Die 260 Kinder haben Spaß an ihrem großen Auftritt

Jugendchortag in Ingoldingen
Der Landkreis Biberach fördert seit 30 Jahren die überörtliche Zusammenarbeit von Kinder- und Jugendchören der Kirchen, Schulen und Vereine. Regelmäßig gibt es Jugendchortage, der erste des Jahres 2011 war am Sonntag in Ingoldingen.
Insgesamt acht Kinder- und Jugendchöre mit rund 260 Sängern nahmen an dem vom Kreiskuratorium geförderten Freundschaftssingen teil: der Kinder- und Jugendchor „Singbude“ Steinhausen-Muttensweiler, der Gutenzeller Kinderchor, der Chor der Grundschule Hochdorf, der Kinderchor Winterstettenstadt, der Chor der Grundschule Wain, der Kinderchor Erlenmoos, der Schulchor Ingoldingen und der Kinder- und Jugendchor Eberhardzell. Die Zuhörer in der voll besetzten Festhalle waren von den Darbietungen hellauf begeistert.

Mal lustig, mal ernst
Jeder der Chöre trug drei bis vier Lieder vor. Für die Zuhörer waren diese Beiträge ein Genuss: ob Shakiras „Waka, Waka“, dargeboten vom Jugendchor „Singbude“, oder das von der Chorleiterin Samira Ertle umgetextete „YMCA“ des Kinderchors Erlenmoos oder das ebenfalls mit neuem Text versehene und ins Schwäbische übersetzte „Der Löwe schläft heut’ Nacht“ des Kinder- und Jugendchors Eberhardzell. Es wurden auch Texte ernsten Inhalts vorgetragen, wie der Beitrag des Schulchors Ingoldingen: „Wir haben die Hoffnung auf Frieden. Wir wollen nicht länger kämpfen. Es soll kein Krieg mehr sein.“
Die Darbietungen der Chöre zeigten, wie viel Engagement, Können, Zeit und Geduld die Leiterinnen investiert hatten, um solche Auftritte zu ermöglichen. Der Kinder- und Jugendchor Eberhardzell verabschiedete den Ingoldinger Chorleiter und musikalischen Gesamtleiter des Chortags Georg Straub mit einem Extrabeitrag: „So ein Mann, so ein Mann.“

Einen Song von Shakira trug der Kinder- und Jugendchor „Singbude“ Steinhausen-Muttensweiler unter der Leitung von Ulrike Marquart beim Chortag vor. Die Kinder hatten offensichtlich Spaß bei ihren Auftritten, und die Zuhörer erlebten ein paar kurzweilige Stunden. Unter den Zuhörern waren auch Ingoldingens Bürgermeister Karl Zeller, Kuratoriumsmitglied Ferdinand Kramer und Manfred Storrer vom Landratsamt.

Storrer stellte in einem Grußwort die Förderung des Landkreises Biberach vor. Der Landkreis übernehme jeweils die Kosten solcher Chortage, erläuterte er. Biberach sei der einzige Landkreis in Baden-Württemberg mit einer derartigen Förderung.

Sz-Foto: kirchenmajer

Klaus Haid, 24. Jul 2011, Jugendchöre, Kinderchöre, Oberschwäbischer Chorverband, Singen und Stimme, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentare geschlossen.

© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich