Aktuelles Editorial SINGEN, Ausgabe 02-2013

Liebe Sängerinnen und Sänger,

wer rastet, rostet. Dieses Sprichwort ist schon im Altertum aus der Erfahrung gewachsen, dass nicht benutzte Geräte wie Messer und Sicheln Rost ansetzen, nicht mehr schneiden und damit nicht mehr gebrauchsfähig sind.

Ähnlich verhält es sich mit unserem Chorgesang. Wenn er auf der Stelle tritt, sich keine Herausforderungen sucht, immer das gleiche Repertoire ableiert, wen wundert es, wenn er stumpf und unattraktiv wird. An unsere Auftritte werden fast professionelle Gütekriterien angelegt, wir bleiben aber doch Liebhaber aus dem Laienstand.

Und was hilft gegen Stagnation und Rost? Um im Bild zu bleiben: immer wieder aufpolieren. Aufpolieren heißt Fortbildung. Vom Arbeitsplatz kennt es jede und jeder. Niemand arbeitet mehr wie vor 25 Jahren. Undenkbar am Arbeitsplatz: das haben wir schon 30 Jahre so gemacht und machen deshalb so weiter. Jeder will auch am Neuesten teilhaben. Nur, wie erwirbt man sich Neues? Indem man sich informiert, hingeht und sich umschaut. Da geht es zu wie auf einer Messe. Man will und kann gar nicht alles haben, aber ein Stück vom Fortschritt will man schon erringen und zwar aktiv.

Der Schwäbische Chorverband tut alles ihm Mögliche, um seinen Mitgliedsvereinen die Teilnahme am Fortschritt zu sichern, indem er Fortbildungen anbietet. Um Sie zu erreichen, ist er soeben einen neuen Weg gegangen. Neben den monatlichen Terminankündigungen in SINGEN und neben einer Auflistung der Fortbildungsangebote in Plakatform will er Ihnen Fortbildung „schmackhaft“ machen. „Es ist angerichtet“ lautet der Titel einer Fortbildungsbroschüre in Kalenderform. Er vereint Seminare und Spezialitäten aus dem SCV. Schauen Sie hinein, um zu erfahren, was Chorleiterinnen und Chorleiter kochen. Hoffentlich fällt Ihnen beim Stöbern in Kochrezepten (alle geprüft und für ausgezeichnet befunden) auch ein zeitnahes Fortbildungsangebot ins Auge.

Dieser Kalender ist mittlerweile jedem Verein mit einem kostenlosen Exemplar zugegangen. Weitere Exemplare können beim SINGEN-Verlag nachbestellt werden (5 € inkl. Versand je Exemplar).

Ich schreibe hier nur noch „Guten Appetit!“

Ihr
Eckhart Seifert

Wolfgang Layer, 31. Jan 2013, Editorial, Singen und Stimme, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentare geschlossen.

© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich