Chorgesang ist Einladung zum Leben

Gut besuchte Mitgliederversammlung des Chorverbands Region Kocher in Braunsbach

Die Vertreterinnen und Vertreter von 102 Mitgliedsvereinen konnte der Präsident des Chorverbands Region Kocher Klaus Schönfeld in der Braunsbacher Burgenlandhalle begrüßen. Dass die 138 Mitgliedsvereine nicht komplett vertreten waren, schob  er auf das wundervolle Herbstwetter, das von draußen hereinleuchtete.

Die Menschen, die die Halle bis auf den letzten Platz füllten, hörten interessante Zahlen aus der Statistik des Verbands: 2362 aktive männlichen Sängern stehen 2134 aktive weibliche Sängerinnen gegenüber. Zusammen mit den fördernden Mitgliedern sind im CVRK 13486 Menschen organisiert. Darin eingeschlossen sind auch 180 Jugendliche bis 26 Jahren und 322 Kinder unter 14 Jahren.

Die Braunsbacher Chöre hatten sich das Motto „Kooperation“ des vergangenen Jahres zu Herzen genommen und sich allesamt zu einem großen, eindrucksvollen Chor zusammengefunden um gemeinsam das Programm zu eröffnen. Unter der Leitung von Siegfried Schulerus sangen der Liederkranz Braunsbach, der Liederkranz Geislingen, der gemischte Chor Jungholzhausen und der Liederkranz Orlach das Lied „Hohenlohe“ des hohenlohischen Urgesteins und Dichter Gottlob Haag.  Die auffallend vielen jungen Menschen in den Chören boten danach im jungen Chor unter der Leitung von Hubert Kubach zwei rockige Songs, wobei man sich an den schönen, klaren Stimmen noch einmal erfreuen konnte. Als drittes musikalisches Element des Nachmittags trat nach der Totenehrung ein reiner Männerchor unter der Leitung von Ernesto Beran auf, gesanglich souverän, passend zum Anlass ein sehr schöner Liedbeitrag. 

Die Berichte der Präsidiumsmitglieder waren gut vorbereitet, lagen als Tischvorlage vor und wurden nur noch kurz mündlich ergänzt. So konnte der Schatzmeister Klaus Würtemberger berichten, dass durch den Zuschuss der Landkreise Hohenlohe und Heilbronn eine ausgeglichene Haushaltslage hergestellt werden konnte. Vom Landkreis Schwäbisch Hall erhält der Chorverband keine finanzielle Unterstützung. Würtemberger wurde für seine gute Kassenführung gelobt und erhielt die einstimmige Entlastung der Versammlung.

Klaus Schönfeld berichtete zum ersten Mal in seiner Eigenschaft als Präsident des CVRK. In der vergangenen arbeitsreichen Zeit erforderte die Verlegung der Geschäftsstelle nach Mainhardt einen großen Aufwand. Da sowohl der Präsident, als auch die Mitarbeiterin im Büro in Mainhardt ansässig sind, ist diese Lösung eine große Arbeitserleichterung. Als bitter empfindet Schönfeld, dass nach wie vor zwei Posten im Präsidium vakant sind. So fehlt zum einen eine Frauenchorreferentin und zum zweiten ein(e) Referent(in) für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Insbesondere dieser Mangel belastet den Verband, weil diese Funktion wichtig ist. Schönfeld appellierte mehrmals eindringlich an die Ortsvereine, doch Personal aus ihren Reihen zu rekrutieren. Ebenfalls schwierig entwickelte sich die neue Form des Ehrentags, an dem alle zu Ehrenden im Verband zu einer zentralen Feier eingeladen werden. Es zeigte sich, dass viele Sänger den Weg dorthin nicht finden. Auch hier wurde aufgefordert, diesen Tag mit mehr Substanz zu füllen. Der Präsident fühlt sich öfters wie ein Hauptgeschäftsführer und wünscht deshalb eindringlich Verwaltungsaufgaben zu reduzieren, oder zu vereinfachen. Schönfeld sprach auch ganz offen an, dass die Distanz von den Verantwortlichen in den Ortsvereinen hin zum Präsidium zu groß geworden sei. Deshalb möchte er im Jahr 2012 bezirksweise Vorstandstreffen organisieren.

Der erste Chormeister des Verbands Hans-Peter Geßler aus Kupferzell-Westernach träumt von einem größeren Chorprojekt mit engagierten Sängerinnen und Sängern. Mindestens 100 Leute sollten sich melden um ein ambitioniertes Stück einzuzustudieren und im Jahr 2013 aufzuführen.

Alter und neuer Präsident ist Klaus Schönfeld. Den Bezirk Schwäbisch Hall und Umgebung vertritt Manfred Ruchozki aus Tüngental als Beirat. Er ist damit Nachfolger von Wolfgang Schneider vom Musikverein Schwäb. Hall. Wolfgang Schneider und Walter Tschritter wurden nach 12 jähriger Mitarbeit verabschiedet und mit der goldenen Ehrennadel des Verbandes ausgezeichnet.

Die nächste Mitgliederversammlung findet am 04.11.2012 in Langenbeutingen statt. Der Ehrentag ist für den 01.04.2012 in Eutendorf vorgesehen.

Wie es sich bei  Sängerinnen und Sängern gehört, schloss die Versammlung mit einem vielstimmigen, spontan einstudierten Kanon aller Anwesenden.                                      Elvira Probst-Lipski

 

 

Wolf, 16. Nov 2011, Chorverband Region Kocher, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentare geschlossen.

© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich