Abschied vom Kochergau

 

 

 

 

 Ein neues Kapitel ist aufgeschlagen – der „Kochergau“ ist nach 110 Jahren Geschichte.  Die Vertreter von 107 Chören stimmen auf der Kochergau-Mitgliederversammlung in der Stauseehalle in Mulfingen für die Namensänderung in „Chorverband Region Kocher“.  „Freunde, die ihr seid gekommen“ erklang zum Auftakt durch den gastgebenden Liederkranz Mulfingen (Leitung Erich Sittinger, 1. Vorsitzende Doris Limbacher).

   „Es ist wichtig, dass die Namensänderung von einer breiten Mehrheit getragen wird“, freut sich Siegfried Feuchter, der nun der Präsident des Chorverband Region Kocher ist. Die Gesangvereine sind für den ersten Landesbeamten Hans-Günter Lang „elementare Kulturträger des ländlichen Raumes“. Musik sei Gegengewicht zum stressigen Alltag, Ausdruck von Empfindungen und Gedanken. „Musik verbindet die Menschen in der Region“, sagt Lang. Er würdigt die professionelle Arbeit des Präsidiums sowie die vielfältigen Aus- und Weiterbildungsangebote für die Mitglieder. „Singen ist mehr“, meint Bürgermeister Robert Böhnel. „Singen ist Dienst an der Gemeinschaft in vielfältiger Art und Weise“, sagt er. „Vorbildlich“ nennt der Bürgermeister die Jugendarbeit, die in den Chören geleistet wird und „junge Leute an den Gesang heranführt“. Vereine sind für den Landtagsabgeordneten Friedrich Bullinger der Kitt der Gesellschaft. „Sie sind das Fundament nach der Familie“, sagt er. Wo sonst noch würden Tugenden wie Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit, Miteinander und Zusammengehörigkeit gelernt. Vereine erfüllen für Bullinger eine ganz große Vorbildfunktion. Siegfried Feuchter ist nicht bang, dass die Gesangvereine auch in Zukunft hierfür ein Garant sind. Ein Bedürfnis ist dem Präsident: „Sie alle zu motivieren, von unseren Aus- und Fortbildungsangeboten regen Gebrauch zu machen.“ „Sehr ans Herz“ legt Hans-Peter Geßler den Mitgliedern die Chorleiterfortbildung am 14. Februar in Waldenburg. „Wir werden Chorliteratur mit Instrumentalbegleitung erarbeiten“, informiert der erste Chormeister auf der Versammlung. „Widmen sie sich der Jugendarbeit, das tut dem Verein gut“, appelliert Karola von Ramin, die als erste Vorsitzende der Chorjugend verabschiedet wird. Die Versammlung bestätigt die Wahl von Irene Rehmet als Nachfolgerin und die Wahl von Ulrich Dachtler als Jugendchorleiter. Amray Nowak wird als Frauenchorreferentin gewählt. Die Schere zwischen Einnahmen und Ausgaben klafft auseinander. „So können wir nicht weitermachen“, begründet Schatzmeister Klaus Würtemberger die Beitragserhöhung auf drei Euro pro aktives Chormitglied, Kinder und Jugendliche ausgeschlossen, was mit überwiegender Mehrheit von der Mitgliederversammlung beschlossen wird. Als Novum sind sich die Mitglieder auch über einen Verbandsehrentag einig. Der Ehrentag, der am ersten April-Sonntag jeden Jahres stattfindet, wird die vielen Ehrungstermine vor Ort und die Ehrungen durch den Deutschen Chorverband auf der Mitgliederversammlung ersetzen. Die nächste Mitgliederversammlung findet am 8. November 2009 in Waldenburg statt, der erste Verbandsehrentag wird am 5. April 2009 in Kupferzell abgehalten.  

Claudia Burkert-Ankenbrand

 

Wolf, 16. Nov 2008, Chorverband Region Kocher, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentare geschlossen.

© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich