Farbenfrohe „Happy Night Of Music“

Bei der „Night Of Happy Music“ präsentierte der Chor der „Abendsterne“ nicht nur seine neue CD, sondern auch ein abwechslungsreiches, farbenfrohes Programm mit vielen Highlights.

 „Colours Of Your Life“ war nicht nur das Motto der „Night Of Happy Music“ im vollbesetzten Forum in Ludwigsburg am Samstagabend, sondern ist auch der Titel der neuen CD der Chorformation „Abendsterne“. Damit verbunden ist auch ein ganz neuer Auftritt des jungen Chores unter der Leitung von Jörg Thum. Ganz in Weiß trat der Chor erst in einem neuen Video-Clip mit dem Titelsong auf Großleinwand in Erscheinung, dann auch auf die Bühne. Der neue, weiße Look, der später dezent durch farbige Accessoires aufgelockert wurde, soll laut Leiter Jörg Thum „mehr Raum für Eigenes schaffen“. Und Moderator Peter Gorges, der erklärend zu den Songs durch den Abend führte, ergänzte, „dass Farben zu Gefühlen führen“. Folgerichtig startete der erste Zyklus des Abends auch mit Songs, die mit Farben zu tun hatten: Von „True Colours“ über „Blue Skies“ bis „Blue Suede Shoes“ zeigten die Abendsterne einmal mehr, dass sie nicht nur für hochwertigen Chorgesang stehen, sondern auch für eine ausgefeilte Choreografie und ein aufwendiges Bühnenprogramm. So wurden die Songs im Laufe des Abends durch das Tanzpaar Anja Greis und Jean-Pierre Brucker begleitet, gleichsam als erzählendes Element. Die Tanz- und Theaterwerkstatt Slow E Motion mit drei Darstellern ganz in Grün, Rot und Blau gekleidet und geschminkt war ein effektvoller Hingucker. Auch der Jugendchor „Die Starlights“ und der Kinderchor „Die Sternschnuppen“, unterstützt von den Bönnigheimern Nachwuchschören „Chorwürmer“ und dem Jugendchor „crescendo“, zeigten mit farbenfrohen Songs wie „VierFarbenLand“ und einer beeindruckenden Version von „Amezaliwa“ ihr Können.

Die Themen „Liebe“ und „Reise“ präsentierten die „Abendsterne“ mit Songs wie „Fly me to the moon“, „Turn out the lights“ oder dem melancholischen „Desperado“ und den choreografisch sehr gelungenen „Will you be there“ und „Singing in the rain“. Zu den Highlights gehörte die Version von „Ich war noch niemals in New York“, die sich in der Gesamtpräsentation schon professionell mit Tänzern, Choreografie, Licht- und Bühnentechnik und sehr gut intoniertem Chorgesang einer Musical-Aufführung annäherte.

Im Laufe des Abends wechselte der Chor vom weißen über das bekannte schwarz-orange Bühnenoutfit schließlich zum Rock’n’Roller-Outfit in Jeans und Leder und überzeugte im Schlussteil mit Songs wie „Let me entertain you“, „Rock’n’Roll all nite“ und „We will rock your“. Das Publikum war begeistert und lobte vor allem das vielseitige Programm: „Das kommt gut rüber“, so eine Besucherin, „gefühlvoll und motiviert“. Und eine andere Zuschauerin begeisterte sich für die Tanzeinlagen: „Das ist eine schöne Untermalung zum Chorgesang und lockert das alles auf.“

Nach fast drei Stunden endete das farbenfrohe Programm der „Abendsterne“ unter lang anhaltendem Beifall.

Claudia Weise, 25. Mai 2012, Chorverband Friedrich Schiller, Junge Chöre, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentare geschlossen.

© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich