Offener Brief zur Ganztagesschule in Stuttgart

Der neugegründete Verband der Stuttgarter Kinder- und Jugendchöre wendet sich in einem offenen Brief zum Thema Ganztagesschule an die Stadt Stuttgart und das Land Baden-Württemberg. Damit reagiert der Verband auf die derzeitigen Veränderungen im Bereich des Bildungswesens. Die Umstrukturierungen in den nächsten Jahren werden die gewohnten Zeiten für außerschulische Bildungsangebote mehr und mehr einschränken. In Stuttgart sollen bis 2018 alle 72 Grundschulen in Ganztagesschulen überführt werden.

Auszug aus dem Brief:

Zugleich fordern wir, dass Schulen und die mit der Ausformung des Ganztagesangebots beauftragten freien Träger angehalten sind, konkrete Bildungsangebote von außerhalb – auch die in kirchlicher Trägerschaft befindlichen – tatsächlich berücksichtigen und in der Schule zu verorten.

Nachzudenken ist über eine Freistellungsregelung für hochqualifizierte Bildungsangebote wie z.Bsp. unsere Chorarbeit.

Den gesamten Brief, sowie die Möglichkeit zum Mitzeichnen findet sich auf der Seite des Verbandes der Kinder- und Jugendchöre.

Schlagwörter:
,

© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich