Kinder und Jugend im Fokus

Am zweiten Tag der chor.com widme ich mich ganz dem singenden Nachwuchs vom Kindergarten bis zum Jungen Chor und auch hier ist das Angebot riesig. Allen voran die Verlage bieten eine enorme Bandbreite an Chor- und Begleitliteratur in allen Schwierigkeitsgraden – darunter Altbewährtes aber auch viel Neues – und lassen ihre aktuellsten Publikationen von namhaften Arrangeuren in Workshops vorstellen. Eine lohnende Investition, denn die meisten finden danach reißenden Absatz!
Beeindruckende Leistungen sind vielerorts von renommierten Knabenchören, Mädchenkantoreien, jungen Kammerchören und Ensembles zu hören. Beim Sing & Swing Festival, einem Internationalen Leistungssingen im ChorVerband NRW, kann man sich von der Begeisterung mitreißen lassen, mit der junge Sängerinnen und Sänger Pop- und Jazzarrangements auf die Bühne bringen. Und als besonderes Highlight präsentieren die Fabulous Fridays die vier Siegertitel des Kompositionswettbewerbs „Visions“.
Der Vorsitzende der Deutschen Chorjugend, Robert Göstl, will nicht nur die Spitze präsentieren, sondern auch die Arbeit in der Breite und hat deshalb neben dem Deutschen JugendKammerChor seinen Kinderchor aus dem bayerischen Deuerling mitgebracht. „Ich möchte meinen Studenten etwas beibringen, das nicht in den Wolken entstanden ist“. Und so hält er es auch mit seinem Workshop Kinderchorleitung, bei dem sich Interessenten um die letzten Zentimeter an Stehplätzen drängen. In seiner humorvollen Art gibt er den Teilnehmern nicht nur wertvolle Tipps mit auf den Weg, sondern motiviert vor allem, auch mit „normalen“ Kinderchören zu arbeiten.
Noch mehr um die Basisarbeit geht es im ganztägigen Symposium „Singen in Kindergarten und Grundschule“, bei dem verschiedene Initiativen vorgestellt werden. Alle haben natürlich die Zielsetzung, möglichst viele Kinder schon früh an das Singen heranzuführen, um damit die vielen positiven Effekte zu erzielen, die inzwischen auch in die Ministerien durchgedrungen sind. Unterschiedlich sind die Konzepte der Umsetzung und natürlich die Finanzierung. Einen Schwachpunkt haben sie alle: nie werden alle Kinder erreicht, weil letztlich das Geld fehlt.

Fahr, 25. Sep 2011, Chorfest/chor.com, Singen und Stimme, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentare geschlossen.

© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich