Regionskinderchortag in Reichenbach

„Wir feiern heut ein Fest“ war nicht nur das Eingangslied der „Donaulerchen Bad Saulgau“ beim Gottesdienst anlässlich des Jubiläums „30 Jahre Kinderchor Reichenbach“ sondern auch das vorweggenommene Motto für den anlässlich dieses Jubiläums am 4. November 2007 stattgefundenen Regionskinderchortag der Region Saulgau im Oberschwäbischen Sängergau. Nach dem Kirchgang boten die Donaulerchen Bad Saulgau und die „Young generations“ Reichenbach beim anschließenden Zusammensein im Reichenbacher Dorfgemeinschaftshaus allerhand musikalisches Schmackhaftes.

Die Sängerinnen um Britta Daiber gaben unter anderem mit „Wir machen Musik“, „Blue moon“ und „Top of the world“ hörenswerte Ohrwürmer zum Besten, für den sie ebenso viel Beifall bekamen, wie die von Margreth Röck geleiteten „Donaulerchen Bad Saulgau“, die mit „Hallo ihr Leute“, „Lach mal wieder“ und „Gi-Ga-Gondele“ zu gefallen wussten.
Lebhaft wurde es, als alle Akteure der vier teilnehmenden Chöre den Regionskinderchortag unter dem Motto „Kinderstimmen im DGH“ eröffneten. Nicht nur Regionsvorsitzender Alwin Sinz und der Gaujugendvorsitzende Jürgen Rosenauer sondern auch 110 junge Kehlen begrüßten zum Start ihre Zuhörer mit dem „Let’s say hello“.
Klein aber fein, so kann man die Leistung des Kinderchores Marbach beschreiben. Freude am Singen vermittelnd und selbstbewusst überzeugten die 15 jungen Sängerinnen um Stefanie Obert mit „Barbara Ann“, „Im Wagen vor mir“ und „Di di di dip di“ nicht nur gesanglich, sondern auch mimisch.
Gesangliche Früherziehung im besten Sinne bewies Andrea Halder mit ihrem Kinderchor Haid bei den Zuckowski-Liedern „Kommt wir wolln Laternen laufen“, „Lieder die wie Brücken sind“ und „Wie gut dass es die Sonne gibt“, vom eigenen kleinen Begleitorchester aus Gitarren und Querflöte begleitet.
Halloween war angesagt, als die Kinder des Kinderchores Bolstern mit ihrer Ulrike Kessler die Bühne enterten, um den Zuhörern mit dem „Dracula Rock“ und mit der „Hexe Wackelzahn“ den Schauer über den Rücken zu jagen, bevor sie dann mit „Das ist Swing“ für den flotten Rhythmus sorgten.
Die Runde abzuschließen, blieb dem Geburtstagskind des Tages, den „Singenden Piepmätzen“ vorbehalten. Gut von Martina Geser und Britta Daiber vorbereitet, beschäftigten sie sich musikalisch mit dem „Wackelpudding“ und mit „Max dem Discobär“ um dann festzustellen „Theo, Theo ist fit“.
Echt elefantastisch wurde es dann nochmals, als alle Chormitglieder mit dem gleichnamigen Song und dem „Singen, einfach singen“ den Regionskinderchortag abschlossen, der bei den Gästen nachhaltigen Eindruck hinterließ..

reichenbach1.jpg reichenbach2.jpg reichenbach3.jpg

Schmidt, 26. Nov 2007, Oberschwäbischer Chorverband, Singen und Stimme, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentare geschlossen.

© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich