10 Jahre – 10 Projekte

Die Tuninger Stimmen oder…… “adlig Fräulein Kunigund“………..

Einen faszinierenden Bogen vom Volkslied bis zum aktuellen Song aus den Charts spannten die Tuninger Stimmen unter dem Titel „Melodien von vorgestern, gestern und heute“ beim Konzert am 08.12.2012 in der Tuninger Festhalle.

Da die Gemeinde seit ca. 20 Jahren keinen Gesangverein mehr besitzt, gründeten einige sangeshungrige Leute unter dem damaligen Bürgermeister Walter Klumpp und Chorleiter Achim Robold im Jahre 2002 diesen Projektchor, der seither jährlich nach den großen Ferien neu startet um nach 3 Monaten ein aufführungsreifes Programm zu präsentieren.

Auch dieses Jahr, zu ihrem 10jährigen Bestehen, boten die 11 Männer und 30 Frauen wieder Bemerkenswertes, das die Zuhörer (und –schauer) vom ersten Moment an in  ihren Bann zog.  Chorleiter Marcel Dreiling, seines Zeichens Musikdirektor des Schwäbischen Chorverbandes, hatte es vorzüglich verstanden durch viele, auf die Sängerschar zugeschnittene eigene Arrangements, den Chor zu großen Leistungen zu führen. Welch besonderes, inhaltliches aber auch gestalterisches  Potential gerade in Volksweisen steckt, bewies er z.B. mit der Interpretation vom  adligen Fräulein Kunigund’ aus „Als wir jüngst in Regensburg waren“.

Von Moderator Gerhard Rometsch launig und unterhaltsam in die Thematik der dargebotenen Titel eingeführt, erfuhr man, was gerade unsere Volkslieddichter mit ihren Texten einst für heiße Eisen anpackten und in Ihren Liedern versteckten.

Ein tolles Erlebnis: Der süddeutsche Volksliedklassiker schlechthin „Auf der Schwäb’scha Eisabahna“,  ratterte und fauchte mit seinem Geißbock von Stuttgart 21 über Ulm bis Durlesbach und bekam vom polternden Bäuerle Marcel Dreiling (herrlich persifliert in Pudelmütze und Bauernkittel) noch großartige Glanzlichter aufgesetzt.

Auch bei den darauf folgenden Evergreens, den Ohrwürmern von gestern, folgten die Akteure ihrem  Dirigenten auf interessanten, abwechslungsreichen Wegen: „You’ve got a friend“ wurde zuerst ganz zart und innig gesummt. Der Moderator trug dazu eine zur Melodie passende freie Übersetzung vor. Danach konnte man, zur großen Freude des Publikums, den ganze Titel  genießen. In rascher Folge erklangen  sodann Songs wie „Bridge over troubled water“ (Soli: Miriam Holtmann und Gregor Daniel), der Sehnsuchtshit aus „König der Löwen“ „Can you feel the love tonight“ und „Moon River“.

Bemerkenswert: Die Freude der SängerInnen am gemeinsamen Singen und der sprühende Funke, der gleich zu Anfang von Dirigent auf Chor und von Chor auf die Zuhörer übersprang, war ganz besonders bei dem äußerst rhythmischen „Scat Calypso“ zu spüren und hielt bis zum Konzertende an.

Drei ganz aktuelle Hits, die neuesten aus den Charts, bildeten die Plattform für besonders mutige Tuninger Solisten.  Erstaunlich wie viele Talente in diesem Projektchor schlummern. Der Chor bildete den Background zu „Rolling in the Deep“ und Christiane Schneckenburger, Elke Hauser, Carmen Wipf nebst Miriam Holtmann traten selbstbewusst als Solisten in den Vordergrund.

Chris de Burgh’s Titel „Spaceman“ war Solist Gregor Daniel wie auf den Leib geschneidert und bei dem Duffy -Hit „Mercy“  rissen die Solistinnen Petra Bell und Seline Yavus ihr Publikum zu Begeisterungsstürmen hin. Letztere, eine junge, begabte Schülerin des Droste-Hülshoff-Gymnasiums Rottweil, war übrigens das einzige Fremdgewächs unter den Sängern, die souverän unterstütz wurden von Pianist Huba Santa.

Als Abschluss erklang, wie es in der Baargemeinde nun schon zur Tradition gehört, die aus der Feder von Gerhard Rometsch stammende Liebeserklärung an seine Heimatgemeinde,  „Das Tuninger Lied“.     MH

Bildquellennachweis: ktu – Media / Volker Kübler

 

 

Hahnel, 17. Dez 2012, Chorverband Schwarzwald-Baar-Heuberg, gemischte Chöre, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentare geschlossen.

© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich