Schwaben – life

Zu dem Konzert des Männergesangverein Liederkranz Schanbach konnte der Vorsitzende Bernd Wiedmann trotz des Wintereinbruchs auf ein „volles Haus“ blicken als er die Gäste in der Schurwaldhalle begrüßte. Männerchor mit Band war für das Konzert angekündigt, und die Band eröffnete das Konzert mit der Landeshymne Württembergs „Preisend mit viel schönen Reden“. Diese wurde vom Chor unter Leitung von Isolde Holzmann ausdrucksvoll fortgesetzt. Die schwäbischen Lieder, die den ersten Teil des Konzertes prägten, begannen mit „Wo a kleins Hüttle steht“. Als eine besondere Einlage des Konzertes wurden von Mitgliedern des Chors Geschichten und Anekdoten der einzelnen Ortsteile von Aichwald vorgetragen. Die Vorzüge der „Schwobamädle“ wurden vom Chor besungen. Abgerundet wurde dies mit dem „Schwobamädles Blues“ mit Hans Hallwachs und Lars Krickl an Klavier und Jürgen Belthle am E-Bass. Beim Oberland Märschle zeigten die Musiker, Salome Clauss, Josef Steuer, Daniel Geiger sowie Thomas Schütt und Stephan Sobek  ihr Können. Sie bewältigten die verschiedenen Tempi mit Bravour. Zum Abschluss des ersten Teils ließ der Chor die Besucher „Auf de schwäbische Eisebahne“ mitfahren. Der zweite Teil des Konzertes begann mit den Stimmbandschonern, dem neuen Chor des Liederkranz Schanbach. Als der Vorhang aufging, präsentierten sich die Sänger in ungewohnter Chorformation. Nicht nur für „Always look on the bright side of life“ hatte die Chorleiterin Holzmann mit den Stimmbandschonern eine Performance einstudiert. Michael Jackson’s „Speechless“, eine Ballade, wurde mit der Sopranistin Holzmann gefühlvoll intoniert. Den Abschluss des Konzertes und gleichzeitig ein Höhepunkt des Abends bildete der Männerchor des Liederkranz Schanbach. Zusammen mit den Musikern hatte der Chor das Udo-Jürgens-Medley einstudiert. „Immer wieder geht die Sonne auf“ führte in das Medley ein. Die Hymne an die Zukunft „Ihr von morgen“ wurde mit dem überzeugenden Genre, unterstützt durch die Band, vorgetragen. Als drittes Lied in diesem harmonisch zusammengestellten Gesamtwerk war „Der Rest deines Lebens“ der krönende Abschluss einer außergewöhnlichen Leistung der Sänger und Musiker. Die Zuhörer und Besucher dankten mit einem nicht endend wollenden Applaus. Mit dem Bajazzo konnte der Liederkranz Schanbach einen passenden Schlusspunkt als Zugabe setzen.

Bericht: Bernd Wiedmann

Labudde-Neumann, 12. Nov 2012, Singen und Stimme, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentare geschlossen.

© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich