Ein Chorfestfreitag

Der Freitag stand für viele Mitgliedschöre des Schwäbischen Chorverbandes ganz im Zeichen des Deutschen Chorwettbewerbs. In der Kategorie Jazz/Pop/Gospel B eröffnete der Rottweiler Mädchenchor und der Junge Chor St. Ursula den Tag. Unter der Leitung von Andreas Puttkammer sangen sie teils aktuelle Popliteratur für Mädchenchor arrangiert. Dabei wurden sie gefühlvoll mit Klavier, Cajon und Bass begleitet. Einen schwungvollen Showact boten danach die Wolpertinger Singers aus Regensburg. Ein Junger Chor, der geradezu vor Begeisterung sprühte.

Im kleinen Saal der HfMDK fand parallel der Wettbewerb in der Kategorie Kinderchor statt. Besonders für Aufsehen sorgte der Kinderchor Alpha Lirae. Der Kinderchor zeigte eine ausgesprochen starke Bühnenpräsenz. Für manche Hörer, war der Klang der rumänischen Volkslieder und die Singetechnik gewöhnungsbedürftig. Aber auch Stücke, wie Rock-Bach, kamen mit einer ungeahnten Freude und ausdruckskraft.

Am Freitag war Frankfurt wirklich „Ganz Chor“. Auf den Bühnen, in den Sälen, auf den Plätzen sang, tanzte und musizierte es den ganzen Tag. Immerwieder bildeten sich Menschentrauben, wenn ein Chor auf der Strasse zu singen begann. Auf der großen Bühne auf dem Römer sangen nachmittags die Fabulous Fridays, der Chor der UdK Berlin unter der Leitung von Michael Betzner-Brandt. Dabei begeisterten sie die Chorfestbesucher natürlich insbesondere mit ihrer Neufassung „Bolle reiste jüngt nach Frankfurt, zum Chorfest war sein Ziel“.

 

Johannes Pfeffer, 9. Jun 2012, Chorfest/chor.com, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentare geschlossen.

© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich