150 Jahre Liederkranz Walddorf 1858 e.V.

 lk-walddorf.jpg

Mit dem Lied „ Wir feiern ein Fest der Freude“ eröffnete am 20.06.08 der Liederkranz Walddorf seine Jubiläumsfeier zum 150-jährigen Bestehen des Vereines  in der festlich geschmückten Turn- und Festhalle in Walddorf.

Nach einer kurzen Ansprache des Vereinsvorsitzenden Christos Konstantindis, in der er auf die Geschichte des Vereines einging und das Engagement sowie den Zusammenhalt in der Gemeinschaft bei kulturellen Aktivitäten im Ort erwähnte, folgten die Glückwünsche der geladenen Gäste. Herr Landrat Köblitz war der Meinung, dass es sicherlich leichter gewesen ist, vor 150 Jahren einen Gesangverein zu gründen, als in der heutigen Zeit einen aufrecht zu erhalten. Herr Bürgermeister Großmann betonte in seiner Rede, dass der Liederkranz Walddorf sehr zum Erhalt der Tradition und zur Pflege des historischen Liedgutes beiträgt und er mächtig stolz darauf ist, einen solchen Verein zur Stadt Altensteig zählen zu können. Aus diesem Grunde verlieh er dem Liederkranz Walddorf die silberne Bürgermedaille der Stadt Altensteig.

Herr Ortsvorsteher Dieter Renz erwähnte lobend das umfangreiche, der Zeit angepasste Repertoire des Liederkranzes, machte sich so seine Gedanken über die späte Entdeckung des weiblichen Geschlechtes für den Chorgesang, was übrigens aus der für die Festschrift erstellten Chronik entnommen werden kann, sprach die  Teilnahmen bei internationalen Chorfestivals in Paris und Verona an und bedankte sich für die öffentlichen Aktivitäten innerhalb des Ortes.

FDP-Landtagsabgeordnete Beate Fauser war der Meinung, dass Singen nicht nur Spaß macht, sondern als gutes Gehirnjogging betrachtet werden kann.

Herr Pfarrer Helwig bedankte sich für die Mitwirkung in den Gottesdiensten,

Herr Friedrich und Herr Raffin überbrachten die Glückwünsche des Chorverbandes Kniebis-Nagold und Oberes Nagoldgau. Durch Frau Gauchormeisterin Kluge wurden die Gäste zu einem gemeinsamen Geburtstagsständchen aufgefordert. Vom kath. Kirchenchor aus Altensteig wurden ebenfalls musikalische Grüsse überbracht. Herr Zachrich, Rektor der Grundschule Walddorf, Herr Glaser von der Chorgemeinschaft Rohrdorf/Ebhausen und die Vertreter der örtlichen Vereine Herr Wurster vom SSV, Herr Walz vom Musikverein und Herr Göllner von der freiwilligen Feuerwehr überbrachten ebenfalls die besten Glückwünsche. Vereinsvorsitzender Christos Konstantinidis bedankte sich bei allen Gästen und freute sich über die überbrachten Geburtstagsgrüße. Musikalisch wurde der Festakt vom Liederkranz Walddorf und von der Christophorus Kantorei aus Altensteig, unter Leitung von Herrn Michael Nonnenmann, umrahmt. Anschließend konnte dann zum gemütlichen Teil übergegangen werden.

Am Samstag 21.06.2008 ging es um 19.00 Uhr mit der Jubiläumsfeier weiter. Eröffnet wurde der Abend durch die Chorgemeinschaft Rohrdorf/Ebhausen unter Leitung des Dirigenten Daniel Kluge. Dieser Verein stand vor 150 Jahre Pate, als der Gesangverein Walddorf aus der Taufe gehoben wurde. Anschließend hatte die Jazztanzgruppe des SSV Walddorf, unter Leitung von Anja Martini, ihren Auftritt, welcher mit großem Beifall honoriert wurde. Auch die Jugendgruppe, unter Leitung von Christian Platschko, konnte mit ihren musikalischen Darbietungen das Publikum hellauf begeistern.  

Daraufhin erfolgte der Auftritt der Mundartdarstellerin Barbara Carl-Mast, alias Martha Schwämmle aus Filderstadt, die in unserer Region weniger bekannt ist, aber eigens für das Jubiläumsprogramm als „Putzfrau“ engagiert wurde. Sie ließ so manche Sprüche und Anekdoten aus ihrem „Putzkasten“, was bei den anwesenden Gästen großen Beifall fand.

Mit großer Spannung wurden die Auftritte der neu gegründeten Projektchöre

„Spatzen und Lerchen“ erwartet. Mit einem breitgefächerten Repertoire, in deutscher und englischer Sprache, konnten sie das anwesende Publikum sehr begeistern. Die Leitung des Frauenchores hatte Frau Danuta Platschko, die Leitung des Männer- und Gesamtchores hatte Herr Christian Platschko, welchen ein großes Lob gebührt.

Bevor die beiden Tanzgruppen Les Filous und 2gether zum Tanz und Unterhaltung aufspielten, wurde der Abend durch den Gastgeber mit einigen Liedvorträgen abgerundet.

Bei hochsommerlichen Temperaturen konnte im Freien ein Bierstand aufgestellt werden und es wurde noch bis in die frühen Morgenstunden getanzt und gefeiert.

Der Sonntag 22.06.2008 wurde mit einem Festgottesdienst um 10.00 Uhr, durch Herrn Pfarrer Helwig, in der Turn- und Festhalle eröffnet Umrahmt wurde der Gottesdienst durch den Posaunenchor und den Liederkranz. Anschließend wurde zum Mittagessen aufgetischt. Um 13.00 Uhr begann das Nachmittagsprogramm mit dem Auftritt der Singmäuse unter Leitung von Frau Mareike Schäfer, darauf folgte das Musical „ Ritter Rost,“ aufgeführt vom Schulchor DOREMI unter Leitung von Christian Platschko. Beide Aufführungen wurden mit Begeisterung und viel Beifall honoriert. Nun standen die Auftritte der drei Gastchöre auf dem Programm.

Der Frauenchor Egenhausen überbrachte musikalische Grüsse u.a. den Ohrenschmaus „ Die Rose ( The Rose) in englischer Sprache, der Männergesangverein Bösingen bekannte, volkstümliche Weisen und der Liederkranz Altensteig u.a. das Lied „Zieh in die Welt“ eine irische Volksweise, was mit einem Solo der Gauchormeisterin Frau Kluge bestückt war.

Anschließend kamen die Projektchöre „Spatzen und Lerchen“ noch mal zum Einsatz. Wie am Abend zuvor konnten sie auch dieses Mal das Publikum mit ihren Liedern begeistern und es wurde beschlossen, sich nach einiger Zeit wieder zu treffen, um weitere Lieder einzustudieren. Noch mal ein großes Lob an die beiden Dirigenten.

Im Freien war eine Spielstraße für die Kinder der Grundschule aufgebaut,  wer wollte, konnte eine Kutschfahrt unternehmen, oder sich in der Hüpfburg verweilen.

Mit dem Vortrag der Projektchöre ging das Festprogramm zu Ende aber noch nicht die Feier, denn im Freien spielte der Musikverein  Walddorf zur Unterhaltung auf.

An dieser Stelle möchte sich der Liederkranz Walddorf bei allen, die zum Gelingen des Festes beigetragen haben, bedanken, an erster Stelle bei den Helfern des SSV und des Musikvereines, die bereits schon im Vorfeld und während der ganzen Festtage in unermüdlichem Einsatz für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt haben

und dadurch die Mitglieder des Liederkranzes das Fest entspannt genießen konnten.

Ebenso bedanken möchte sich der Liederkranz bei der freiwilligen Feuerwehr für den Transport des Klaviers, bei Carmen Scheibe für die schönen Bilder in unserer Festschrift sowie bei Ulrike Kirn für diverse Näharbeiten und bei allen anderen Helfern, die für einen reibungslosen Ablauf des Festes gesorgt haben.

Auch ein herzliches Dankeschön geht in die eigenen Reihen z.B. an H.-W. Fischmann für die Bearbeitung und Gestaltung der sehr aufschlussreichen Festschrift, an Gerhard Volz für die Erstellung der Chronik, an den Festausschuss für seine Vorarbeit, an den Vereinsvorsitzenden Christos Konstantinidis, der gekonnt durch das dreitägige Programm führte und natürlich auch an unseren Dirigenten Herrn Christian Platschko, der an allen drei Tagen voll im Einsatz war und ebenfalls sehr viel zu leisten hatte.

Alle Beteiligten waren  der Meinung, dass es ein sehr gelungenes Jubiläumsfest war und noch lange in guter Erinnerung bleiben wird.

Wolfgang Layer, 1. Sep 2008, Chorverband Kniebis-Nagold, Gaue und Verbände, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentare geschlossen.

© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich