„Vielleicht können wir ihn für 80 Jahre Singen im Chor ehren – Sagen Sie ihm, er solle solange durchhalten und singen…“

Das waren die Worte, die Herr Wolfgang Oberndorfer Robert Sprich in seinem Gratulationsschreiben an den Sängerbund Neckartailfingen ausrichten ließ. Dorothea Labudde-Neumann (Repräsentantin des Chorverband Karl Pfaff) durfte diese außergewöhnliche Ehrung vornehmen. Ihre Jubilarsrede begann sie mit einem Gedicht – welches Singen als zweite Sprache des Menschen bezeichnete, die dem Menschen die Möglichkeit verleiht „Brücken zwischen den Menschen“ zu erbauen. Dies konnte Sprich bestätigen. Er sang bereits in der Jugend – ist nun ein würdiger Herr Anfang neunzig und rüstig und bei jeder Probe vor Ort. Noten könne er immer noch nicht – aber man kann ja auch auswendig singen – und das bewieß er gleich am selben Abend, als er bei den Adventsliedern nur dem Dirigat aufrecht stehend folgte. Dass der ganze Verein bei dieser bescheidenen und sehr charismatischen Persönlichkeit, ihm lang anhaltende standing ovations gab, war der Ausdruck höchster Anerkennung. Wolfgang Oberndorfers Wunsch möge in Erfüllung gehen, denn diese Sänger wie Sprich sind Leitbild und Vorbild für einige Generationen in Neckartailfingen.

Labudde-Neumann, 18. Dez 2012, Chorverband Karl-Pfaff, gemischte Chöre, Männerchöre, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentare geschlossen.

© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich