Frühjahrskonzert Männergesangverein „Frohsinn“ Blochingen

Mit Kontrastprogramm durch das Bodan-X-tett aus Radolfzell-Allensbach

„Der Männergesangsverein wandelte bei seinem diesjährigen Frühjahrskonzert musikalisch und frohgelaunt durch den Tag“. So könnte man das diesjährige Frühjahrskonzert vom Männergesangverein Frohsinn Blochingen umschreiben. In gewohnter Weise wusste der Chor beim, von Chorleiter und Dirigenten Roland Hoheisel-Gruler, anspruchsvoll zusammen gestellten Programmreportoire  zu gefallen. Dabei war nicht nur heitere, sondern auch besinnliche Chormusik angesagt. Inhaltlich setzte sich der Chor mit den Stunden des Tages auseinander. Die dafür ausgewählten Komponisten reichten von Hermann Schein „Holla, gut Gsell“ aus dem späten 16. Jahrhundert über Conradin Kreutzers “ Morgenlust“ und der “ Bitte an den Mond “ von Friedrich Silcher, bis hin zur Gegenwart mit “ Jeden Morgen geht die Sonne auf “ von Ernst-Lothar von Knorr. Unter der bewährten Führung von Chorleiter Roland Hoheisel-Gruler interpretierten die homogenen Männerstimmen die einzelnen Melodien in gekonnter Manier, was mit einem lang anhaltenden Beifall von den anwesenden Zuhörern honoriert wurde. Als Kontrastprogramm konnte das Bodan-X-tett aus Radolfzell-Allensbach gewonnen werden. Was vor 15 Jahren in der Blochinger Festhalle als Ideee begann, konnte beim diesjährigen Frühjahrskonzert mit einem breitgefächerten Liedgut die Besucher erfreuen. Der gebürtige Blochinger Erwin Knaus, der Leiter des Gastesembles, startete mit dem Lied: „das Dörfchen“ von Franz Schubert als Hommage, an seinen Heimatort. Mit weiteren Klassikern, wie „Granada“ und „Funiculi-Funicula“ erfreuten die zehn Sänger aus der Bodenseeregion das Publikum. Nach der Pause eröffnete das Bodan-X-tett mit beliebten Melodien der Comedian Harmonists. Franz Lehar und den Beatles schwungvoll den zweiten Teil des Konzertes. Die beiden Soli, vorgetragen  von Erwin Knaus, fanden ebenso die nötige Aufmerksamkeit und ernteten viel Beifall und Applaus.Am Klavier begleitete Elena Khmara das Bodan-X-tett, welches nur mit einer Zugabe von der Bühne gelassen wurde. Der anschließende finale Teil des Männergesangvereins „Frohsinn“ stand ganz im Zeichen von konzertanten Trinkliedern, die den beiden anderen vorgetragenen Liedern angepasst waren. Auch hier forderte das musikbegeisternde Publikum eine Zugabe, die aber auch sehr gerne gewährt wurde. Somit hat auch dieses Frühjahrskonzert wieder einmal gezeigt,  wie breitgefächert das Angebot des Männergesangvereins Frohsinns ist, es hat  aber auch gezeigt, wie schön es ist, mit der Musik vielen Besuchern einen bleibenden Eindruck zu geben. Das hat auf jeden Fall der Männergesangverein „Frohsinn“ Blochingen ghemeinsam mit seinen Freunden, dem Bodan-X-tett aus Radolfzell-Allensbach mit seinem Konzert bewiesen.

Heinz Fischer, 5. Mai 2012, Chorverband Donau-Bussen, Singen und Stimme, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentare geschlossen.

© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich