125 Jahre Liederkranz Münchingen – Das große Jubiläumskonzert

Der Höhepunkt im Jubiläumsjahr 2011 –
das Große Jubiläumskonzert mit dem Liederkranz Münchingen e.V. war ein voller Erfolg

Die Urkunde des DCV zum 125-jährigen Vereinsjubiläum

Münchingen, 22.10.2011 –  Nicht nur die Sonne strahlte an diesem Samstag; sondern auch allen Sängerinnen und Sängern unserer beiden Liederkranz-Chöre war die Vorfreude auf ihren großen Konzertabend und die Freude darüber, dass sie  vor ausverkauftem Haus singen durften, strahlend anzusehen.

Unsere Gäste wurden mit einem Glas Sekt empfangen und hatten die Gelegenheit, die 125 Jahre Vereinsgeschichte in Wort und Bild, mit Schärpen, Pokalen und Fahnen in Form einer umfassenden und liebevoll aufbereiteten Ausstellung im Foyer zu erleben.

Unter der Musikalischen Leitung des charismatischen  Udo Königs entstand wieder einmal ein bemerkenswertes und rundum gelungenes, breit gefächertes  Programm mit den unterschiedlichsten Akteuren. Ein Programm, das unser Motto ‚Liederkranz Münchingen e.V. – ein Verein, der die Verbindung zwischen Tradition und Moderne lebt!‘ auf wunderbare Weise hörbar und erlebbar machte.

Als Auftakt lud das Stuttgarter Operetten Ensemble mit dem Walzer ‚Hereinspaziert‘ munter und spritzig zum Verweilen ein.

Unsere 1. Vorsitzende Andrea Kunberger hieß alle Gäste – allen voran den Schirmherrn Bürgermeister Dr. Joachim Wolf mit seiner Gattin, die Präsidentin des Kepler-Gaus Frau Angelika Puritscher mit Partner, Herrn Pfarrer Maier, alle Vertreter der Gemeinde, der befreundeten Chöre und der örtlichen Vereine –  in der ausverkauften Albert-Buddenberg-Halle  herzlich ‚Willkommen, Bienvenue, Welcome‘ und begleitete sie in ihrer charmanten und humorvollen Art kurzweilig und informativ durch den gesamten Abend.

Eine Albert-Buddenberg-Halle, die einen  – mit einer Dekoration aus herrlichen Pflanzen und Blumengestecken , eigens hergestellten Stellwänden und einer traumhaften  Illumination – den Charakter einer Turnhalle nahezu vergessen ließ.

Als Schirmherr der Veranstaltung bedankte sich Bürgermeister Dr. Joachim Wolf für die Bereicherung des kulturellen Schaffens im Ort durch die beiden Chöre und anerkannte die zukunftsweisende Idee des Vereins, mit zwei Standbeinen – nämlich ChorClassic und Modern Art Chor – engagiert und kreativ für die nächste Epoche gerüstet zu sein.

Die Präsidentin des Kepler-Gaus – Frau Angelika  Puritscher – gratulierte dem Verein zu seiner mutigen, kritischen und engagierten Vorsitzenden und überreichte eine Urkunde des Deutschen Chorverbandes.

Als dritter Gastredner sorgte der Präsident unseres befreundeten Männerchors Bussnang-Rothenhausen aus der Schweiz für gute Stimmung und überreichte als Gastgeschenk herrlichen Käse und ein Jubiläumsbrot.

Mit  fröhlichen ‚Melodien zum Verlieben‘ verzauberte der ChorClassic sein Publikum.

Das Stück ‚Kleiner Wiener Marsch‘ wurde vom Stuttgarter Operetten Ensemble beschwingt vorgetragen. ‚Hör‘ ich Cymbalklänge‘  – ein Lied aus Lehars Operette ‚Zigeunerliebe‘ -, bei dem Gudrun Kohlruss temperamentvoll und feurig das Publikum mitriss.
Im Franz-Lehar-Potpourri wechselten sich ChorClassic und die Gesangseinlagen der beiden Solisten Gudrun Kohlruss (Sopran) und Daniel Kluge (Tenor)  stimmungsvoll ab.
Begleitet von Andreas Kersten am Flügel und rhythmisch unterstützt von Jörg Di Marco am Schlagzeug sang der Modern Art Chor überzeugend und aus vollem Herzen ‚We’re all children of the world‘ und eindrucksvoll ‚There is a season‘ – ein Lied, dessen Text auf dem Bibeltext Prediger 3 Verse 1-8 beruht und das bei unserem Ehrengast Pfarrer Maier großen Anklang fand.
Und dann schlich auf leisen, jazzigen Sohlen der Rosarote Panther durch die Chorreihen; gefolgt vom Geist Fred Astaires und Ginger Rogers  mit dem Titel ‚Night and Day‘.
Mit dem schwungvoll vorgetragenen ‚Sing, sing, sing‘ endete der erste Konzertteil an diesem Abend.

Gestärkt mit Häppchen vom Snackbuffet und anregenden Getränken erwartete die Zuhörer nach der Konzertpause  wieder eine abwechslungsreiche Mischung aus Instrumentalmusik,  Soloeinlagen und Chorgesang. Vom ‚Spanischen Marsch‘ über den ‚Abend mit Paul Lincke‘ und damit der Berliner Operette bis hin zu Stücken aus der ‚Fledermaus‘ wurden bekannte Melodien eindrucksvoll und stimmgewaltig vom ChorClassic, dem wunderbaren Stuttgarter Operetten Ensemble , der charmanten Sopranistin Gudrun Kohlruss und dem fröhlichen Tenor Daniel Kluge interpretiert.
Als Überleitung zum letzten musikalischen Block heizte der Musikverein Münchingen mit ‚Let’s play Sax‘ – einem Solo für 5 Saxophone – unter der Leitung seines Dirigenten Albrecht Volz dem Publikum gehörig ein. Mit einem speziell arrangierten Medley aus dem Musical ‚Hair‘ bewiesen der Musikverein Münchingen und der Modern Art Chor, dass Bläser und Sänger gemeinsam ein tolles Hörvergnügen bieten können.
Mit ‚Conquest of paradise‘ endete dieser rundum gelungene Konzertabend.

Sylvia Matzku

http://www.liederkranz-münchingen.de

 

 

Chor in Begleitung des Musikvereins

Chor, Stuttgarter Operettenensemble und Solistin Gudrun Kohlruss

© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich