Spiritual, Gospel & more: Kirchenkonzerte mit dem Liederkranz Kornwestheim

„Heaven is a wonderful place – Spiritual, Gospel & more“ heißt es bei den Kirchenkonzerten des Liederkranzes Kornwestheim, die  am Samstag 19. Mai um 20.00 Uhr in der Katholischen Kirche St. Martinus und am Sonntag,  20. Mai, 17.00 Uhr  in der Evangelischen Martinskirche stattfinden.

Mitgestalter sind die Sopranistin Gunda Baumgärtner und vereinseigene Solisten. Am Klavier  werden Chor und Solisten in bewährter Weise von „Hauspianist“ Harald Sigle  begleitet.

Chorleiter Werner Klein hat hierzu ein auserlesenes Programm zusammengestellt: Teilweise mit deutschem Text vorgetragene Titel wie „Down by the Riverside“, „Glory Halleluja“, „Rock my soul“, „My Lord, what a morning“, „On my way to heaven“ und weitere „Ohrwürmer“ dieses Genres, aber auch Songs und Balladen, die durch berühmte Show-Größen wie Randy Crawford, Barbara Streisand, Whitney Houston und Stevie Wonder Weltruhm erlangten, werden die Zuhörer erfreuen.

Dafür sorgt neben dem Chor in erster Linie die Sopranistin Gunda Baumgärtner mit „Klassikern“ wie  „Almaz“, „When you believe“, „Papa an you hear me“, „I will always love you“ und „You are my sunshine of my life“. Sie ist im Kreis Ludwigsburg aufgewachsen. Bereits im Alter von 12 Jahren entdeckte sie ihre Liebe zum Gesang. Nach dem Abitur begann sie ihr Studium an der Staatlichen Hochschule für Musik in Stuttgart bei Prof. Thomas Pfeiffer und beendete dies 1997 mit dem Diplomabschluss bei Prof. Sylvia Geszty. Im Anschluss daran folgte ein Aufbaustudium am Institut für Musiktheater in Karlsruhe. 2003 schloss sie ihre Studien an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ in Leipzig bei Prof. Jeanette Favaro-Reuter mit dem Solistenexamen ab.

Die zweifache Preisträgerin des Erika-Köth-Wettbewerbs in Neustadt an der Weinstraße erhielt den Förderpreis beim 5. Internationalen Koloraturgesangs-wettbewerb Luxemburg und war Finalistin des Lortzing Wettbewerbs in Leipzig. Im März 2008 zählte sie zu den Preisträgern des 23. Internationalen Robert-Stolz-Wettbewerbs „Wiener Operette“ Hamburg. Zudem ist    sie    seit   2008 Stipendiatin der Richard-Wagner-Stipendienstiftung Bayreuth.

Diverse Gastspiele führten sie unter anderem zum Opernhaus Kiel, nach Halle und an das Ulmer Theater. Zu den auf der Bühne gesungenen Partien zählen unter anderem Bronislawa in „Der Bettelstudent“, Christel in „Der Vogelhändler“, Frasquita in „Carmen“, Franziska Cagliari in „Wiener Blut“, Diana in „Orpheus in der Unterwelt“, Julia in „Der Vetter aus Dingsda“, Rosetta in „Leonce und Lena“, Sonja in „Der Zarewitsch“, Lucy in „The Telephone“, Maria Bellacanta in „Hexe Hillary geht in die Oper“, Gretel in „Hänsel und Gretel“, Adele in „Die Fledermaus“

Info: Karten gibt es Im Vorverkauf bei der Bürgerinfo im Rathaus Kornwestheim, Telefon (07154) 202 – 8030, sowie unter (07154) 2 60 18, ferner über E-Mail bernhard.schwab@web.de sowie bei den Sängern und an der Abendkasse.

Schlagwörter:
, ,

Claudia Weise, 8. Mai 2012, Chöre 50+, Chorverband Friedrich Schiller, Singen und Stimme, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentare geschlossen.

© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich