Dezember 2008

Ein bunter Melodienstrauß beim Sängerabend des MGV Steinhausen-Muttensweiler

Schmidt, 29.12.2008, Gaue und Verbände, Oberschwäbischer Chorverband, Kommentare geschlossen

Der Männerchor des MGV Steinhausen-Muttensweiler eröffnete den Abend mit dem Lied „Willkommen“. Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Helmut Hanickel begeisterten auch das „Vocalis“ –Frauenensemble aus Winterstettenstadt und der Männerchor Frohsinn Ummendorf mit gelungenen Darbietungen. weiterlesen »


Projekt Mozart

Fahr, 27.12.2008, Chorverband Ludwig Uhland, gemischte Chöre, Jugendchöre, Kinderchöre, Kommentare geschlossen

Projekt MozartProjekt Mozart

Wenn die Chorwerkstatt Neckartenzlingen ein Musical anpackt, kann man sicher sein, dass es ein generationenübergreifendes Projekt wird. So auch im Jahr 2008. Nur war das Ziel diesmal umgekehrt: nicht die Kinder und Jugendlichen des Chorvereins wurden in das Projekt der Erwachsenen in einigen Szenen integriert, sondern die Erwachsenen durften als Gäste mitwirken. Den Löwenanteil des Werkes bewältigten die Kinder und Jugendlichen mit Bravour.

Die Jugendchorleiterin der Chorwerkstatt, Heike Weis, hatte die Idee zu einer ganz anderen Musikrichtung als bisher: MOtZ & ARTi, das Mozart-Singspiel von Wolfgang König, sollte die Chorwerker einige Monate intensiv beschäftigen. Denn die Nürtinger Zeitung hatte die Chorwerkstatt für ihre Veranstaltung „Kinderkultur im Advent“ engagiert und dafür eignete sich die Geschichte der lebendigen Mozartkugeln ganz vorzüglich.

Nicht voraus zu sehen war die musikalische Entwicklung und Begeisterung der jungen Chorwerker im Alter von 4 bis 15 Jahren, die sich den Klängen der Mozart-Melodien mit Freude widmeten. Das projektbezogene Stimmtraining zeigte bald sehr positive Ergebnisse, nahm den Kindern die Scheu auch vor schwierigen Passagen und brachte am Ende tolle konzertreife Leistungen für Solisten und Chor.

weiterlesen »


Quempas-Singen Sängerbund Lichtenstein

Fahr, 23.12.2008, Chorverband Ludwig Uhland, Frauenchöre, Jugendchöre, Kinderchöre, Männerchöre, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Quempas-Singen Sängerbund LichtensteinDas traditionelle Quempas-Singen des Sängerbundes Lichtenstein hat einen Namen, was die mehr als voll besetzte Johanneskirche aufzeigte. Es kamen mehr Leute als Platz vorhanden war. Die fünf Chöre legten gleich zu Beginn mächtig los mit dem bekannten Weihnachtshymnus „Den die Hirten lobeten sehre“ mit den Solisten Maximilian Gass, Julia Hinger und Nora Schwandner und setzten das wechselseitige chorische Singen gekonnt und stimmgewaltig um. Pfarrer Henning als Hausherr begrüßte die große Schar der Zuhörer und gab seiner Freude ob dieses traditionellen Singens in der Johanneskirche Ausdruck.

Den Anfang des Konzertes machte der Kinderchor Lichtensteiner Goldkehlchen mit „Hark the angels“, wobei die kleine Solistin Laura Pflaum und Maria Eiche (Violine) und Julia Hinger (Cello) sich toll einfügten. Siegfried Bertsch als Tenorsolist sang die bekannte Arie „Selig sind, die Verfolgung leiden“, wobei er von Maximilian Gass und Helma Hinger solistisch und vom Kinderchor begleitet wurde.

Der Jugendchor Sweet Six Teen brillierte mit „Ride the chariot“ und „Free at last“, wobei mehrere Solisten sich hervor tun konnten. Auch der anschließend auftretende Chor „Lacuna“ konnte mit „In the black midwinter“ und „Shall we gather at the river“ sehr gut gefallen.

Aber auch der Frauenchor Omnia glänzte mit „Tochter Zion“ und besonders mit dem zum Teil versetzt gesungenen Lied „O Heiland, reiß die Himmel auf“, was nicht leicht zu singen war. Zwischen den einzelnen Chören las Fritz Küren besinnliche Texte und verlieh dem Ganzen einen andächtigen, feierlichen Charakter.

weiterlesen »


Singend durch den Advent

Fahr, 23.12.2008, Chorverband Ludwig Uhland, Frauenchöre, gemischte Chöre, Männerchöre, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Reutlinger Liederkranz

Weihnachtslieder, heitere und ernste Geschichten, der Pavillon des Vereinsheims Uhlandhöhe eigens geschmückt: Stimmungsvoll feierte der Frauenchor den Advent – und auch darüber hinaus hatte der Liederkranz in diesen Tagen einen vollen Kalender.

In einem Konzert mit den VOICES im Liederkranz unter der Leitung von Peter Hermann, zusammen mit dem Schulorchester des Johannes-Kepler-Gymnasiums unter der Leitung von Jörg Stanger wurden Weihnachtslieder aus aller Welt geboten. Der Erlös des Konzertes wurde für die Sanierung der Turmhaube der Marienkirche zur Verfügung gestellt.

Es folgte ein Auftritt des Gemischten Chores im Haus der Begegnung in Orschel-Hagen, wo der Chor viel Beifall erhielt. Edeltraut Stiedl, Leiterin des Hauses, dankte dem Dirigenten Peter Hermann und dem Vorsitzenden Dr. Burkhard Rahn mit Präsenten.

Zur Weihnachtsfeier in der Uhlandhöhe intonierten der Gemischte Chor und die VOICES Weihnachtslieder aus der ganzen Welt. Dr. Burkhard Rahn dankte in seiner Weihnachtsansprache den vielen Mitgliedern, die sich um die Geschicke des Vereins mühen. Für die Aktion „GEA-Leser helfen“ kam nach einem Spendenaufruf ein recht ordentlicher Betrag zusammen.

Der Nikolaus, dargestellt von Margret Rabe, die auch für die Saaldekoration verantwortlich zeichnete, glossierte in launigen Versen das Vereinsgeschehen. Michael Ott ehrte fleißige Sängerinnen und Sänger, unter ihnen Elizabeth Dickmann aus den USA und Wolfgang Würch, die seit 5 Jahren im Chor singen. Für die gute Probenarbeit ehrte Michael Ott die Aktiven Albert Tilmann,  Elsbeth Reich, Grete Primas, Emmi Walden, Erika Blumberg, Marianne Hageloch, Susanne Klenk, Margret Rabe und Monika Staudt. Michael Ott selbst wurde von der Frauenchorvorsitzenden Elsbeth Reich geehrt.

Ein besonderer Dank galt dem Hausverwalter Thoimas Heusel für seinen unermüdlichen Einsatz für die Uhlandhöhe. Den Abschluss des Sängerjahres bildet das traditionelle Rehbockessen des Männerchores.


Singen auf dem Ulmer Weihnachtsmarkt

Gertrud Schure, 21.12.2008, Chorverband Ulm, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Das Singen auf dem Ulmer Weihnachtsmarkt hat eine langjährige Tradition. Der Kinder- und Jugendchor des Liederkranzes Tomerdingen hatte den diesjährigen Reigen der insgesamt sieben teilnehmenden Chöre aus dem Ulmer Sängergau eröffnet. Chöre aus Markbronn/Hochsträß, Dornstadt, Westerstetten, Chorgemeinschaft des Sängerbundes Erbach und Sängerbundes Staig sowie Schnürpflingen hatten sich jeweils in der Adventszeit an den Samstagen und Sonntagen dem Singen angeschlossen.

Am 4. Advent waren trotz des widrigen Wetters viele Besucher des Weihnachtsmarktes zum Münsterportal gekommen, um am gemeinsamen Singen des letzten Chores, dem Gemischten Chor des Gesangvereins Holzkirch unter der Leitung von Georg Weber, teilzunehmen. Mit dem Kanon „Macht hoch die Tür die Tor macht weit“ und mit bekannten Liedern, auch zum Mitsingen, wurde der Reigen des diesjährigen Advents- und Weihnachtsliedersingen beendet. Die zahlreichen Zuhörer bedankten sich mit herzlichen Applaus.


Gesangverein Jungingen – „Ich brauche keine Millionen“ –

Gertrud Schure, 21.12.2008, Chorverband Ulm, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

— wohl dem, der das sagen kann!
Der Vorsitzende des Gesangvereins Jungingen, Walter Grees, ließ in seiner Begrüßung zur Jahresfeier 2OO8 die Negativmeldungen der Medien und die weltweite Finanzkrise anklingen. Der gemischte Chor hielt mit Peter Kreuders obiger Komposition dagegen. Grees weiter: „Wir wollen trotz der mancherorts depressiven Stimmung die Advents- und Weihnachtszeit positiv auf uns wirken lassen und nach vorne schauen“.

Das Programm war breit gefächert, vom Eröffnungschorsatz „Lasst uns heut‘ zusammen singen“ bis zum abschließenden schwäbischen Theaterstück „Zwei Hergöttla“. Dazwischen „Musik, Musik, Musik“. Große Aufmerksamkeit galt den drei jüngsten Pianisten, den sechs- und achtjährigen Schwestern Melanie und Annette Helfenstein, Töchter der Chorleiterin Marina Helfenstein und Ilja Krut, Sohn des Chorleiters Sergej Krut. Mit Klaviermusik zu vier Händen spielten sie sich in die Herzen der Zuhörer. Ebenfalls jung präsentierte sich der Jugendchor, die „Jungen Stimmen“ Lehr/Jungingen, Leitung Marina Helfenstein, mit den schwungvollen ABBA-Titeln „Money, Money, Money“, Knowing Me, Knowing You“ und „Mamma Mia“, später mit der zur Weihnachtszeit angepassten Literatur. Der gemischte Chor Jungingen rahmte das musikalische Geschehen unter anderem mit der bekannten „Kalinka“ ein in einer Bearbeitung des Chorleiters Krut für Knopfakkordeon, das der Arrangeur meisterhaft spielte, und für Barition, Solist Hans Kohn. Frau Oxana Krut begleitete den Chor souverän und sicher am Klavier. Abschließende, vierstimmige Weihnachtslieder rundeten den musikalischen Teil der Jahresfeier 2008 harmonisch ab.

p1000143.JPG p1000148.JPG p1000150.JPG

Vom Sängergau Ulm konnte Gauschriftführer Jürgen Schure verdiente Sängerinnen und Sänger ehren: Anne Bühler, Annemarie Geiger, Käthe Holzschuh, Angelika Karl, Walter Eckle und Karl-Heinz Lindenmaier für 40 Jahre Singen im Chor. Christa Bosch und Gerda Häußler für 30 Jahre Singen im Chor.


Gesangverein Liederkranz Eintracht Denkendorf Unterwegs auf Chorfreizeit

Labudde-Neumann, 17.12.2008, Chorverband Karl-Pfaff, Fortbildungen, gemischte Chöre, 1 Kommentar

Chöre des Liederkranzes feilen an ihren Stimmen mit Workshop und Dirigenten Fast schon traditionell führen die Chöre des Denkendorfer Liederkranzes im November ihre Chorfreizeiten durch. Den Auftakt übernahm in diesem Jahr der Stammchor „Obligato“. Zusammen mit ihrem Chorleiter Gerhard Werz verbrachten 28 Sängerinnen und Sänger zwei Tage im Schloss Döttingen in der Nähe von Künzelsau. Die lichtdurchfluteten Tagungsräume in dem ehemaligen Wasserschloss sorgten für ein angenehmes Umfeld und boten den Teilnehmern optimale Bedingungen. Vor allem das Einstudieren der Lieder für den Seniorennachmittag der Gemeinde sowie für Weihnachten und die Winterunterhaltung im Februar 2009 standen auf dem umfangreichen Probenprogramm. Nur eine Woche später machte sich der Junge Chor „Stimmgabel“ auf den Weg nach Tieringen im Zollern-Alb-Kreis, um dort mit Chorleiterin Erika Wagner ein Chorprobenwochenende zu verbringen. Das Teilnehmerfeld war mit 36 Sängerinnen und Sängern so groß wie nie zuvor und dies hatte einen besonderen Grund: Mit viel Mühe war es nämlich gelungen, für Samstag den bekannten Stimmbildner Uli Führe zu verpflichten. Zunächst begann er mit Körperübungen, die zur Lockerung und Atmungsunterstützung dienen und widmete sich dann ausgiebig dem Stimmaufbau. Mit gezielten Übungen bewies er, wie durch das komplexe Zusammenspiel verschiedener Muskelfunktionen die Singstimme beeinflusst werden kann. Auf humorvolle Weise gelang es ihm, die Sängerinnen und Sänger zu motivieren und ihnen Töne in bisher ungeahnten Höhen zu entlocken. Anhand von Liedern verschiedener Stilrichtungen zeigte er auf, wie vielseitig die eigene Stimme eingesetzt werden kann und gab wichtige Tipps zur Körperhaltung und Mundstellung. Der Chor konnte viele positive Impulse aus diesem Stimmbildungstag mitnehmen und das Gelernte in den weiteren Chorproben an diesem Wochenende auch gleich umsetzen. Natürlich kam bei beiden Chorfreizeiten auch die Geselligkeit nicht zu kurz. Gesang, Tanz und verschiedenen Einlagen sorgten an den Abenden für Kurzweil und gute Stimmung. Auch die beiden Chorleiter zeigten sich am Ende sehr zufrieden mit den Ergebnissen aus den Chorproben und lobten ihre Sängerinnen und Sänger für deren konzentrierte und effektive Arbeit.

Veranstaltungshinweise: Samstag, 14.02.2009, 19.00 Uhr, Winterunterhaltung Sonntag, 18.10.2009, 18.00 Uhr, Chorkonzert jeweils unter Beteiligung aller Chöre des Gesangvereins Liederkranz Eintracht Denkendorf. Beide Veranstaltungen finden in der Festhalle Denkendorf statt.


Chorsingen macht Freude und hält jung

Bura, 15.12.2008, Gaue und Verbände, Sängerkreis Mittlerer Neckar, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Ein abwechslungsreiches Musikprogramm und einem schwäbischen Schwank bietet der Liederkranz Neckarweihingen In der gutbesuchten Ge­meindehalle glänzten bei der Liederkranz-Jahresfeier der ge­mischte Chor und die „Sun­lights“. Ungewöhnliche Klang­weiten erzeugte Teresa Malik auf ihrem Marimbaphon. Hei­terbeschwingt ging es bei dem Schwank ,,Hollywood lässt grü­ßen“ zu. weiterlesen »


Lieder vom Wein und von der Liebe

Bura, 15.12.2008, Gaue und Verbände, Sängerkreis Mittlerer Neckar, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Der Steinheimer Männerge­sangverein Concordia hat zu seiner Jah­resfeier ein Programm zusammenge­stellt, das mit Liedern vom Wein, von der Liebe und auch von der Weihnachtszeit unterhielt. Aufgetreten ist auch der Schülerchor der Blankensteinschule. weiterlesen »


Vizechorleiterkurs des OCV in Baienfurt

Schmidt, 14.12.2008, Gaue und Verbände, Oberschwäbischer Chorverband, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Nicht übertrieben hatte die Gauchormeisterin des OCV, Anne-Regina Sieber, als Sie  zu einem Vizechorleiterkurs in angenehmer und lockerer Atmosphäre einladen hatte. Vorzüglich bewirtet von Mitgliedern des Liederkranzes Baienfurt vergingen so drei lehrreiche und unterhaltsame Tage im November und Dezember 2008. weiterlesen »


© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich