Drei Tage singen und feiern, das traditionelle Sulzfest, zum 150-Jährigen Jubiläum der Cäcilia Wernau

Der Gesangverein Cäcilia Wernau 1862 e.V. konnte im Festzelt auf dem Vereinsgelände vom Freitag 13.Juli bis Sonntag 15. Juli mit seinen drei Gruppierungen: Stammverein, Mann O Mann, und Maskengruppe ein sehr schönes, abwechslungsreiches Jubiläumsfest mit vielen befreundeten Chören feiern.

Nachdem Mann O Mann bereits am 24. März zusammen mit den Füenf sein 10-Jähriges vor der großen Kulisse von 500 Personen erfolgreich sein Können zum Besten gab, stand mit dem traditionellen Sulzfest am 3. Juliwochenende dieses mal drei Tage Gesang und Musik auf dem Programm.
Was sich in diesen Tagen im Zelt auf dem Vereinsgelände abspielte übertraf alle unseren Hoffnungen und Vorstellungen. Das Festival der jungen Chöre am Freitagabend wurde durch die 17 Männer von MANNOMANN schwungvoll eröffnet. Sie verstanden es von vorneweg schon richtig für gute Stimmung zu sorgen. Das musikalische Band zog sich mit weiteren 8 Chören aus der Umgebung fort. Krönender Abschluss waren die Liedbeiträge unseres Patenvereins dem jungen Chor des Liederkranz Wernau – Leo Cantabile.  Vor allem bei der reiferen Generation sind die deutschen Liedbeiträge sehr gut angekommen. Das Repertoire der einzelnen Chöre war abwechslungsreich und repräsentierte alle Facetten des modernen Chorgesangs. Wer wollte konnte den gelungenen Abend noch in der „African-Bar „ mit einem exotischen Drink  ausklingen lassen.
Mit der Trachtenkapelle Egelfingen-Emerfeld aus dem Landkreis Sigmaringen kamen am Samstag die Freunde der böhmisch-mährischen Musik zum Zuge. Der mit uns schon lange befreundete Musikverein verstand es mit gekonnten Soloeinlagen und Gesang das Publikum auf das Beste zu unterhalten. Die Egelfinger zogen alle Register ihres Könnens und erfüllten die Erwartungen der Gäste voll und ganz. Die Begeisterung der Gäste übertrug sich auf die Musikkapelle und wurde mit einem musikalischen Feuerwerk honoriert. Am Schluss waren sich die Vorstände einig, dass die beiden Vereine sich bald mal wieder treffen sollten.
Am Sonntag begann das Gastchorsingen mit unserem Stammchor. Insgesamt präsentierten sich 12 Chöre aus der näheren und weiteren Umgebung. Die weiteste Anfahrt hatte der Liederkranz Dornhan aus dem Schwarzwald mit dem uns eine langjährige Freundschaft verbindet. Das Zelt füllte sich zusehends und platzte um die Mittagszeit aus allen Nähten. Das verlangte von unseren Helfern äußerste Konzentration und gute Nerven. Rund ums Festzelt wurde der Jugend  Kinderschminken, Wasserspritzen und Bogenschießen geboten. Nach der Mittagspause war bis um 16:30 wiederum Chorgesang angesagt und die teilnehmenden Vereine legten sich dabei voll ins Zeug. Der Liederkranz Köngen beendete das abwechslungsreiche Gastchorsingen. Jetzt war die Zeit der Musikkapelle Wernau gekommen. Die Musiker heizten, den immer noch zahlreichen Gästen, nochmals richtig ein.
Die Cäcilia Wernau kann sich über ein gelungenes Jubiläumswochenende freuen, das durch den Besuch so vieler Chöre und der örtlichen Bevölkerung  kräftig mitgetragen wurde. Der Gesangverein möchte sich bei allen seinen Besuchern und Gönnern bedanken und kann sich durch seine Dreigliedrigkeit glücklich schätzen, mit eigenen Kräften ein solches Fest zu veranstalten und stemmen zu können. Unseren Helfern sei hier ein herzliches Dankeschön gesagt, was mit einem Helferfest auch  belohnt werden wird. Jetzt heißt es nach getaner Arbeit einmal richtig durch zu schnaufen, bevor mit dem offiziellen Festakt am 24.November das Jubiläumsjahr sein Ende findet.
Eberhard Bihr

Labudde-Neumann, 29. Jul 2012, Chorverband Karl-Pfaff, gemischte Chöre, Junge Chöre, Männerchöre, sonstige Chöre, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentare geschlossen.

© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich