Musikalische Bildung als Basis und Barriere der Chorarbeit

In seinem Forschung beschäftigt sich sich Prof. Peter Brünger von der Universität Eichstätt mit den Menschen, die in den Chören singen. Was sind ihre Motive, warum sind sie dabei, warum bleiben sie dabei?

Zwei wesentliche Punkte möchte ich erwähnen. Bei der Befragung von über 3000 Menschen hat sich eines sehr deutlich herausgebildet. Mehr als 65% aller Chorsänger haben vor dem 12. Lebensjahr mit dem Singen im Chor begonnen, dabei spielt der Schulchor eine überdurchschnittlich wichtige Rolle. Die Ergebnisse der Studie sollten insbesondere mit diesem Aspekt in die Ministerien getragen werden.

Bei der Untersuchung der Bildungshintergründe der Chorsänger stellt sich heraus, dass ein Großteil über sogenannte „höhere Bildungsabschlüsse“ wie Abitur und Studium verfügt. Auch die Fähigkeit ein Instrument zu spiele ist weit verbreitet. Brünger formuliert hier als These „Musikalische Bildung ist Basis und Barriere für das Singen im Chor.

Die Ergebnisse der Studie werden im nächsten Jahr veröffentlicht.

Johannes Pfeffer, 22. Sep 2011, Chorfest/chor.com, Singen und Stimme, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentare geschlossen.

© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich