Erfrischendes Jubiläumskonzert der jungen Chöre

Der Liederkranz Reichenbach-Sattenbeuren feiert in diesem Jahr mit drei Konzerten sein 125. Jubiläum. Da zu einer Geburtstagsfeier auch Gäste gehören, wurden 5 befreundete Chöre sowie die Hip-Hop-Kids und eine Rap-Gruppe zum gemeinsamen Jubiläumskonzert in die Stadthalle eingeladen. Die Krönung des jungen, spritzigen Chorkonzertes war ein Beitrag mit allen beteiligten Gesangsgruppen gemeinsam – unter der Leitung von Britta Daiber von Young Generation Reichenbach.

Der Liederkranz Reichenbach-Sattenbeuren hat circa 80 Mitglieder und besteht aus Kinder-, Jugend- und gemischtem Chor. Nachdem das erste Konzert unter dem Thema Oper und Operette stand, waren nun junge Chöre aus der Umgebung eingeladen, organisiert und gestaltet wurde der Abend vom Chor Young Generation Reichenbach unter der Leitung von Britta Daiber. Das dritte Konzert wird im Dezember in der Reichenbacher Kirche St. Sebastian stattfinden. Karl Gnann vom Liederkranz, Ortsvorsteher Stefan Koch und Stadtrat Wolfgang Dangel lobten in ihren Reden die Jugendarbeit der Chöre, welche den Jugendlichen die Möglichkeit geben, ihre Freizeit sinnvoll zu gestalten. Durchs Programm führten Jenny Fritzenschaft und Bianca Mock. Der DeJuCho, Bolstern unter der Leitung von Ulrike Kessler eröffnete das Konzert mit bekannten Hits wie „Diana“ von Paul Anka und sang als Zugabe das A-Cappella-Stück „Aux Champs Elysées“. Schwungvoll ging es mit dem Popchor Renhardsweiler unter der Leitung von Gudrun Heinzelmann weiter, welcher mit bekannten Songs wie „Mama Mia“ punktete. Danach gab es eine gesangliche Verdauungspause, denn die Hip-Hop-Kids aus Bad Buchau boten eine Tanzeinlage dar. Spritzig wurde es mit dem Projektchor Reichenbach.

Wie die Moderatorin erklärte, hatten zwei Chöre aus terminlichen Gründen absagen müssen und der Projektchor, gegründet vor fünf Jahren, hatte sich erst drei Wochen vor dem Konzert wieder zusammen gefunden. Zu spüren war davon jedoch nichts – es passte einfach alles. Das afrikanische Lied „Mamaliye“ wurde durch Bongos und rhythmisches Stampfen begleitet und der Projektchor bedankte sich beim Publikum mit dem Gospelsong „Heaven is a wonderful place“. Ein Kontrastprogramm zu den Chören boten die „Black Diamonds“ mit selbst geschriebener Rap-Musik. Zwei fünfzehnjährige Jungen leben seit einigen Jahren ihre Träume mit dieser Musik und überbrachten den Zuhörern gesanglich die Botschaft „Glaube an Gott, wenn es nicht mehr weitergeht“. Der neugegründete Chor SING mit Mitgliedern im Alter von 13 bis 26 Jahren, feierte in der Schussenrieder Stadthalle Premiere. Die Sänger mit Chorleiterin Barbara Sigg  und Andreas Hämmerle am Klavier kommen aus Winterstettenstadt und zeigten ihr Können in Rhythmus und Gesang. Mit „Good bye with a smile“ verließen sie singend die Bühne, begleitet durch das rhythmisch klatschende Publikum. Auch Young Generation Reichenbach – ein Mädchenchor mit Mitgliedern im Alter von 12 bis 22 Jahren – hatte sich etwas Besonderes einfallen lassen. Ihre Songs stammten aus dem Film „Sister Act II“  in welchem „Sister Deloris“ einen eingeschlafenen Schulchor wieder in Schwung bringt. In Anlehnung an den Film „lümmelte“ der Chor zuerst auf Stühlen herum, bis Chorleiterin Britta Daiber diesen im Nonnenkostüm als „Deloris“ mit „Oh happy day“ wieder auf Touren brachte. Das begeisterte Publikum bekam noch „Shout“ aus „Sister Act I“ zu hören. Bravourös begleitet wurde der Chor am Klavier von Katharina Daiber und am Schlagzeug von Denis Hermann. Zum Abschluss traten alle fünf Chöre und auch die beiden Rap-Musiker als Gesamtchor mit dem Song „Siyahamba“ aus Südafrika auf. Britta Daiber bedankte sich bei allen Chören mit riesigen Hefezöpfen in Form von Notenschlüsseln und das Publikum zeigte seine Begeisterung durch großen Applaus.

Klaus Haid, 22. Jul 2010, Jugendchöre, Oberschwäbischer Chorverband, Singen und Stimme, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentare geschlossen.

© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich