150 Jahre Liederkranz Herbertingen

Mit Jubiläumskonzert und Freundschaftssingen feierte der Liederkranz Herbertingen sein 150jähriges Gründungsjubiläum. Martina Stark ließ zur Feier Beethoven, Mozart, Walther Schneider und Wilhelm Nagel, aber auch Chopin mit „In mir klingt ein Lied“ zu Wort kommen. Die Bandbreite der Sängerschar wurde aufgezeigt mit ABBA-Songs wie „Danke für die Lieder“ und Melodien aus „Phatom der Oper“. Der Junge Chor Herbertingen (Ursula Rechle) gratulierte mit „Adiemus“ und „Step in the time“ sowie der ergötzlichen Ballade „Mir im Süden“. Der Männerchor Bad Saulgau (Fridolin Rauscher), der direkt vom Chorwettbewerb in Esslingen kam, zeigte sich als Minnesänger, intonierte sein „Morgengloria“ sowie Silchers (Lied vom Nöcken). Zur aufwendig gestalteten Festschrift, die 150 Jahre Geschichte facettenreich widerspiegelte, passte das Freundschaftssingen unter dem Leitgedanken „Musik und Literatur“. Um den oberschwäbischen Heimatdichter Hugo Breitschmied scharten sich der Liederkranz Hohentengen (Hans Frank), die Eintracht Ertingen (Bernd Geisler), der Junge Chor Bolstern (Ulrike Kessler), die Liederlust Ennetach (Hans-Peter Merz), der Liederkranz Hundersingen (Elmar Springer) und der Liederkranz Marbach (Ursula Rechle). Sie alle gratuliertem dem Jubelchor zu seinem 150. Geburtstag. Schon im Jahr 2009 hatte der Liederkranz Herbertingen unter der Leitung von Martina Stark die Conradin-Kreutzer-Tafel erhalten. Voraussetzung dafür ist die Verleihung der Zelter-Plakette für 100 Jahr Singen. Diese hatte der Liederkranz im Jahre 1962 erhalten, der damals unter der Leitung des Ehepaars Steinhauser stand.

Zieger, 15. Okt 2010, Chorverband Donau-Bussen, gemischte Chöre, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentare geschlossen.

© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich