Der SCV gibt sich erstmals in seiner Geschichte ein Leitbild

Das sind wir. So gehen wir die Zukunft an.

Plakat mit dem Leitbild des SCV, erhältlich in der Geschäftsstelle

„Mit klarem Leitbild die Zukunft gestalten“ – so war der zweiseitige Artikel überschrieben, mit dem SINGEN im Januar 2011 auf Seite 4 und 5 über die von Präsidiumsmitglied Gerald Kranich geleitete Arbeitsgruppe mit Johannes Pfeffer und Rolf Fritsch berichtete. Kranich: „Bereits 2010 wurde die Vorgehensweise für den Verband erarbeitet und ein entsprechender Fragebogen an die Chorverbände geschickt. Die Rückläufe der Chorverbände und Gaue sowie einzelner Vereine galt es nun zu sichten und auszuwerten. Dazu traf sich ein kleiner Kreis mit dem Präsidenten Herrn Dr. Seifert, Frau Brocks, Frau Volpert, Johannes Pfeffer und mir im April in der Geschäftsstelle. Sorgfältig wurden die vielen Rückläufe zusammengestellt und zusammengefasst.

Diese Arbeit war dann die Grundlage für ein persönliches Treffen mit Johannes Pfeffer und Rolf Fritsch im Mai 2011. In diesem Meeting wurden die Grundlagen des Leitbildes auf Basis der Rückläufe festgelegt und ein erster Grobentwurf skizziert. Es folgten etliche Optimierungsläufe im kleinen Arbeitskreis per Mail bevor die Endfassung als Vorschlag an den Präsidenten ging. In einer Vorstandssitzung wurde schließlich über einige alternative Formulierungsvorschläge abgestimmt und schließlich das Leitbild in der Endfassung in der Vorstandssitzung am 22. Juli 2011 verabschiedet. Gemessen an vielen mir bekannten Prozessen in der Wirtschaft, ist der Zeitrahmen von einem Jahr für unser Leitbild als sehr effizient zu bezeichnen.“ Gerald Kranich

Präambel

Das Singen ist eine elementare menschliche Lebensäußerung, in der sich unsere menschlichen Fähigkeiten, unser ästhetischer Anspruch und unsere kulturelle Vielfalt manifestieren. Singen ist ein Grundbedürfnis aller Alters- und Bevölkerungsgruppen. Es verbindet gesellschaftlich und kulturell.
Besonderer Ausdruck unserer Kultur ist das Singen in Gemeinschaft, gestern – heute – morgen, in dem  die Überlieferung und Aktualität gleichermaßen aufgegriffen und dargestellt werden.
Der Schwäbische Chorverband sieht seine wesentliche Aufgabe in der Pflege und der Förderung dieses gemeinsamen Kulturgutes. Er ist Mitglied im Deutschen Chorverband und damit in den Arbeitsgemeinschaften Deutscher und Europäischer Chorverbände.

Leitbild

Der Schwäbische Chorverband ist der ehrenamtlich arbeitende Dachverband für seine Mitgliedschöre. Er vertritt die Interessen aller, die gemeinsam die Idee des Chorgesangs tragen.
Er ist der kompetente Ansprechpartner für alle Fragen der Chormusik und fördert das Singen in Chören, Schulen und Gemeinden in allen Bevölkerungs- und Altersgruppen.
Der Schwäbische Chorverband will Bewährtes erhalten und Innovatives fördern. Er schafft Rahmenbedingungen für die erfolgreiche Arbeit in seinen Chören und Vereinen.
Der Schwäbische Chorverband fördert nachhaltig alle musikalischen, organisatorischen und gesellschaftlichen Aspekte des Singens und der Chorarbeit und übernimmt damit gesellschaftliche Verantwortung .
Alle Verbandsorgane sind diesen Zielen verpflichtet und arbeiten kooperativ und zielorientiert. Die Arbeit wird getragen von Teamgeist, Transparenz und offener Kommunikation.
Die hauptamtliche Geschäftsstelle vermittelt als Kommunikationsschnittstelle dieses Selbstverständnis der Öffentlichkeit und allen Zielgruppen.

Ziele

Der Schwäbische Chorverband hat musikalische, organisatorische und gesellschaftliche Ziele.

Musikalische Ziele sind:

  • Traditionen pflegen und Innovationen im Chorgesang fördern
  • ein hohes musikalisches Niveau fördern
  • ein differenziertes Angebot für alle Chorformationen, Stilrichtungen, Leistungsstufen und Altersgruppen bereitstellen
  • didaktische Konzeption und methodische Aufbereitung für diese Angebote durch Aus- und Fortbildung erstellen und umsetzen

Organisatorische Ziele sind:

  • Rahmenbedingungen für erfolgreiche Vereinsarbeit und ehrenamtliches Engagements schaffen
  • Vereinsführung und Vereinsverwaltung unterstützen
  • Impulse für öffentlichkeitswirksame und nachhaltige Präsentationen geben
  • Kommunikation unter den Mitgliedern fördern und die dafür nötige Struktur bereitstellen

Gesellschaftliche Ziele sind:

  • Singen als Sozialkompetenz vorleben und vermitteln
  • Jugendarbeit zur Förderung des musikalischen und sozialen Lernens ausbauen
  • politische und finanzielle Rahmenbedingungen im öffentlichen und wirtschaftlichen Bereich stabilisieren
  • Netzwerke zur Unterstützung und Förderung der Chorarbeit im Land schaffen.

In der Januarausgabe der Zeitung SINGEN wollen wir dann in einem Gespräch mit SCV-Präsident Eckhart Seifert und Musikdirektor Marcel Dreiling auf die Fragen der Umsetzung eingehen.

Schlagwörter:
, , , ,

Johannes Pfeffer, 9. Dez 2011, Aus der Geschäftsstelle, Chorjugend im SCV, Chorpraxis, Singen und Stimme, Vereinsführung, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentare geschlossen.

© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich