September 2012

Pressemitteilung zum Festwochenende des Silcher-Museum in Schnait

Johannes Pfeffer, 28.09.2012, Nachwuchsarbeit / Werbung, Kommentare geschlossen

100 Jahre Silcher-Museum in Weinstadt-Schnait:
Höhepunkt im Jubiläumsjahr: Großes Festwochenende am 29. und 30. September

Historisches Doffest in Schnait zum Jubiläum des Silcher-Museums

Historisches Doffest in Schnait

Samstag, 29. September, 19:30 Uhr
Jahnhalle, Weinstadt-Endersbach, Jahnstraße 2, 71484 Weinstadt
Konzert „Silcher pur“
Friedrich Silcher traditionell und modern

  • CalvVoci, Leitung: Hans-Jörg Kalmbach
  • Amadeus Mädchenchor, Leitung: Christel Wittmann
  • Alfons Scheirle, Klavier
  • Marcel Dreiling, Liedauswahl
  • Klaus-Dieter Mayer, Herr Silcher,
  • Daniela Pöllmann Regie

Sonntag, 30. September ab 10:00 Uhr bis ca. 18:00 Uhr
Schnait, Dorfkern,  rund um Silcher-Museum und Kirche
Historisches Dorffest Schnait

  • 10:00 Uhr evangelische Kirche Schnait: Festgottesdienst mit geistlichen Liedern von Silcher
  • ab 10:30 Uhr. Bus-Shuttle
  • 11:00 Uhr Eröffnung
  • Jahrmarkt, Kinderprogramm, Musik, Essen und Trinken wie damals
  • 17:30 Uhr: Gemeinsames Abschlusssingen auf der Freitreppe

Stuttgart, den 20. September 2012
Am 22. September 1912 wurde das Silcher Museum vom Schwäbischen Sängerbund (heute Schwäbischer Chorverband) gegründet. Fast genau 100 Jahre später, am Samstag, 29. und Sonntag, 30. September 2012, erreicht das Jubiläumsjahr seinen Höhepunkt.  „Silcher pur“ – ein besonderes Konzert – bietet sich am Samstag, 29. September um 19:30 Uhr in der Jahnhalle Endersbach. Dabei werden traditionelle Silcher-Darbietungen modernen Interpretationen gegenüber gestellt, verbunden mit gemeinsamem Singen.

weiterlesen »


Sound of Heimat – Das Roadmovie zur deutschen Volxmusik läuft heute an

Johannes Pfeffer, 27.09.2012, Aus der Geschäftsstelle, Chöre 50+, Frauenchöre, gemischte Chöre, Jugendchöre, Junge Chöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, 1 Kommentar

Dieselben Menschen [in Deutschland], die feuchte Augen bekommen, wenn ein alter Indio in den Anden zum tausendsten Male „El Cóndor Pasa“ in seine Panflöte bläst, kriegen Pickel, wenn man sie auf die Melodien ihrer Heimat anspricht. (Hayden Chisholm)

Hayden Chisholm

In dem musikalischen Roadmovie SOUND OF HEIMAT der heute in die Kinos kommt begibt sich der neuseeländische Musiker Hayden Chisholm auf die Spuren der deutschen Volksmusik – auf eine Entdeckungsreise quer durch Deutschland. Gleich zu Beginn des Filmes animiert der Chorleiter des Gewandhauschor Leipzig Gregor Meyer den Zuschauer zum Mitsingen. Unbeschwert spielt, singt und tanzt Hayden Chisholm auch mit den Hip-Hoppern um „BamBam Babylon Bajasch“ in Köln, der Jodel-Lehrerin Loni Kuisle im Allgäu, den Bands um die Bamberger Partyreihe „Antistadl“ oder der Rocksängerin Bobo in Sachsen-Anhalt. Dabei eröffnet er uns stets überraschende und erstaunliche Einblicke in die kreative und lebendige Vielfalt zeitgenössischer deutscher Volksmusik und widerlegt zahlreiche Vorurteile über die Verstaubtheit von Musik und Gesang.

Die Filmmacher bieten kostenlos eine Broschüre mit Unterrichtmaterialien, welche aber auch für Chorinteressiere lesenswert sind. Darin beschäftigen sie sich unter anderem mit dem Begriff der Volksmusik und geben Anregungen für praktische Übungen um sich mit dem Begriff und dem Klischee Heimat auseinanderzusetzen. Komplettiert wird die Broschüre mit Literaturverweisen zum Vertiefen in die Thematik. Link zum pdf.

Weitere Informationen und Trailer auf: www.soundofheimat.de

Der Film wird unter anderem in folgenden Kinos gezeigt:

  • Immenstadt, Union
  • Stuttgart, Delphi
  • Ulm, Mephisto

weiterlesen »


Historisches Dorffest am Sonntag im Silcher Geburtsort Schnait

Johannes Pfeffer, 26.09.2012, Aus der Geschäftsstelle, Chorverband Friedrich Silcher, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Das historische Dorffest in Schnait, einer der Höhepunkte des Jubiläumsjahr des Silcher-Museums, rückt näher. Das Festwochenende beginnt bereits am Samstagabend, 29.12.2012, mit einem Konzert des Schwäbischen Chorverbandes in der Jahnhalle Endersbach unter dem Titel „SilcherPur“. Zu hören werden sein Amadeaus Mädchenchor, CalvVoci Calw und Alfons Scheirle am Klavier. Ein besonderes Ereignis wird der Besuch von Herrn Silcher persönlich sein.

Samstag, 29. September, 19:30 Uhr, Jahnhalle, Endersbach

Herrn Silcher können Sie auch beim großen Dorffest am darauffolgenden Sonntag, 30.09.2012, wiedertreffen. Er wird sich die Ehre geben und die Festgäste persönlich durch sein Museum führen. Das ist aber noch lange nicht alles.

Das Dorffest beginnt um 10 Uhr mit einem festlichen Gottesdienst in der Kirche in Schnait. Auf dem historischen Dorffest gibt es wie zu Kaiser Wilhelms Zeiten u.a. ein historisches Kinderkarussell, den Hau den Lukas, die Hutwurfbude, einen Nagelbalken, eine Kleintierschau mit Glücksrad, Kutschfahrten durch den Ort und einen Stand zum Bogen schießen. Stelzenläufer, „Dorfkinderbanden“, die wie aus dem Nichts auftauchen oder der „Stadtadel“, der vorbeischaut und in der „Sommerfrische“ über das Fest flaniert. Jongleure und fliegende Händler runden das historische Bild ab.

Weitere Informationen, wie zu den Parkmöglichkeiten, auf der -nicht historischen- Internetseite des Dorffestes: www.dorffest-schnait.de/


Mitmachen bei und 1.000 Euro für 1.000 Vereine holen

Johannes Pfeffer, 26.09.2012, Aus der Geschäftsstelle, Chorjugend im SCV, Kommentare geschlossen

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend vergibt gemeinsam mit der ING-DiBa auch in diesem Jahr 1.000 Euro für 1.000 Vereine. Im Zeitraum vom 25.09. bis zum 06.11.2012 können sich Vereine zur Teilnahme anmelden. Um die Chancen für alle gleich zu gestalten gibt es vier Kategorien der Vereinsgröße.

  • 1 – 50 Mitglieder
  • 51 – 200 Mitglieder
  • 201 – 500 Mitglieder
  • ab 501 Mitglieder

Im Aktionszeitraum können die Fans, Unterstützer und Freunde des Vereines dann auf der Internetseite abstimmen. Dafür wurde ein neues kostenloses Verfahren per SMS eingeführt um die Bedingungen möglichst fair zu gestalten. Für ehrenamtliche Arbeit im Seniorenbereich wird ein Sonderpreis ausgeschrieben.

Weitere Informationen, sowie die Teilnahme unter: www.ing-diba.de/verein


Der musikalische Vereinsmeier in der SWR2 Musikstunde

Johannes Pfeffer, 24.09.2012, Aus der Geschäftsstelle, Chöre 50+, Frauenchöre, gemischte Chöre, Männerchöre, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Der Eintrag des Präsidium des Deutschen Chorverbandes im goldenen Buch der Stadt Coburg

Am 21. September vor genau 150 Jahren, also 1862, wurde in Coburg der Deutsche Sängerbund gegründet. Er ist der Vorläufer des, in der Vereinigung mit dem Deutschen Allgemeinen Sängerbund, gegründeten Deutschen Chorverbandes. Eines der Gründungsmitglieder war der bereits 1849 gegründete Schwäbische Sängerbund (heute Schwäbischer Chorverband). Dies feierte der Verband am vergangenen Wochenende in Coburg. Im Festakt zum Abschluss der Feierlichkeiten wies der Chorforscher Prof. Friedhelm Brusniak auf die enorme Bedeutung der Sängerfest für die Singebewegung, aber auch die Vereinigung der deutschen Kleinstaaten, hin.

Die SWR2 Musikstunde beschäftigt sich in dieser Woche mit den Sänger- und Musikfesten im 19. Jahrhundert. In der Beschreibung heißt es „Die Musikstunde ist den tragenden Säulen, den Fähnchen und Bannern sowie dem musikalischen Repertoire der Musikfeste auf der Spur und wirft dabei auch einen Blick hinter die Kulissen der Festzelte auf das meist heiter-gesellige Rahmenprogramm der Musikvereine.“

Die SWR2 Musikstunde zum musikalischen Vereinsmeier läuft vom 24.09.12 bis zum 28.09.2012 jeweils von 09:05 Uhr bis 10 Uhr. Die Sendung kann auch auf swr2.de live im Internet gehört werden.

Weitere Informationen, sowie die Sendungen zum Nachlesen, auf der Seite des SWR2.


Telefon-Hotline zum Jugendbegleiterprogramm

Johannes Pfeffer, 24.09.2012, Aus der Geschäftsstelle, Chorjugend im SCV, Chorpraxis, Jugendchöre, Kinderchöre, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Heute und morgen (24.09+25.09.2012) bietet die Servicestelle Schule und Jugend der Jugendstiftung Baden-Württemberg eine kostenlose Telefonhotline für alle Fragen rund um das Thema Jugendbegleiter. Zwischen 9 und 18 Uhr sind die Telefone geschaltet für alle Fragen.

Weitere Informationen im Jugendnetz


Festival der Jungen Chöre in Bolstern

Klaus Haid, 23.09.2012, Chorgattung, Jugendchöre, Junge Chöre, Oberschwäbischer Chorverband, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Man nehme für einen interessanten, abwechslungsreichen und kurzweiligen Abend vier Junge Chöre und eine Tanzformation. Dieses Rezept ging beim Festival der Jungen Chöre im Bolsterner Weinkeller am 14. September voll und ganz auf. Die zahlreichen Besucher brauchten in der Tat ihr Kommen nicht zu bereuen, denn die über 100 Akteure des Abends legten sich gewaltig ins Zeug.

Die vier Chorleiterinnen vereint ( Ulrike Keßler, Conny Christ; Simone Dangel und Setphanie Baacke)

Humorvoll und stimmgewaltig erinnerten die Young voices aus Altshausen mit „Schalt aus dein Handy“ die vergesslichen Handybesitzer, des Mannes liebstes Spielzeug auszuschalten. Wäre allerdings nicht nötig gewesen, denn in Bolstern gibt es eh keinen Empfang, stellte der Vorsitzende des Liederkranzes Gerhard Reichelt bei seiner Begrüßung fest. Mit den immer wieder gern gehörten Ohrwürmern wie „Wann wird’s mal wieder richtig Sommer“ , „Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett“ und „Live is Life“ sorgten die gut disponierten Sängerinnen und Sänger um Simone Dangel für die perfekte Grundstimmung. Dass eine kleine Chorformation zu Großem im Stande ist, bewiesen Conny Christ und ihre sieben Kolleginnen von „Vocalis“ aus  Winterstettenstadt, die mit „Top oft he world“, „Super Trouper“, „Lollipop“ und dem inhaltsreichen „Wir alle sind Engel“ den ersten Begeisterungssturm des Abends auslösten. Beim „Likörchen für das Frauenchörchen“ ließ sich der Veranstalter sogar für eine Runde für die sympatischen Damen erweichen. weiterlesen »


Jetzt noch anmelden für Faszination Kinder- und Jugendchor in Tübingen

Johannes Pfeffer, 21.09.2012, Aus der Geschäftsstelle, Chorjugend im SCV, Chorverband Ludwig Uhland, Eltern-Kind-Musik, Fortbildungen, Jugendchöre, Kinderchöre, Kommentare geschlossen

Kongress Tübinger Tage 2012

Kongress Tübinger Tage 2012

Am 25. September 2012, also in einer Woche, endet die Anmeldephase für die Tübinger Tage unter dem Thema Faszination Kinder-und Jugendchor. Mit den Tübinger Tagen vom 19. bis 21. Oktober 2012 startet die Hochschule für Kirchenmusik ein neues Veranstaltungsformat, dass die Hochschule und die Schulmusiker/-innen, Kirchenmusiker/-innen, Chorleiter/-innen, Musikschullehrkräfte und Erzieher-/Erzieherinnen aus der Region zusammenbringen möchte.

Der Kongress wird aktuelle Themen und Fragen aus dem Bereich der pädagogischen, chormethodischen und stimmerzieherischen Arbeit im Kinder- und Jugendchorbereich aufwerfen. Aspekte der Chorarbeit für gleiche Stimmen in Kirchen, Schulen und außerschulischen Einrichtungen werden durch Workshops, Wortbeiträge und Best-practice-Beispiele beleuchtet und vertieft.

Zwei Begegnungskonzerte mit national renommierten Jugendchören (Christophoruskantorei Altensteig, Ltg. Michael Nonnenmann / Mädchenchor LaFilia des Landesmusikgymnasiums Rheinland-Pfalz, Ltg. Martin Ramroth / Mädchenkantorei des Rottenburger Doms, Ltg. Frank Leenen) sowie mit Kinderchören aus der Region werden das Programm in Tübingen abrunden.

Weitere Informationen, sowie die Anmeldung unter: www.tuebinger-tage.de


Bachelorstudium Chordirigieren an der Musikhochschule Stuttgart

Johannes Pfeffer, 21.09.2012, Aus der Geschäftsstelle, Fortbildungen, Kommentare geschlossen

Die Musikhochschule Stuttgart bietet einen eigenständigen Bachelorstudiengang Chordirigieren an. Der Studiengang begegnet dem erstarkenden Anspruch nach professionellen Chorleitern im Profi- sowie Laienchorbereich. Neben der praktischen Ausbildung in Chordirigieren, Gesang und Klavier werden Musikanalyse und Instrumentation unterrichtet.

Weitere Informationen bietet die Musikhochschule Stuttgart auf ihren Internetseiten.


Chorwoche Gospelgesang für Chorleiter/innen und Sänger/innen im September

Johannes Pfeffer, 20.09.2012, Aus der Geschäftsstelle, Fortbildungen, Jugendchöre, Junge Chöre, Kommentare geschlossen

Gospels gehören zum Repertoire fast aller Chöre, sei es in Schulen, Kirchen oder Vereinen. Sie liegen in großer Zahl vor und werden in vielerlei Bearbeitungen und Besetzungen angeboten. Im Rahmen dieser Chorwoche wollen wir das originäre Gefühl für diese Musik vermitteln und sie nicht nur als schwarze Musik kopieren. Durch das Erarbeiten vieler Beispiele werden dabei die Teilnehmer/innen in die Welt der Gospels eingeführt und lernen das elementare Feeling an sich selbst kennen. Zum Gospelgesang gehört auch eine eigene Art der gemeinsamen Stimmbildung.
Angesprochen für diesen Kurs sind alle Sänger/innen, die Freude am Gospelgesang haben und sich darin weiterbilden wollen, und Chorleiter/innen. Eine Vorbildung im Gospelsingen ist nützlich, aber nicht Voraussetzung für die Teilnahme.
Leitung: Angelika Rehaag, Krefeld, geb. 1960, Studium Kirchenmusik, gründete und leitet seit 1993 sechs Gospelchöre. Sie initiierte das Krefelder Gospel Musik Festival und ist Mitbegründerin der gospel academy Krefeld.
Beginn: Montag, 2. 9., 13.00 Uhr (mit dem Mittagessen)
Ende: Samstag, 7. 9. nach dem Frühstück
Kurs 190,- €
Unterkunft und Verpflegung (Preise pro Person):
Doppelzimmer 215,- € / 275,- € (ohne/mit DuWC)
Einzelzimmer 240,- € / 300,- € (ohne/mit DuWC)

Veranstalter: Volkshochschulheim Inzigkofen in Zusammenarbeit mit dem Schwäbischen Chorverband, der Chorleiter/innen des Verbands einen Zuschuss gewährt.

Anmeldungen :
Volkshochschulheim Inzigkofen
Parkweg 3
72514 Inzigkofen
www.vhs-heim.de
Telefon 07571/73 98 0
Fax 07571/73 98 33
info@vhs-heim.de


© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich