterin Gudrun Diebold bot Südländischer dar. „Spanische Nächte“, „Azzuro“ und „Eviva Espana“, temperamentvoll vorgetragen und von Werner Roth an der Gitarre begleitet.
Chorleiter Richard Artelt vom Liederkranz Rot a.d. Rot hatte romantische Lieder ausgewählt: „Träume im Wind“, „Nimm dir Zeit zu leben“ und „Wirf die Sorgen über Bord“.
Danach überbrachte Bürgermeister Andreas Denzel die Glückwünsche der Stadtverwaltung Ochsenhausen und ein finanzielles Gastgeschenk. Ortsvorsteher Kiefer betonte die Freude am gemeinsamen Singen und hielt einen Rückblick auf das Gründungsjahr 1967. Konrektor Ulrich Mebus wies auf die Parallele von Schule und Gesangverein hin, wurde doch im Oktober 1967 das Schulhaus eingeweiht, bei dem der Liederkranz seinen ersten öffentlichen Auftritt hatte. Vom damaligen Rektor Franz Wespel wurde der Schülerchor gegründet, der bis heute fester Bestandteil der Schule ist.

Im knallroten Outfit brachte die Gruppe Con Takt vom Sängerbund Unteropfingen Farbe auf die Bühne. Genau so farbenfroh waren auch die Vorträge „The Lord of the dance“ „Halleluja“ und „Sch-Boom“, dirigiert von Karin Kopf.
Nach der Kaffeepause trat die Chorgemeinschaft Gutenzel-Hürbel auf. Unter dem Dirigat von Regionschorleiter Joachim brachte der Männerchor geühlvoll die Silcher-Lieder „Der Lindenbaum“ und „“Frisch gesungen“ dar.
In dunklen Roben und roten Schals kam der Chor Horizont aus Dettingen auf die Bühne und sorgte nicht nur optisch für Abwechslung. Unter der Leitung von Petra Maier gab es „Have a nice day“, „For the beauty of the world“ und „Du bist der Schöpfer des Universums“.
Der Gesangverein Liederkranz Kirchdorf trat in starker Besetzung mit 45 Sängerinnen und Sängern auf. Stark waren auch ihre Vorträge „Lenas Lied“, „Doktor Schiwago“ und „Exodus“ dirigiert von Brigitte Mack und am Flügel begleitet von Thomas Hörmann.
Nicht weniger stark war der Auftritt des Männerchores Dettingen unter Leitung von Tobias Schädler. Am Akkordeon begleitet von Hans Ehrlicher sangen die Dettinger „Seemann“ und „Ich wünsch dir Zeit“ und passend „Wieder geht ein Tag zur Ruh“.
Zum Abschluss brachte der gastgebende Gesangverein Liederkranz Reinstetten, mit seinem Chorleiter Franz Härter, die zwei romantischen Chorsätze „Kloster Grabow“ und „Jägers Morgenlied“ und das bekannte Trinklied „Aus der Traube in die Tonne“ dar. Auswendig, lebhaft und frisch gesungen, beendete der Jubiläumschor ein Regionssingen, das bei Mitwirkenden und Gästen durch das abwechslungsreiche Programm sehr gut ankam.

reinstetten_mgv.jpg reinstetten_jubilare.jpg contakt.jpg

Ehrungen
Der stellvertretende Gauvorsitzende Erwin Gering nahm die Ehrungen vor.
Für 40 Jahre Singen wurden acht Gründungsmitglieder geehrt: Helmut Baier,Josef Bauer, Hugo Ehrhart, Rudi Ehrhart, Walter Heckenberger, Franz Kehrle, Josef Laubheimer sen. und Siegfried Wespel.
Für 30 Jahre Singen wurde Robert Held geehrt.

Schmidt, 24. Nov 2007, Oberschwäbischer Chorverband, Singen und Stimme, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentare geschlossen.

© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich