Handreichung des Kultusministeriums zur Sprachförderung in der Grundschule

Am 11. Juli beginnt die Anhörung für das neue Sprachförderprogramm des Landes Baden-Württemberg. Das Förderprogramm Singen-Bewegen-Sprechen (S-B-S) soll mit dem Programm der intensiven Sprachförderung im Kindergarten (ISK) zu SPATZ (Sprachförderung in allen Tageseinrichtungen für Kinder mit Zusatzbedarf) zusammengeführt werden.

Bereits vor einigen Jahren hat das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg eine Handreichung zur Sprachförderung in der Grundschulförderklasse unter besonderer Berücksichtigung des Migrantenhintergrundes herausgegeben. Diese bietet Anhaltspunkte für Lehrer, Erzieher und Eltern zur Beobachtung der Sprachentwicklung von Kindern im Vorschul- und Grundschulalter. Die Handreichung bietet dazu neben Erläuterungen und Hilfestellungen einen Test an, mit welchem auf einfache Weise der Entwicklungsstand des Kindes überprüft werden kann.

Ein besonderer Schwerpunkt der Handreichung liegt auf der Herausforderung für Kinder, bei welchen deutsch nicht die Muttersprache ist, bzw. im Elternhaus nicht deutsch gesprochen wird. Hier bietet die Handreichung interessante Texte zum Sprachvergleich Muttersprache – Deutsch als Zweitsprache und geht auf die häufigsten nicht-deutschen Muttersprachen explizit mit Lauttabellen ein. Aufgrund der zahlreichen praktischen Anweisungen zur Sprachentwicklung ist die Handreichung auch für Chorleiter lesenswert.

Zum Artikel Sprachförderung in der Grundschule im Kultusportal

Direkt zur Handreichung

© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich