Jubiläumskonzert Liederkranz Pfullingen

26./27. Januar 2013

Den Abschluss seines 175. Jubiläums feierte der Liederkranz Pfullingen
mit seinem Neujahrskonzert unter der Gesamtleitung von Mario Kay Ocker
in den Pfullinger Hallen. Zwei Vorstellungen vor ausverkauftem Haus
genügten nicht, um allen Interessierten Einlass zu gewähren. Deshalb
wurde zusätzlich eine offene Generalprobe angeboten.

Auf dem Programm standen die „Carmina Burana“ von Carl Orff und die
Sinfonie Nr.2 in D-Dur op. 36 von Ludwig van Beethoven. Unter der
Leitung von Mario Kay Ocker spielte das Orchester arcademia sinfonica
diese Sinfonie, die Beethoven zu Beginn seiner Ertaubung komponierte.
Dazu schrieb er damals an seinen Freund Wegler: Ich will dem Schicksal
in den Rachen greifen, ganz niederbeugen soll es mich gewiss nicht.
Mitreißend interpretiert, wies diese Sinfonie schon auf den zweiten Teil
des Konzerts hin: Fortunas Schicksalsrad dreht sich ständig! Eugen
Hilbertz gab eine kleine Einführung in die „Carmina Burana“, illustriert
mit Bildern, die über die Jugendstil-Fresken an den Wänden der Halle
projiziert wurden und auf diese Weise das Publikum auch optisch in die
Atmosphäre der Lieder aus Benediktbeuren führte. Alle Chöre des
Liederkranz, unterstützt von zusätzlichen Chorsängern und
Chorsängerinnen und einem kleinen Projektkinderchor, betraten nach der
Pause die Bühne. Fast 140 Stimmen warteten auf ihren Einsatz: O
Fortuna…! Mario Kay Ocker hielt die Sänger und Sängerinnen eine Stunde
lang fest in seinem Bann. Weiblichkeit, Männlichkeit, Kindlichkeit,
Kummer und Erfüllung – das ganze Spektrum menschlichen Lebens vermochte
er ihren Stimmen zu entlocken. Vom Orchester begleitet sangen sie mit
Hingabe und Temperament die Lieder von Liebe, Lust und Leidenschaft, von
Verzweiflung, vom Wankelmut des Schicksals und von deftigen
Trinkgelagen…kurz: vom prallen Leben. Die Solisten Susanne Meyer
(Sopran), Johannes Mooser (Bariton) und Huber Mayer (Tenor) bezauberten
das Publikum mit ihrer Leistung. Lang anhaltender Applaus und standing
ovations waren der Dank für alle Mitwirkenden.(Monika Heller)

Schlagwörter:

Mara Sander, 31. Jan 2013, Chorverband Ludwig Uhland, gemischte Chöre, Singen und Stimme, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentare geschlossen.

© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich