November 2011

Silcher-Nagel-Auszeichnung des Schwäbischen Chorverbands ging an Wilhelm Braun im Chorverband Karl Pfaff

Labudde-Neumann, 29.11.2011, Chorverband Karl-Pfaff, Singen und Stimme, 3 Kommentare

Eine ganz besondere, hochkarätige Ehrung erhielt der Vizepräsident des Chorverbands Karl Pfaff, Wilhelm Braun aus Weilheim im Rahmen der diesjährigen Jahreshauptversammlung des  Verbands in Wendlingen. Der Ehrenpräsident des Schwäbischen Chorverbandes, Dr. Lorenz Menz, war aus Stuttgart angereist, um diese Auszeichnung persönlich vorzunehmen. Für herausragende Verdienste in der Sängerbewegung,  unter anderem für

– 40 Jahre Schriftführer und 2.Vorsitzender beim Männerchor Hepsisau,
– 20 Jahre Vorsitzender der Sängervereinigung Limburg
– 40 Jahre im Präsidium des Chorverbandes Karl Pfaff
– seit 15 Jahren dessen Vizepräsident

erhielt er die Silcher-Nagel-Auszeichnung, die höchste Auszeichnung, die der SCV zu vergeben hat und die dementsprechend selten verliehen wird.

Benannt ist sie nach dem schwäbischen Komponisten Friedrich Silcher und nach Prof. Wilhelm Nagel, dem Orgelvirtuosen, Musikpädagogen, Komponisten, Chordirektor des Esslinger Liederkranzes und von 1920 bis 1945 Bundeschormeister  des Schwäbischen Sängerbundes.
Dass der Ehrenpräsident des Schwäbischen Chorverbands, Dr. Lorenz Menz, Wilhelm Braun diese hohe Ehrung überreichte, kam für den Geehrten völlig überraschend. Dass der ihm freundschaftlich verbundene Ehrenpräsidenten mit einer entsprechenden Laudatio die Verdienste Brauns für den Schwäbischen Chorverband würdigte, machte den Vizepräsidenten des Chorverbands Karl Pfaff fast sprachlos. Der Dank für das jahrzehntelanges Wirken ging mit einem Blumengebinde auch an  die anwesende Ehefrau des Geehrten, die das Hobby ihres Mannes stets mitgetragen und unterstützt hat.

Mit herzlichen Dankesworten an den Laudator, an den Präsidenten des Chorverbands Karl Pfaff Udo Goldmann, sowie an das gesamte Präsidium und feierlichen Chorvorträgen des gastgebenden Männerchors Unterboihingen wurde die Ehrung abgeschlossen. CVKP


Chöre versprühen Freude

Klaus Haid, 28.11.2011, Chorgattung, gemischte Chöre, Oberschwäbischer Chorverband, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

450 Zuhörer erleben ein mitreißendes Konzert des Sängerbunds Laupheim

In die (zauberhafte) Welt der Oper, Operette und des Musicals haben die Chöre des Sängerbunds Laupheim mehr als 450 Zuhörer im Kulturhaus Schloss Großlaupheim entführt. Sie erlebten ein mitreißendes, facettenreiches Konzert, das eine Werbung für den Chorgesang und den veranstaltenden Verein war. Der Sängerbund und sein musikalischer Leiter Tobias Wahren haben einmal mehr im gemeinsamen Lied bekräftigt, was der Deutsche Chorverband bei jeder Gelegenheit propagiert: „Singen bewegt – selber singen macht Spaß.“

In diesem Sinne war auch das Grußwort des Sängerbund-Vorsitzenden Dr. Thomas Strobel, der in dem ausverkauften Haus ein Zeichen der Wertschätzung des Chorgesangs und Vereins sah. In den nächsten zwei Stunden konnte sich das Publikum davon überzeugen, mit welcher Freude am Singen die Aktiven bei der Sache waren und sie dementsprechend auch gut machten. „Das war ein wunderschönes Konzert“, sagten viele rundum zufriedene Hörer am Schluss des abwechslungsreichen Programms.

Den ersten Konzertteil eröffnete der gemischte Chor des Sängerbunds mit dem begeistert vorgetragenen Volkslied „Guten Abend, guten Abend euch all hier beisamm“. Nach diesem flotten Aufgalopp entführten die mehr als 50 Sängerinnen und Sänger in die Welt der Oper. Mit dem „Chor der Landleute“ aus „Die verkaufte Braut“ von Friedrich Smetana („Das klingt nach Sklaverei, doch dem ist nicht so“, so Tobias Wahren) hatten Chor und sein musikalischer Leiter einen Volltreffer gelandet. Dörfliche Szenen beim Kirchweihtag, „ein Fest der Freude“ und bei einer ländlichen Hochzeit – „ja die Freiheit lebe hoch, lebe hoch“ – trugen zum guten Gesamteindruck bei.

Jessica Miller begeistert Publikum weiterlesen »


Anmeldung zum Tag der Frauenstimme 2012

Johannes Pfeffer, 28.11.2011, Aus der Geschäftsstelle, Fortbildungen, Frauenchöre, Kommentare geschlossen

Auf der Internetseite des Schwäbischen Chorverbandes steht ab sofort das Anmeldeformular für den Tag der Frauenstimme am 24. März 2012 in Wäschenbeuren online. Desweiteren findet sich dort eine Beschreibung aller Workshops, die an diesem Tag stattfinden.

Die Kosten für die Fortbildungsveranstaltung betragen 40,00€ (inkl. Mittagessen, Konzertkarte und Lehrgangsunterlagen).

Das Anmeldeformular steht hier zum Download.


Ehrungen im Bezirk Tübingen

Fahr, 25.11.2011, Chorverband Ludwig Uhland, Frauenchöre, gemischte Chöre, Männerchöre, Singen und Stimme, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Ehrungsnachmittag im Bezirk Tübingen des Chorverbandes Ludwig Uhland

Tübingen. „Sängerinnen und Sänger sind flexibel – auch noch im Alter“, so Bezirksvorsitzender Klaus-Peter Hanser in seinem Schlusswort beim Ehrungsnachmittag des Bezirks Tübingen am 13. November 2011 in Altingen. Hatte doch der Bezirk in den letzten fünf Jahren für Ehrungsveranstaltungen alle Tageszeiten genutzt: Ehrungsmatinee, Ehrungsnachmittag und Ehrungssoiree – immer mit guter Resonanz der Jubilare. Und heuer saßen die Jubilare erstmals bei Kaffee und Kuchen zwischen ihren Angehörigen und Freunden aus ihren Vereinen; es war ihnen anzusehen, dass sie sich hierbei besonders wohl fühlten.

Zu einer feierlichen Atmosphäre hatten auch die festlich geschmückte Altinger Turnhalle und die musikalische Umrahmung durch die Chorvereinigung Altingen mit ihrem Chorleiter Attila Kalman beigetragen. Landrat Joachim Walter vom Landkreis Tübingen, Bürgermeister Friedrich von Ow aus Ammerbuch und Präsidentin Irmgard Naumann vom Chorverband Ludwig Uhland gratulierten in ihren Grußworten nicht nur den Jubilaren, sondern auch der Chorvereinigung Altingen, die an diesem Wochenende ihr 125jähriges Bestehen feierte. Alle Redner dankten den Jubilaren und der Chorvereinigung dafür, dass sie sich seit Jahrzehnten in den Dienst der Gemeinschaft stellen und forderten dazu auf, in dieser Vorbildfunktion nicht nachzulassen.

Im einzelnen wurden geehrt: weiterlesen »


Bezirk Neckar-Erms im Chorverband Ludwig Uhland

Fahr, 25.11.2011, Chorverband Ludwig Uhland, Frauenchöre, gemischte Chöre, Jugendchöre, Junge Chöre, Kinderchöre, Männerchöre, Singen und Stimme, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Bezirksversammlung des Bezirk Neckar-Erms im Chorverband Ludwig Uhland

Schlaitdorf. Die Vorsitzenden und Chorleiter des Bezirks Neckar-Erms trafen sich in diesem Jahr in Schlaitdorf zu ihrer Jahresversammlung. Nach der musikalischen Eröffnung durch den Liederkranz Schlaitdorf verlief die Tagung wie am Schnürchen. Die Ideen und Vorschläge der Vorsitzenden Nicole Kümmerle und dem Bezirkschorleiter Hermann Fleck fanden die volle Zustimmung der Versammlung. So wird es im nächsten Jahr wieder einen Meinungsaustausch sowie eine Fortbildung für Sänger und Chorleiter geben. Das Freundschaftssingen des Bezirks wird im April in Altenriet stattfinden.

Präsidentin  Irmgard Naumann berichtete über neues aus dem Chorverband Ludwig Uhland und dem Schwäbischen Chorverband.

Hermann Fleck wurde als Bezirkschorleiter und Rosi Hertl als seine Stellvertreterin einstimmig wieder gewählt. Diskussionsstoff gab es um die musikalische Umrahmung der jährlichen Ehrungsmatinee in Bezug auf Fahrtkostenzuschuss für den betreffenden Chor. Die Versammlung war der Meinung, dass es eine Ehre sei, bei dieser Veranstaltung zu singen. Eine finanzielle Unterstützung werde es derzeit dazu nicht geben.

In ihrem Jahresbericht lobte Nicole Kümmerle die gute Mitarbeit der Vereine. Es sei kein Problem, Vereine und Chöre für die Umsetzung von Ideen, Konzerten und Veranstaltungen zu finden. Beim Chorverbandstag würde sie sich allerdings über vollzählige Beteiligung der Vereinsvertreter freuen. Die Begeisterung für Konzerte und die Ehrungsmatinee müsste von der Vorstandschaft ausgehen. „Nehmen Sie Ihre Chormitglieder an die Hand“, warb die Vorsitzende.

Jugendreferentin Veronika Bolz lobte die gute Jugendarbeit im Bezirk Neckar-Erms. Sie erläuterte die Vorteile von Projektchören und machte den Vereinen Mut, es zu versuchen. Nur so könnte man gewährleisten, Kinder und Jugendliche für die Vereinsarbeit und auch das Ehrenamt zu begeistern.

Hermann Fleck dankte in seinem Bericht den Chören für ihre vielfältigen Konzerte. Besonders Kooperationen kleiner Chöre fänden beim Publikum großen Anklang.

Die nächste Bezirksversammlung findet in Raidwangen statt. (NK)

 


MGV Chöre Mühlacker – wir singen DEUTSCH

Arnold, 24.11.2011, Chorverband Enz, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Ein Konzert von Tönchen und Tone up, den Nachwuchschören der MGV Chöre Mühlacker e.V.
Das Motto „Wir singen DEUTSCH“ wurde nicht nur wegen der ausschließlich deutschen Liedtexte gewählt, sondern auch weil es seit Jahren viele Bands in Deutschland gibt, die tolle Texte und auch wunderschöne Lieder schreiben. Einem kleinen Auszug davon haben die Kinder und Jugendlichen eindrucksvoll in ihrem gemeinsamen Konzert vorgetragen.

Den Anfang machte der Kinderchor Tönchen mit „Das Lied über mich“ und da war gleich zu sehen, dass nicht nur das Lied gut einstudiert wurde, sondern auch noch Choreographie mit trainiert und perfekt vortrage wurde. Es folgten „Der Tausendfüßler Hannibal“, „Alle Kinder lernen lesen“, „Der Gorilla mit der Sonnenbrille“ und dazwischen gelungene Moderationen vorgetragen von verschiedenen Akteuren des Jugendchors. Einem gemeinsamen Auftritt des Kinder- + Jugendchores gab es mit dem Hit von Cassandra Steen „Stadt“, der immerhin 37 Wochen auf Platz 2 in den deutschen Charts war.

Danach übernahm der Jugendchor Tone up alleine die Bühne und begann mit „Wo willst du hin“, einen Titel aus dem Musical „Die Rückkehr der Zeitmaschine“ das Martin Falk im Jahre 2004 verfasste. Weiter ging es dann mit Stücken von der Band Silbermond „Irgendwas bleibt“ und von Ich & Ich „Stark“. „Der Mann im Mond“ ebenfalls ein Stück aus dem Musical Zeitmaschine folgte. „Für Dich“ , ein Song von Yvonne Catterfield, „So soll es bleiben“ von Ich & Ich, „Halt Dich an mir fest“ von Revolverheld und „Das Beste“ von Silbermond, „Pflaster“ von Ich & Ich, „Und sie dreht sich doch“ von Martin Falk waren ebenfalls im Programm. Den Abschluss machten die Jungen Sängerinnen und Sänger mit „Wir leben den Moment“ von Christina Stürmer. Nicht unerwähnt muss dabei bleiben, das zu fast jedem Stück Soloeinlagen und Duette in wechselnder Besetzung gesungen wurden. Dazwischen moderierten die jungen Akteure abwechselnd ihren eigenen Auftritt und erklärten dem Publikum die Lieder bzw. den Werdegang der Interpreten in perfekter Manier.
Eine gelungene Veranstaltung mit stehenden Ovationen für die Akteure. Mit einer Zugabe des Jugendchores und einer gemeinsamen Zugabe des Kinder- + Jugendchores wurde ein tolles Konzert beendet. Viel Lob von Seiten der Zuhörer bekamen die Akteure für die Liedauswahl, die gelungenen Moderationen, die Solos und Duette. Selbst der Abspann und die Dankesworte wurden perfekt von den Jugendlichen selbst gestaltet, so dass den Verantwortlichen des Vereins nur die Statistenrollen mit dem Überreichen der Präsente blieb. Chorleiter Martin Falk hatte wieder einmal den ganzen Abend perfekt vorbereitet.
 


Programm zum Tag der Frauenstimme

Johannes Pfeffer, 23.11.2011, Aus der Geschäftsstelle, Fortbildungen, Frauenchöre, Kommentare geschlossen

Foto: Gudrun Fahr

Der nächste Tag der Frauenstimme findet am 24. März 2012 in Wäschenbeuren statt. Auf der Internetseite des Schwäbischen Chorverbandes ist ab sofort das vorläufige Programm zu finden, sowie die Beschreibung der meisten stattfindenden Workshops. Die weiteren Informationen, sowie Anmeldeformulare werden in den nächsten Wochen ergänzt werden.

Zur Seite des Tag der Frauenstimme.


Hospitieren bei den Auswahlchören der Chorjugend

Johannes Pfeffer, 22.11.2011, Fortbildungen, Jugendchöre, Junge Chöre, Kinderchöre, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Die Chorjugend im Schwäbischen Chorverband öffnet die Proben ihrer Auswahlchöre für interessierte Chorleiter. Mit dem Probenbesuch sollen Impulse aus der Arbeit der Auswahlchöre weitergegeben werden, sowie der Kontakt zu den Auswahlchören verstärkt werden. In einem Gespräch mit dem jeweiligen Chorleiter kann dann auf explizite Fragen eingegangen werden. In der Probe haben die Chorleiter nicht nur die Möglichkeit Probentechniken zu beobachten, sondern auch neue Literatur kennenzulernen.

Nach Voranmeldung können die Proben bei lemotion, d’achor oder den chooories besucht werden. Die Termine finden sich auf den jeweiligen Chorseiten.

lemotion

d’achor

chooories


Don Kosaken Chor zu Gast bei der Singgemeinschaft Hemmingen

Puritscher, 20.11.2011, Chorverband Johannes Kepler, Männerchöre, Singen und Stimme, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Konzert am 01.11.2011 in der Laurentiuskirche in Hemmingen

Ein Konzert des Don Kosaken Chores Serge Jaroff unter Leitung seines Dirigenten Wanja Hlibka und unter Mitwirkung des Männerchores der Singgemeinschaft Hemmingen unter Leitung seiner Dirigentin Dorota Welz  am  Dienstag, den 01.11.2011   (Allerheiligen) begeisterte die zahlreichen Zuhörer in der voll besetzten Hemminger Laurentiuskirche.

Der Männerchor der Singgemeinschaft eröffnete das Konzert mit 2 sakralen Werken von Friedrich Silcher und Eduard Grell.

In einem ersten Teil mit geistlichen Chorwerken und in einem zweiten Teil mit russischen Volksliedern wie “Kalinka” oder den später entstandenen “Moskauer Nächten” brillierte der Don Kosaken Chor Serge Jaroff mit strahlend hellen Stimmen ebenso wie mit abgrundtiefen Bässen und löste bei den Zuhörern wahre Begeisterungsstürme aus.

Und zum Schluss des Konzertes sangen der Don Kosaken Chor Serge Jaroff und der Männerchor der Singgemeinschaft Hemmingen gemeinsam das Wiegenlied von Johannes Brahms “Guten Abend, gut´ Nacht”.

 

Don Kosaken Chor Serge Jaroff und Männerchor der Singgemeinschaft Hemmingen bei dem gemeinsam gesungenen Schlusslied.

weiterlesen »


Kinder- und Jugendchöre beim Chorschulungswochenende in Ochsenhausen

Klaus Haid, 20.11.2011, Jugendchöre, Kinderchöre, Oberschwäbischer Chorverband, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Von Freitag, den 11. bis Sonntag, den 13. November 2011 fand ein Chorschulungswochenende in der Landesakademie für die musizierende Jugend in Ochsenhausen unter der Leitung von Dozentin Evelin Kramer statt.

Nachdem die fünf Kinder- und Jugendchöre aus Kirchdorf, Eberhardzell, Zogenweiler, Eintürnen, und Gutenzell am Freitagnachmittag eingetroffen waren, lernten sich die rund 60 Kinder und Jugendlichen bei einer ersten kurzen Probe kennen. Frau Kramer begann die Probe mit gekonnten Einsingübungen. Danach legte sie für alle unbekannte Literatur auf, die über die „schrägen Vögel“ und die Adventszeit handelte.

Am nächsten Tag wurde dann kräftig an den Liedern weitergeprobt. Obwohl die Proben anstrengend waren, verzauberte Frau Kramers Art jeden. Dabei half auch die Verbandschorleiterin Frau Anne-Regina Sieber bei den Proben, die mit den Kindern die erste Stimme einstudierte und einzelnen Kindern Hilfestellungen zum richtigen Atmen und zum Treffen der richtigen Töne gab.

Die Kinder sangen bekannte Lieder, wie zum Beispiel „Heißa, Kathreinerle“ und „Macht hoch die Tür“. Es wurden auch sehr rhythmische Lieder gesungen, wie „Funga alafia“ oder besinnliche Lieder wie „O Bethlehem, du kleine Stadt“. Mit den Kindern wurden solistische Stellen zu den Liedern „Macht hoch die Tür“ und „Herr Bollermann“, eingeübt. Somit war für jedes Kind etwas dabei und bei Frau Kramers unendlicher Geduld und ihrem humorvollen Gemüt hatte jedes Kind und jeder Jugendliche seinen Spaß. weiterlesen »


© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich